1. Home
  2. Tests

Rituals Cosmetics: Produkte von Rituals Kosmetik im Test

Ratgeber Kosmetik 13:2013 mit CD | Kategorie: Kosmetik und Mode | 08.11.2013

Zwei von drei Rituals Produkten bestanden unseren Test nicht
Foto: Toni Genes / Shutterstock

Wir haben Produkte der erfolgreichen Wellnesskosmetik-Marke Rituals Cosmetics ins Labor geschickt und überprüfen lassen. Zwei von drei Rituals-Produkten fielen mit "ungenügend" durch – wegen umstrittener Inhaltsstoffe.

  • Wir haben drei Rituals Produkte im Labor überprüfen lassen.
  • Zwei der Produkte fielen mit "ungenügend" durch.
  • Die Tester fanden in den Produkten von Rituals Cosmetics umstrittene PEG/PEG-Derivate, hormonell wirksame Parabene und halogenorganische Verbindungen.

20 Jahren ist es her, dass Raymond Cloosterman die Wellnessmarke aus der Taufe gehoben hat. Der Niederländer, der sich stets fotogen mit offenem Hemd und Einstecktuch präsentiert, eröffnete im Jahr 2000 in Amsterdam einen Shop mit Rituals Pflegeprodukten und Wohnaccessoires, alles für die kleinen Pausen im Alltag. Duftöle werden hier zusammen mit dekorativer Kosmetik angeboten.

Rituals gilt weltweit als die erste Marke für "Home & Body Cosmetics". Es gibt Gesichts- und Körperpflegeprodukte, eine Make-up-Serie sowie Düfte als Parfüm, Duftkerzen, Autoduft, Körperspray. Die Bestseller des Labels tragen schöne Namen wie Magic Touch oder Yogi Flow und heben ganz auf den Verkaufsfaktor Wohlfühlen ab. Sie sollen "die tägliche Routine in schöne Rituale verwandeln", so Cloosterman.

Rituals Cosmetics ist mehr als Kosmetik

Das Unternehmen verkauft neben der Kosmetik auch Tees, Geschirrspülmittel und Kleidung. Rituals Produkte sind durchweg purististisch-hübsch gestaltet und werden mit ansprechenden Inhaltsstoffen angepriesen. Das Badeöl Hanami Heaven etwa wirbt mit dem Duft der asiatischen Kirschblüte und "Organic Rice Milk". In der deutschen Produktbeschreibung zeigt sich jedoch, dass dieses "organic" nicht korrekt als "biologisch" übersetzt wird, sondern lediglich als "organische Reismilch". Und tatsächlich findet sich in der Zutatenliste auch kein Verweis auf Bio-Inhaltsstoffe. Wer vor lauter Wohlfühlen nicht kritisch hinschaut, lässt sich eben leicht täuschen.

Jetzt kaufen: Testergebnisse zu den getesteten Rituals-Produkten

Rituals-Produkte im Test

Wir haben drei Produkte von Rituals Cosmetics ins Labor geschickt und überprüfen lassen: das Cremebad Rituals Energy Bubbles, die Rituals Men Face No. 3 Ultra Moisturising Face Lotion und die Rituals Magic Touch Organic Cherry & Rice Milk Körpercreme.

Zwei der drei Produkte fielen mit "ungenügend" durch. In den Produkten fanden die Tester umstrittene PEG/PEG-Derivate, hormonell wirksame Parabene, halogenorganische Verbindungen, Silikone und den bedenklichen Konservierer Propylparaben. Zudem wies das beauftragte Labor den allergisierenden Duftstoff Cinnamylalkohol nach.

Die Testsieger, die Testtabelle sowie das gesamte Ergebnis im Detail lesen Sie im ePaper.

Weiterlesen auf oekotest.de:


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Rituals Energy Bubbles, Schäumendes Cremebad
Rituals Energy Bubbles, Schäumendes Cremebad
Rituals Cosmetics
Rituals Magic Touch Organic Cherry & Rice Milk Körpercreme
Rituals Magic Touch Organic Cherry & Rice Milk Körpercreme
Rituals Cosmetics
Rituals Men Face No. 3 Ultra Moisturising Face Lotion
Rituals Men Face No. 3 Ultra Moisturising Face Lotion
Rituals Cosmetics

Testverfahren

Testverfahren

Legende
Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um jeweils vier Noten: a) mehr als 10 mg/kg Formaldehyd/-abspalter; b) Triclosan; c) aromatische Amine (Haarfärbesubstanzen), die das EU-Beratergremium SCCS bislang als nicht sicher zum Haarefärben bewertet hat (6-Amino-m-Cresol); d) aromatische Amine (Haarfärbesubstanzen), die nach Anhang VI Teil 3 der CLP-Verordnung (EG-Verordnung Nr. 1272/2008) als CMR-Stoffe eingestuft sind (p-Aminophenol).

