1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 29 Schnurlostelefone im Test

29 Schnurlostelefone im Test

Ruf mich an

Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren | Kategorie: Freizeit und Technik | 02.11.2012

29 Schnurlostelefone im Test

Viele Schnurlostelefone schmücken sich mit Begriffen wie Eco-Mode, strahlungsreduziert oder energiesparend. Eine heftige Ausstrahlung haben die meisten dennoch. Inzwischen gibt es wenigstens ein paar Geräte, die nicht rund um die Uhr, sondern nur beim Telefonieren gepulste Mikrowellen aussenden.

Neuer Artikel vorhanden: 15 Schnurlostelefone im Test

Ein Leben ohne Mobil- und Schnurlostelefone ist heute fast nicht mehr vorstellbar. Doch jede dieser praktischen Neuerungen bedeutet eine neue Strahlungsquelle in der Wohnung. Die schnurlosen Telefone sind häufig die stärkste Quelle - und zwar nicht nur beim Telefonieren selbst mit dem heftig strahlenden Hörer direkt am Kopf. Auch wenn das DECT eine geringere Sendespitzenleistung als das Handy hat, ist die Belastung meist höher, weil der Funkmast in Form der Basis mitten im Wohnraum steht. Die Basis der meisten Geräte sendet rund um die Uhr Funkwellen aus, um mit dem Mobilteil in Kontakt zu bleiben.

Wir haben 29 Schnurlostelefone eingekauft, die mit einem Eco-Mode, mit einer Anpassung der Sendeleistung, einem Logo "strahlungsreduziert" oder Ähnlichem werben. Wir wollten wissen, wie strahlungsreduziert sie tatsächlich arbeiten. Darüber hinaus haben wir die Geräte einem großen Praxistest unterzogen.

Das Testergebnis

Immerhin gibt es mittlerweile konsequente Lösungen. 14 Geräte im Test schalten die Strahlung nach dem Telefonat ab. Bei den meisten Schnurlosen herrscht erst dann Funkstille, wenn das Mobilteil in der Basis steckt. Wer also den Hörer auf dem Schreibtisch oder dem Sofa neben sich liegen hat, wohnt weiterhin mit einem Dauerstrahler zusammen. Und sobald mehr als ein Mobilteil angemeldet ist, ist wieder Dauerfunk angesagt. Acht Modelle funken selbst dann weiter, wenn das Mobilteil in der Ladestation steckt. Das Motorola D701 regelt während des Telefonats ein wenig herunter, geht aber danach gleich wieder voll auf Sendung.

Etliche Hersteller werben damit, die Funkintensität beim Telefonat bedarfsgerecht anzupassen. Die meisten regulieren die Strahlungsstärke im Eco-Mode um 50 bis 75 Prozent herunter, wenn guter Funkkontakt zum Mobilteil besteht. Das hört sich zunächst zwar gut an, sagt aber letztlich nichts darüber aus, wie stark die Strahlung beim Telefonieren wirklich auftritt. Entscheidend ist, wie hoch die maximale Strahlungsstärke ist. Beispiel: Das Swissvoice SP450, das beim Telefonieren gar nicht herunterregelt, strahlt ähnlich stark wie das Panasonic KX-TG8200, das um rund 50 bis 70 Prozent reduziert.

Während des Telefonats wurden in einem Meter Entfernung zur Basis Werte zwischen 600 und 17.000 Mikrowatt pro Quadratmeter gemessen. Aus baubiologischer Sicht ist das jenseits von Gut und Böse, da schon ab 100 Mikrowatt pro Quadratmeter biologische Effekte nachweisbar sind. Beim Telefonat ist die Strahlungsbelastung durch das Mobilteil am Ohr noch einmal um ein Vielfaches höher. Und zwingen Wände, Möbel oder die Entfernung zum Hörer die Basis, stärker zu senden, reizt das Telefon auch schnell seine maximale Strahlungsstärke aus.

In unserer Testwohnung konnten alle DECT-Telefone mindestens über 25 Meter und durch fünf Wände telefonieren, im Freien schafften sie 250 Meter und mehr. Um zu erfahren, wie sich die Reichweiten im Eco-Mode und im Standardmodus unterscheiden, haben wir ein Modell in verschiedenen Einstellungen du


Telefone, DECT: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Swissvoice Avena 748
  • IVS

Panasonic KX-TG8200
  • Panasonic

Hagenuk Eurofon E 1605 mit AB
  • Hagenuk

Gigaset C610 A
  • Gigaset Communications

T-Home Sinus A 205 mit AB
  • Telekom Deutschland

Swissvoice DP550 mit AB
  • IVS

DeTeWe BeeTel 950 mit AB
  • DeTeWe

Philips ID555 mit AB
  • Philips

Swissvoice SP450
  • IVS

AEG Eole 1425 mit AB
  • AEG/ITM

Siemens Gigaset SL400
  • Gigaset Communications

Audioline Bullet 280 mit AB
  • Audioline

Philips XL3751B mit AB
  • Philips

Siemens Gigaset S790
  • Gigaset Communications

AEG Colombo
  • AEG/ITM

Orchid Eco Low Radiation DECT LR4610
  • Orchid

Panasonic KX-TG7521 mit AB
  • Panasonic Deutschland

Audioline Monza 480 mit digitalem AB
  • Audioline

Audioline Slim Dect 500
  • Audioline

Orchid Eco Low Radiation Dect LR 8610
  • Orchid Electronics

Grundig Illion 1
  • Grundig

Motorola D701
  • Motorola

Grundig Sixty mit AB
  • Sagemcom

T-Home Sinus 102
  • T-Home

Siemens Gigaset E360
  • Gigaset Communications

T-Home Easy CA 22 mit AB
  • Telekom Deutschland

Siemens Gigaset A580
  • Gigaset Communications

Hagenuk Casa 225 DECT-Telefon mit AB
  • Hagenuk

T-Home Sinus A 103
  • Telekom Deutschland

29 Schnurlostelefone im Test
Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren Seite 144
Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren Seite 145
Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren Seite 146
Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren Seite 147
Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren Seite 148
Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren Seite 149

6 Seiten
Seite 144 - 149 im Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren
vom 02.11.2012
Abrufpreis: 1,00 €

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2019
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2019
Zugehörige Ausgabe:
Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren
Handbuch Bauen, Wohnen, Renovieren

Erschienen am 02.11.2012

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.