ÖKO-TEST Jahrbuch für 2011

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2011

15 Kunstfaser-Bettdecken im Test

Die meisten untersuchten Decken mit Synthetikfüllung sind, da weitgehend schadstofffrei, empfehlenswert. Mit mehr Sorgfalt in der Produktion könnten sie aber noch besser sein.

Weiterlesen

15 Kunstfaser-Bettdecken im Test

12 Schaumstoffmatratzen im Test

Eine Matratze soll anpassungsfähig sein, muss aber an den richtigen Stellen dem Körpergewicht auch gegenhalten können. Diese Gratwanderung schafft kein Modell im Test hundertprozentig. Immerhin hält sich die Schadstoffbelastung in Grenzen.

Weiterlesen

12 Schaumstoffmatratzen im Test

18 Niedrigtemperatur-Vollwaschmittel im Test

Moderne Vollwaschmittel wollen schon bei frischen 20 Grad in der Trommel für Sauberkeit sorgen. Das ist ohne Frage eine gute Sache für Umwelt und Portemonnaie. Bei heftigen Flecken stoßen die Pulver aber an ihre Grenzen.

Weiterlesen

18 Niedrigtemperatur-Vollwaschmittel im Test

20 Badeteppiche im Test

Saubere Sache: Die meisten untersuchten Badeteppiche sind "sehr gut". In zwei Marken wurde allerdings ein krebsverdächtiger Farbstoffbestandteil nachgewiesen, betroffen ist auch ein Teppich von Ikea.

Weiterlesen

20 Badeteppiche im Test

13 Vlies-Tapeten im Test

Vliese und Vliestapeten werden bei Heimwerkern immer beliebter, denn sie lassen sich relativ einfach verarbeiten. Weil diese Produkte aber fast immer mit PVC aufgeschäumt sind, enthalten sie viele Schadstoffe. Nur zwei Marken in unserem Test bekommen ein "gut".

Weiterlesen

13 Vlies-Tapeten im Test

17 Dach-Dämmstoffe im Test

Alle untersuchten Dämmstoffe dämmen gut. Allerdings können einige Produkte die Raumluft belasten, möglicherweise sogar mit Schimmelpilzen. Einige wenige Marken enthalten krebsverdächtige Schadstoffe.

Weiterlesen

17 Dach-Dämmstoffe im Test

17 Photovoltaikmodule im Test

Solarstrom boomt. ÖKO-TEST untersuchte 17 Photovoltaikmodule in- und ausländischer Produzenten. Das erfreuliche Ergebnis: Sie leisten meist das, was die Hersteller versprechen.

Weiterlesen

17 Photovoltaikmodule im Test

16 Bastelkleber im Test

Haushaltskleber enthalten zum Teil gesundheitsgefährdende Stoffe. Auch die "Lösemittelfreien" sind nicht ganz ohne, wie unser Test zeigt. Doch es gibt auch einige "sehr gute" Produkte, mit denen dem Bastelspaß nichts entgegensteht.

Weiterlesen

16 Bastelkleber im Test

19 Katzenstreumarken im Test

Bei Stuben- oder Wohnungstigern ist eine gute Katzenstreu wichtig. ÖKO-TEST hat 19 Marken unter die Lupe genommen. Viele Produkte waren in Ordnung, allerdings gibt es erhebliche Unterschiede bei der Saugfähigkeit.

Weiterlesen

19 Katzenstreumarken im Test

15 Fleecejacken im Test

Fleecejacken sind treue Begleiter - beim Herbstspaziergang, auf der Wanderung und im ganz normalen Alltag. Mit etlichen Jacken sind Sie gut ausgerüstet.

Weiterlesen

15 Fleecejacken im Test

16 Bademäntel im Test

Ein schöner, kuscheliger Bademantel tut Körper und Seele gut. In unserem Test waren fast alle Modelle in Ordnung. Da steht der Entspannung nichts mehr im Wege.

Weiterlesen

16 Bademäntel im Test

15 Damensneakers im Test

Sneakers, die lässigen Turnschuhe, sind bequem und der ideale Alltagsschuh, der alles mitmacht. Dachten wir zumindest und haben 15 Marken untersuchen lassen. Das Ergebnis: Bei einem Drittel lösen sich die Sohlen, randvoll mit Schadstoffen stecken alle Modelle.

Weiterlesen

15 Damensneakers im Test

17 Schwarze Strumpfhosen im Test

Alle untersuchten schwarzen Strumpfhosen schneiden mit "sehr gut" oder "gut" ab. Die beauftragten Labore fanden weder bedenkliche Farbstoffe noch Schwermetalle. Allerdings schwächelten einige Modelle beim Belastungstest.

Weiterlesen

17 Schwarze Strumpfhosen im Test

16 Blondierungen und Blond-Colorationen im Test

Ob Platinblond oder natürlich gesträhnt - hier hilft frau gerne mit kosmetischen Haarfärbemitteln nach. ÖKO-TEST hat 16 Produkte unter die Lupe genommen. Drei reine Blondierungen sind "gut", zwölf Blond-Colorationen jedoch nur "ungenügend".

Weiterlesen

16 Blondierungen und Blond-Colorationen im Test

40 Gesichtscremes im Test

Eine Tagescreme gehört in puncto Pflege zur Grundausstattung. Für die getesteten Cremes gab es viele "sehr gute" und "gute" Noten. Vor allem die Produkte der Naturkosmetikhersteller können wir empfehlen.

Weiterlesen

40 Gesichtscremes im Test

14 Cellulitemittel im Test

Perfekte Kurven aus der Tube? Davon können cellulitegeplagte Frauen nur träumen. Die unschönen Dellen bekämpft man am besten von innen - mit Sport und ausgewogener Ernährung. Und verwöhnt Schenkel und Po danach mit einem guten Pflegeprodukt.

Weiterlesen

14 Cellulitemittel im Test

24 Sommerpafüms im Test

Nicht nur im Sommer sind leichte und erfrischende Parfüms beliebt. Ob das der Grund ist, warum dieses Mal etliche Düfte nicht mit Pauken und Trompeten durchgefallen sind? Die Auswahl an "sehr guten", "guten" und "befriedigenden" Parfüms ist auf jeden Fall größer geworden.

Weiterlesen

24 Sommerpafüms im Test

22 Make-ups im Test

Make-up deckt Hautunreinheiten ab und lässt die Gesichtshaut fast makellos aussehen. Doch die meisten Marken in unserem Test sind ganz und gar nicht ohne Makel - Testsieger sind ganz klar die Öko-Produkte.

Weiterlesen

22 Make-ups im Test

29 Erfrischende Duschgele im Test

Dioxan im Duschgel - ein alter Hut? ÖKO-TEST wollte wissen, ob die Produkte mit diesem oder anderen Schadstoffen belastet sind. Ergebnis: Die meisten Testmarken waren in Ordnung, nur an wenigen haben wir etwas auszusetzen.

Weiterlesen

29 Erfrischende Duschgele im Test

17 Schönheitspillen im Test

Wahre Schönheit kommt bekanntlich von innen. Spezielle Vitamin- und Mineralstoffpräparate sollen bei Haut, Haaren und Nägeln ebenfalls auf die Sprünge helfen - das tun sie aber nicht.

Weiterlesen

17 Schönheitspillen im Test

26 Eistees im Test

Kinder und Jugendliche lieben Eistee - und das nicht nur an heißen Sommertagen. Doch als süffiges Alltagsgetränk können wir den Tropfen nicht empfehlen. Denn der besteht vor allem aus Zuckerwasser, das ordentlich mit Aroma aufgepeppt wurde.

Weiterlesen

26 Eistees im Test

13 Spielzelte im Test

Spielzelte für drinnen und draußen stehen bei Kindern hoch im Kurs. Denn sie lieben es, sich zu verkriechen und zu verstecken. Doch so manch ein untersuchtes Zwergenhaus stinkt zum Himmel und in vielen lauern jede Menge üble Stoffe.

Weiterlesen

13 Spielzelte im Test

10 Schulranzen im Test

Sehen und gesehen werden - für Kinder auf dem Schulweg ist das überlebenswichtig. Viele Hersteller drücken sich vor dieser Verantwortung und sparen an notwendigen Signalflächen. Im Schadstofftest fallen die Ranzen durch die Bank weg durch.

