1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 11 LED-Lampen im Test

11 LED-Lampen im Test

Erhellend

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013 | Kategorie: Bauen und Wohnen | 19.10.2012

11 LED-Lampen im Test

LED gelten als das Licht der Zukunft. Zu Recht: Unter den sogenannten Retrofits, LED für die übliche Lampenfassung, finden sich tatsächlich einige Kandidaten, die gar nicht mal so schlecht sind. Bei der Lichtqualität muss man allerdings noch Abstriche machen.

Neuer Artikel vorhanden: 20 LED-Lampen im Test

Seit 2009 sollen EU-weit Haushalte energiesparender beleuchtet werden. Prinzipiell eine gute Sache. Der Haken daran: Die Glühlampe kann die neuen Anforderungen an die Energieeffizienz nicht mehr erfüllen.

Inzwischen haben einige Hersteller LED-Lampen im Programm, die mit einem E27-Schraubgewinde ausgestattet sind, sodass sie in eine normale Lampenfassung eingeschraubt werden können. Einige Modelle haben Glühlampenähnlichkeit, andere ähneln eher leuchtenden Maiskolben. Wir haben elf solcher Retrofits eingekauft, die warmweiß und mit der Kraft einer 60-Watt-Glühlampe leuchten sollen, oder deren Angaben irgendwie darauf schließen lassen, dass sie sich zumindest deren Helligkeit annähern. Ob sie so sparsam und unkaputtbar sind, wie die Hersteller behaupten? Wir haben getestet, ob sich die Investition lohnt. Immerhin muss man zwischen knapp 30 bis über 80 Euro zahlen - ein solches Modell ist dann auch dimmbar. Vergleichsbasis war eine Glühlampe: das Philips Standardlicht 60 Watt.

Das Testergebnis

Bis auf ein paar Querschläger haben sich die LED im Test als verlässliche Energiesparer gezeigt, die kaum anfällig für Ausfälle sind. Allerdings finden sich unter den LED-Lampen auch noch einige Funzeln. Und wie bei den Energiesparlampen bringt die komplexe Elektronik der LED Elektrosmog mit sich - der sich leider im Licht fortsetzt. Im Hinblick auf diese biologischen Risiken schneiden die gute, alte Glühlampe sowie die Halogenlampe hier besser ab.

Die LED von Osram, Philips, Toshiba und Heitronic können es locker mit der Helligkeit einer 60-Watt-Glühlampe aufnehmen. Keine Selbstverständlichkeit, wie sieben andere LED im Test zeigen. Sie schaffen es nicht, in einer ganz alltäglichen Beleuchtungssituation - Pendellampe über Tisch - an die 60-Watt-Glühlampe heranzukommen. Besonders funzelig leuchtete das Modell von SLV Elektronik, das nur 16 Prozent der Helligkeit der Vergleichsglühlampe entwickelte. Kaum besser schnitt die Lampe von Dr. Sieger Elektronic ab, die auf 36 Prozent kam.

Dass die Dioden einer LED im Laufe der Zeit an Leuchtkraft verlieren, ist bekannt. Auch bei unseren Tests sah es nach 3.000 Stunden teilweise schon ganz schön düster aus. Die Lampen von Dr. Sieger Elektronic und Del-Ko hatten zu diesem Zeitpunkt schon die Hälfte ihrer Kraft verloren, das Modell von SLV leuchtete nur noch mit zwei Drittel seiner ursprünglichen Kraft. Ganz dunkel wurde es nach 3.900 Stunden beim ersten Testexemplar der Züblin LED EcoOne. Kurz danach fiel auch die zweite Lampe aus. Auch die Heitronic-Lampen schafften noch nicht mal die Hälfte der angegebenen Lebensdauer.

Die Beschreibung als "warmweiß" bezieht sich nur auf die Farbtemperatur in Kelvin, die tatsächlich alle erreichen. Doch ob die Lampe wirklich für warmes, angenehmes Licht im Raum sorgt, hängt von anderen Faktoren ab. Die meisten LED haben große Probleme, einen Raum so auszuleuchten, dass es natürlich wirkt. Am dramatischsten fällt das Ergebnis bei der SLV-Lampe aus - dieses Licht hat


LED-Lampen: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Bioledex Numo LED Birne 10 W
  • DEL-KO

LED-Lampe 172 SMD LEDs, 10 W
  • Elba-Elektronik

LED Leuchtmittel Birne 8 W, Artikel 6022073
  • Dr. Sieger Electronic

Heitronic LED Leuchtmittel, rund, 72 LED, Art.Nr. 16426
  • H. Vollmer

Toshiba E-Core LED Lamp 8,4 W
  • Toshiba

Züblin LED EcoOne 9,5 W
  • Züblin

Ledon LED Lamp 10 W
  • Ledon Lamp

Osram LED Parathom Pro Classic A 80 12 W
  • Osram

Philips Master LEDbulb MV dimmbar 12 W 934489xx
  • Philips

LED Leuchtmittel 8 W, Artikel Nr. 550292
  • SLV Elektronik

LED Direkt mit 54 LEDs, 7,8 W
  • Waschbär (Versand)

