1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 90 Kinderspielzeuge im Test

90 Kinderspielzeuge im Test

Schöne Bescherung

ÖKO-TEST Dezember 2009 | Kategorie: Kinder und Familie | 27.11.2009

90 Kinderspielzeuge im Test

Nach den miesen Ergebnissen des Spielzeugtests aus dem vergangenen Jahr wollten wir es nun noch einmal wissen: Ist Besserung in Sicht? Nicht wirklich. Trotzdem können wir einige getestete Spielzeuge empfehlen.

Neuer Artikel vorhanden: 74 Kinderspielzeuge im Test

Schon im vergangenen Jahr konnten sich die Statistiker die Augen reiben: Finanzkrise allüberall, aber die Geschenkekäufer waren trotzdem großzügig in den Geschäften unterwegs. Die Unterschiede zum Vorjahr? Nicht der Rede wert. Vielleicht lag es daran, dass die Krise im Kopf auf das nächste Jahr geschoben wurde. Dieser Trick hilft 2009 nicht mehr. Dennoch zweifelt niemand daran, dass der Dezember bleibt, was er war: der umsatzstärkste Monat im Jahr. Allein beim Spielzeug erzielte der Einzelhandel 2008 knapp ein Fünftel des jährlichen Umsatzes im Dezember.

Gespart wird an vielen Ecken - aber Einsparungen an Geschenken für die Liebsten verkneifen sich die meisten dann doch. Dafür macht Schenken zu viel Freude. Das bestätigen uns sogar wissenschaftliche Studien: Geld macht zwar glücklich. Aber es macht umso glücklicher, je mehr man davon wieder hergibt.

Viele Menschen möchten gerade an Weihnachten nicht nur die Menschen beschenken, die ihnen besonders nahe stehen, sondern auch jenen helfen, die sich Geschenke nicht leisten können. Anlaufstellen, bei denen man Spielsachen abgeben kann, gibt es mittlerweile genug.

Wer Kinder im Ausland mit einem Überraschungspaket beschenken möchte, der ist Anfang Dezember allerdings schon zu spät dran. Die Sozialkaufhäuser (www.sozialkaufhaus.com) und Tafeln vor Ort (www.tafel.de) freuen sich aber auch im Dezember noch über gut erhaltene Spenden. Auch die örtlichen Niederlassungen von Hilfsorganisationen wie Caritas, Rotes Kreuz, Diakonisches Werk oder die Kirchengemeinden kennen bedürftige Familien, die sich selbst Geschenke kaum leisten können. Das Diakonische Werk Teltow-Fläming etwa unterhält einige kleine Werkstätten, in denen gebrauchte Gegenstände wieder aufgearbeitet werden, vor allem Fahrräder für Kinder und Erwachsene. Hier werden auch direkt junge Familien mit wirtschaftlichen Problemen unterstützt, die sich über Roller, Dreiräder, Baby- und Kleinkindbekleidung, Kindermöbel und dicke Wintersachen freuen (www.dw-tf.de).

Wenn es um Kinder geht, ist das Beste gerade gut genug. Wir stellen jedes Jahr schöne Weihnachtsgeschenke und solche, die man besser nicht unter den Baum legen sollte, vor. In diesem Jahr waren die ÖKO-TEST-Einkäufer unterwegs und haben Eisenbahnen, Spiel-Handys und anderes Klangspielzeug, Puppenbuggys, Handpuppen, Kunststofffiguren und Schaukeltiere eingekauft. Für kleine Fußballfans haben wir die Trikots der Bundesligavereine in die Labore geschickt und für Fans von Prinzessin Lillifee, Sponge Bob, Barbie & Co Bettwäsche mit ihren Lieblingsfiguren. Wir wollten wissen, wie es um den Schadstoffgehalt der 72 Produkte steht und ob die Spielsachen ausreichend sicher sind. Um die Auswahl an empfehlenswertem Spielzeug zu erhöhen, haben wir außerdem die Produkte, die im Test Dezember 2008 in Ordnung waren, noch einmal aufgelistet. Zuvor wurde natürlich geprüft, ob sie noch unverändert im Handel sind.

