Startseite
15 Kaffeekapseln im Test

Jahrbuch für 2015
vom 10.10.2014

15 Kaffeekapseln im Test

Die Müllmacher

Kaffeekapseln stehen für bequemen Genuss. Beim Kunden sind sie in. Out scheint dagegen bei Anbietern dieser Einwegverpackungen die Umwelt zu sein. Was unser Kaffeekapseltest noch verrät: Funktionieren die Kapseln in der Maschine? Stecken Schadstoffe im Kaffee? Und: Wurde er fair produziert?

1301 | 44

10.10.2014 | Laut dem Deutschen Kaffeeverband wuchs der Markt für Kaffeekapseln allein in Deutschland von 2011 auf 2012 um 16 Prozent und lag 2012 bei 10.000 Tonnen. Das sind zwei Milliarden Kapseln. Hintereinander gelegt ergeben die eine Strecke von 60.000 Kilometern. Zum Vergleich: Die Länge des Äquatorkreises beträgt rund 40.000 Kilometer. Das heißt: Nur wir deutschen Kaffeekapseltrinker produzieren einen Kapselgürtel, der eineinhalbmal um die Erde reicht. Wohin mit dem Müll?

Neben diesem Aspekt interessiert uns auch, ob Schadstoffe im Kaffee enthalten sind oder ob unfaire Anbaumethoden gegen die 13 Einwegkaffeekapseln im Test sprechen. Ein weiteres Thema der Prüfung: Funktionieren die Kapseln in den Maschinen störungsfrei und sind die zwei wiederbefüllbaren Kapseln im Test eine echte Alternative?

Das Testergebnis

Kaffeekapselproduktion und Transparenz:

Die Einwegkapseln bestehen meist aus mehreren Komponenten. Mit dabei: Polypropylen, Aluminium, Ethylen-Vinylalkohol-Copolymer, Polyester, Polyethylen, Silikon. Sollten die Kapseln nicht im Restmüll, sondern in der gelben Tonne landen, wird niemand die rund ein Gramm schwere Kapsel in ihre Komponenten zerlegen. Das Ende der Kapseln ist die "thermische Verwertung". Aber auch Kapseln, die überwiegend aus gut recycelbarem Aluminium bestehen, produzieren unnötig Müll. Denn nicht alle Verbraucher werfen Alukapseln in die Wertstofftonne. Grundsätzlich ist zu fragen, ob es sinnvoll ist, einen Wertstoff wie Aluminium in Kaffeekapseln einzusetzen, wenn Kaffee problemlos ohne Einzelportionskapseln aus Aluminium konsumiert werden kann. Deshalb werten wir Einwegkapseln ab. Auch solche, deren Anbieter uns Zertifikate mitschickten, die belegen, dass ihre Kapseln aus biologisch abbaubarem Kunststoff bestehen oder kompostierbar im Sinne der Norm EN 13432 sind. Denn BUND-Experte Dr. Rolf Buschmann meint dazu: "Kompostierbare Kapseln werden in den Kompostieranlagen als Störfaktor aussortiert und landen im Restmüll."

Fünf der 13 Einwegkaffeekapseln enthalten Kaffee, bei dessen Produktion die Hersteller bemüht sind, dass den Plantagenarbeitern der gesetzliche Mindestlohn gezahlt wird und bei der Produktion die ILO-Kernarbeitsnormen eingehalten werden. Es sind ausnahmslos Produkte, deren Kaffee ein Zertifikat nach den Kriterien von UTZ, Rainforest Alliance oder Fairtrade besitzt. Die Zertifizierungskriterien dieser Organisationen fordern die Einhaltung der Normen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) der UNO und die Zahlung eines Mindestlohns. Das Unternehmen Lavazza verwies auf seinen Unternehmenskodex als Nachweis dafür, die Zahlung von Mindestlohn und die Einhaltung der ILO-Kriterien während der Kaffeeproduktion zu garantieren. Doch das reicht uns als Nachweis nicht aus. Denn dies ist doch deutlich weniger als eine externe Kontrolle, die stichprobenartig von den Siegelorganisationen gefordert wird. Einen garantierten Mindestpreis für den Kaffee, der die Kaffeebauern von den Spekulationen an den Rohstoffb


Wir haben 15 Produkte für Sie getestet
Caffè Vergnano 1882 Èspresso Arabica
Casa Del Caffè Vergnano

