Startseite
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

02.11.2012 | Wenn die Temperaturen steigen, tauchen sie wieder auf: Fliegen, die sich auf den Sonntagskuchen setzen oder kleine Fruchtfliegen, die den Mülleimer oder die leere Apfelweinflasche umschwirren. Das ist nicht nur ekelig, sondern auch unhygienisch. Die Fliegen können Keime übertragen.

Gerade in der heißen Jahreszeit zieht alles offen stehende Essbare diese fliegenden Insekten wie ein Magnet an, ebenso das Obst, das so schön dekorativ auf dem Tisch steht. Deckt man alles ab, so verschwinden diese lästigen Tierchen vielleicht nicht völlig, lassen sich aber ganz gut in Schach halten. Wenn es aber Motten in den Vorratschränken sind, etwa die Dörrobstmotte, die auch vor Kaffee, Tee oder Gewürzen nicht haltmacht, ist eine große Entsorgungs- und Reinigungsaktion fällig.

Wird man die Motten so nicht los, kann man die ungebetenen Gäste mit kleinen, nützlichen Helfern bekämpfen. Als Nützlinge sind winzige Schlupfwespen - sie messen weniger als einen halben Millimeter - als kleine Armee in Kärtchen verborgen, erhältlich. Diese werden in die Schränke zwischen die Vorräte verteilt. Aus den Kärtchen schwärmen die flügellosen Schlupfwespen kriechend aus und legen ihre Eier in die Motteneier. Aus diesen können sich dann keine gefräßigen Larven mehr entwickeln, die Mehl, Müsli oder Hundefutter heimsuchen. Die Schlupfwespen schlüpfen nach acht bis zehn Tagen und sterben ab, wenn sie keine Motteneier mehr finden.

ÖKO-TEST hat 57 Mittel gegen Insekten und Lebensmittelmotten eingekauft und die Inhaltsstoffe beurteilt.

Das Testergebnis

Reine Klebefallen ohne insektizide Wirkstoffe oder Lockfallen mit Essigsäure oder anderen organischen Säuren finden wir in Ordnung. Diese Mittel sind ideal, um Fliegen und Fruchtfliegen in Innenräumen wegzufangen. Ebenso geeignet und völlig ungiftig sind Klebefallen mit Sexuallockstoffen, sogenannten Pheromonen, gegen Lebensmittelmotten. Die Pheromone locken die männlichen Motten an. Anhand der gefangenen Motten lässt sich zumindest überprüfen, ob es noch einen Mottenbefall gibt, nachdem alle befallenen Lebensmittel entsorgt und alle Küchen- und Vorratsschränke gereinigt wurden.

Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren

Online lesen?

Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren für 7.99 € kaufen

Zum ePaper