Weiterlesen

10 Schulranzen im Test

19 Kinder-T-Shirts im Test

Bei bedruckter Baby- und Kinderkleidung ist Skepsis angebracht — auch wenn sie noch so niedlich aussieht. Einige T-Shirts in unserem Test sind hoch mit Schadstoffen belastet. Aber es gibt auch gute Produkte.

Weiterlesen

19 Kinder-T-Shirts im Test

21 Kinderzahncremes im Test

Bevor mehr oder weniger pünktlich zum Beginn des ersten Schuljahrs die ersten bleibenden Zähne durchbrechen, brauchen Kinder Zahncremes mit einer anderen Rezeptur als Erwachsene. In einigen Testprodukten stecken allerdings Farbstoffe oder Reinigungssubstanzen, die wenig kindgerecht sind.

Weiterlesen

21 Kinderzahncremes im Test

11 Hypoallergene Muttermilchersatzprodukte im Test

Für allergiegefährdete, nicht gestillte Säuglinge bietet die Industrie hypoallergene Säuglingsanfangsnahrungen an. Diese Produkte schützen zwar tatsächlich etwas vor Neurodermitis und Nahrungsmittelallergien. Doch alle Pulver enthalten zu viel 3-MCPD-Fettsäureester.

Weiterlesen

11 Hypoallergene Muttermilchersatzprodukte im Test

20 Baby-Pflegecremes im Test

Babyhaut ist besonders sensibel. Darauf stellen sich immer mehr Hersteller ein. Fast alle Babycremes, die wir getestet haben, waren "gut" oder "sehr gut". Nur ein Produkt bekam ein "ausreichend".

Weiterlesen

20 Baby-Pflegecremes im Test

18 Babyfone im Test

Eigentlich sind Babyfone dazu da, die Kleinsten zu schützen. Leider produzieren die meisten Geräte im Test aber so viel Elektrosmog, dass sie sogar schaden könnten. Zum Glück gibt es auch einige "sehr gute" Modelle.

Weiterlesen

18 Babyfone im Test

59 Schlafmittel im Test

Schlafen wie ein Murmeltier - für viele Menschen ein Wunsch, der nicht in Erfüllung geht. Sie schlucken deshalb Schlafmittel in der Hoffnung, so zur ersehnten Ruhe zu kommen. Viele rezeptfreie Medikamente haben den ÖKO-TEST bestanden.

Weiterlesen

59 Schlafmittel im Test

13 Allergiemittel für die Haut im Test

Gegen allergische Hauterkrankungen gibt es in der Apotheke eine Reihe rezeptfreier Präparate, die den Betroffenen das Leben erleichtern sollen. Immerhin sechs untersuchte Mittel haben mit "gut" abgeschnitten.

Weiterlesen

13 Allergiemittel für die Haut im Test

24 Cranberrypräparate gegen Blasenentzündung im Test

Wiederkehrende Harnwegsinfektionen machen besonders Frauen zu schaffen. Präparate mit Cranberry versprechen Abhilfe. Doch für viele getestete Nahrungsergänzungsmittel können die Hersteller nicht ausreichend belegen, wie viel Wirkstoff überhaupt darin steckt. Das ist aber für die Einschätzung der Wirksamkeit entscheidend.

Weiterlesen

24 Cranberrypräparate gegen Blasenentzündung im Test

26 Fertiggerichte vom Discounter im Test

Hersteller teurer Markenprodukte brüsten sich gerne damit, dass ihre Fertiggerichte dem selbst gemachten Original ganz nahe kommen. Doch gilt das auch für Mikrowellenlasagne, Tiefkühlpizza und Dosensuppe zum Niedrigpreis?

Weiterlesen

26 Fertiggerichte vom Discounter im Test

29 Bio-Produkte vom Discounter im Test

Die Ausrede, dass Bio zu teuer ist, zählt nicht mehr. Denn längst gibt es Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung auch beim Discounter. Die erfreuliche Nachricht: Die meisten Bio-Lebensmittel sind ausgezeichnet.

Weiterlesen

29 Bio-Produkte vom Discounter im Test

20 Grillsaucen im Test

Ob Rostbratwurst, Nackensteak oder Spareribs - perfekt wird der Grillgenuss erst mit der richtigen Sauce. Im Test: 20 Barbecue-, Chili- und Zigeunersaucen. Davon können wir viele empfehlen. Zwei Barbecuesaucen fallen jedoch mit einem "ungenügend" durch.

Weiterlesen

20 Grillsaucen im Test

30 Senf-Sorten im Test

Keine Bratwurst ohne "Mittelscharfen", keine Weißwurst ohne süßen Senf. Auch hart gekochte Eier werden mit einer schönen Senfsoße zu einem richtig guten Mahl. Doch mittlerweile hat die Gen-Technik auch in Senf Einzug gehalten.

Weiterlesen

30 Senf-Sorten im Test

24 Oliven im Test

Oliven gehören zu den südländischen Vorspeisen, wie bei uns die Butter aufs Brot. Aber auch hierzulande wird der salzige Snack gerne gegessen. Unser Test zeigt, dass Sie die meisten Oliven sorglos genießen können. Nur ein Produkt von Lidl und eine Bio-Marke fielen negativ auf.

Weiterlesen

24 Oliven im Test

34 Salz und Pfeffer im Test

Ohne Salz und Pfeffer geht beim Würzen gar nichts. Wir haben gute Nachrichten: Die meisten der 34 untersuchten Marken schneiden mit "sehr gut" ab. Beim Pfeffer hagelt es jedoch auch einige schlechtere Noten.

Weiterlesen

34 Salz und Pfeffer im Test

28 Kaffeesorten im Test

Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. Aber welcher ist besser? Der Markenkaffee aus der Fernsehwerbung oder der aus der kleinen Rösterei in der Fußgängerzone? Wir haben den Test gemacht - und festgestellt, dass viele kleine Röstereien ihr Handwerk noch besser beherrschen als mancher Branchenriese.

Weiterlesen

28 Kaffeesorten im Test

118 Mineralwässer im Test

In keinem Land der Welt gibt es so viele unterschiedliche Mineralwässer wie in Deutschland. Sie unterscheiden sich in Mineralstoffgehalt, Geschmack und - wie unser Test zeigt - auch in der Qualität. Viele der 118 untersuchten Wässer bekommen Bestnoten. Doch es gibt einige Ausreißer, unter ihnen auch bekannte Marken.

Weiterlesen

118 Mineralwässer im Test

25 Apfelsäfte im Test

Die Deutschen trinken gerne Apfelsaft. So kann es bleiben, denn die meisten der 25 Produkte im Test heimsten "sehr gute" und "gute" Noten ein. Besonders zu empfehlen ist naturtrüber Apfelsaft aus Streuobst- und Bio-Anbau.

Weiterlesen

25 Apfelsäfte im Test

16 Damen- und Herren-Freizeitsandalen im Test

Eine schöne, bequeme Sandale zu tragen, ist für sich schon ein kleines Stück Urlaub. Umso trauriger, dass alle Schuhe im Test voller Schadstoffe stecken, viele stark abfärben und zu klein sind. Ein Markenprodukt verstößt sogar gegen gesetzliche Mindestanforderungen.

Weiterlesen

16 Damen- und Herren-Freizeitsandalen im Test

30 Seifen und Syndets im Test

Ein Stück Seife findet sich fast in jedem Badezimmer. Mit den meisten Produkten kann man sich ohne Bedenken einschäumen. Einige Testkandidaten sind aber nicht ganz sauber.

Weiterlesen

30 Seifen und Syndets im Test

26 Männerduschgele im Test

Die Herren der Schöpfung werden zunehmend von den Kosmetikherstellern umworben, etwa mit speziellen Männerduschgelen. Unser Test ergab: Nur von einigen wenigen Marken sollte Mann die Hände lassen, die meisten Produkte sind in Ordnung.

Weiterlesen

26 Männerduschgele im Test

24 Gleitmittel im Test

Gleitmittel sollen das Liebesleben bereichern, aber auch bei Scheidentrockenheit helfen. Die Mehrzahl der untersuchten Produkte verspricht ungetrübtes Vergnügen.