Das Testergebnis

Auch in diesem Jahr ist es eine echte Herausforderung, zwischen all den schadstoffbelasteten Spielsachen das Richtige zu finden. Die Zahl der Produkte, die im roten Bereich landen, ist wieder ähnlich hoch wie im vergangenen Jahr. Immerhin waren nicht mehr ganz so viele Spielsachen extrem hoch belastet und nicht verkehrsfähig. Ein echter Lichtblick sind die Eisenbahnen. Bei den meisten anderen Spielzeuggruppen gibt es aber zumindest einzelne empfehlenswerte Vertreter. Einem kleinen Fußballfan, der für Bayern München, die Eintracht Frankfurt oder einen anderen der insgesamt elf Bundesligavereine schwärmt, deren knallbunt bedruckte, bestickte und beflockte Trikots wir mit "ungenügend" bewerten mussten, ist damit freilich nicht geholfen.

Reglementierte Phthalate, üble Flammschutzmittel und Anilin: eher was für den Müll als für den Weihnachtsbaum

Wahre Schadstoffcocktails fanden sich in den Kunststofffiguren. Sie bestehen fast alle aus PVC/PVDC/chlorierten Kunststoffen, hinzu kommt eine breite Palette chemischer Helfer, die für Elastizität, Flammschutz oder Lichtbeständigkeit sorgen - und dafür, dass alle Figuren schlichtweg in die Tonne und nicht in Kinderhände gehören. Die Ergebnisse zeigen, dass die Hersteller häufig auf alternative Weichmacher ausweichen, von denen man meint, dass sie unbedenklich sind. Leider sind sie noch nicht hinreichend erforscht. Wir werten deshalb auch die alternativen Substanzen um eine Note ab. Strenger sind wir bei hormonell wirksamen zinnorganischen Verbindungen und krebserzeugenden polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), die in den meisten Figuren stecken. Die Mystische Action Figur von Kik enthält darüber hinaus noch ein Flammschutzmittel, das seit 2008 in Elektrogeräten verboten ist. In drei Kunststofffiguren stecken Phthalate, die in Babyartikeln und Kinderspielzeug untersagt sind, beim "Frankenstein" wird sogar der Grenzwert überschritten.

Von 18 Bundesliga-Vereinstrikots steigen elf ab, da sie mit schlechtem Material angetreten sind

Bei den Fußballtrikots sind es die Sponsorenaufdrucke aus Kunststoff oder weitere Kunststoffapplikationen, die im Wesentlichen für die Schadstoffbelastung und die ungenügende Bewertung von elf der 18 Vereinstrikots verantwortlich sind. Die PVC-Aufdrucke von Eintracht Frankfurt, 1. FSV Mainz 05 und VfL Bochum enthielten Phthalatweichmacher, die in Babyartikeln und Kinderspielzeug reglementiert sind. Außerdem wurden in den Aufdrucken häufig zinnorganische und phosphororganische Verbindungen nachgewiesen, im Falle von Hannover 96 auch Triclosan. Diese antimikrobiell wirksame Substanz kann Allergien auslösen und fördert die Antibiotikaresistenz. Die Polyestermaterialien der Trikots sind - ohne Aufdrucke betrachtet - "gut" bis "befriedigend". Sie enthielten häufig giftiges Antimon, das Haut und Schleimhäute reizen kann und die Umwelt belastet. Letzteres gilt auch für die optischen Aufheller, die in allen Produkten enthalten waren.

Nicht ganz so eiskalt erwischt es Fans, die gerne in knallbunter Bettwäsche mit lächelnden Barbies, Hello-Kittys oder Lillifee-Rehen abtauchen. Bis auf einen Ausreißer, die Playmobil Piraten Bettwäsche, bei der Formaldehyd nachgewiesen wurde, sind hier vor allem optische Aufheller und halogenorganische Verbindungen ein Problem.

In drei Handpuppen wurde der krebsverdächtige Farbstoffbaustein Anilin nachgewiesen. Im Gegensatz zu anderen aromatischen Aminen dürfen Farbstoffe, die Anilin enthalten oder abspalten können, allerdings noch zum Färben von Textilien eingesetzt werden. Besonders hoch war die Konzentration in der Toys Pure Handpuppe Kasper.