Zur Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) PEG/PEG/-Derivate in Leave-on-Produkten oder in Zahncremes; b) halogenorganische Verbindungen/Farbpigmente; c) Paraffine in Lippen- oder Lippenpflegestiften; d) bedenkliche UV-Filter Ethylhexyl-Methoxycinnamate, Benzophenone-1 und/oder Benzophenone-3; e) mehr als 10 mg/kg polyzyklische Moschusverbindungen (künstlicher Moschusduft); f) mehr als 10 mg/kg Cashmeran, falls nicht schon polyzyklische Moschusverbindungen zur Abwertung geführt haben; g) Duftstoffe, die Allergien auslösen können (Isoeugenol, Cinnamal, Eichenmoos und/oder Baummoos; in Leave-on-Produkten >10 ppm, in Rinse-off-Produkten >100 ppm); h) bei Zahncremes für empfindliche Zähne eine Experteneinschätzung, die zum Urteil "kaum Wirkung" kommt; i) Natriumlaurylsulfat in Zahncremes; j) mehr als 1.000 mg/kg Diethylphthalt; k) aromatische Amine (Haarfärbesubstanzen), die Allergien auslösen können; l) Resorcin; m) Zinkpyrithion, Selendisulfid und/oder Climbazol in Anti-Schuppen-Shampoos.

Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) mehr als 1% Paraffine/Erdölprodukte/Silikone in Leave-on-Produkten mit Ausnahme von Paraffinen in Lippen(pflege)stiften, siehe oben; b) PEG/PEG-Derivate in Rinse-off-Produkten; c) bedenkliche Parabene (Butyl- und/oder Propylparaben); d) Silikone in Lippenstiften, falls nicht schon Paraffine zur Abwertung geführt haben; e) Duftstoffe, die Allergien auslösen können (Lyral, Hydroxycitronellal und/oder Cinnamylalkohol; in Leave-on-Produkten >10 ppm, in Rinse-off-Produkten >100 ppm), falls nicht schon Duftstoffe, die Allergien auslösen können, zur Abwertung um zwei Noten geführt haben; f) bedenkliche UV-Filter Homosalate, Octocrylene und/oder Etocrylene, falls nicht schon UV-Filter zur Abwertung um zwei Noten geführt haben; g) bei Zahncremes für empfindliche Zähne eine Experteneinschätzung, die lediglich zum Urteil "kann wirken" kommt; h) Triphenylphosphat; i) mehr als 10 mg/kg Methylisothiazolinone in Leave-on-Produkten, falls nicht schon die halogenorganische Verbindung Methylchloroisothiazolinone zur Abwertung geführt hat; j) Tartrazin in Lippenstiften; k) Natriumlaurylsulfat in Anti-Schuppen-Shampoos.

Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um jeweils vier Noten: a) Hersteller hat Deklaration geschickt, auf der bedenkliche Parabene ausgelassen wurden; b) bei einer Cremetube die fehlende Liste der Inhaltsstoffe, wenn zudem zum Zeitpunkt des Tests in den Geschäften eine nicht mehr aktuelle Version auslag; c) Farbbestandteile einer +/-Deklaration auf Anfrage nicht aufgeschlüsselt.

Zur Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) Hersteller von Antifaltencreme hat keine Studie für das Wirkversprechen zum Produkt vorgelegt; b) Vorteil einer Antifaltencreme gegenüber einer herkömmlichen Pflegecreme nicht belegt.

Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Umkarton, der kein Glas schützt oder mehrere Teile beinhaltet; b) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung.

Das Gesamturteil beruht auf dem Test der Inhaltsstoffe. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller versprochenen) Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "mangelhaft" oder "ungenügend" ist, verschlechtert das Gesamturteil um zwei Noten. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "befriedigend" oder "ausreichend" ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note.

Testmethoden

Diethylphthalat/Moschus-Verbindungen/Cashmeran/Duftstoffe, die Allergien auslösen können: Extraktion mit TBME, Bestimmung mittels GC/MS.
Formaldehyd/-abspalter: Saure Wasserdampfdestillation. Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol, Bestimmung mittels Fotometrie.
Halogenorganische Verbindungen (falls nicht deklariert): a) Wasserdampfdestillation, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehaltes; b) Reinigung der Proben mit Kieselgel, Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts.
Methylisothiazolinon (falls deklariert): Extraktion mit einem Essigsäure-Methanol-Gemisch, LC-MS/MS.
Parabene (falls deklariert): HPLC-DAD und LC-MS/MS.
Paraffine/Erdölprodukte und/oder apolare Silikonverbindungen: Deklaration und/oder HPLC/RI.
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Aktualisierung der Angaben, sofern sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder ÖKO-TEST neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt hat.

Einkauf der Testprodukte: Mai 2012, August 2012, August 2013

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

Ratgeber Kosmetik 13:2013 mit CD
Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.