1. Home
  2. Tests

Menstruationstassen im Test: Sind sie eine gute Alternative zu Tampons?

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2019 | Kategorie: Kosmetik und Mode | 18.10.2018

Menstruationstassen im Test: Sind sie eine gute Alternative zu Tampons?

Damit sich Frauen während ihrer Periode möglichst frei bewegen können, greifen viele von ihnen zu Tampons oder – inzwischen auch immer öfter – zu Menstruationstassen. Wir haben 21 Produkte getestet. Welche wir empfehlen können.

Aktualisiert am 18.10.2018; Einkauf Testprodukte Jun 2017 | Bei allem Interesse an nachhaltigen Menstruationstassen: Nach wie vor benutzen Frauen am liebsten Tampons während ihrer Menstruation. Denn die Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA) von 2013 bis 2016 ergab, dass Tampons in der Zeit der Periode die wichtigsten Hygieneprodukte für Frauen sind. Um Sie bei der Wahl des richtigen Produkts zu unterstützen, haben wir 15 Tampon-Marken und sechs Menstruationstassen getestet.

Menstruationstassen im Test mit den besten Tassen und Tampons im Vergleich 

Das Ergebnis: Die meisten der getesteten Tampons können wir empfehlen. Auch die Menstruationstassen überzeugen im Test, eine allerdings fällt mit "mangelhaft" durch.

Menstruationstassen sind kleine Becher, die sich Frauen während ihrer Menstruation in die Vagina einführen, um das Blut aufzufangen. Sie müssen die Tassen nachher wieder lösen und über der Toilette ausleeren.  

Was Frau während ihrer Regel verwendet, bleibt eine ganz individuelle Entscheidung. Frauen, die der Menstruationstasse gern eine Chance geben wollen, bekommen von Dr. Doris Scharrel, Gynäkologin aus Kronshagen, grünes Licht. "Wenn sie sich damit wohlfühlt, kann das jede Frau ausprobieren. Abraten würde ich nur während einer Infektion, nach einer vaginalen Operation oder nach einer Geburt, denn der Wochenfluss ist keine normale Regelblutung."

Meluna und Co.: Menstruationstassen oft empfehlenswert

Die sechs Menstruationstassen im Test können nur einen kleinen Ausschnitt des riesigen Marktes abbilden. Dennoch gibt es Unterschiede: Zwei Produkte empfehlen wir mit Bestnote. Bei vier gibt es Notenabzug, ein Modell davon ist "mangelhaft".  

In der "mangelhaften" Menstruationstasse hat das Labor Benzophenon nachgewiesen. Von der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) wird es als "möglicherweise krebserregend" eingestuft. Aus Sicht der Europäischen Agentur für Chemikalien (ECHA) ist die Frage, ob der Stoff Krebs erregen kann, auch nach Tierversuchen nicht abschließend geklärt. Doch die ECHA geht davon aus, dass die Substanz zu Organschäden führen kann, wenn man ihr über längere Zeit oder wiederholt ausgesetzt ist.

Schädliches Benzophenon in einer Perioden-Tasse

Wir wollten wissen, wie viel davon sich aus dem Produkt herauslöst. Den Grenzwert von 0,6 mg/kg, der für Benzophenon in Bedarfsgegenständen mit Lebensmittelkontakt gilt, überschreitet das Produkt um ein Vielfaches. Zwar hat eine Menstruationstasse keinen Lebensmittelkontakt, jedoch wird sie über mehrere Stunden unmittelbar an Schleimhäuten im Körperinneren getragen. Darin hat Benzophenon unserer Ansicht nach ebenfalls nichts zu suchen.

Im Test sind außerdem Materialschwächen aufgefallen: Die meisten der getesteten Menstruationstassen sind aus Silikon gefertigt, aus drei Silikontassen lösen sich mehr als 0,5 Prozent flüchtige Bestandteile. Wir orientieren uns am Grenzwert für Bedarfsgegenstände mit Lebensmittelkontakt und werten um eine Note ab.

Jetzt kompletten Test mit allen Ergebnissen als ePaper kaufen

So schneiden ob-Tampons und andere im Test ab

Im Praxistest schlugen sich die getesteten Tampons vorbildlich: Sie saugten in der synthetischen Prüfvagina auf, was der Hersteller angibt – zwei Tröpfchen auf der Verpackung stehen zum Beispiel für eine Aufnahmefähigkeit von sechs bis neun Gramm. Die Tampons zerfaserten beim Entfernen nicht, der Rückholfaden bestand problemlos den Zugtest.

Außerdem positiv: Die meisten Marken sind frei von Schadstoffen. Waren halogenorganische Verbindungen in vergangenen Tampon-Tests noch bei vielen Produkten ein Problem, hat das Labor sie diesmal nur in einem Produkt nachgewiesen. Sie können aus Bleichverfahren der Rohstoffe mit Chlorverbindungen stammen. Viele gelten als allergieauslösend. Andere Stoffe wie Formaldehyd und optische Aufheller oder auch Pestizide wies das Labor ebenfalls in keinem Tampon nach. 

