Startseite
3 Produkte von Cosnova im Test

Ratgeber Kosmetik 13:2013 mit CD
vom 08.11.2013

Cosnova

Viel Farbe für wenig Geld

Mit preiswerten, trendigen Schminkprodukten erobern die Marken Essence und Catrice vor allem die Geldbeutel junger Frauen. Doch im Test können die Produkte nicht überzeugen.

199 | 5

08.11.2013 | Für Lippenstifte, Rouges, Nagellacke und Lidschatten kann man viel Geld ausgeben - muss man aber nicht. Seit Christina Oster-Daum vor zwölf Jahren zum Sturm auf die Drogeriemarktregale geblasen hat, bekommt man die bunte Vielfalt auch für weniger als fünf Euro pro Artikel: mit den Marken Essence und Catrice des Unternehmens Cosnova aus Sulzbach im Taunus. Der ganze Markenauftritt zielt darauf ab, Kosmetikeinsteigerinnen ab 14 Jahren glücklich zu machen: Es gibt pastellige Eiscremefarben, schwarzen Nagellack, das passende Make-up zum Film Schneewittchen und zur Vampirserie Twilight Saga, ja sogar Farbpigmente zum Selbstmischen. Die individuelle Nuance wird dann mithilfe der passenden Grundierung auf Augenlider, Lippen oder Nägel gepinselt - Make-up zum Spielen. Kein Wunder, dass die pubertierende Tochter aus dem Bad gar nicht mehr rauskommt.

Verzicht auf Werbung

Auch auf der quietschbunten Essence-Website können sich die Jugendlichen stundenlag tummeln und zum Beispiel Videos über Schminktechniken anschauen, bei Gewinnspielen mitmachen oder in der Beautycommunity à la Facebook Schmink- und Produkttipps austauschen.

Den passenden Promi zur Zielgruppe hat Cosnova in Justin Bieber gefunden. Essence ist offizieller Kosmetikpartner der diesjährigen Konzerttour des 18-jährigen Mädchenschwarms und bei den Auftritten mit Produktständen vertreten. Auf teure Werbung mit Stars, auf Fernsehspots und Hochglanzanzeigen in einschlägigen Schönheitsmagazinen verzichtet Cosnova allerdings. Das spare eine Menge Geld und trage dazu bei, die Produktpreise niedrig zu halten, argumentiert Cosnova.

Die Marke Catrice gibt sich erwachsener. Hier liegt der Durchschnittspreis bei 3,50 Euro. Aber die Produkte wirken seriöser, hochwertiger und sind genauso schick verpackt wie diejenigen der teureren Konkurrenz im Regal nebenan. Die Marke wirbt damit, Trends aus den angesagten Modehochburgen schnell umzusetzen. Eigene Trendscouts übermitteln modische Entdeckungen direkt nach Sulzbach. Sind zum Beispiel auf den internationalen Laufstegen Blumenmuster zu sehen, bringt Catrice sie auf die Fingernägel - mit Onlineanleitung dazu, wie die kleinen Kunstwerke zu gestalten sind. Dass man dazu vier verschiedene Nagellackfarben braucht, kann Cosnova nur recht sein.

Das Unternehmen rechnet offenbar damit, dass die niedrigen Preise misstrauisch machen könnten, und betont, dass man hohe Ansprüche an die Qualität der Produkte habe und alle Lieferanten vor Ort kontrolliere. Cosnova verspricht, dass sämtliche Produkte und Inhaltsstoffe garantiert tierversuchsfrei sind - auch die Zulieferungen aus dem Ausland. In Deutschland sind Tierversuche für pflegende und kosmetische Fertigprodukte seit 1998 bereits verboten. Wer wissen will, welche Inhaltsstoffe in Lidschatten und Co. stecken, kann sich das auf den Markenwebsites von Cosnova detailliert anzeigen lassen.

Die Kundenwünsche stehen bei Cosnova laut Unternehmensphilosophie im Mittelpunkt. Die Firma hat den Ehrgeiz, immer wieder Neues zu bieten. Zweimal pro Jahr wird das Sortiment überarbeitet, dabei werden jeweils 25 Prozent der Produkte neu aufgelegt. Eine schlanke Unternehmensstruktur erlaube es, innovative Konzepte schnell, unbürokratisch und preisgünstig umzusetzen, heißt es bei Cosnova. Auch beim sozialen Engagement des Unternehmens haben die Kunden das letzte Wort. Wer die größte Unterstützung der Websitebesucher bekommt, erhält das meiste Geld für seine Initiative.

Infos unter www.cosnova.com

Bester Werbeslogan

keine Angabe

Wie teuer muss eine gute Gesichtscreme sein?

bei Essence 2,49 Euro

Die fünf bedenklichsten, noch erlaubten Inhaltsstoffe:

Methyl(chloro)isothiazolinone, Formaldehydabspalter / Nitrosaminbildner wie: Bronopol, halogenhaltige Konservierer: Iodopropynyl Butylcarbamate / Triclosan, Methyl Eugenol / Iso Eugenol, 3-Benzylidene Camphor

Bis wann haben Sie Methyldibromoglutaronitril, Diethyl-phthalat, Moschus-Ambrette oder Paraphenylendiamin verwendet?

Methyldibromoglutaronitril: nie

Diethylphthalat: nie

Moschus-Ambrette: nie

Paraphenylendiamin: nie

Den Lichtschutzfilter 3-Benzylidene Camphor, der im Verdacht steht, wie ein Hormon zu wirken und in Japan und den USA verboten ist, sowie die allergenen Duftstoffe Methyleugenol / Isoeugenol würde ÖKO-TEST zwar nicht zu den fünf bedenklichsten Stoffen zählen. Produkte, in denen sie enthalten sind, werden von uns aber abgewertet. Ebenso wie Produkte, die die anderen von Cosnova genannten Inhaltsstoffe enthalten: Methyl(chloro)-isothiazolinone (allergieauslösende Konservierungsmittel), Formaldehydabspalter (Formaldehyd ist allergieauslösend und krebsverdächtig) / Nitrosaminbildner wie Bronopol, halogenhaltige Konservierer wie Iodopropynyl Butylcarbamate (allergen) / Triclosan (oft mit Dioxin verunreinigt).

Ratgeber Kosmetik 13:2013 mit CD

Gedruckt lesen?

Ratgeber Kosmetik 13:2013 mit CD ab 6.90 € kaufen

Zum Shop

Ratgeber Kosmetik 13:2013 mit CD

Online lesen?

Ratgeber Kosmetik 13:2013 mit CD für 5.99 € kaufen

Zum ePaper

Weiterlesen?

Online abrufbar