1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 15 Kindertextilien mit UV-Schutz im Test

15 Kindertextilien mit UV-Schutz im Test

Kein Lichtblick

ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2011 | Kategorie: Kinder und Familie | 07.01.2011

15 Kindertextilien mit UV-Schutz im Test

Mit nichts kann man Kinder besser vor gefährlicher UV-Strahlung schützen als mit Kleidung. Wir haben 15 Kindersachen mit UV-Schutz getestet. Einige bieten zu wenig Schutz vor der Sonne oder halten den versprochenen Schutzfaktor nicht ein. Knapp die Hälfte der T-Shirts und Co. sind aber empfehlenswert.

Wir haben 2002 zum ersten Mal Kinder-T-Shirts mit UV-Schutz unter die Lupe genommen. Damals waren solche Klamotten für Kids noch ganz neu auf dem Markt und man wusste noch nicht so recht, ob solche Spezialkleidung überhaupt notwendig ist. Ein normales Baumwoll-T-Shirt in den Farben Blau, Rot, Weiß, das wir zum Vergleich mit im Test hatten, zeigte uns aber, dass normale Klamotten nicht ausreichend vor der Sonne schützen und spezielle UV-Schutzkleidung durchaus sinnvoll ist. Das damals untersuchte normale Shirt kam nämlich gerade mal auf einen Schutzfaktor, kurz UPF, von fünf. Selbst eine Sonnenschutzcreme mit einem LSF fünf bietet nur einen geringen Schutz vor der Sonne und verlängert die Zeit bis zum Sonnenbrand um das Fünffache im Vergleich zur ungeschützten Haut.

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an sogenannter UV- oder Sonnenschutzkleidung. Der Sonnenschutz dieser Textilien wird durch eine besonders dichte Verarbeitung erreicht, aber auch durch den Griff zu Kunstfasern, die UV-Strahlen besser aufnehmen und die mithilfe eingesponnener Mineralpartikel das Licht reflektieren.

ÖKO-TEST hat 15 Kindersachen wie Mützen, T-Shirts oder Badeanzüge, die laut Hersteller einen UV-Schutz bieten sollen, eingekauft und einen Praxistest gemacht. Darüber hinaus wollten wir aber auch wissen, ob problematische Chemikalienrückstände in den Stoffen, Knöpfen und Etiketten der bunten Kindertextilien stecken.

Das Testergebnis

Von 15 Kindersachen mit UV-Schutz schneidet gerade ein T-Shirt mit der Note "gut" ab. Acht Textilien sind "befriedigend", zwei "ausreichend" und vier Produkte fallen mit "ungenügend" durch den Test. Der UV-Schutz war beim Hyphen UV Baby-Shirt, dem Adidas Indestrux K.D.X. Cap UV und bei der Care Plus Mekong Moskito Zip-off Pant am besten. Hier wurde ein Ultraviolet Protection Factor (UPF) von 80 nach dem strengen UV Standard 801 ermittelt. Vier Kindersachen erreichten noch einen UPF von 40. Zwei Mützen und vier T-Shirts hatten im Test nur einen UPF von 20 und weniger. Eine besonders schlechte Figur machte die Bob der Bär Mütze, die nur einen UPF von zwei besitzt, obwohl auf dem Pappetikett ein UPF von 40+ prangt. Fünf UV-Schutzprodukte erhielten zusätzlich einen Minuspunkt, weil weder am Textil noch in der Artikelbeschreibung im Onlineshop oder im Katalog des Anbieters der Standard, nach dem der UPF ermittelt wurde, angegeben war. Bei zwei Kindersachen führte eine überhöhte UPF-Angabe - ohne dass ein Standard genannt war - zu zusätzlichem Punktabzug. Die Mützen von Sterntaler und Kaufhof waren zu durchlässig für UVA-Strahlen, die vor allem chronische Hautschäden verursachen.

Bei vier Badetextilien verschlechterte sich das Testergebnis Materialeigenschaften zusätzlich, weil sie bei einer weiteren Prüfung des Materials Schwächen zeigten. Hier waren die Farbechtheiten das Problem, schließlich sollen die quietschbunten Farben noch bunt bleiben, wenn die Kids im Freibad im Chlorwasser oder am Strand her...