Weiterlesen

24 Gleitmittel im Test
Alle Inhalte der Ausgabe
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2011

Die Tests
After-Sun-Produkte: Cool down!
Allergiemittel für die Haut: Erste Hilfe
Apfelsaft: Nicht weit vom Stamm
Babycremes, Pflegecremes: Gut geschmiert
Babyfone: Mama Mia!
Babynahrung, Muttermilchersatz, HA-Nahrung, Pre und 1: Milch für den Knilch
Bademäntel: Bademäntel
Badeteppiche: Da stehn wir drauf
Bettdecken: Für Ausgeschlafene
Cellulitemittel: Eben!
Cremes, Neurodermitiker/Allergiker: Fettnäpfchen
Damen- und Herren-Freizeitsandalen: Dumm gelaufen
Damensneakers: Schuhbidu
Dämmstoffe, Dach: Unter Dach und Fach
Discounterprodukte Grundnahrungsmittel: Super Märkte?
Discounterprodukte, Bio: Ess-Klasse
Discounterprodukte, Fertiggerichte: Ich habe fertig
Duschgele, erfrischend: Wasch isch los?
Edle Körperlotionen: An der Nase herumgeführt
Eistee: Tee facto
Fleecejacken: Ein dickes Fell
Gesichtscremes: Haut rein!
Gleitmittel: Hereinspaziert
Grillsaucen: Rauchzeichen
Haarfarben, Blondierungen und Blond-Colorationen: Färboten!
Hundeflohmittel/Katzenflohmittel: Im Stich gelassen
Kaffee: Klein, aber boha!
Katzenstreu: Für die Katz!
Kinder-T-Shirts: Drucksache
Kinderzahncremes: Bis(s) zur Einschulung
Klebstoffe, Bastelkleber: Scheiben-Kleister
Make-up: In Deckung!
Männerduschgele: Man(n)ometer!
Matratzen, Schaumstoff: Träume in Schäumen
Mineralwasser: Einweg ist kein Weg
Mittel gegen Blasenentzündung, Cranberrypräparate: Pipifax
Oliven: Ins Schwarze getroffen
Parfüms, Sommer: Duftsprung
Photovoltaikmodule: Energie geladen
Salz und Pfeffer: Die rechte Würze
Schlafmittel: Na dann, Gute Nacht!
Schlankheitsmittel: Ran an den Speck
Schönheitspillen: Schön ist das nicht
Schulranzen: Es gibt Hausaufgaben
Schwarze Strumpfhosen: Was für eine Masche!
Seifen und Syndets: Das hat sich gewaschen
Senf: Scharf, Kindlein, scharf
Sonnenschutzmittel: Nanu Nano!
Spielzelte: Zeltuntergang
Tapeten, Vlies: Keine Alternative zur Raufaser
Thermische Solaranlagen, Trinkwassererwärmung: So lar lar
Waschmittel, Vollwaschmittel, Niedrigtemperatur: Kein Wunder

Glossar / Verzeichnis der Anbieter
Anbieter
Glossar

Übersicht / Vergleich
Öko-Stromanbieter: Wasser und Sonne statt Kohle und Atomkraft?

