Startseite
13 Stillkissen und Stillkissenbezüge im Test

Jahrbuch Kleinkinder 2015
vom 09.01.2015

Stillkissen und Stillkissenbezüge

Hier liegen Sie richtig

Für mehr Bequemlichkeit beim Stillen sorgen spezielle Stillkissen. Nach umfangreichen Untersuchungen können wir sieben Stillkissen und fünf Bezüge empfehlen.

278 | 5
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

09.01.2015 | Stillen will gelernt sein - nicht immer klappt es auf Anhieb. Was Müttern gerade am Anfang zu schaffen machen kann, sind etwa Nackenverspannungen. Oder das Kind wird nicht richtig gehalten und es kann zu wunden Brustwarzen kommen. "Das Stillen klappt auch ohne Kissen. Wichtig ist der Bauch-an-Bauch-Kontakt", sagt die Frankfurter Kinderkrankenschwester und erfahrene Stillberaterin Christiane Dornheim. Wenn das Stillen sehr lange dauert, kann aber ein Lagerungskissen als Stütze im Rücken der Mutter oder unter das Kind geschoben helfen, rät Dornheim. Und in der Schwangerschaft kann ein Stillkissen dabei helfen eine entspannte Seitenlage beim Schlafen hinzubekommen.

Nur im Kinderbett und -wagen haben solche Kissen gar nichts zu suchen, weil sie den Luftaustausch um das Baby herum behindern können.

Wir haben sieben Stillkissen und passende Bezüge eingekauft und zu einem Schadstoffcheck in die Labore geschickt.

Das Testergebnis

Die sieben Stillkissen im Test sind empfehlenswert mit "sehr guten" Ergebnissen. Bei den Stillkissenbezügen gibt es auch ein Produkt, das nur mit "befriedigend" abschneidet.

Jahrbuch Kleinkinder 2015

Online lesen?

Jahrbuch Kleinkinder 2015 für 8.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
Zur Babyausstattung vieler Eltern gehört nicht nur eine Wickelkommode, ein Kinderwagen oder ein Babytragetuch, sondern auch ein Stillkissen. Wir haben uns deshalb umgeschaut, welche Stillkissen und -bezüge aktuell bei Babyausstattern, in Kaufhäusern und bei Bettenherstellern im Angebot sind und haben insgesamt 7 Stillkissen und -bezüge in unseren Einkaufskorb gelegt. Am häufigsten sind Stillkissen mit sogenannten Schaumstoff- oder Polystyrolperlen. Daher haben wir drei Stillkissen mit solchen Schaumstoffperlen ausgewählt. In vier Produkten stecken Getreidespelzen, Baumwolle, Schurwolle oder Latexflocken.

Problematische Stoffe
In unserem letzten Test Stillkissen enthielten viele Produkte mit einer Füllung aus Polystyrol schädliche Rückstände, die ausgasen können. Auf diese Stoffe haben wir dieses Mal erneut getestet. Zudem wollten wir wissen, ob in Kunststofffüllungen schädliche zinnorganische Verbindungen stecken und sich aus Polyester giftiges Antimon löst. Die Naturfüllungen haben wir auf Sporen und Schimmelpilze sowie Pestizide aus der Landwirtschaft überprüft. Das Latexkissen wurde in einer aufwendigen Prüfkammeruntersuchung auf ausgasende, krebserregende Nitrosamine getestet. Mit dem Bezug kommt die Haut des Babys und der Mutter beim Schlafen, Ruhen und Stillen direkt in Kontakt. Deshalb haben wir auf problematische Farben testen lassen sowie auf umstrittene halogenorganische Verbindungen und Formaldehyd, das über die Textilveredlung in Bezüge geraten kann. Zudem wollten wir wissen, ob sich bedenkliche Schwermetalle wie das Allergen Nickel aus den bunten Aufdrucken, Applikationen und Stoffen lösen können.

Bewertung
Stillkissen kommen direkt mit dem Baby und seiner Haut in Berührung. Deshalb kann ein Stillkissen und ein Stillkissenbezug im Gesamturteil nur "sehr gut" sein, wenn sie keine problematischen oder umstrittenen Substanzen enthalten. Die Stillkissen und die Bezüge der Stillkissen haben wir jeweils einzeln bewertet und die Testergebnisse in zwei Tabellen dargestellt. Denn häufig sind Stillkissen und passende Bezüge einzeln erhältlich und die unterschiedlichen Füllungen mit Bezügen in vielen Designs und Farben kombinierbar.

Online abrufbar

Jahrbuch Kleinkinder 2015

Bestellnummer: J1501
Gesamten Inhalt anzeigen