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Adidas Indestrux K.D.X. Cap UV, Blau
Adidas Indestrux K.D.X. Cap UV, Blau
Adidas
Bob der Bär Mütze mit Nackenschutz, Rosa, Art. 449632
Bob der Bär Mütze mit Nackenschutz, Rosa, Art. 449632
Kaufhof
Care Plus Mekong Moskito Zip-off Pant, Earthbrown
Care Plus Mekong Moskito Zip-off Pant, Earthbrown
Care Plus
Eat Ants By Sanetta Poloshirt 1/2, Blau
Eat Ants By Sanetta Poloshirt 1/2, Blau
Sanetta
Geckoline Kinder Sicherheits Reflex-Shirt, Neon-Orange
Geckoline Kinder Sicherheits Reflex-Shirt, Neon-Orange
Gecko Motion
Hyphen UV Baby-Shirt, Sonnengelb
Hyphen UV Baby-Shirt, Sonnengelb
Jako-O
Jack Wolfskin T-Shirt Kids Trail T, Stone
Jack Wolfskin T-Shirt Kids Trail T, Stone
Jack Wolfskin
Meru Sevilla Kleid, Ginger
Meru Sevilla Kleid, Ginger
Globetrotter
Name It Zateb Kids UV 3/4 Swimsuit Girl, Electro Purple
Name It Zateb Kids UV 3/4 Swimsuit Girl, Electro Purple
Bestseller
Petit Amour UV-Schutz Shirt Kurzarm Boys, Blau
Petit Amour UV-Schutz Shirt Kurzarm Boys, Blau
Petit Amour
Schiesser Aqua Lillifee Badeanzug mit Röckchen, Rosa
Schiesser Aqua Lillifee Badeanzug mit Röckchen, Rosa
Schiesser
Sterntaler Schirmmütze mit Nackenschutz, Lila, Art. 14020
Sterntaler Schirmmütze mit Nackenschutz, Lila, Art. 14020
Sterntaler
SunSible Kurzarmshirt Nicita, Türkis, Bestell-Nr. B001-505
SunSible Kurzarmshirt Nicita, Türkis, Bestell-Nr. B001-505
SunSible
UV Careful Badeanzug, Anthrazit-Rot
UV Careful Badeanzug, Anthrazit-Rot
Bestway
Vaude Kids Zodiak Shirt II, Grün
Vaude Kids Zodiak Shirt II, Grün
Vaude Sport
15 Kindertextilien mit UV-Schutz im Test
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2011 Seite 28
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2011 Seite 29
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2011 Seite 30
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2011 Seite 31
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2011 Seite 32

5 Seiten
Seite 28 - 32 im ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2011
vom 07.01.2011

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Wir haben Kinderkleidung wie T-Shirts, Hosen, Mützen oder Badeanzüge eingekauft, die versprechen einen UV-Schutz in einer bestimmten Höhe zu gewährleisten. Daher kamen nur Textilien mit einer konkreten Angabe des Ultraviolet Protection Factors (UPF) in den Test. Diese Angabe zum UPF machen viele Anbieter auf einem Etikett, das am Textil angebracht ist. Teilweise fand sich der Schutzfaktor aber auch in der Artikelbeschreibung im Katalog oder im Onlineshop der Anbieter.

Praxisprüfung

Die Durchlässigkeit der Textilien für UV-Strahlen haben wir nach dem UV Standard 801 überprüfen lassen. Dieser Standard berücksichtigt bei der Bestimmung des Lichtschutzfaktors im Gegensatz zum australisch-neuseeländischen Standard AS/NZS 4399 und der europäischen Norm EN 13758 auch die Abnutzung und Belastung der Textilien im Alltag.

Problematische Inhaltsstoffe

Die UV-Bekleidung für Kids ließen wir auf ein ganzes Arsenal von problematischen Substanzen wie allergisierende Dispersionsfarbstoffe, krebserregende Farbbestandteile sowie Weißmacher überprüfen. Zudem analysierten die Labors das Material und die Aufdrucke auf Phthalatweichmacher oder phosphororganische Verbindungen, die Kunststoffdrucke elastisch machen sollen. Auch interessierte uns, wie es um die Belastung mit problematischen Schwermetallen bestellt ist.

Bewertung

Ein Schwerpunkt bei der Bewertung war der UV-Schutz, den die Anbieter für Kindertextilien versprechen. Weitere Praxisprüfungen wie die Maßänderung nach dem Waschen und die Farbechtheit wirkten sich dann zusätzlich auf das Testergebnis Materialeigenschaften aus. Die Kindersachen konnten aber nur dann überhaupt ein gutes Gesamturteil erhalten, wenn sie zudem keine kritischen Inhaltsstoffe enthielten.

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.