Weitere Informationen

Essen & Trinken

Adelholzener Alpenquelle, St. Primus-Str. 1-5, 83313 Bad Adelholzen, Tel. 08662/62-0;
Albi, Ulmer Str. 15, 89180 Bühlenhausen, Tel. 07344/950-0;
Aldi Kaffeerösterei Mülheim, Heifeskamp 15, 45475 Mülheim/Ruhr, Tel. 0208/9927-0;
Aldi Nord/FCC, Eckenbergstr. 16 + 16a, 45307 Essen, Tel. 0201/8593-0;
Aldi Süd, Burgstr. 37, 45476 Mülheim/Ruhr, Tel. 0208/9927-0;
Alnatura Produktions- und Handelsgesellschaft, Darmstädter Str. 63, 64404 Bickenbach, Tel. 06257/9322-0;
Alois Dallmayr, Dienerstr. 14/15, 80331 München, Tel. 01805/006522;
Alwa Mineralbrunnen, Auer Str. 70, 76227 Karlsruhe, Tel. 0721/9496-0;
Amecke Fruchtsaft, Fröndenberger Str. 150, 58706 Menden/Sauerland, Tel. 02373/905-02;
Apollinaris, Grüner Deich 15, 20097 Hamburg, Tel. 030/20911191;
Aqua Römer, Boller Str.132, 73037 Göppingen, Tel. 07161/4038-0;
Auburg Quelle, Hauptstr.84, 49419 Wagenfeld, Tel. 05444/9870-0;
Auburg Quelle/Friedrich Lütvogt, Hauptstr. 84, 49419 Wagenfeld, Tel. 05444/9870-0;
Bad Honnefer Mineralbrunnen, Steinstr. 12, 53604 Bad Honnef, Tel. 02224/932716;
Bad Nauheimer Mineralquellen, Schwalheimer Str. 60, 61169 Friedberg-Dorheim, Tel. 06031/934-501;
Bad Pyrmonter Mineral- und Heilquellen, Mühlenbergstr. 8, 31812 Bad Pyrmont, Tel. 05281/164-0;
Bad Windsheimer Markengetränke, Bamberger Str. 90, 91413 Neustadt a.d. Aisch, Tel. 09161/789290;
Bad Zwestener Quellen/Baunataler Diakonie Kassel, Kirchbaunaer Str. 19, 34225 Baunatal, Tel. 05626/9976-0;
Barcomi's Kaffeerösterei, Bergmannstr. 21, 10961 Berlin, Tel. 030/6948138;
Basic Lebensmittelhandel, Richard-Strauss-Str. 48, 81677 München, Tel. 089/3066896-0;
Baxters Food Group, Fochabers, IV32 7LD Moray, GROSSBRITANNIEN, Tel. +44/1343-822566;
BB Coffee Company, Kapellenstr. 9, 82008 Unterhaching, Tel. 089/2020868701;
Becker's Bester, Obere Dorfstr. 42, 37176 Lütgenrode, Tel. 05503/9858-0;
Becking, Leverkusenstr. 54, 22761 Hamburg, Tel. 040/851928-3;
Berliner Kaffeerösterei Giest & Compagnon, Uhlandstr. 173/174, 10719 Berlin, Tel. 030/8867792-0;
Beutelsbacher Fruchtsaftkelterei, Birkelstr. 11, 71384 Weinstadt-Endersbach, Tel. 07151/99515-0;
Biskirchener Heil- und Mineralbrunnen Stegili & Schmidt, Am Karlssprudel 28, 35638 Leun-Biskirchen, Tel. 06473/761;
Bittenfelder Fruchtsäfte Petershans, Schillerstr. 166, 71336 Waiblingen-Bittenfeld, Tel. 07146/8751-0;
Block House Handel, Hufnerstr. 51, 22305 Hamburg, Tel. 040/29902-0;
Born Feinkost, Molkereistr. 4, 99947 Bad Langensalza, Tel. 03603/8920-0;
Brauerei Horneck, Horneck 7, 84094 Elsendorf, Tel. 08753/503;
Brauerei Ruhland Remus Quelle, Memminger Str. 8, 87767 Niederrieden, Tel. 08335/9842-0;
Brecht Gewürzmühle, Ottostr. 1-3, 76344 Eggenstein, Tel. 0721/97827-0;
Bremer Schweiz Mineralwasserbrunnen, Carl-Benz-Str. 23, 28237 Bremen, Tel. 0421/694707-0;
Brohler Mineral- und Heilbrunnen, Koblenzer Str. 71-73, 56656 Brohl, Tel. 02633/293-0;
Byodo Naturkost, Leisederstr. 2, 84453 Mühldorf, Tel. 08631/3629-0;
CMC The Food Company, Elbestr. 40, 45478 Mülheim/Ruhr, Tel. 0208/58853-0;
Creydt Fruchtsaft, Theodor-Storm-Str. 13, 37586 Dassel, Tel. 05564/9616-0;
J.J. Darboven, Pinkertweg 13, 22113 Hamburg, Tel. 040/73335-0;
De Rit Naturfeinkost, Empeler Str. 87, 46459 Rees, Tel. 02851/1007;
Dennree Naturkost, Hofer Str. 11, 95183 Töpen, Tel. 09295/18-0;
Deutsche Sinalco, Römerstr. 109, 47179 Duisburg-Walsum, Tel. 0203/9919-0;
Develey Senf & Feinkost, Ottobrunner Str. 45, 82008 Unterhaching, Tel. 089/61102-0;
A. Dohrn & A. Timm, Birkholzer Str. 1, 15831 Diedersdorf, Tel. 03379/3544-0;
Dürr Fruchtsaftkelterei & Getränkevertrieb, Kirchstr. 45, 75387 Neubulach, Tel. 07055/9290-29;
Düsseldorfer Löwensenf, Kieshecker Weg 240, 40468 Düsseldorf, Tel. 0211/4159-0;
Edeka Zentrale, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 01803/333520;
Edora Gewürze Eduard Dornberg, Industriestr. 4, 63801 Kleinostheim, Tel. 06027/409640;
Eifel-Quelle, Postfach 82, 56654 Brohl-Lützing, Tel. 02633/423-0;
Erwin Dietz, Industriepark 2, 74706 Osterburken, Tel. 06291/6428-0;
ESH, Weikardshof 3, 36157 Ebersburg, Tel. 06656/58-0;
Ettli Kaffee, Lorenzstr. 12, 76275 Ettlingen, Tel. 07243/58998-0;
Falter Fruchtsaft, Harfenburgweg 17, 69434 Heddesbach, Tel. 06272/9212-0;
Finkbeiner/Niederrieder Mineralquelle, Magirusstr. 4-10, 89129 Langenau, Tel. 07345/954-0;
FMB Fontanis Mineralbrunnen, Auer Str. 70, 76227 Karlsruhe, Tel. 0721/9496-0;
Förstina-Sprudel Erhardt & Sohn, Rhönstr. 42-52, 36124 Eichenzell, Tel. 06656/57-0;
Frießinger Mühle, Brühlstr. 13, 74206 Bad Wimpfen, Tel. 07063/9797-0;
Fuchs Gewürze, Westring 15-17, 49201 Dissen, Tel. 05421/3090;
Fürstliche Bissinger Auerquelle Hörhammer, Auerweg 1, 86657 Bissingen, Tel. 09084/210;
Gaea Products S.A., 171, Syngrou Avenue, 171 21 Athens, GRIECHENLAND, Tel. +30/210-9330595;
Ganos Kaffee-Kontor & Rösterei, Dittrichring 6, 04109 Leipzig, Tel. 0341/2127310;
Gerolsteiner Brunnen, Vulkanring, 54567 Gerolstein, Tel. 01805/333366;
GHL Noris Getränke, Bamberger Str. 90, 91413 Neustadt a.d. Aisch, Tel. 01805/123203;
Graf Metternich-Quellen Karl Schöttker, Brunnenstr. 24, 32839 Steinheim-Vinsebeck, Tel. 05233/9405-0;
Gritto Werke, Sudenhofer Str. 5, 19230 Hagenow, Tel. 03883/638293;
GVG Getränkevertriebsgesellschaft, Detmolder Str. 441, 33605 Bielefeld, Tel. 0521/20882-0;