Caffè Vergnano 1882 Èspresso Arabica

Senseo Capsules Espresso Supremo, UTZ
D.E. Master Blenders

Senseo Capsules Espresso Supremo, UTZ

Douwe Egberts D.E L'Or Espresso Forza
Douwe Egberts

Douwe Egberts D.E L'Or Espresso Forza

Espresso Ethical Coffee Company Inca Soave, Fairtrade
Ethical Coffee Company

Espresso Ethical Coffee Company Inca Soave, Fairtrade

Illy Iperespresso Medium Roasted
Illycaffè

Illy Iperespresso Medium Roasted

Lavazza A Modo Mio Espresso, Appassionatamente
Lavazza

Lavazza A Modo Mio Espresso, Appassionatamente

Tassimo Jacobs Espresso, Rainforest Alliance Certified
Mondelez

Tassimo Jacobs Espresso, Rainforest Alliance Certified

Gourmesso Messico Blend Forte
Nero Commerce UG

Gourmesso Messico Blend Forte

Nespresso Ristretto
Nestlé

Nespresso Ristretto

Nescafé Dolce Gusto Espresso
Nestlé

Nescafé Dolce Gusto Espresso

Coffeeduck für Nespresso, Plastik schwarz
Scanpart

Coffeeduck für Nespresso, Plastik schwarz

Cap' Mundo Artisan Espresso Copaiba Bio Organic
Single Origins

Cap' Mundo Artisan Espresso Copaiba Bio Organic

MyCoffeestar, nachfüllbare Kaffee-Kapseln, Edelstahl
Swiss Innovation Products

MyCoffeestar, nachfüllbare Kaffee-Kapseln, Edelstahl

Tchibo Cafissimo Espresso Brasil Beleza
Tchibo

Tchibo Cafissimo Espresso Brasil Beleza

Zuiano Flash
Zuiano

Zuiano Flash

15 Kaffeekapseln im Test
Jahrbuch für 2015 Seite 16
Jahrbuch für 2015 Seite 17
Jahrbuch für 2015 Seite 18
Jahrbuch für 2015 Seite 19
Jahrbuch für 2015 Seite 20
Jahrbuch für 2015 Seite 21

6 Seiten
Seite 16 - 21 im Jahrbuch für 2015
vom 10.10.2014
Abrufpreis: 1.00 €

Test bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
Jahrbuch für 2015

Online lesen?

Jahrbuch für 2015 für 7.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
Wir haben 13 Einwegkaffeekapseln eingekauft. Mit dabei sind sechs Systemkapseln - darunter auch ein Nespressoprodukt -, zu denen es spezielle Kapselmaschinen gibt. Und: Sieben Kapseln - darunter zwei Bio-Produkte -, deren Anbieter damit werben, dass ihre Kaffeekapseln in Nespressomaschinen funktionieren. Dazu kauften wir noch zwei wiederbefüllbare Kapseln, ebenfalls laut Hersteller kompatibel mit dem Maschinensystem des Marktführers Nespresso.

Die Inhaltsstoffe
Die Labore untersuchten das Kaffeepulver, das Kapselmaterial und den Kaffeeaufguss auf Schadstoffe. Mögliche Problemstoffe im Kaffeepulver: Acrylamid und Furan. Beide entstehen als unerwünschte Nebenprodukte während des Röstens. Das Schimmelpilzgift Ochratoxin A kann sich bilden, wenn die Kaffeebohnen falsch gelagert werden. Den Kaffeeaufguss analysierten Labormitarbeiter, um festzustellen, ob sich Weichmacher, Schwermetalle oder Aluminium während des Brühens aus dem Kapselmaterial gelöst hatten.

Kaffeekapselproduktion und Transparenz
Wir wollten von den Anbietern wissen, ob sie sich bemühen, einen fairen Kaffee zu verkaufen. Indikatoren dafür sind die Zahlung eines Mindestpreises für den Kaffee, von Mindestlöhnen für Plantagenarbeiter und die Einhaltung grundlegender internationaler Arbeitsnormen auf den Plantagen. Zu allen Antworten der Anbieter verlangten wir Nachweise, die die Richtigkeit der Angaben belegen.

Die Handhabung der Kapseln
Hersteller von Kaffeekapseln versprechen den bequemen Kaffeegenuss. Unbequem wird es, wenn die Kapsel nur unter Schwierigkeiten in die Maschine gelegt werden kann oder nach dem Brühvorgang stecken bleibt. Deshalb ließen wir die Handhabung der Kapseln überprüfen.

Die Bewertung
Die Handhabung der Kapseln ist wichtig. Aber Schadstofffreiheit ist noch wichtiger. Deshalb fließt das Testergebnis Inhaltsstoffe zu 60, das Testergebnis Handhabung zu 40 Prozent in das Gesamturteil ein. Doch um ein "gutes" oder gar "sehr gutes" Produkt anzubieten, muss die Kaffeekapsel auch beim Test Produktion und Transparenz überzeugen.

So haben wir getestet

Was steckt drin, welche bleibt stecken? Die Labore untersuchten 13 Einwegkapseln und deren Kaffee.

Online abrufbar
Jahrbuch für 2015

Bestellnr.: J1410
Gesamten Inhalt anzeigen