Startseite

Jahrbuch für 2017
vom

Mizellenwasser

Was lange währt, wird endlich Trend

Altes Prinzip, neu verpackt: Mizellenwässer sind derzeit die wohl trendigsten Abschminkallrounder. Die Inhaltsstoffe von 20 Produkten haben wir untersuchen lassen. Immerhin sieben Wässerchen können wir empfehlen.

6111 | 89
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

20.10.2016 | Mizellen sind nanometergroße Strukturen, die mithilfe speziell angeordneter Tensidmoleküle Schmutz aufnehmen und abtransportieren. Sie gelten nach aktuellem wissenschaftlichen Stand als sicher. Das Wirkprinzip ist eigentlich nicht neu. Gerade die Markenhersteller nehmen es sich aber gut bezahlt.

Die Labore haben für uns 20 Produkte überprüft.

Das Testergebnis

Mehr als ein Drittel der getesteten Mizellenwässer können wir mit "sehr gut" empfehlen, darunter alle Naturkosmetika. Unter den besten Produkten ist auch das günstigste. Vier Wässer des Branchenriesen L'Oréal schneiden allerdings mit "ungenügend" ab, weil sie einen als krebsverdächtig eingestuften Stoff enthalten.

Jahrbuch für 2017

Gedruckt lesen?

Jahrbuch für 2017 für 9.80 € kaufen (zzgl. Versand)

Zum Shop

Jahrbuch für 2017

Online lesen?

Jahrbuch für 2017 für 8.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
In jeder Drogerie und Parfümerie gibt es sie inzwischen in zig Variationen - entweder werden sie als "Mizellenwasser", "Micellar Water" oder etwas hochtrabender als französisches "Eau Micellaire" bezeichnet. Selbst Aldi Süd hat eines seiner Eigenmarke Lacura im Sortiment. Zur besseren Vergleichbarkeit auf 200 Milliliter gerechnet, kosten die Wässerchen im Test zwischen 76 Cent und 34,99 Euro.

Die Inhaltsstoffe
Wasser und waschaktive Substanzen, das müsste doch eigentlich reichen. Oder? Ganz so einfach ist es nicht, denn vielen Mizellenwässern sind auch Parfüm- und Duftstoffe, Alkohol, Emulgatoren oder Konservierungsmittel zugesetzt. Ob darunter bedenkliche Substanzen sind, haben wir im Labor und anhand der Deklaration überprüfen lassen.

Die Weiteren Mängel
Ein Blick in die Verkaufsregale zeigt, dass eine einfache Flasche als Verpackung für Gesichtswasser ausreicht, die in den meisten Fällen aus Kunststoff besteht. Im Labor haben wir analysieren lassen, ob die Plastikflaschen umweltschädliche chlorierte Verbindungen enthalten. Außerdem haben wir nachgeschaut, ob Kunststoffbehälter unnötigerweise zusätzlich mit einem Umkarton verpackt sind.

Die Bewertung
Abzüge gibt es vor allem für den höchst umstrittenen und als krebsverdächtig eingestuften Konservierungsstoff Polyaminopropyl Biguanide (PHMB). Ein Produkt verschlechtert sich, je nach Schwere seiner Mängel. Dazu zählen wir zum Beispiel auch PEG/PEG-Derivate sowie den Duftstoff Lilial.

So haben wir getestet

Natürlich und verträglich? Der Konservierer Polyaminopropyl Biguanide (PHMB) ist in der Kritik.

Online abrufbar

Jahrbuch für 2017

Bestellnummer: J1610
Gesamten Inhalt anzeigen