Hallesche Essig- und Senffabrik, Am Scheitrain 12, 06231 Tollwitz, Tel. 03462/87200;
Harzer Mineralquelle Blankenburg, Am Hasenwinkel 3, 38889 Blankenburg, Tel. 03944/9549-0;
Hassia Mineralquellen, Gießener Str. 18-30, 61118 Bad Vilbel, Tel. 01805/335445;
Heil- und Mineralquellen Germete, Am Brunnen 9, 34414 Warburg, Tel. 05641/7875-0;
H. J. Heinz, Rather Str. 23 b, 40476 Düsseldorf, Tel. 0211/960766-00;
Hengstenberg, Mettinger Str. 109, 73728 Esslingen, Tel. 0711/3929-0;
Hepa Kaffee, Moritz-Hilf-Str. 3, 65197 Wiesbaden, Tel. 0611/806866;
Herbaria Kräuter-Paradies, Hagnbergstr. 12, 83730 Fischbachau, Tel. 08028/9057-0;
Herzog-Mineralbrunnen, Riemker Str. 75-87, 44809 Bochum, Tel. 0234/53776;
Historische Senfmühle Cochem Wolfgang Steffens, Stadionstr. 1, 56812 Cochem/Mosel, Tel. 02671/607-665;
Hocheifel Quelle, Dauner Str., 54570 Pelm/Vulkaneifel, Tel. 06591/983110;
Hochland Kaffee Hunzelmann, Chemnitzer Str. 13, 70597 Stuttgart, Tel. 0711/722080-0;
Hohenloher Fruchtsäfte Carl Schließmann Nachf., Heidweg 11, 74523 Schwäbisch Hall, Tel. 0791/52011;
Homann-Feinkost, Bahnhofstr. 4, 49201 Dissen a. TW., Tel. 01802/466266;
Husumer Mineralbrunnen, Osterhusumer Str. 124-128, 25813 Husum, Tel. 04841/7790-0;
Importhaus K.H. Wilms, Am Klingenweg 6A, 65396 Walluf, Tel. 06123/9990-0;
Jütro Konservenfabrik, Gewerbegebiet Luckenwalder Berg, Gewerbering 1, 14913 Jüterbog, Tel. 03372/4212-0;
Kaffee Braun, Im Trauenloh 1, 63814 Mainaschaff, Tel. 06021/24778;
Kaffee Reich, Otto Str. 8, 40625 Düsseldorf, Tel. 0211/4234239;
Kaffeemanufaktur Machhoerndl, Obere Kieselbergstr. 13, 90429 Nürnberg, Tel. 0911/2740664;
Kaffeeröster Timm, Sachsentor 15, 21029 Hamburg, Tel. 040/7212436;
Kaffeerösterei August Münchhausen, Geeren 24, 28199 Bremen, Tel. 0421/12100;
Kaffeerösterei Rabenschwarz, Kirchstr. 10, 58332 Schwelm, Tel. 02336/8747111;
Kaffeerösterei Schamong, Venloer Str. 527, 50825 Köln, Tel. 0221/544938;
Kaiserbrunnen, Jülicher Str. 121, 52070 Bad Aachen, Tel. 0241/91811-0;
Kaiser's Tengelmann, Wissollstr. 5-43, 45478 Mülheim/Ruhr, Tel. 02162/105-0;
Kaufland, Rötelstr. 35, 74172 Neckarsulm, Tel. 0800/1528352;
Kelterei Possmann, Eschborner Landstr. 156-162, 60489 Frankfurt, Tel. 069/789904-0;
Kelterei Rothenbücher, Hauptstr. 64, 63825 Schöllkrippen, Tel. 06024/1566;
Kelterei und Brennerei Philip Dölp, Otzbergstr. 16, 64395 Brensbach/Odenwald, Tel. 06161/413;
Klosterfelder Senfmühle Trautmann & Fell, Amselweg 3, 16348 Wandlitz,
OT Klosterfelde, Tel. 033396/574; Kondrauer Mineral- und Heilbrunnen, Am Sauerbrunn 2, 95652 Waldsassen, Tel. 09632/9215-0;
Kraft Foods Deutschland, Postfach 10 78 40, 28078 Bremen, Tel. 01802/258588;
Kraft Foods Deutschland/Onko, Langemarckstr. 4-20, 28199 Bremen, Tel. 0180/2262623;
Kronia Quelle, Postfach 13 10, 61103 Bad Vilbel, Tel. 06101/5598-0;
Kühne, Kühnehöfe 11, 22761 Hamburg, Tel. 040/85305-0;
Kumpf Fruchtsaft, Industriestr. 22, 71706 Markgröningen-Unterriexingen, Tel. 07147/970-0;
La Selva Toskana Feinkost-Vertriebsgesellschaft, Pasinger Str. 94, 82166 Gräfelfing, Tel. 089/89558068-0;
Lebensbaum U. Walter, Dr. Jürgen-Ulderup-Str. 12, 49356 Diepholz, Tel. 05441/9856-0;
Lidl Stiftung, Stiftsbergstr. 1, 74167 Neckarsulm, Tel. 0800/4353361;
Luise Händlmaier's Senffabrikation, Eschenbacher Str. 2, 93057 Regensburg, Tel. 0941/69554-0;
Margon Brunnen, Brunnenstr. 11, 09244 Lichtenau, Tel. 037206/65-0;
Melfor Würzmittel Erich Urban, Obere Kaiserstr. 2, 66386 Sankt-Ingbert/Rohrbach, Tel. 06894/59064-0;
Melitta Kaffee, Dortmunder Str.1, 28199 Bremen, Tel. 0421/5188-0;
Mineralbrunnen Überkingen-Teinach, Bahnhofstr. 15, 73337 Bad Überkingen, Tel. 0800/1008197;
Mineralquellen und Getränke H. Hövelmann, Römerst.109, 47179 Duisburg-Walsum, Tel. 0203/9919-0;
Mineralquellen Wüllner, Detmolder Str. 441, 33605 Bielefeld, Tel. 0521/20882-0;
Miwa Getränkevertrieb, Neufriedenheim 18, 91757 Treuchtlingen, Tel. 09142/9683-0;
Münchner Kind'l Senf, Liebigstr. 15, 82256 Fürstenfeldbruck, Tel. 08141/36377-0;
Naba Feinkost, Gewerbepark Fahner Höhe, 99100 Gierstädt, Tel. 036206/253-0;
Napoleon Mineralbrunnen, Sebastian-Hausler-Str. 1, 84069 Schierling, Tel. 09451/910-0;
Nestlé Deutschland, Lyoner Str. 23, 60528 Frankfurt am Main, Tel. 069/6671-8888;
Nestlé Waters Deutschland/Blaue Quellen, In den Selterswiesen, 35792 Löhnberg-neuSelters, Tel. 06473/39-0;
Nestlé Waters Deutschland/San Pellegrino, Wilh.-Th.-Römheld-Str. 22, 55130 Mainz, Tel. 06131/2500-0;
Netto Deutschland, Preetzer Str. 22, 17153 Stavenhagen, Tel. 039954/360-0;
Netto Marken-Discount, Industriepark Ponholz 1, 93142 Maxhütte-Haidhof, Tel. 0800/2000015;
Neuform Handelskontor, Ernst-Litfaß-Str. 16, 19246 Zarrentin, Tel. 038851/51-0;
Neuselters Mineralquelle, In den Selterswiesen 1, 35792 Löhnberg, Tel. 06473/39-0;
Nord-Süd-Salzhandelsgesellschaft, Salzgrund 67, 74076 Heilbronn, Tel. 07131/6494-0;
Norma, Hansastr. 20, 90766 Fürth, Tel. 0911/9739-0;
Nürburg Quelle Hermann Kreuter Heil- und Mineralbrunnen, Hillesheimer Str. 29, 54552 Dreis-Brück, Tel. 06595/101-0;
OberSelters Mineralbrunnen Vertriebsgesellschaft, Brunnenstr. 1, 65520 Bad Camberg-Oberselters, Tel. 06483/9141-0;
Obstkelterei van Nahmen, Diersfordter Str. 27, 46499 Hamminkeln/Rhld., Tel. 02852/5335;
Obstsaftkelterei Josef Möller, Forststr. 7, 45659 Recklinghausen-Stuckenbusch, Tel. 02361/24864;