Im Test haben wir auch die Produktverpackungen berücksichtigt. Hinweise zur korrekten Anwendung sind in allen Verpackungen in angemessener Form zu finden. Dazu gehören unter anderem Informationen darüber, wie ein Tampon eingeführt und entfernt wird, welche Saugstärke zur Blutung passt und wie viele Stunden die Watterollen höchstens in der Vagina verbleiben sollten. 

Tipps: Welche Menstruationstasse passt zu mir?

Das gilt es zu beachten:

  • Die Tassen gibt es in verschiedenen Größen mit unterschiedlichen Fassungsvermögen. Wenn Sie eine starke Blutung haben, wählen Sie eine Tasse mit einem größeren Volumen.
  • Durch Schwangerschaft und Geburt können sich die Kraft des Beckenbodens oder die Stärke der Blutung ändern. Danach kann eine festere und größere Tasse von Vorteil sein.
  • Die Tassen werden auch in verschiedenen Formen angeboten. Manche haben einen Griff, andere nur ein kleines Stäbchen oder eine Kugel, die als Hilfe beim Entfernen dienen sollen. Stören sie während des Tragens, können sie meist vorsichtig gekürzt oder abgeschnitten werden.
  • Verwenden Sie kurz nach einer Geburt lieber erst einmal Binden.
  • Leiden Sie an einer Infektion durch Bakterien, Viren oder Pilze, besser ebenfalls auf die Menstruationstasse verzichten, bis Sie wieder gesund sind.
  • Nehmen Sie sich Zeit und starten Sie den ersten Probelauf am besten in Ruhe im eigenen Badezimmer. Der Umgang mit der Menstruationstasse erfordert etwas Übung.

Die Testsieger, die Testtabelle sowie das gesamte Ergebnis im Detail lesen Sie im ePaper.

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Ratgeber Kosmetik 2018 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch 2019, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Weiterlesen auf oekotest.de


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Diva Cup Modell 2, transparent
Diva Cup Modell 2, transparent
Diva International
Duchesse Tampons Normal
Duchesse Tampons Normal
Müller Drogeriemarkt
Elkos Women Tampons Normal
Elkos Women Tampons Normal
Edeka
Facelle Tampons Normal
Facelle Tampons Normal
Rossmann
Femmycycle Cup Menstruationstasse Regular, transparent
Femmycycle Cup Menstruationstasse Regular, transparent
Fem Cap
Intimina Lily Cup Compact Size B, pink
Intimina Lily Cup Compact Size B, pink
Leloi
Jessa Tampons Sensity Normal
Jessa Tampons Sensity Normal
Dm
Masmi Natural Cotton Bio Tampons Regular
Masmi Natural Cotton Bio Tampons Regular
Masmi Organic Care (Naturwarenladen)
Me Luna Classic Menstruationstasse lila, Griff: Ring, Gr. M
Me Luna Classic Menstruationstasse lila, Griff: Ring, Gr. M
Me Luna
Menstruationstasse LadyCup L(arge), schwarz
Menstruationstasse LadyCup L(arge), schwarz
Jaguara
Natracare Cotton Tampons Regular
Natracare Cotton Tampons Regular
Bodywise (Naturwarenladen)
o.b. Original Normal
o.b. Original Normal
Johnson & Johnson
o.b. Pro Comfort Normal
o.b. Pro Comfort Normal
Johnson & Johnson
Olivia Tampons Normal
Olivia Tampons Normal
Aldi Süd
Organyc Tampons Regular
Organyc Tampons Regular
Claus (Naturwarenladen)
Real Quality Tampons Normal
Real Quality Tampons Normal
Real
Rewe Beste Wahl Tampons Normal
Rewe Beste Wahl Tampons Normal
Rewe
Ruby Cup Menstrual Cup Mittel, rot
Ruby Cup Menstrual Cup Mittel, rot
Ruby Life
Satessa Tampons Normal
Satessa Tampons Normal
Aldi Nord
Siempre Tampons Normal
Siempre Tampons Normal
Lidl
U by Camelia Tampons Normal
U by Camelia Tampons Normal
Kimberly-Clark

Testverfahren

Der Einkauf: Wir haben zwölf gängige Tamponmarken und drei Bio-Marken eingekauft. Außerdem haben wir aus dem immensen Angebot exemplarisch sechs bekannte Menstruationstassenmodelle ausgewählt: fünf aus dem für die Produktgruppe gängigen Silikon und eine aus TPE, einem thermoplastischen Kunststoff.

Die Inhaltsstoffe: Zwei Produktgruppen, zwei unterschiedliche Testaufbauten: Experten haben die Tampons im Labor auf optische Aufheller, Formaldehyd, halogenorganische Verbindungen und Pestizide untersucht. Die Menstruationstassen haben wir einem umfangreichen Materialscreening unterzogen, außerdem prüften die Labore auf polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, zinnorganische Verbindungen, Schwermetalle und flüchtige Verbindungen.

