1. Home
  2. Tests

Flohmittel für Katzen und Hunde im Test: So schneiden sie ab

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2012 | Kategorie: Freizeit und Technik | 14.10.2011

Flohmittel Hund, Katzenflohmittel
Foto: Kanchana Lamaipairoa/Shutterstock ;Kokorina Mariia/Shutterstock

Wenn Hund oder Katze Flöhe haben, muss der Halter helfen. Wir haben 82 Flohmittel überprüft. Viele wirksame Mittel enthalten Nervengifte. Sanfte Alternativen sind zwar weniger effizient – aber einen Versuch wert.

Tierhalter kennen meist die Symptome von Flohstichen: Der Hund kratzt sich häufiger, oft haben die Tiere verkrustete Haut- oder Kratzstellen. Die Katze verkrümelt sich, einige bekommen überpflegte Hautstellen, dort sind die Haare vom vielen Lecken abgebrochen. Manchmal verliert die Katze an Gewicht. Häufig finden sich vor allem im hinteren Rückenbereich kleine schwarze Krümel, der Flohkot. Er bildet auf einem feuchten Tuch rote Schlieren.

Flohmittel für Katzen und Hunde im Test

Wir haben uns 82 Hunde- und Katzenflohmittel vom Tierarzt, aus der Apotheke, dem Gartenmarkt oder aus Tierbedarfshops angeschaut und die Wirkstoffe beurteilen lassen. Der Test zeigt: 29 Flohmittel im Test fallen mit "mangelhaft" durch, viele schneiden außerdem mittelmäßig ab.

Die Tierarzneimittel wirken überwiegend mit synthetischen Nervengiften wie Carbamaten, Phosphorsäureestern oder Pyrethroiden. Diese Mittel können aber auch das Nervensystem des Menschen beeinträchtigen. Daher haben wir hier – trotz belegter Wirksamkeit – Minuspunkte für Mittel vergeben, die eine direkte Anwendung auf der Haut des Tieres (Spot-on-Produkte), über Halsbänder oder Tabletten vorsehen.

Kritik an Inhaltsstoffen mancher Flohmittel 

Umgebungssprays und -behandlungsmittel, Fogger/Vernebler, Körpersprays und Puder mit den synthetischen Nervengiften erhalten auch Minuspunkte. Da bei der Anwendung etwas eingeatmet werden kann, können solche Mittel leicht gesundheitliche Probleme verursachen. Zudem belasten Shampoos mit dem Carbamat Propoxur die Haushaltsabwässer.

Produkte mit Naturpyrethrum werten wir mit weniger Noten ab; es verseucht nicht dauerhaft Räume und Hundekorb, da es durch UV-Licht zerfällt. Mit mehr Minuspunkten quittierten wir allerdings die Kombination mit Piperonylbutoxid, das den Abbau des Pyrethrums verhindert.

Insektenwachstumshemmer verhindern, dass aus den abgelegten Eiern und Larven ein fertiger Floh wird und die Flohplage erneut beginnt. Die akute Giftigkeit der Insektenwachstumshemmer war in Tierversuchen im Vergleich zu den Carbamaten oder Phosphorsäureestern geringer – wir vergeben aber auch für diese Mittel Minuspunkte.

Flohmittel mit ätherischen Ölen 

Für Ethylbutylacetaminopropionat sowie für viele alternative Mittel mit ätherischen Ölen wie Margosaextrakt oder Alkansäuren konnten uns die Anbieter keine handfesten Belege für eine effiziente Beseitigung von Flöhen vorlegen, die an das heranreicht, was Tierarzneimittel gegen Flöhe leisten müssen. Die Mittel wirken – wenn überhaupt – sanfter, das heißt nicht zu 100 Prozent und auch nicht dauerhaft. Für die teilweise belegte Wirkung gibt es ebenfalls Minuspunkte.

Nur für eines der geraniolhaltigen Produkte erhielten wir eine Studie, die eine teilweise Wirkung belegte. Keine Belege für eine Wirkung des Duftstoffes Geraniol erhielten wir dagegen für Mittel, die wie ein Spot-on-Mittel aufzutragen sind oder für ein Halsband mit dem ätherischen Öl.

Weiterlesen auf oekotest.de:


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Fast 90 Mittel gegen Flöhe haben wir eingekauft - in Gartenmärkten, Tierhandlungen, der Apotheke und beim Tierarzt. Erstaunlich, wie breit das Angebot ist, um den "Lästling", so die offizielle Einordnung, wieder loszuwerden. Für den Test wanderten Halsbänder, Puder, Shampoos, Spot-on-Produkte wie auch Tabletten in unseren Einkaufskorb. Auch Sprays und Vernebler, die nicht am Tier, sondern in der Wohnung wirken sollen, haben wir in unseren großen Test aufgenommen. Dabei unterscheiden wir in eine Gruppe mit Tierarzneimitteln und eine mit Biozidprodukten.

Problematische Inhaltsstoffe

In vielen Tierarzneien und Biozidprodukten werden Nervengifte wie Carbamate, Phosphorsäureester oder Pyrethroide eingesetzt, die einen Nebeneffekt auf den Menschen haben können. Andere Stoffe wie die Insektenwachstumshemmer wirken spezifischer auf Insekten und zeigten zumindest eine geringere akute Giftigkeit im Tierstudien.

Die Wirkung

Für Tierarzneimittel und Biozidprodukte mit Pyrethroiden und Naturpyrethrum ist die Wirksamkeit gegen Insekten wie Flöhe belegt. Für Biozidprodukte mit alternativen Wirkstoffen haben wir die Anbieter um Vorlage von Studien gebeten.

Die Bewertung

Bei den Tierarzneimitteln und Biozidprodukten für die Umgebung werten wir die synthetischen Nervengifte streng ab und monieren ihren Einsatz besonders in Mitteln wie Sprays, Verneblern oder Pudern, da sie beim Einsatz am Tier oder in seiner Umgebung versehentlich eingeatmet werden können. Bei Flohmitteln mit ätherischen Ölen, Neem und Co. vergaben wir Minuspunkte für die entweder nur teilweise belegte Wirksamkeit oder wenn der Nachweis völlig fehlte. Ein Produkt, das als vorbeugend gegen Flöhe und zur Bekämpfung eines Flohbefalls angepriesen wird, sollte auch wirken, um hier gute Noten zu erhalten.

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2012
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2012

Jetzt gedrucktes Heft kaufen!

Jetzt Ausgabe als ePaper kaufen!

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.