1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 24 Mittel gegen Fußpilz im Test

24 Mittel gegen Fußpilz im Test

Fußpilzmittel

Ratgeber Gesundheit 11:2011 mit CD | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 11.03.2011

24 Mittel gegen Fußpilz im Test

An Fußpilz leidet jeder dritte Deutsche, Männer häufiger als Frauen. Bei barfuß laufenden Naturvölkern wird die Erkrankung praktisch nicht beobachtet. Einen idealen Nährboden finden die Erreger in Schwimmbädern, Duschen oder in viel zu engen, verschwitzten Schuhen. In unserem Test erfahren Sie, welche Cremes Fußpilz den Garaus bereiten.

Neuer Artikel vorhanden: 19 Mittel gegen Fußpilz im Test

Ein Jucken zwischen den Zehen, nässende Stellen und Rötungen sind die ersten Anzeichen, dass die in unseren Breiten wohl häufigste Pilzerkrankung ein neues Opfer gefunden hat. Beim "klassischen" Fußpilz, im Fachjargon Tinea pedis, befallen Fadenpilze (Dermatophyten) die Zehenzwischenräume und die Hornhaut an den Füßen. Neben Dermatophyten können sich - zwar eher selten - auch Hefe- oder Schimmelpilze zwischen den Zehen ansiedeln und eine Mykose, so der Fachausdruck für Pilzerkrankungen, verursachen.

Teile dieser Pilze überleben auf abgestoßenen Hautschuppen oft lange Zeit. In besonders großer Zahl finden sich diese ansteckenden Hautpartikel überall dort, wo viel barfuß gelaufen wird, also in Schwimmbädern, Saunen oder auf dem Hotelteppichboden. Wenn dann noch jemand nach dem Schwimmen oder Duschen mit aufgeweichter Haut auf diese Partikel tritt, hat der Pilz leichtes Spiel. Experten gehen aber inzwischen davon aus, dass die größte Infektionsquelle die eigene Familie ist. Wenn Handtücher und Waschlappen gemeinsam benutzt werden, besteht hohe Ansteckungsgefahr.

ÖKO-TEST hat 24 rezeptfreie Cremes mit unterschiedlichen Wirkstoffen gegen Pilze an den Füßen im Hinblick auf Wirksamkeit und Inhaltsstoffe unter die Lupe genommen.

Das Testergebnis

... verheißt Linderung: 20 Produkte schneiden mit "sehr gut" oder "gut" ab, nur eines beurteilen wir mit "ungenügend".

Wirkstoffe aus der Gruppe der Azole (Bifonazol, Clotrimazol, Miconazol, Sertaconazol) sind Breitspektrumantimykotika, das heißt, sie wirken gleichermaßen gut gegen Dermatophyten, Hefen und Schimmelpilze. In den Cremes gegen Fußpilz werden sie zielgerichtet und therapeutisch sinnvoll eingesetzt, Nebenwirkungen sind sehr selten. Deshalb wertet ÖKO-TEST sie hier auch nicht ab, obwohl etliche zu den halogenorganischen Verbindungen gehören.

Die Lederlind Heilpaste ist durchaus empfehlenswert - allerdings nur, wenn Hefe- und Schimmelpilze die Verursacher der Erkrankung sind. Der Wirkstoff Nystatin richtet aber nur wenig gegen den häufigsten Auslöser von Fußpilz, die Dermatophyten, aus. Da man in der Regel nicht weiß, wer die Bösewichter waren, ist die Paste nicht das Mittel der Wahl.

Ebenfalls nicht die erste Wahl bei Fußpilz ist der Wirkstoff Tolnaftat, der in der Tonoftal Creme zum Einsatz kommt. Tolnaftat wirkt ausschließlich gegen Dermatophyten, aber nicht gegen alle Pilze aus dieser Familie. In puncto Wirksamkeit wird Tolnaftat im Vergleich zu den Azolen als deutlich schwächer eingestuft.

Alle Produkte im Test enthalten PEG/PEG-Derivate. Sie sorgen in Cremes als Emulgatoren dafür, dass sich Fett- und Wasseranteil vermischen. Eigentlich kritisiert ÖKO-TEST diese Stoffe, weil sie die Haut durchlässiger machen und damit Fremdstoffe in den Körper einschleusen können. In den untersuchten Cremes können sie aber den Wirkstoff in die Haut transportieren, sodass der Pilz schneller stirbt. Deshalb haben wir sie in diesem Fall nicht abgewertet.

