Startseite
16 Durchfallmittel für Kinder im Test

Jahrbuch Kleinkinder 2015
vom 09.01.2015

Durchfallmittel, Kinder

Kackadu?

Durchfallmittel gehören zu den Standardpräparaten in der Hausapotheke. Längst nicht alle sind sinnvoll. Die Hälfte der untersuchten Präparate können wir für den Notfall empfehlen.

299 | 5
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

09.01.2015 | Bei Säuglingen und Kleinkindern sind Durchfälle besonders häufig. Zum einen muss ihre Darmflora lernen, sich auf neue Nahrung einzustellen. Zum anderen können auch Infektionen mit Viren, vor allem Rotaviren, schuld sein. Wegen des hohen Flüssigkeitsverlusts können Durchfallepisoden gefährlich für die Kleinen werden. Ab einem Gewichtsverlust von fünf Prozent des Körpergewichts sind sie innerlich schon so weit ausgetrocknet, dass sie müde und apathisch werden, zu Krampfanfällen neigen und ins Koma fallen können. Der Ausgleich der verloren gegangenen Flüssigkeit ist für sie also besonders wichtig und vordringlich.

Um die Krankheit nicht aussitzen zu müssen, bieten die Apotheken eine große Palette an Medikamenten an, die den Durchfall bekämpfen oder zumindest verkürzen sollen.

Im ÖKO-TEST: 14 Mittel, die bei Durchfall Abhilfe versprechen, und zwei Elektrolytmischungen zum Ausgleich eines Flüssigkeitsverlusts bei Diarrhö.

Das Testergebnis

Passabel: Die Hälfte der Produkte schneidet mit "sehr gut" oder "gut" ab.

Jahrbuch Kleinkinder 2015

Online lesen?

Jahrbuch Kleinkinder 2015 für 8.99 € kaufen

Zum ePaper

Online abrufbar

Jahrbuch Kleinkinder 2015

Bestellnr.: J1501
Gesamten Inhalt anzeigen