Babyhandys sind schon per se ein fragwürdiges Spielzeug - und außerdem viel zu laut

Beim Klangspielzeug für Kleinkinder ist das Material in Ordnung. Aber aus den Lautsprechern der drei Babyhandys klingelt, piept und scheppert es viel zu laut. Am Hörer selbst werden die Grenzwerte der Spielzeugnorm eingehalten. Dreht das Baby sein Spielhandy aber einmal herum und sein Öhrchen landet am Lautsprecher an der Rückseite, werden die erlaubten 90 Dezibel weit überschritten. Die Handys fallen deshalb mit "ungenügend" durch den Praxistest. Die drei anderen Klangspielzeuge im Test, die für ältere Kinder ab neun, zwölf und 18 Monaten empfohlen werden, sind so konstruiert, dass man nicht in Kopfnähe damit spielt, sondern eher im Sitzen oder Liegen. Hier sind die kleinen Ohren wenigstens weit genug von den Lautsprechern entfernt.

In Anlehnung an die Spielzeugnorm wurde geprüft, inwieweit die Spielsachen Sicherheits- und Deklarationsmängel aufweisen. Bei einigen Produkten waren verschluckbare Kleinteile enthalten, bei anderen - etwa dem Rock me Baby Schaukeltier Duck für Kleinkinder - lösten sich Haare und textile Teile, die ebenfalls verschluckt werden können, auch wenn die Spielzeugnorm diese ausnimmt. Bei Spielsachen, mit denen Kinder unter drei Jahren unserer Einschätzung nach spielen, wird hier streng abgewertet. Kinderbuggys etwa werden in der Praxis häufig Kleinkindern in die Hand gegeben, teilweise sogar als Laufhilfe bei den ersten Schritten. ÖKO-TEST hält in solchen Fällen ebenso wie bei den einfach gestalteten Kunststofffiguren und Eisenbahnen einen Warnhinweis "nicht geeignet für Kinder unter drei Jahren" für unangemessen. Wir kritisieren deshalb die verschluckbaren Kleinteile am Baby Born Boy Puppenwagen, die Strangulierungsgefahr durch ein zu langes Anschnallband am Buggy von Knorr ebenso wie abreißbare Teile der weichen Kunststofffiguren.

Die Handspielpuppen setzen hingegen unserer Meinung nach Fähigkeiten von mindestens dreijährigen Kindern voraus, sodass wir die nachgewiesenen Sicherheitsmängel hier nicht abwerten. Wir nennen sie aber, denn es gibt sicher Eltern, die auch einem Kleinkind eine solche Puppe in die Hand geben. Hier gibt es allerdings Minuspunkte, wenn der erforderliche Warnhinweis fehlte, was leider mehrfach der Fall war.

So reagierten die Hersteller

Durch die Trikothersteller erfuhren wir, dass die Trikots nur teilweise mit Sponsorenaufdrucken an die Vereine geliefert werden. In einigen Fällen werden diese erst im Auftrag der Vereine durch externe Dienstleister beflockt. Der 1. FSV Mainz will künftig zusammen mit dem Dienstleister durch Tests bei unabhängigen Instituten die Unbedenklichkeit des Trikotaufdrucks garantieren. Jako hat nicht nur die Auslieferung des getesteten Kindertrikots der Eintracht Frankfurt gestoppt, sondern auch den Verkauf der Ausweich- und Auswärtstrikots in den Kindergrößen XS, XXS und 98. In den Kindergrößen will der Hersteller kurzfristig für ein Ersatzprodukt sorgen, welches für Kleinkinder unbedenklich ist. Er ergänzte, dass er in diesem Zuge auch die übrigen Trikots umstellen wolle. Die Eintracht Frankfurt geht davon aus, dass die neuen Kinder-Heimtrikots Ende November lieferbar sind und dann die Umtauschaktion begonnen werden kann.

Die Firma Do You Football erläuterte, dass der Einsatz von optischen Aufhellern nicht vermieden werden konnte, um den "Kundenwunsch nach einem brillanten Weiß umzusetzen". Sie würde aber künftig versuchen, auf diese zu verzichten.

Mehrere Spielzeuganbieter wiesen darauf hin, dass ihr Spielzeug den Warnhinweis "nicht geeignet unter drei Jahren" trage und dass deshalb die festgestellten Sicherheitsmängel nicht relevant seien. ÖKO-TEST ist jedoch bei den Puppenbuggys, den Eisenbahnen und den einfachen Kunststofffiguren im Test der Meinung, dass dies nicht der Praxis entspricht und der Warnhinweis daher lediglich zur "Absicherung" der Hersteller dient.