Die Praxisprüfung: Die Tampons haben wir in einer synthetischen Vagina, der "Syngina", prüfen lassen: Saugen sie so viel auf, wie vom Hersteller versprochen? Wie stark zerfasern sie beim Entfernen? Und wie gut hält der Rückholfaden der Belastung stand? Bei der Wahl der passenden Menstruationstasse kommt es auf sehr viele individuelle Faktoren an, die umfassend kaum zu simulieren sind. Daher haben wir uns darauf beschränkt, ihre Aufnahmemenge zu messen.

Die Weiteren Mängel: Liegen dem Produkt Informationen zur richtigen Handhabung bei und finden sich Warnhinweise zum Risiko und den Symptomen des Toxischen Schocksyndroms (TSS)? Falls nicht, gab es Punktabzug als Weiteren Mangel.

Die Bewertung: Minuspunkte erhalten die Produkte für aus ÖKO-TEST-Sicht gesundheitlich bedenkliche Schadstoffe. Je mehr Abzüge, desto schlechter das Gesamturteil.

Bewertungslegende 

Bewertung Testergebnis Inhaltsstoffe: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um vier Noten: mehr als 0,6 mg/kg Benzophenon (Migration). Zur Abwertung um zwei Noten führen: halogenorganische Verbindungen. Zur Abwertung um eine Note führt: mehr als 0,5 Prozent flüchtige Bestandteile. Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zur Abwertung um eine Note: keine oder unzureichende Warnhinweise zum toxischen Schocksyndrom (TSS).

Das Gesamturteil Tampons und Tampons, Bio-Produkte beruht zu je 50 Prozent auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe und dem Testergebnis Praxisprüfung.

Das Gesamturteil Menstruationstassen beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "gut" ist, führt zu keiner Verschlechterung des Gesamturteils.  

Testmethoden 

Testmethoden Inhaltsstoffe: Formaldehyd/Glyoxal: qualitativer Nachweis mit Carbazol/Schwefelsäure/Phenylhydrazin/Schwefelsäure/Eisen(III)chlorid. Optische Aufheller: qualitativer Nachweis (UV-Licht). Halogenorganische Verbindungen: Elution mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur; Binden der organischen Halogene an Aktivkohle; Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom; microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Dithiocarbamate (als CS2): Die Proben werden mit Zinnchlorid und Salzsäure zu Kohlenstoffdisulfid (CS2) hydrolisiert, welches dann einen Xanthogenat-Komplex bildet, der UV-fotometrisch erfasst wird (Probengewicht: 20 bis 50 g); UV-Detektion bei 272, 302 und 332 nm. Schwefelkohlenstoff (Migration): Einwaage von je fünf Tampons in ein 20-ml-Headspace-Gläschen, Bedeckung mit alkalischer Schweißlösung (nach ISO 105-E04) ohne Luftraum; anschließend Migration für acht Stunden bei 40 Grad Celsius; nach der Migration Vereinigung der Migrate, Untersuchung des Aliquots mittels Headspace-GC/MS; Ergebnis unter Berücksichtigung der Einwaage. Pestizide: DFG S19 Mini Silica Gel-Eluate 1+2; das Probenmaterial wird direkt in einem Gemisch aus Cyclohexan und Ethylacetat gelöst, gegebenenfalls mit Natriumsulfat getrocknet und durch Gelpermeationschromatografie gereinigt (module GPC); das GPC-Eluat wird durch eine Silica-Gel-Säule weiter gereinigt, zu diesem Zweck wird das konzentrierte GPC-Eluat auf eine kleine Silica-Gel-Säule gegeben und mit Lösungsmitteln oder Lösungsmittelgemischen zunehmender Polarität eluiert. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Testmethoden Praxisprüfung: Struktur des Tampons: visuelle Prüfung. Syngina-Simulationstest – automatisierter Prüfstand – FDA_CFR Titel21 part 801 (04/2006); Beurteilung der Absorptionsfähigkeit des Tampons nach FDA-Kriterien; Bestimmung der Größe des Tampons nach der Absorption, Beurteilung der Anpassung des Tampons an die Anatomie der Vagina. Gewicht und Produktabmaße: Gravimetrie/Abmessung zur Bestimmung der Produktmaße (unter anderem Länge und Durchmesser) im Vergleich zu den Angaben auf der Packung. Faserverlust: Evaluation der adäquaten Stabilität des Tampons während der Benutzung; der Tampon darf nach mehrmaligem Aufsaugen von Wasser keine Fasern verlieren. Reißfestigkeit des Rückholfadens: mechanische Prüfung des Widerstands des Rückholfadens im feuchten Zustand. Prüfung der Zugkraft zur Bestimmung des maximalen Zugs durch die Anwenderin in Dekanewton (daN).

Einkauf der Testprodukte: Juni 2017 

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Ratgeber Kosmetik 2018 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch 2019, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2019
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2019

Ausgabe als ePaper bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.