Startseite
17 Pflanzliche Prostatamittel im Test

ÖKO-TEST Juni 2011
vom 27.05.2011

Pflanzliche Arzneimittel, Prostatamittel

Wenn's tröpfelt

Ständiger Harndrang, auch nachts häufig auf die Toilette müssen, und trotzdem das Gefühl haben, die Blase wird nicht richtig leer: Eine Reihe rezeptfreier pflanzlicher Arzneimittel kann die Symptome einer gutartigen vergrößerten Prostata lindern.

2710 | 56
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

27.05.2011 | Weniger Harndrang ist ein Wunsch vieler, vor allem älterer Männer. Hersteller pflanzlicher Arzneimittel bieten den Geplagten Präparate an, die Sägepalmenfrüchte (Sabal) oder Brennnesselwurzeln (Urtica) oder eine Kombination aus beiden, Samen des Arzneikürbis oder einen Dickextrakt aus Gräserpollen enthalten.

ÖKO-TEST hat 17 rezeptfreie Arzneimittel zur Besserung von prostatabedingten Harnbeschwerden oder zur Behandlung von Prostataerkrankungen eingekauft, darunter ein traditionelles Arzneimittel. Wir haben einen kritischen Blick auf Wirk- und Hilfsstoffe geworfen.

Das Testergebnis

Nur fünf der 17 Produkte erhalten ein "gut", immerhin sechs noch ein "befriedigend". Zwei Produkte fallen mit "mangelhaften" oder "ungenügenden" Gesamturteilen auf.

ÖKO-TEST Juni 2011

Online lesen?

ÖKO-TEST Juni 2011 für 2.99 € kaufen

Zum ePaper