Startseite

Jahrbuch für 2018
vom

Fußbalsam

Gut zu Fuß?

Unsere Füße machen viel mit und sollen dabei auch noch schön aussehen. Cremes und Balsame dafür gibt es reichlich, doch was taugen sie? Wir geben Antworten und verraten, welche Produkte frei von Schadstoffen sind.

13176 | 58

19.10.2017 | Menschen, die ihren Füßen etwas Gutes wollen, laufen am besten barfuß! Wer aber nicht gerade zur sehr überschaubaren Gruppe der Barfußschuhträger gehört, die auf extrabreiten und hauchdünnen Sohlen unterwegs ist, hat ein Problem. Und: 82 Prozent der Menschen in Deutschland tragen Schuhe, die ihnen nicht richtig passen. Brennende oder schmerzende Füße sind da noch die kleinsten Folgen - unter Umständen drohen Durchblutungsstörungen, Fehlstellungen oder Gelenkschäden.

Neben passenden Schuhen kann eine Massage wohltuend sein: Sie ist nicht nur angenehm, sondern kann die Durchblutung steigern, die Muskulatur entspannen und Schmerzen lindern. Nach dem Verwöhnprogramm sollten die Füße mit einem guten Balsam eingecremt werden.

Wir wollten wissen, welche Fußbalsame sich eignen, und haben 20 Produkte - konventionelle und zertifizierte Naturkosmetik - auf Schadstoffe untersuchen lassen.

Das Testergebnis

15 Produkte sind "sehr gut". Die teuerste konventionelle Creme landet mit "ungenügend" auf dem letzten Platz.

Jahrbuch für 2018

Gedruckt lesen?

Jahrbuch für 2018 für 9.80 € kaufen (zzgl. Versand)

Zum Shop

Jahrbuch für 2018

Online lesen?

Jahrbuch für 2018 für 8.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
Wir haben insgesamt 20 Balsame und Cremes eingekauft, darunter Marken, die traditionell für Fußpflege stehen, und auch solche aus dem Naturwarenladen, der Drogerie und aus Discountern. Die Preisunterschiede sind groß. Das günstigste Produkt haben unsere Einkäufer für 53 Cent je 50 Milliliter erstanden, das teuerste für knapp 12 Euro.

Die Inhaltsstoffe
Die von uns beauftragten Labore haben geprüft, ob die Cremes und Balsame Stoffe enthalten, die den ohnehin stark beanspruchten Körperteilen besser nicht zugemutet werden sollten. Da auf allen Produkten Parfüm deklariert ist, ließen wir sie auf problematische Duftstoffe untersuchen, die Allergikern Probleme bereiten können, sowie künstlichen Moschusduft, der sich im menschlichen Fettgewebe anreichert. Außerdem wurden sie je nach Zusammensetzung zum Beispiel auf krebsverdächtige Formaldehyd/-abspalter, weitere problematische Konservierungsmittel und aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH), die ebenfalls im Verdacht stehen, Krebs zu erregen, untersucht.

Die Weiteren Mängel
Wenn ein Umkarton einen Glasbehälter vor Bruch schützt, ist er gut und richtig. Wo das nicht der Fall ist, etwa bei Kunststofftuben oder -tiegeln, belastet der Karton nur unnötig die Umwelt - wir werten deshalb um eine Note ab. Außerdem haben wir die Verpackungen auf PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen untersuchen lassen, die ebenfalls die Umwelt belasten.

Die Bewertung
MOAH gehören nicht in ein Kosmetikprodukt. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt, dass bereits kleinste Mengen krebserregendes Potenzial haben können. Daher werten wir ab. Weitere Notenabzüge für problematische Inhaltsstoffe sorgen bei einigen Produkten für allenfalls mäßige Gesamturteile.

So haben wir getestet

Im Labor untersucht: Wir wollten wissen, was in den Cremes und Balsamen alles drinsteckt.

Online abrufbar

Jahrbuch für 2018

Bestellnummer: J1710
Gesamten Inhalt anzeigen