Odenwald-Quelle, Ludwigstr. 100, 64646 Heppenheim, Tel. 06252/123-0;
Okertaler Mineral- und Heilbrunnen, Okertal 13, 38642 Goslar, Tel. 05321/3374-0;
Ostmann, Westring 15-17, 49201 Dissen, Tel. 05421/309-0;
Parco della Salina di Cervia srl, via Salara, 6, 48015 Cervia (RA), ITALIEN, Tel. +39/0544-971765;
Penny Markt, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Perger Säfte, Herrschinger Str. 51, 82211 Breitbrunn am Ammersee, Tel. 08152/8551;
Peterstaler Mineralquellen, Renchtalstr. 36, 77740 Bad Peterstal-Griesbach, Tel. 07806/987-0;
Phoenix Coffeeroasters, Bautzner Str. 75, 01099 Dresden, Tel. 0351/656-8699;
Plus Warenhandelsgesellschaft, Wissollstr. 5-43, 45478 Mülheim/Ruhr, Tel. 0800/2000015;
Privatbrunnen Tönissteiner Sprudel Dr. C. Kerstiens, Heilbrunnen, 56656 Brohl-Lützing, Tel. 02633/423-0;
Privatrösterei röstart, Grabenstr. 1--3, 44787 Bochum, Tel. 0176/20836633;
Pyraser Landbrauerei, Pyras 26, 91177 Thalmässing, Tel. 09174/4747-0;
Rapp's Kelterei, Brunnenstr. 1, 61184 Karben, Tel. 06039/9194-0;
Rapunzel Naturkost, Rapunzelstr. 1, 87764 Legau, Tel. 08330/529-0;
Real,- Handelsgesellschaft, Schlüterstr. 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 0800/5035418;
Reichold Feinkost, Im Maisel 6, 65232 Taunusstein, Tel. 06128/972-0;
Rewe-Zentral, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Rheinfels Quellen H. Hövelmann, Römerstr. 109, 47179 Duisburg-Walsum, Tel. 0203/9919-0;
Rhenser Mineralbrunnen, Brunnenstr. 2-8, 56321 Rhens, Tel. 02628/66-0;
Rhodius Mineralquellen & Getränke, Brohltalstr. 2, 56659 Burgbrohl, Tel. 02636/920-100;
Rietenauer Mineralquellen/Perlaqua, Badstr. 20/28, 71546 Aspach-Rietenau, Tel. 07191/211-0;
Romberg Mineralbrunnen, Flautweg 4, 44329 Dortmund, Tel. 0231/98990-0;
Romina Mineralbrunnen, Germanenstr. 21, 72768 Reutlingen, Tel. 07121/9615-0;
SCA Les Salines de Guérande, Pradel BP 65315, 44353 Guérande Cedex, FRANKREICH, Tel. +33/24062-0125;
Schlossbrunnen Wüllner, Stadtteil Gaensefurth, 39444 Hecklingen-Gaensefurth, Tel. 03925/9271-0;
Schmieder Wein- und Fruchtsaftkelterei, Mittelbacher Str. 21, 01896 Lichtenberg bei Pulsnitz, Tel. 035955/725-39;
Schwarzwald-Sprudel, Kniebisstr. 43, 77740 Bad Peterstal-Griesbach, Tel. 07806/9855-0;
Selters Mineralquelle Augusta Victoria, Seltersweg, 35792 Löhnberg-Selters, Tel. 06471/609-0;
Silberquell-Mineralbrunnen Weydringer, Am Zauberberg 3, 38667 Bad Harzburg, Tel. 05322/9602-0;
Sinziger Mineralbrunnen, Bodendorfer Str. 4, 53489 Sinzig/Eifel, Tel. 02642/4006-0;
SOLINE Pridelava soli d. o. o., Seca 115, 6320 Portoroz, SLOWENIEN, Tel. +386/567213-30;
Sonnentor, Sprögnitz 10, 3910 Zwettl, ÖSTERREICH, Tel. +43/2875-7256;
Staatl. Bad Meinberger Mineralbrunnen, Am Waldstadion 1, 32805 Horn-Bad Meinberg, Tel. 05234/9009-0;
Steck Naturkost, Neustadtstr. 11, 79677 Schönau im Schwarzwald, Tel. 07673/242;
Steigerwald Mineralbrunnen, Erlabronner Str. 10, 91483 Oberscheinfeld, Tel. 09167/205;
Streuber Söhne Senf- und Essigfabrik, Hauptstr. 18, 67575 Eich, Tel. 06246/264;
Südsalz/Bad Reichenhall, Salzgrund 67, 74076 Heilbronn, Tel. 07131/6494-0;
Süko - Südkonserven, Industriestr. 10, 84347 Pfarrkirchen, Tel. 089/665098-195;
Tartex + Dr. Ritter, Hans-Bunte-Str. 8A, 79108 Freiburg, Tel. 0761/5157-455;
Tchibo, Überseering 18, 22297 Hamburg, Tel. 040/6387-0;
Terhorst Gewürz- & Senfmühle, Richard-Lucas-Str. 10a, 41812 Erkelenz, Tel. 02431/786160;
Teusser Mineralbrunnen Karl Rössle, Löwensteiner Str., 74245 Löwenstein-Teusserbad, Tel. 07130/4721-0;
Teutoburger Mineralbrunnen, Brockhagener Str. 200, 33649 Bielefeld, Tel. 0521/48901-0;
The Coffee Store, Fabrikstationsstr. 45-49, 68163 Mannheim, Tel. 0621/7185808;
Theodor Kattus, Industriestr. 25, 49201 Dissen a.T.W., Tel. 05421/309-0;
Thüringer Waldquell Mineralbrunnen, Kasseler Str. 76, 98574 Schmalkalden, Tel. 03683/680-0;
Ubena, Industriestr.25, 49201 Dissen, Tel. 05421/309-0;
Ulbrichs Kaffeerösterei, Krausenstr. 11a, 30171 Hannover, Tel. 0511/889809;
Unilever Deutschland Foods, Strandkai 1, 20457 Hamburg, Tel. 0180/2000424;
Urbacher Mineralquellen, Robert-Bosch-Str. 1, 73660 Urbach, Tel. 07181/9888-0;
Vivaris Getränke, Neuer Grund 24, 49740 Haselünne, Tel. 05961/502-821;
Volkmarser Mineralbrunnen Waldhoff, Ehringer Landstr., 34471 Volkmarsen, Tel. 05693/99129-0;
Wacker's Kaffee Geschäft Stammhaus, Kornmarkt 9, 60311 Frankfurt/M., Tel. 069/287810;
Wagner Gewürze, Industriestr.25, 49201 Dissen, Tel. 05421/309-266;
Widemann Bodensee Kelterei, Heiligenbergstr. 12, 88697 Bermatingen-Ahausen, Tel. 07544/9588-0;
Wilhelm Reuschling, Gießener Str. 18-30, 61118 Bad Vilbel, Tel. 06101/403-0;
Wilhelm Weber-Weyher Mineralbrunnen, Industriestr. 12, 28844 Weyhe, Tel. 0421/89815-0;
Wilhelmstaler Mineralbrunnen, Brunnenstr., 34379 Calden, Tel. 05677/7999-0;
WLB Weltläden-Basis Fairhandelsgesellschaft, Vinckestr. 89, 45897 Gelsenkirchen, Tel. 0209/9592444;
Wolfra Kelterei, Justus-von-Liebig-Str. 8, 85421 Erding, Tel. 08122/411-0;
Wurstkuchl Schricker, Thurndorfer Str. 3, 93047 Regensburg, Tel. 0941/46621-0;
Wüteria Mineralquellen, Schloßgartenstr. 2, 75050 Gemmingen, Tel. 07267/9141-0;
Zoutmann N.V., Delaerestraat 41, 8800 Roeselare, BELGIEN, Tel. +32/51-268726;
Zwergenwiese Naturkost, Langacker 1, 24887 Silberstedt, Tel. 04626/1831-0.