In acht Cremes hat das Labor mehr als ein


Pilzmittel, Fußpilz: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Myko Cordes Creme
  • Ichthyol

Canesten Creme
  • Bayer Vital (Apotheke)

Terbinafin-Sandoz Creme
  • Sandoz

Exoderil Gel 10 mg
  • Medice

Mykotin Creme
  • Ardeypharm

Clotrimazol 1% Creme - 1A Pharma
  • 1A Pharma

Antifungol Hexal Extra Creme
  • Hexal

Tonoftal Creme
  • Essex Pharma

Mykosert 20 mg Creme
  • Dr. Pfleger

Daktar 2% Creme
  • McNeil

Canesten Extra Creme
  • Bayer Vital (Apotheke)

Fungizid-Ratiopharm Creme
  • Ratiopharm

Clotrimazol AL 1%, Creme
  • Aliud

Zalain Creme
  • Trommsdorff

Bifon Creme
  • Dermapharm

Terbinafin-CT 1% Creme
  • CT Arzneimittel

Lederlind Heilpaste
  • Riemser Arzneimittel

Mykohaug C, Creme
  • Betapharm

Clotrigalen Creme 1%
  • Galenpharma

Canifug Creme
  • Dr. August Wolff

Vobamyk Creme
  • Almirall Hermal

Lamisil Creme
  • Novartis Consumer Health

Apocanda-Creme 10 mg
  • Esparma

Cutistad Creme 0,01 g/g
  • Stada

24 Mittel gegen Fußpilz im Test
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 118
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 119
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD Seite 120

3 Seiten
Seite 118 - 120 im Ratgeber Gesundheit 11:2011 mit CD
vom 11.03.2011
Abrufpreis: 1,00 €

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Wer in der Apotheke nach einer Creme gegen Fußpilz fragt, kann unter recht vielen Produkten auswählen. Wir haben die Anbieter vorab gebeten uns mitzuteilen, welches Präparat aus ihrem Haus das meistgekaufte ist. Die demnach gängigsten Mittel haben wir dann eingekauft.

Die pharmakologische Begutachtung

Unser wissenschaftlicher Berater, Professor Manfred Schubert-Zsilavecz, Präsident der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, hat sich - wie bei unseren Arzneimitteltests üblich - die Studienlage zu den Wirkstoffen angesehen. In diesem Test waren acht verschiedene Wirkstoffe aus vier unterschiedlichen Wirkstoffgruppen (Azole, Allylamine, Thiocarbamat und Polyenantibiotikum) miteinander zu vergleichen.

Die Hilfsstoffe

Die Hilfsstoffe haben wir nicht nur per Deklaration unter die Lupe genommen, sondern die Präparate zusätzlich im Labor auf Paraffine, Silikone und Erdölverbindungen, Formaldehyd-/abspalter und - so keine deklariert waren - halogenorganische Verbindungen untersuchen lassen. Da kein Produkt parfümiert war, konnte die Analyse auf problematische Duftstoffe entfallen.

Die Bewertung

Neue, innovative Wirkstoffe haben in den vergangenen Jahren nicht den Markt bereichert, auch sind derzeit keine Neuentwicklungen in Sicht. Daher stehen die breit wirksamen Azole und Allylamine weiterhin den Wirkstoffen Tolnaftat und Nystatin mit ihrem vergleichsweise schmalen Wirkspektrum gegenüber. Bei den Hilfsstoffen fällt immer noch die häufige Verwendung von umstrittenen Paraffinen auf. Die Testergebnisse Pharmakologische Begutachtung und Hilfsstoffe ermitteln wir zunächst getrennt voneinander. Da unsere Tests immer wieder zeigen, dass es bei gleichem Wirkstoff auch ohne problematische Hilfsstoffe geht, kann ein "mangelhaft" bei den Hilsstoffen ein "sehr gut" in der Pharmakologischen Begutachtung zunichte machen. Andersherum können einwandfreie Hilfsstoffe natürlich ein unwirksames Arzneimittel nicht aufwerten. Das Gesamturteil kann also nicht besser sein als das schlechteste Einzelergebnis.

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
Zugehörige Ausgabe:
Ratgeber Gesundheit  11:2011 mit CD
Ratgeber Gesundheit 11:2011 mit CD

Erschienen am 11.03.2011

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.