1. Home
  2. Tests

Kinderpflaster im Test: Einige mit Schadstoffen belastet

ÖKO-TEST Jahrbuch Kinder und Familie 2019 | Kategorie: Kinder und Familie | 10.01.2019

Kinderpflaster im Test: Einige mit Schadstoffen belastet

Kinderpflaster spenden Trost und schützen kleinere Verletzungen vor Schmutz und Keimen. Wir haben 17 Produkte getestet. Gut die Hälfte können wir empfehlen, einige andere kritisieren wir aufgrund von enthaltenen Schadstoffen. 

Aktualisiert am 10.01.2019; Einkauf Testprodukte Okt 2017 | Kleine Blessuren und Schürfwunden gehören bei Kindern zum Alltag. Und das Pflaster darauf ebenso. Oft ist es nur ein Trostpflaster, das die Kinder stolz präsentieren. Und damit ist der Schmerz bald vergessen. Bei richtigen Verletzungen haben Pflaster jedoch einen wichtigen Zweck.

Sie schützen die Wunde vor Keimen und dämpfen, falls man sich an derselben Stelle unglücklicherweise gleich noch mal stößt. Sie saugen Blut und Wundflüssigkeit auf, halten die Wunde aber gleichzeitig leicht feucht. Das ist wichtig, denn eine feuchte Wunde heilt besser, zudem schmerzen geschädigte Nervenenden weniger.

Viele Pflaster bestehen aus Gewebe oder einem Gemisch aus Kunstfasern. Diese Folienpflaster überstehen beispielsweise das Händewaschen besser und werden oft als wasserabweisend bezeichnet. Damit Luft hindurchkann, sind sie in der Regel fein gelocht.

Kinderpflaster im Test: Drei fallen durch

Seine Klebeeigenschaften machen das Pflaster häufig zum Problemfall: Entweder es haftet gut und lässt sich später nur schwer von der Haut lösen, oder es klebt nicht so gut und löst sich bereits bei der kleinsten Bewegung. Naturkautschukpflaster kleben recht gut, können aber aufgrund der Latexproteine für Latexallergiker problematisch sein und allergische Reaktionen auslösen.

Kunststoff- und Viskosepflaster mit einem Polyacrylatkleber haften dagegen zwar nicht ganz so gut, sie lösen aber keine Allergien aus. ÖKO-TEST wollte wissen, ob in den Kinderpflastern problematische Substanzen stecken. Dazu schickten wir 17 bunte Kinderpflaster in die Labore.

Das Ergebnis: Sieben Pflaster sind "sehr gut" und drei noch "gut". Damit können wir zehn Kinderpflaster empfehlen. Insgesamt drei Produkte fallen aber auch mit "mangelhaft" und "ungenügend" durch.

Jetzt kompletten Test mit allen Ergebnissen als ePaper kaufen

Nitrosamine in einigen getesteten Kinderpflastern

In sechs Kinderpflastern im Test monieren wir Substanzen, die mit Klebstoff aus Kautschuk hineingeraten sein können. Das sind zum einen krebserregende Nitrosamine und zum anderen allergieauslösende Latexproteine. Nitrosamine und ihre Vorstufen – die nitrosierbaren Stoffe – entstehen bei der Vulkanisation von Kautschuk.

Zwei getestete Kinderpflaster waren besonders stark mit diesen Substanzen belastet. Die nachgewiesenen Gehalte in beiden Produkten überschreiten die Grenzwerte für Babyschnuller und -trinksauger. Wir werten um vier Noten ab.

Latexproteine kritisieren wir in einem Kinderpflaster im Test. In seltenen Fällen können Latexproteine aus Pflastern Allergien bei Latexallergikern auslösen, die mit Juckreiz, Quaddeln und Fließschnupfen einhergehen. Wir werten ab Gehalten von mehr als 30 Mikrogramm pro Gramm ab. Das ist der Gehalt an Proteinen, den medizinische Einmalhandschuhe zur Vorbeugung gegen eine Latexallergie nicht überschreiten sollten.

Rückstände von Dibutylzinn in einem Kinderpflaster

In einem Kinderpflaster kritisieren wir Rückstände der Substanz Dibutylzinn. Mit Organozinnverbindungen stabilisiert die Industrie Kunststoffe vor Schäden durch UV-Licht. Bereits sehr kleine Mengen können das Immun- und Hormonsystem von Tieren und vermutlich auch von Menschen beeinträchtigen. Der nachgewiesene Gehalt überschreitet den Grenzwert für Dibutylzinn, der nach dem Öko-Tex Standard 100 für Babysachen toleriert wird.