Gesundheit & Fitness

Actavis, Elisabeth-Selbert-Str. 1, 40764 Langenfeld, Tel. 02173/1674-0;
Aldi Süd, Burgstr. 37, 45476 Mülheim/Ruhr, Tel. 0208/9927-0;
Allergika, Bürgermeister-Seidl-Str. 8, 82515 Wolfratshausen, Tel. 01802/221453;
Allpharm Vertriebs Gesellschaft/Slim Fast, Langgasse 63, 64409 Messel, Tel. 06159/7170-80;
Almirall Hermal, Scholtzstr. 3, 21465 Reinbek, Tel. 040/72704-0;
Alpenländisches Kräuterhaus, Otto-von-Steinbeis-Str. 16, 83052 Bruckmühl, Tel. 08062/728070;
Alsitan, Am Bühl 16-18, 86926 Greifenberg, Tel. 08192/9302-96;
Ansell Healthcare, Lehrer Wirtstr. 2, 81829 München, Tel. 089/45118-0;
Apotheker Walter Bouhon, Walter-Bouhon-Str. 4, 90427 Nürnberg, Tel. 0911/93670-0;
Ardeypharm, Loerfeldstr. 20, 58313 Herdecke, Tel. 02330/977-677;
Asconex Arzneimittelvertrieb, Kapellenstr. 18, 65606 Villmar, Tel. 06482/911794;
Astrid Twardy, Feringastr. 4, 85774 Unterföhring, Tel. 089/93083-0;
Aurica Naturheilmittel + Naturwaren, Püttlinger Str. 121, 66773 Schwalbach-Elm, Tel. 06834/9565-0;
Avitale by Mikro-Shop Handelsgesellschaft, Carl-Zeiss-Str. 8, 25451 Quickborn, Tel. 04106/773371;
AWD.pharma, Wasastr. 50, 01445 Radebeul, Tel. 0351/834-0;
Bad Heilbrunner Naturheilmittel, Am Krebsenbach 5-7, 83670 Bad Heilbrunn, Tel. 08046/9199-0;
Beiersdorf, Unnastr. 48, 20245 Hamburg, Tel. 040/4909-7575;
Bellyslim Deutschland, Weisser Str. 143-145, 50999 Köln, Tel. 0221/935545-0;
Bergland-Pharma, Alpenstr. 15, 87751 Heimertingen/Allgäu, Tel. 08335/982101;
Bio-Garten, Am Krebsenbach 5, 83670 Bad Heilbrunn, Tel. 08046/1886-60;
Biomedica Pharma-Produkte, Forsthausstr. 8, 63110 Rodgau, Tel. 06106/8222-0;
Birken, Streiflingsweg 11, 75223 Niefern-Öschelbronn, Tel. 07233/9749-0;
Boehringer Ingelheim, Vertriebslinie Thomae, Binger Str. 173, 55216 Ingelheim am Rhein, Tel. 0800/7790900;
Bübchen, Coesterweg 37, 59494 Soest, Tel. 0800/2344944;
Cefak, Ostbahnhofstr. 15, 87437 Kempten, Tel. 0831/57401-0;
CNP Internationale Handelsgesellschaft, Mühlstr. 50, 66386 St. Ingbert, Tel. 06894/972-0;
Combe Pharma, Sophienstr. 22, 76530 Baden-Baden, Tel. 07221/50463-60;
Creaderm, Vahrenwalder Str. 255, 30179 Hannover, Tel. 0511/169334-0;
Dado-Cosmed, Postfach 11 55, 75351 Calw, Tel. 07051/590-93;
Dermapharm, Lil-Dagover-Ring 7, 82031 Grünwald, Tel. 089/64186-0;
Deutsche Chefaro Pharma, Im Wirrigen 25, 45731 Waltrop, Tel. 02309/64-0;
Devesa Dr. Reingraber, Heinkelstr. 8a, 76461 Muggensturm, Tel. 07222/51414;
Divapharma, Motzener Str. 41, 12277 Berlin, Tel. 030/72007-0;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 0800/3658633;
Dr. August Wolff Arzneimittel, Sudbrackstr. 56, 33611 Bielefeld, Tel. 0521/8808-05;
Dr. Beckmann Pharma, Moosdorfstr. 1, 82229 Seefeld, Tel. 08152/9871-0;
Dr. Grandel, Postfach 11 16 49, 86041 Augsburg, Tel. 0821/3202-0;
Dr. Groß, Rudolf-Diesel-Ring 17, 82054 Sauerlach, Tel. 08020/90455-282;
Dr. Mann Pharma, Brunsbütteler Damm 165-173, 13581 Berlin, Tel. 030/33093-0;
Dr. Pfleger, Dr.-Robert-Pfleger-Str. 12, 96045 Bamberg, Tel. 0951/6043-0;
Dr. Poehlmann, Loerfeldstr. 20, 58313 Herdecke, Tel. 02330/977-678;
Dr. Willmar Schwabe, Willmar-Schwabe-Str. 4, 76227 Karlsruhe, Tel. 0721/4005-0;
Easyway, Postfach 21 03 62, 41468 Neuss, Tel. 02131/718630;
Espara Gesellschaft, Franz-Sauer-Str. 46-50, 5020 Salzburg, ÖSTERREICH, Tel. +43/662-432362;
Fitne, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 05153/809-05;
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, Bußmatten 1, 77815 Bühl, Tel. 07223/76-0;
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare/Abtei-Pharma, Bußmatten 1, 77815 Bühl, Tel. 07223/76-0;
GSE Vertrieb, Saargemünder Str. 13, 66119 Saarbrücken, Tel. 0681/9545-70;
Hartmann, Paul-Hartmann-Str. 12, 89522 Heidenheim, Tel. 01802/304275;
Haus Schaeben, Europaallee 42, 50226 Frechen, Tel. 02234/95712-0;
Hecht-Pharma, Fünfhausendorf 1, 21772 Stinstedt, Tel. 04756/851044;
Hemopharm, Königsteiner Str. 2, 61350 Bad Homburg, Tel. 0800/4477200;
Heumann Pharma, Südwestpark 50, 90449 Nürnberg, Tel. 0911/4302-0;
Hevert-Arzneimittel, In der Weiherwiese 1, 55569 Nussbaum, Tel. 06751/910-0;
Hexal, Industriestr. 25, 83607 Holzkirchen, Tel. 08024/908-0;
Hofmann & Sommer, Lindenstr. 11, 07426 Königsee, Tel. 036738/42762;
Hoyer, Steinbruchstr. 18, 82398 Polling, Tel. 0881/3015;
Hydas, Hirzenhainer Str. 3, 60435 Frankfurt, Tel. 069/954061-0;
Importhaus K.H. Wilms, Am Klingenweg 6A, 65396 Walluf, Tel. 06123/9990-0;
Infirmarius, Daimlerstr. 19-21, 73037 Göppingen, Tel. 07161/60694-0;
Inverma Arzneimittel, Segeberger Chaussee 365, 22851 Norderstedt, Tel. 040/524-6666;
Johnson & Johnson, Johnson & Johnson Platz 2, 41470 Neuss, Tel. 00800/26026000;
Joydivision, Rudolf-Diesel-Weg 10, 30419 Hannover, Tel. 0511/6799666-0;
Kessel Marketing & Vertrieb, Kelsterbacher Str. 28, 64546 Moerfelden-Walldorf, Tel. 06105/203720;
Kneipp-Werke, Steinbachtal 43, 97082 Würzburg, Tel. 0931/8002-0;
Kräuterhaus Sanct Bernhard, Helfensteinstr. 47, 73342 Bad Ditzenbach, Tel. 07334/9654-0;
Krewel Meuselbach, Krewelstr. 2, 53783 Eitorf, Tel. 02243/87-0;
La Mer Cosmetics, Hinrich-Wilhelm-Kopf-Str. 3, 27478 Cuxhaven, Tel. 04723/7900-0;
Laverana, Am Weingarten 4, 30974 Wennigsen, Tel. 05103/9391-33;
Lidl Stiftung, Stiftsbergstr. 1, 74167 Neckarsulm, Tel. 0800/4353361;
Livondo, Max-Planck-Str. 6, 54296 Trier, Tel. 0651/9664584;
Louis Widmer International, Rietbachstr. 5, 8952 Schlieren-Zürich, SCHWEIZ, Tel. +41/43-4337700;
Madaus/Dr. Hetterich, Colonia Allee 15, 51101 Köln, Tel. 0221/8998-0;
Make Health Care, Holzstr. 28, 80797 München, Tel. 089/800778-10;
Mapa, Industriestr. 21-25, 27404 Zeven, Tel. 04281/73-0;
MCM-Klosterfrau/Cassella-med, Gereonsmühlengasse 1-11, 50670 Köln, Tel. 0221/1652-0;
McNeil, Postfach 210411, 41430 Neuss, Tel. 00800/26026000;
MDSS/Wet International, Schiffgraben 41, 30175 Hannover, Tel. 0511/6262-8630;
Meda Pharma, Benzstr. 1, 61352 Bad Homburg v.d. Höhe, Tel. 06172/888-01;
MedDevice manufacturing & trading, Gustav-Winkler-Str. 50, 33699 Bielefeld, Tel. 0521/92464-66;
Medice Arzneimittel Pütter, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn, Tel. 02371/937-0;
Megasol Cosmetic, Jean-Monnet-Str. 6, 54343 Föhren, Tel. 06502/20011;
Merck Selbstmedikation, Rößlerstr. 96, 64293 Darmstadt, Tel. 06151/856-2260;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 0731/174-0;
Novartis Consumer Health, Zielstattstr. 40, 81379 München, Tel. 089/7877-209;
Optimed Pharma, Alfred-Nobel-Str. 5, 50226 Frechen, Tel. 02234/95549-30;
Orion Versand, Schäferweg 14, 24941 Flensburg, Tel. 0180/5070130;
P & M Cosmetics, Orkotten 62, 48291 Telgte, Tel. 02504/9332-3;
Penny-Markt, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Pierre Fabre Dermo-Cosmetique, Jechtingerstr. 13, 79111 Freiburg, Tel. 0761/45261-0;
Pjur Group Luxembourg S.A., 44, Esplanade de la Moselle, 6637 Wasserbillig, LUXEMBURG, Tel. +352/748989;
Pohl-Boskamp, Kieler Str. 11, 25551 Hohenlockstedt, Tel. 04826/59-0;
ProVita Apotheken-Marketing und -Handelsgesellschaft, Seestr.76, 82335 Berg, Tel. 08151/4505;
Queisser Pharma, Schleswiger Str. 74, 24941 Flensburg, Tel. 0461/9996-0;
Quiris Healthcare, Am Kreuzkamp 5-7, 33334 Gütersloh, Tel. 05241/40343-0;
Ratiopharm, Graf-Arco-Str. 3, 89079 Ulm, Tel. 0731/402-02;
Rewe, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Riemser Arzneimittel, An der Wiek 7, 17493 Greifswald-Insel Riems, Tel. 038351/76-0;
Ritex Gummiwaren, Gustav-Winkler-Str. 50, 33699 Bielefeld, Tel. 0521/92464-44;
Robugen, Alleenstr. 22-26, 73730 Esslingen, Tel. 0711/13630-0;
Rodisma-Med Pharma, Kölner Str. 48, 51149 Köln, Tel. 02203/9120-0;
Roha Arzneimittel/Börner, Rockwinkeler Heerstr. 100, 28355 Bremen, Tel. 0421/2579-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 01802/76776266;
Salus-Haus, Bahnhofstr. 24, 83052 Bruckmühl, Tel. 08062/901-128;
Sanitas - Biologische Nahrungsergänzungs- und Heilmittel, Billerbecker Str. 67, 32893 Steinheim, Tel. 05233/93899;
Sanotact/Biolabor, Hessenweg 10, 48157 Münster, Tel. 0251/1421-02;
Schaper & Brümmer, Bahnhofstr. 35, 38259 Salzgitter, Tel. 05341/307-0;
Schöning Pharmazeutische Präparate, Porschestr. 22-24, 12107 Berlin, Tel. 030/700776-0;
Sebapharma, Binger Str. 80, 56154 Boppard, Tel. 06742/900-0;
Spitzner Arzneimittel, Bunsenstr. 6-10, 76275 Ettlingen, Tel. 07243/106-01;
SSL Healthcare Deutschland, Edisonstr. 5, 63477 Maintal, Tel. 06181/408-0;
Stada Arzneimittel, Stadastr. 2-18, 61118 Bad Vilbel, Tel. 06101/603-0;
Starglide, Am Weingarten 4, 30974 Wennigsen, Tel. 05103/9391-7967; Steigerwald, Havelstr. 5, 64295 Darmstadt, Tel. 06151/3305-0;
Steiner & Co. Deutsche Arzneimittelgesellschaft, Ostpreußendamm 72/74, 12207 Berlin, Tel. 030/71094-0;
Stiefel Laboratorium, Mühlheimer Str. 231, 63075 Offenbach, Tel. 069/984042-0;
Strathmann, Sellhopsweg 1, 22459 Hamburg, Tel. 040/55905-0;
Synomed, Flamweg 132-134, 25335 Elmshorn, Tel. 04121/1220;
Töpfer, Heisinger Str. 6, 87463 Dietmannsried, Tel. 08374/934-222;
Trend Pharma, Ursulinenstr. 55, 66111 Saarbrücken, Tel. 0681/3907929;
Truw-Arzneimittel, Königstr. 12, 33330 Gütersloh, Tel. 05241/30074-0;
Vaniplan-Pharma, Göllnergasse 29, 1030 Wien, ÖSTERREICH, Tel. +43/1-5120360;
Vemedia B.V., Verrijn Stuartweg 60, 1112 AX Diemen, NIEDERLANDE, Tel. +31/205198300;
Verla-Pharm Arzneimittel, Hauptstr. 98, 82327 Tutzing, Tel. 08158/257-0;
Wala-Heilmittel, Bosslerweg 2, 73087 Bad Boll/Eckwälden, Tel. 07164/930-181;
Weber & Weber, Herrschinger Str. 33, 82266 Inning/Ammersee, Tel. 08143/927-0;
Zirkulin Naturheilmittel, Rockwinkeler Heerstr. 90, 28355 Bremen, Tel. 0421/254208.

