Startseite

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014
vom

Geschenke zur Geburt

Herzlichen Glückwunsch!

Womit kann man jungen Eltern eine Freude machen? Wir haben uns auf die Suche nach Geschenken gemacht, die wirklich gebraucht werden, und die nicht nur die Eltern, sondern auch das Baby erfreuen.

2248 | 39
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

11.10.2013 | Ein schönes Geschenk für ein Neugeborenes, nichts leichter als das? Schön wär's. Bei manchen Eltern stapeln sich im Keller schon Dutzende Kisten mit Kleidung, die der Verwandten- und Bekanntenkreis zusammengetragen hat. Kuscheltiere schenkt schon Oma, und ob die Plüschrassel so "schadstofffrei" ist, wie der Hersteller sie bewirbt, weiß man im Geschäft auch nicht.

Im Folgenden haben wir 25 Geschenkideen gesammelt, von der kleinen Aufmerksamkeit bis zum größeren Geschenk. Drei Produkte hätten wir gern empfohlen - doch leider erfüllten sie unsere Anforderungen nicht.

Das Testergebnis

Immerhin: 22 mal können wir grünes Licht geben. Von der Rassel über die Spieluhr bis hin zur Faltbadewanne haben wirklich schöne Geschenke auch wirklich gut abgeschnitten. Dabei reichte es sieben mal für die Bestnote "sehr gut”.

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014

Online lesen?

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014 für 7.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet


Der Einkauf
Ein empfehlenswertes Geschenk zur Geburt soll nicht nur schön, praktisch und etwas Besonderes, sondern auch möglichst schadstofffrei sein. Deshalb haben wir so oft wie möglich Textilien und Plüschtiere eingekauft, die Bio-zertifiziert sind, ansonsten war die Maßgabe: möglichst hochwertiges Material.

Die Inhaltsstoffe
Textilien haben häufig eine starke Behandlung hinter sich. Es können problematische Farbstoffe im Spiel sein, etwa aromatische Amine. Auch mit halogenorganischen Verbindungen muss man hier rechnen, sie können aus der Bleiche stammen. Wird zum Polstern Polyester eingesetzt, kann sich hier womöglich das giftige Halbmetall Antimon lösen, bei Schurwolle könnten Pestizidrückstände nachweisbar sein. Andere Probleme ergeben sich bei Produkten aus Kunststoffen. So ließen wir etwa die Babybadewanne auf problematische Weichmacher und giftige zinnorganische Verbindungen testen.

Die Praxisprüfung und Prüfung der Materialeigenschaften
Spielsachen für Kinder unter 36 Monaten widmet die Spielzeugnorm ein Extrakapitel: Es darf sich beispielsweise nichts lösen, was ein Baby verschlucken könnte; Schnüre dürfen eine bestimmte Länge nicht überschreiten, sonst könnte das Kind sich damit drosseln. Spieluhren dürfen nicht allzu laut dudeln. Wir ließen alle Spielsachen darauf testen. Bei allem, was Babys normalerweise so in den Mund nehmen, wurde geprüft, ob sich Farben herauslösen können. Und bei Kleidungsstücken interessiert uns, ob sie sich nach dem Waschen verziehen, eingehen oder ausleiern.

Bewertung
Mit gutem Gewissen schenken: Die meisten Produkte haben alle die Laborprüfungen und unsere strengen Bewertungen mit "sehr gut" oder "gut" überstanden. Die Produkte, die unsere Erwartungen nicht erfüllt haben, wollen wir Ihnen dennoch nicht vorenthalten.

So haben wir getestet

Schön allein reicht nicht. Produkte für die Kleinsten müssen besonders sicher sein.

Online abrufbar

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014

Bestellnummer: J1310
Gesamten Inhalt anzeigen