Die Ladenkette Pappnase & Co., bei der wir die Fingerpuppen "Drache orange" und "Frankenstein" kauften, hat die Untersuchungsergebnisse "mit großem Bedauern" zur Kenntnis genommen und will die Produkte ab sofort nicht mehr verkaufen. Der beauftragte TÜV habe im "Drachen orange" die Testergebnisse von ÖKO-TEST bestätigt.

Die Bullyland AG, Anbieter der "ungenügenden" Phoenix-Kunststofffigur, "ist der Auffassung, dass sich die hohen Aufwendungen in das Qualitätsmanagement und der Qualitätssicherung lohnen und die Produkte deshalb vorbildlich und einwandfrei sind. Auch erfüllen alle Artikel die Spielzeugnorm DIN EN 71 und sind von einer unabhängigen Institution (TÜV) geprüft und freigegeben."

Wunschzettelprobleme

Statussymbol

Gameboy, Merchandising-Produkte, Markenturnschuhe - viele Wünsche entstehen, weil sie den Freunden der Kinder schon erfüllt wurden. Auch wenn es schwerfällt: Solche Wünsche sollte man ernst nehmen. Denn hier geht es letztendlich um die Anerkennung unter Gleichaltrigen.

Kriegsspielzeug

Bei Kriegsspielzeug geht es ums Prinzip. Wenn Eltern bestimmte Spielsachen ablehnen, müssen sie ihrem Kind deutlich erklären, warum das so ist - und warum sie in dieser Sache so hart bleiben.

Markenwahnsinn

Die Grundausstattung ist Elternsache. Luxus Verhandlungssache. Wenn der Teenie selbst für eine teure Jeans jobben gehen oder sein Taschengeld horten muss, macht er sich sicher Gedanken über Sinn und Unsinn teurer Marken. Ein kleiner Zuschuss kann ja unterm Baum liegen.

Strohfeuer

Gestern in der Fernsehwerbung gesehen, heute ganz oben auf dem Wunschzettel: Gegen solche Strohfeuer hilft nur eine Besprechung, wie wichtig dieser Wunsch wirklich ist. Und ob er es wert ist, auf andere Geschenke zu verzichten.

Zu teuer

Manchmal haben Kinder einfach keine Vorstellung, was ein Geschenk kostet. Das kann man ihnen aber verständlich machen: Wie lange muss man dafür arbeiten? Wie oft kann man dafür zu Abend essen? Und welche anderen Wünsche kann man für all das Geld abdecken?

Test kostenlos abrufen (PDF)

Bitte beachten Sie: das Speichern und Betrachten von PDF-Dateien auf mobilen Geräten erfordert möglicherweise zuvor die Installation einer App oder die Änderung von Einstellungen.

Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Barbie & The Diamond Castle Bettwäsche
Barbie & The Diamond Castle Bettwäsche
Contrast
sehr gut
Bburago Street Fire Collezione 1/43 BMW Z8
Bburago Street Fire Collezione 1/43 BMW Z8
Bburago
sehr gut
Beeboo Murmelbahn 31 Teile
Beeboo Murmelbahn 31 Teile
The Toy Company
sehr gut
Best-Lock Construction Toys 180 Teile
Best-Lock Construction Toys 180 Teile
Best-Lock
sehr gut
Chicco Sprechendes Cockpit
Chicco Sprechendes Cockpit
Artsana
sehr gut
Die Brio-Lok +  gerade Gleise
Die Brio-Lok + gerade Gleise
Brio
sehr gut
Ekorre
Ekorre
Ikea
sehr gut
Haba Fädelwurm
Haba Fädelwurm
Habermaaß
sehr gut
Haba Kugelbahn Grundpackung
Haba Kugelbahn Grundpackung
Habermaaß
sehr gut
Heros Lok + Zubehör-Set Kurven Art. 44102
Heros Lok + Zubehör-Set Kurven Art. 44102
Heros
sehr gut
Ikea Mula Bauklötzchenauto
Ikea Mula Bauklötzchenauto
Ikea
sehr gut
Käthe Kruse Handspielpuppe Hexe
Käthe Kruse Handspielpuppe Hexe
Käthe Kruse
sehr gut
Lego Duplo Schiebezug  Art.5606 + gerade Schienen Art. 2734
Lego Duplo Schiebezug Art.5606 + gerade Schienen Art. 2734
Lego
sehr gut
Lena Cascade Kugelbahn 29 + 10 Teile
Lena Cascade Kugelbahn 29 + 10 Teile
Simm
sehr gut
Play Big Bloxx Eisenbahn
Play Big Bloxx Eisenbahn
BIG
sehr gut
Playmobil 1-2-3 Kunterbunte Schiebebahn Art. 6760
Playmobil 1-2-3 Kunterbunte Schiebebahn Art. 6760
Geobra Brandstätter
sehr gut
Playmobil Special Ordensritter 4670
Playmobil Special Ordensritter 4670
Geobra Brandstätter
sehr gut
Schaukelpferd Pinolino
Schaukelpferd Pinolino
Pinolino
sehr gut
Selecta Treno-Lokomotive + Treno-Set Art. 1592
Selecta Treno-Lokomotive + Treno-Set Art. 1592
Selecta
sehr gut
Siku Traktor mit Heuladewagen 1625
Siku Traktor mit Heuladewagen 1625
Sieper
sehr gut
Simba Baby Telefon
Simba Baby Telefon
Simba Toys
sehr gut
Spielmaus Bauklötze mit 50 bunten Teilen
Spielmaus Bauklötze mit 50 bunten Teilen
Vedes
sehr gut
Spielmaus Erste Fahrschule
Spielmaus Erste Fahrschule
Vedes
sehr gut
Steiff Schlenkerteddy Charly 30 braun
Steiff Schlenkerteddy Charly 30 braun
Margarete Steiff
sehr gut
Sterntaler Handpuppe Polizist
Sterntaler Handpuppe Polizist
Sterntaler
sehr gut
Trullala Gretel
Trullala Gretel
Trullala
sehr gut
Work & Tool Werkzeugkasten mit 5 Werkzeugen
Work & Tool Werkzeugkasten mit 5 Werkzeugen
The Toy Company
sehr gut
Amia Buggy
Amia Buggy
Vedes
gut
Big Rocking-Elephant
Big Rocking-Elephant
BIG
gut
Eichhorn Achterbahn
Eichhorn Achterbahn
Simba Toys
gut
Haba Biofino Wiener Schnitzel mit Pommes Frites
Haba Biofino Wiener Schnitzel mit Pommes Frites
Habermaaß
gut
Hello Kitty Daisy Bettwäsche
Hello Kitty Daisy Bettwäsche
CTI
gut
Jako-O Handspielpuppe Prinzessin Herzallerliebst!
Jako-O Handspielpuppe Prinzessin Herzallerliebst!
Jako-O
gut
Lokomotive Thomas + gebogene Gleise
Lokomotive Thomas + gebogene Gleise
RC2
gut
Prinzessin Lillifee Renforcé-Wende-Bettwäsche "Reh"
Prinzessin Lillifee Renforcé-Wende-Bettwäsche "Reh"
Bierbaum
gut
SC Freiburg
SC Freiburg
Nike
gut
Selecta Variola Kugelbahnsystem
Selecta Variola Kugelbahnsystem
Selecta
gut
Sigikid Affe Red Friends
Sigikid Affe Red Friends
Sigikid
gut
Sterntaler Spieltier Hase Henriette
Sterntaler Spieltier Hase Henriette
Sterntaler
gut
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
Puma
gut
Bayer 04 Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
Adidas
befriedigend
BVB 09 Borussia Dortmund
BVB 09 Borussia Dortmund
Kappa
befriedigend
Die Wilden Kerle Bettwäsche
Die Wilden Kerle Bettwäsche
Global Labels
befriedigend
Disney Princess Wende-Bettwäsche
Disney Princess Wende-Bettwäsche