11 LED-Lampen im Test
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013 Seite 292
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013 Seite 293
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013 Seite 294
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013 Seite 295
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013 Seite 296
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013 Seite 297
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013 Seite 298
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013 Seite 299

8 Seiten
Seite 292 - 299 im ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013
vom 19.10.2012
Abrufpreis: 1,00 €

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Die Auswahl an LED-Lampen, die in eine normale Glühlampenfassung eingeschraubt werden können, ist noch sehr überschaubar. Ziel war, LED zu testen, die eine 60-Watt-Glühlampe ersetzen können. Manche Hersteller geben dies auf der Verpackung an. Wo dies nicht der Fall war, orientierten sich die ÖKO-TEST-Einkäufer an der deklarierten Lumenzahl oder der Aufnahmeleistung, die mindestens bei 8 Watt liegen sollte. Eingekauft wurde vor allem in spezialisierten Onlineshops, aber auch in Elektronikfachgeschäften.

Der Praxistest

Helligkeit

Lampe oder Funzel? Wir ließen mit verschiedenen Methoden messen. Wie lange die Lampen ihre Helligkeit auf Dauer halten, wurde nach Industriestandard in der Ulbrichtkugel gemessen, das heißt komplett abgeschirmt. Den Vergleich mit der Leistung einer 60-Watt-Glühlampe mussten die Lampen hingegen in einer ganz alltäglichen Bedingung antreten: eingeschraubt in eine Pendelleuchte. Mit einem Luxmeter wurde gemessen, wie viel Licht in 50 Zentimetern Entfernung auf der Tischfläche ankam.

Energieeffizienz

Was spart man im Gegensatz zur Glühlampe ein? Wir berechneten dies nicht nur anhand des gemessenen Wattverbrauchs, sondern bezogen mit ein, welche Helligkeit man dafür im Vergleich zur Glühlampe bekommt.

Lichtqualität

Lampen sollen so leuchten, dass die Menschen und Dinge im Raum möglichst natürlich aussehen. Die Haut soll nicht aschfahl wirken, das Essen auf dem Teller appetitlich. Die Unterschiede sind zum Teil so heftig, dass man sie auch mit bloßem Auge erkennen kann. Wir ließen den Farbwiedergabeindex mit Hilfe eines Lichtspektralradiometers im Labor bestimmen. Darüber hinaus wurde ermittelt, wie nahe das Farbspektrum dem natürlichen Licht kommt. Seit unserem Energiesparlampentest wissen wir um das Problem des Lichtflimmerns. Wir ließen die Stärke des Flimmerns ermitteln und wollten auch wissen, ob die Flimmerfrequenzen nur im Stromtakt auftauchen oder auch in höherfrequenten Mikrowellenbereichen.

Haltbarkeit

Manche LED werben damit, 50.000 Stunden zu leuchten. Das würde bedeuten: über fünfeinhalb Jahre Dauerleuchten. Wir beschränkten uns im Dauertest auf 3.000 Stunden, damit die getesteten Lampen nicht schon längst wieder vom Markt verschwunden sind, bis der Test erscheint. Eine letzte Kontrolle auf Auffälligkeiten wurde nach 3.200 Stunden durchgeführt. Parallel dazu wurde die Schaltfestigkeit getestet, 30.000 mal wurden jeweils zwei Prüflinge alle fünf Minuten für eine Minute eingeschaltet.

Elektrosmog

Wo Spannung anliegt und Strom fließt, entstehen elektrische und magnetische Felder. Also auch bei LED. Mithilfe einer ganzen Batterie von Geräten, verschiedenen Feldsonden, Messantennen und Spektrumanalyser wurde ermittelt, welche Felder an der Lampe entstehen - und ob diese einigermaßen sauber sind oder durch Störfrequenzen und Oberwellen verschmutzt.

Das Material und Weitere Mängel

LED sind Kleinelektrogeräte. Wir ließen prüfen, ob hier bromierte Flammschutzmittel oder chlorierte Kunststoffe verarbeitet wurden. Auf eine Quecksilberprüfung kann man verzichten: Das giftige Schwermetall kommt hier nicht zum Einsatz. Auch die Deklaration nahmen wir unter die Lupe.

Die Bewertung

LED treten mit einem hohen Anspruch an. Sie wollen die Glühlampe ersetzen, fast ewig lange halten und echte Energiesparwunder sein. Doch was helfen sinkende Stromkosten, wenn das Licht zu Hause zum Weglaufen ist oder man trotz LED kaum was sieht? Deshalb kann das Gesamturteil nicht besser sein als das Testergebnis Licht.

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
Zugehörige Ausgabe:
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013

Erschienen am 19.10.2012

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013

Gedrucktes Heft bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Ausgabe als ePaper bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.