Weiteren Notenabzug vergeben wir für umstrittene halogenorganische Verbindungen und für optische Aufheller. Letztere können mit dem Schweiß aus dem Pflaster gelöst werden und zusammen mit Sonnenlicht die Haut reizen.

Die Testsieger, die Testtabelle sowie das gesamte Ergebnis im Detail lesen Sie im ePaper.

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Ratgeber Kleinkinder 2018 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch Kinder und Familie für 2019, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Weiterlesen auf oekotest.de:


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Altapharma Pflaster-Strips für Kinder
Altapharma Pflaster-Strips für Kinder
Rossmann
Das gesunde Plus Pflaster für Kinder zum Zuschneiden
Das gesunde Plus Pflaster für Kinder zum Zuschneiden
Dm
Dermaplast Kids Pflaster
Dermaplast Kids Pflaster
Hartmann
Fit + Vital Pflasterstrips Kids
Fit + Vital Pflasterstrips Kids
Müller Drogeriemarkt
Gothaplast Kinderpflaster, zum Zuschneiden
Gothaplast Kinderpflaster, zum Zuschneiden
Gothaplast
Hansaplast Kids Strips Kinderpflaster
Hansaplast Kids Strips Kinderpflaster
Beiersdorf
Jako-O Pflaster-Box
Jako-O Pflaster-Box
Jako-O
Kalff Kinderpflaster
Kalff Kinderpflaster
Kalff
Multinorm Batman Kinderpflaster
Multinorm Batman Kinderpflaster
Aldi Süd
Omnivit Kinder Pflasterstrips
Omnivit Kinder Pflasterstrips
Penny
Piratoplast Pflaster zum Zuschneiden
Piratoplast Pflaster zum Zuschneiden
Dr. Ausbüttel
Real Quality Pflaster Strips für Kinder
Real Quality Pflaster Strips für Kinder
Real
Sana First Aid Kids Neon Kinderpflaster
Sana First Aid Kids Neon Kinderpflaster
Bevaplast
Sensiplast für Kinder
Sensiplast für Kinder
Lidl
Tabaluga Trost-Pflaster für Kinder
Tabaluga Trost-Pflaster für Kinder
Euco (Edeka)
Trygghet Pflaster
Trygghet Pflaster
Ikea
Wundmed Wundpflaster, zum Zuschneiden
Wundmed Wundpflaster, zum Zuschneiden
Wundmed

Testverfahren

Der Einkauf: Pflaster gehören in jede Hausapotheke. Wir haben 17 Kinderpflaster in Apotheken, Drogerien, Discountern und Supermärkten eingekauft und zudem je ein Produkt von Ikea und dem Kinderversender Jako-O ausgewählt. Die meisten Packungen enthalten eine Mischung aus Einzelpflastern in unterschiedlichen Größen und einige Meterware zum Zuschneiden.

Bewertungslegende 

Bewertung Testergebnis Inhaltsstoffe: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um jeweils vier Noten: a) ein stark erhöhter Gehalt von mehr als 0,02fmg/kg Nitrosamine und/oder von mehr als 0,2fmg/kg nitrosierbare Stoffe; b) ein stark erhöhter Gehalt von mehr als 1.000 μg/ kg Dibutylzinn. Zur Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) ein erhöhter Gehalt von mehr als 0,1 bis 0,2 mg/ kg nitrosierbare Stoffe; b) mehr als 30 μg/ g Latexproteine. Zur Abwertung um jeweils ein Note führen: a) halogenorganische Verbindungen; b) optische Aufheller.

Bewertung Testergebnis Weitere Mängel: Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um eine Note: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung.

Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "gut" ist, verschlechtert das Gesamturteil nicht.

Testmethoden 

Testmethoden: Halogenorganische Verbindungen: Elution mit Reinstwasser in Soxhlet-Apparatur, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Elemente: Totalaufschluss in der Mikrowelle; Elementbestimmung mittels ICP-MS. Latexproteine: Lowry-modifiziert (nach EN 455-3). Optische Aufheller: qualitativer Nachweis mittels UV-Licht. Zinnorganische Verbindungen: NaDDTC, EtOH, Hexan, NaBEt4, GC-ICP-MS. Phthalate/Ersatzweichmacher/phenolische Verbindungen: GC/MS nach Extraktion und ­Derivatisierung. N-Nitrosamine/N-nitrosierbare Stoffe: DIN EN 12868, ohne Auskochen. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen im Produkt / in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Einkauf der Testprodukte: Oktober 2017 

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Ratgeber Kleinkinder 2018 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch Kinder und Familie für 2019, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

ÖKO-TEST Jahrbuch Kinder und Familie 2019
ÖKO-TEST Jahrbuch Kinder und Familie 2019

Jetzt gedrucktes Heft kaufen!

Jetzt Ausgabe als ePaper kaufen!

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.