Van Dillen Asiatex
befriedigend
Dresdner Puppenmanufaktur Räuber mit Beinen
Dresdner Puppenmanufaktur Räuber mit Beinen
Dresdner Puppenmanufaktur
befriedigend
Ed Hardy Pirate Skull Bettwäsche
Ed Hardy Pirate Skull Bettwäsche
Trend Import
befriedigend
Latvijas Finieris The Rocking Horse Classic
Latvijas Finieris The Rocking Horse Classic
Latvijas Finieris
befriedigend
Lotte Sievers-Hahn König
Lotte Sievers-Hahn König
Lotte Sievers-Hahn
befriedigend
Roba Schaukelpferd
Roba Schaukelpferd
Roba Baumann
befriedigend
Sponge Bob Renforcé Bettwäsche
Sponge Bob Renforcé Bettwäsche
Grausam Handelsgesellschaft
befriedigend
You & Me Puppen-Buggy
You & Me Puppen-Buggy
Toys"R"Us
befriedigend
1. FC Köln
1. FC Köln
Reebok
ausreichend
1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg
Adidas
ausreichend
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Adidas
ausreichend
Barbie 3 "Tanz-Panda-Bärchen"
Barbie 3 "Tanz-Panda-Bärchen"
Mattel
mangelhaft
Playmobil Piraten Bettwäsche
Playmobil Piraten Bettwäsche
Herding
mangelhaft
Schleich Elfe Surah
Schleich Elfe Surah
Schleich
mangelhaft
1. FSV Mainz 05
1. FSV Mainz 05
Nike
ungenügend
Baby Born Boy Puppenwagen
Baby Born Boy Puppenwagen
Zapf Creation
ungenügend
Borussia Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach
Lotto
ungenügend
Bruin Mein erstes Mobiltelefon
Bruin Mein erstes Mobiltelefon
Toys"R"Us
ungenügend
Bullyland "Phoenix"
Bullyland "Phoenix"
Bullyland
ungenügend
Chic 2000 Mini-Buggy Roma Dessin Linea Orange
Chic 2000 Mini-Buggy Roma Dessin Linea Orange
Bayer Chic
ungenügend
Chicco Fairy Collection Minichicco Puppen-Sportwagen
Chicco Fairy Collection Minichicco Puppen-Sportwagen
Artsana
ungenügend
Dinosaurier Tyrannosaurus Rex
Dinosaurier Tyrannosaurus Rex
Tedi
ungenügend
Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt
Jako
ungenügend
Eri Pirat mit Holzbein
Eri Pirat mit Holzbein
Erispiel
ungenügend
FC Bayern München
FC Bayern München
Adidas
ungenügend
Fingerpuppe "Drache orange"
Fingerpuppe "Drache orange"
Accoutrements
ungenügend
Fingerpuppe "Frankenstein"
Fingerpuppe "Frankenstein"
Accoutrements
ungenügend
Fisher-Price Lustiges Klangtelefon Link a doos
Fisher-Price Lustiges Klangtelefon Link a doos
Fisher-Price
ungenügend
Hamburger SV
Hamburger SV
Adidas
ungenügend
Hannover 96
Hannover 96
Under Armour
ungenügend
Happy People World of Animals Stretch-Schlange Anaconda
Happy People World of Animals Stretch-Schlange Anaconda
Happy People
ungenügend
Hertha BSC
Hertha BSC
Nike
ungenügend
Kersa Classic Teufel
Kersa Classic Teufel
Kersa
ungenügend
Knorr Buggy Sim 12508 "Little Princess"
Knorr Buggy Sim 12508 "Little Princess"
Knorr
ungenügend
Littlest PetShop Tierchen Frosch mit Flasche
Littlest PetShop Tierchen Frosch mit Flasche
Hasbro
ungenügend
My Little Pony Rainbow Dash
My Little Pony Rainbow Dash
Hasbro
ungenügend
Mystische Action Figur
Mystische Action Figur
KiK
ungenügend
Papo Ork
Papo Ork
Papo
ungenügend
Rock Me Baby Schaukeltier Duck
Rock Me Baby Schaukeltier Duck
Knorrtoys
ungenügend
Simba Nature World Stretch Tiere "Spinne"
Simba Nature World Stretch Tiere "Spinne"
Simba Toys
ungenügend
Stretch-Schildkröte
Stretch-Schildkröte
Cornelißen
ungenügend
SV Werder Bremen
SV Werder Bremen
Nike
ungenügend
Toys Pure Handpuppe Kasper
Toys Pure Handpuppe Kasper
Goki
ungenügend
TSG 1899 Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim
Puma
ungenügend
VfL Bochum 1848
VfL Bochum 1848
Do You Football
ungenügend
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Adidas
ungenügend
Vtech Baby Kuschel-Fon
Vtech Baby Kuschel-Fon
Vtech
ungenügend

