1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 9 Laufräder im Test

9 Laufräder im Test

Das Rennen ist gelaufen

ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013 | Kategorie: Kinder und Familie | 11.01.2013

9 Laufräder im Test

Laufräder gelten als optimale Vorbereitung aufs Radfahren. Doch im Test entpuppten sich einige als Sicherheitsrisiko. Immerhin drei Hersteller zeigen, dass es besser geht.

Neuer Artikel vorhanden: 10 Laufräder im Test

Seit Ende der 90er-Jahre gehören Laufräder zum Fuhrpark kleiner Kinder. Schon Zweieinhalb- bis Dreijährige können damit etwas anfangen. Die Kleinen sitzen darauf und stoßen sich mit den Beinen ab, als ob sie laufen würden. Gebremst wird mit den Füßen. Am motorischen Nutzen zweifelt inzwischen niemand mehr. Wenn die Kinder später aufs Fahrrad umsteigen, wissen sie, wie man lenkt und das Gleichgewicht hält - ohne leidige Stützräder. Voraussetzung ist, dass die Laufräder den Alltagsbelastungen standhalten. Das ist aber nicht immer der Fall, wie unser voriger Test zeigte, bei dem einige Modelle in der Praxisprüfung versagten.

Auch Erzieherin Mary Antler von der katholischen Kita Arche Noah im saarländischen Nonnweiler-Primstal kann ein Lied davon singen: Um die Kita-Kasse zu schonen, wurden zwei günstige Holzlaufräder im Supermarkt gekauft. "Der Spaß hielt nur ein paar Tage, dann war bei beiden der Lenker futsch", erzählt Mary Antler. "Als wir die Räder zurückgeben wollten, hieß es, sie wären falsch behandelt worden - klar, gerade die Jungs sind auch mal etwas wilder unterwegs, fahren über Stufen oder legen sich ein Hindernis in den Weg, aber muss ein Laufrad so was nicht aushalten?", fragt die Erzieherin.

Wir meinen schon. Aber die Realität sieht oft anders aus. Da Laufräder als Spielzeug gelten, müssen sie in puncto Gebrauchstauglichkeit nur Mindeststandards erfüllen, die teilweise nichts damit zu tun haben, was die Kinder draußen mit ihren Rädchen machen. Den Herstellern bleibt es selbst überlassen, ihre Produkte stabil genug zu konstruieren. "Und nur wenige Produzenten stellen höhere Anforderungen an ihre Räder", sagt der vereidigte Sachverständige André Gläser. Hinzu kommt: "Laufräder der unteren Preisklassen, schnell und einfach gefertigt aus günstigen Materialien und Bauteilen, werden vom Markt nachgefragt."

Ob die aktuellen Laufräder besser geworden sind, ließ ÖKO-TEST in einer umfangreichen Praxisprüfung feststellen. Außerdem wurden Griffe, Sitze und Lenkerpolster auf Schadstoffe durchgecheckt. Um es vorwegzunehmen: Im Vergleich zum vorigen Test hat sich das Ergebnis sogar noch etwas verschlechtert. Mehr als die Häfte der Produkte schneiden mit "mangelhaft" oder "ungenügend" ab, allen voran die günstigeren Modelle.


Laufräder: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Chicco Red Bullet Laufrad ohne Bremse
  • Artsana

First Bike Street mit Trommelbremse, blau
  • First Bike

Kettler Laufrad Spirit Air Starlet mit Bremse
  • Kettler

Pinolino Holz-Laufrad Jojo ohne Bremse
  • Pinolino

Puky Laufrad LR XL mit Bremse
  • Puky

Kokua Like a Bike Jumper Coral Red ohne Bremse
  • Kokua

Hudora One 2 Run Laufrad mit Bremse
  • Hudora

Avigo Seven Laufrad ohne Bremse, grün
  • Toys"R"Us

Holz-Lernlaufrad Wirbelwind ohne Bremse
  • Ralf Schneider

9 Laufräder im Test
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013 Seite 226
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013 Seite 227
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013 Seite 228
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013 Seite 229
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013 Seite 230
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013 Seite 231

6 Seiten
Seite 226 - 231 im ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013
vom 11.01.2013
Abrufpreis: 1,00 €

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Wir haben zehn Laufräder eingekauft - vom einfachen Holzmodell bis hin zum gefederten Alurad. Sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene "Laufradler" ist etwas dabei. Eine Bremse ist kein Muss. Die Hälfte der Produkte in unserem Test hat keine.

Die Inhaltsstoffe

Hautkontakt besteht in erster Linie mit Griffen, Sattel und Lenkerpolster. In diesen weichen Kunststoffteilen finden wir häufig problematische polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe und Phthalat-Weichmacher. Sie können über die Haut aufgenommen werden und über längere Zeit gesundheitliche Schäden anrichten. Auch phosphororganische Verbindungen und Chlorparaffine werden teilweise als Weichmacher eingesetzt. Zinnorganische Verbindungen haben eher eine stabilisierende Funktion, Formamid und 2-Phenyl-2-propanol sind Nebenprodukte aus der Kunststoffherstellung.

Die Praxisprüfung

Laufräder sind Spielzeug, mit dem oft grob umgegangen wird: Kinder lassen das Rad einfach fallen, düsen damit über Hindernisse, donnern gegen Wände, es fährt ein größeres Kind damit oder ein Erwachsener setzt sich zum Spaß darauf - all diese realistischen Szenarien simulierte das Prüfinstitut Velotech.de mittels moderner Belastungstests. Die Experten gingen aber auch in Sachen Sicherheit über die einfachen Normvorgaben hinaus: Praxisgerechte Tests auf dem Rollenprüfstand, mit denen man dauerhaften Gebrauch und Fahrten auf holprigem Untergrund am besten simulieren kann, sind laut EN 71 nicht vorgesehen. Wir wollten nicht darauf verzichten. Entscheidend für die Alterseignung ist die Sattelhöhe - je mehr sie sich verstellen lässt, desto länger der Spaß mit dem Laufrad.

Die Bewertung

Ein Laufrad muss in erster Linie so verarbeitet sein, dass Verletzungsrisiken möglichst ausgeschlossen werden. Nur dann lässt es sich auch angenehm und sicher fahren. Deshalb geht das Testergebnis Praxisprüfung zu 70 Prozent ins Gesamturteil ein. Ein Produkt, das so voller Schadstoffe steckt, dass es nicht verkehrsfähig ist, kann grundsätzlich nicht besser als "ungenügend" sein.

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
Zugehörige Ausgabe:
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013

Erschienen am 11.01.2013

ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013
Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.