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Im vergangenen Jahr waren etliche Produkte im Spielzeugtest durchgefallen. Wir wollten wissen, ob die Hersteller daraus gelernt haben. Die ÖKO-TEST-Einkäufer kauften wieder Spielzeug für Babys, Klein- und Schulkinder ein. Für die Kleinen suchten sie Klangspielzeuge, Schaukeltiere und Eisenbahnen zum Schieben aus, aber auch die ein oder andere Kunststofffigur, mit der Kinder unter 36 Monate gerne spielen. Für die etwas Größeren haben wir Handspielpuppen und Fantasiefiguren ausgewählt. Da sich schon im Kindergarten die Leidenschaft für einen Fußballverein oder andere Promis aus der Kinderwelt entwickelt, ließen wir auch Bundesligatrikots und knallbunte Kinderbettwäsche testen.

Die Inhaltsstoffe

Knallbunt, kuschelweich bis knautschig, unkaputtbar und noch dazu unfassbar günstig: So sieht es in der Spielzeugwelt oft aus. Wir wollten wissen, welche Inhaltsstoffe in den Produkten zum Einsatz kommen. Insgesamt waren sechs Labore mit der Untersuchung auf mehr als 150 Substanzen beschäftigt. So konnten für eine Ein-Euro-Kunststoff-Figur schon einmal Testkosten von über 800 Euro zusammenkommen. Wo Kunststoffe möglichst lange elastisch bleiben sollen, etwa bei Plastikfiguren, Buggyhandgriffen oder den Aufnähern der Bundesligatrikots - werden häufig gesundheitsschädliche Phthalatweichmacher und auch phosphororganische Verbindungen eingesetzt. Auch problematische zinnorganische Verbindungen, die für Hitze- und Lichtbeständigkeit in PVC-Materialien sorgen, standen auf dem Prüfprogramm. Bei textilen Stoffen wurde nach Rückständen aus der Textilausrüstung, etwa halogenorganischen Verbindungen, sowie nach krebserregenden und allergisierenden Farbstoffen gefahndet. Wo Holz im Spiel war, wurde auf eine mögliche Formaldehydabgabe hin analysiert. Und außer diesen ganz typischen Problemen haben wir die meisten Spielsachen noch auf viele weitere Schadstoffe untersuchen lassen, zum Beispiel polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Schwermetalle und antimikrobiell wirkende Substanzen.

Der Praxistest

Die Spielzeugnorm EN 71 ist mehr als eine Orientierung: Sie hat Gesetzeskraft. Im ersten Teil ist unter anderem vorgeschrieben, welche Zugkräfte ein Spielzeug aushalten muss, bis etwas abreißt, ab wann ein Kleinteil verschluckbar ist oder ab wann Strangulierungsgefahr besteht. All das haben wir bei allen Spielsachen - Fußballtrikots und Bettwäsche ausgenommen - überprüfen lassen. Beim Klangspielzeug ließen wir darüber hinaus noch die Lautstärke messen. Und zwar nicht nur dort, wo der Nachwuchs sein Ohr hinhalten soll. Sondern überall dort, wo er das Ohr beim Spielen auch tatsächlich hinhält. Denn die Spielzeugrichtlinie berücksichtigt, dass Kinder phantasievoll mit ihren Spielsachen umgehen. Diesen vorhersehbaren Missbrauch müssen die Hersteller auch einkalkulieren. Die Kinderfußballtrikots unterzogen wir keinem Praxistest, weil wir Faktoren wie Passform und Haltbarkeit der Aufdrucke für diese Fanartikel nicht für so wichtig halten wie für Kleidungsstücke: In der nächsten Saison spielt der Lieblingsverein wahrscheinlich sowieso mit neuem Trikot oder neuem Sponsor.

Die Bewertung

Wichtig bei der Bewertung der Spielsachen war uns auch, dass das Alter der Kinder, die damit spielen, realistisch eingeschätzt wird. Kinder unter drei Jahren spielen natürlich mit Holzeisenbahnen, Puppenbuggys und einfach gestalteten Kunststofffiguren, auch wenn sie einen Warnhinweis "erst für Kinder ab drei Jahren" tragen. Hersteller wollen sich unserer Meinung nach mit solchen Hinweisen aus der Verantwortung stehlen. Bei Spielsachen machen wir keine Kompromisse: Inhaltsstoffe müssen ebenso unbedenklich sein wie die Verwendung.