Kinder & Familie

Aldi Nord, Eckenbergstr. 16, 45307 Essen, Tel. 0201/8593-0;
Aldi Süd, Burgstr. 37, 45476 Mülheim/Ruhr, Tel. 0208/9927-0;
Alfred Sternjakob, Frankenstr. 47-55, 67227 Frankenthal, Tel. 06233/4901-136;
Artsana Germany, Borsigstr. 1-3, 63128 Dietzenbach, Tel. 06074/495-0;
Audioline, Hellersbergstr. 2A, 41460 Neuss, Tel. 02131/79900;
Balbina, Friedenstr. 10, 81671 München, Tel. 089/490533-90;
Bieco, Kronsaalsweg 29, 22525 Hamburg, Tel. 040/547783-0;
Brennenstuhl Elektrotechnik, Elektronik, Sicherheitstechnik, Seestr. 1-3, 72074 Tübingen, Tel. 07071/8801-0;
Bübchen, Coesterweg 37, 59494 Soest, Tel. 0800/2344944;
C & A Mode & Co., Wanheimer Str. 70, 40468 Düsseldorf, Tel. 0211/9872-0;
César Industries, 19 rue des Bretons, 93200 St Denis La Plaine, FRANKREICH, Tel. +33/1-4998-1610;
Coca-Cola, Friedrichstr. 68, 10117 Berlin, Tel. 030/20911209;
Colgate-Palmolive, Lübecker Str. 128, 22087 Hamburg, Tel. 01802/725665;
D'Arpèje, 56 Avenue Lefèvre, 69120 Vaulx en Velin, FRANKREICH, Tel. +33/47-879-6050;
Danone Waters Deutschland, Solmsstr. 18, 60486 Frankfurt/M., Tel. 01805/557979;
Dental-Kosmetik, Katharinenstr. 4, 01099 Dresden, Tel. 0351/8005-300;
Dentinox, Nunsdorfer Ring 19, 12277 Berlin, Tel. 030/720034-0;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 0800/3658633;
dnt Drahtlose Nachrichtentechnik, Voltastr. 4, 63128 Dietzenbach, Tel. 06074/3714-10;
Edeka Zentrale, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 01803-333520;
Enox World Prime Consumer Electronics Supply, Trittauerstr. 28, 22946 Grossensee, Tel. 04154/9966-0;
Ernsting's Family, Industriestr. 1, 48653 Coesfeld-Lette, Tel. 01803/331833;
Esprit Europe Services, Esprit-Allee, 40882 Ratingen, Tel. 0180/5212234;
Fredy Zwenger, Westerkappelner Str. 28, 49497 Mettingen/Westf., Tel. 05452/91719-0;
Funny Handel, Weißenburgstr. 15, 40476 Düsseldorf, Tel. 0211/440316-0;
Gaba, Postfach 2520, 79515 Lörrach, Tel. 0800/8856351;
Georg A. Steinmann Lederwarenfabrik, Am Waldrand 29, 90455 Nürnberg, Tel. 09122/796-0;
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, Bußmatten 1, 77815 Bühl, Tel. 07223/76-0;
Habermaaß, August-Grosch-Str. 28-38, 96473 Bad Rodach, Tel. 09564/929-0;
Hama, Postfach 80, 86651 Monheim, Tel. 09091/502-0;
Hartig & Helling, Wilhelm-Leithe-Weg 81, 44867 Bochum, Tel. 02327/8370-0;
Henkel Cosmetic, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 0800/3838838;
Hennes & Mauritz, Spitalerstr. 12, 20095 Hamburg, Tel. 040/350955-0;
Hermann Pfanner Getränke, Alte Landstr. 10, 6923 Lauterach, ÖSTERREICH, Tel. +43/5574-6720-0;
Hipp, Georg-Hipp-Str. 7, 85276 Pfaffenhofen, Tel. 08441/757-208;
Hoffmann Spielwaren/The Toy Company, Hansastr. 5, 49504 Lotte, Tel. 0541/1210-414;
Ihr Platz, Rheiner Landstr. 195a, 49078 Osnabrück, Tel. 01805/575289;
Ikea Deutschland, Am Wandersmann 2-4, 65719 Hofheim-Wallau, Tel. 01805/353435;
Intex Trading, P.O.Box 1075, 4700 BB Roosendaal, NIEDERLANDE, Tel. +31/165-593920;
Jako-O, Werner-von-Siemens-Str. 23, 96476 Bad Rodach, Tel. 01805/246810;
John, Industriestr. 23, 83395 Freilassing, Tel. 08654/6308-0;
Johnson & Johnson, Johnson & Johnson Platz 2, 41470 Neuss, Tel. 00800/26026000;
Kabooki, Abteilung LEGO® wear, Taunusstr. 45, MTC, Haus 3, Raum 260, 80807 München, Tel. 089/462790-0;
Kaufland, Rötelstr. 35, 74172 Neckarsulm, Tel. 0800/1528352;
Kaufmann, Schwabenheimer Weg 123, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671/72282;
Knorrtoys.com, Gutenbergstr. 1, 96247 Michelau/Ofr., Tel. 09571/97-600;
Laverana, Am Weingarten 4, 30974 Wennigsen, Tel. 05103/9391-33;
Lederbrehme, Eichenkamp 1, 29664 Walsrode, Tel. 05161/9821-0;
Lidl Stiftung, Stiftsbergstr. 1, 74167 Neckarsulm, Tel. 0800/4353361;
Logona, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 05153/809-01;
Logoshirt Textil, Rosastr. 46, 45130 Essen, Tel. 0201/56006-66;
Mattel, An der Trift 75, 63303 Dreieich, Tel. 06103/891-0;
Micki Leksaker AB, Box 202, Industrivägen 7, 360 32 Gemla, SCHWEDEN, Tel. +46/470-704150;
Milasan, Am Kalischacht 3, 19294 Malliß, Tel. 0800/55001380;
Milupa, Bahnstr. 14-30, 61381 Friedrichsdorf, Tel. 0800/7375000;
Mottom Textil, Buechel 20, 41460 Neuss, Tel. 02131/277069;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 0731/174-0;
Nestlé Nutrition, Lyoner Str. 23, 60528 Frankfurt/M., Tel. 069/6671-1;
Netto Marken-Discount, Industriepark Ponholz 1, 93142 Maxhütte-Haidhof, Tel. 0800/2000015;
New Ben/Benetton, Lersnerstr. 12, 60322 Frankfurt/M., Tel. 069/9550-010;
Nike Deutschland, Otto-Fleck-Schneise 7, 60528 Frankfurt/M., Tel. 069/689789-0;
Nölken, Klarenplatz 2, 53578 Windhagen, Tel. 02645/9527-0;
Norma, Hansastr. 20, 90766 Fürth, Tel. 0911/9739-0;
Olympia Business Systems Vertriebsgesellschaft, Weg zum Wasserwerk 10, 45525 Hattingen, Tel. 0180/5007514;
Oregon Scientific Deutschland, Siemensstr. 1, 63263 Neu-Isenburg, Tel. 06102/7985-388;
Penny Markt, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Pepsico Deutschland, Frankfurter Str. 190A, 63263 Neu-Isenburg, Tel. 01803/7377426;
Philips Avent, Lübeckertordamm 5, 20099 Hamburg, Tel. 01803/386852;
Pierre Fabre Dermo-Cosmetique, Jechtingerstr. 13, 79111 Freiburg, Tel. 0761/45261-0;
Procter & Gamble Service, Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach, Tel. 0800/0027435;
Rauch Fruchtsäfte, Langgasse 1, 6380 Rankweil, ÖSTERREICH, Tel. +43/5522-401-0;
Real,- SB-Warenhaus Zentrale, Reyerhütte 51, 41065 Mönchengladbach, Tel. 0800/5035418;
Ream, Reamstr. 1, 04838 Jesewitz-Liemehna, Tel. 034241/55-299;
Reer, Riedwiesenstr. 7, 71229 Leonberg, Tel. 0700/73374624;
Refresco Deutschland, Speicker Str. 2-8, 41061 Mönchengladbach, Tel. 02161/2941-0;
Rewe-Zentral, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Riha Richard Hartinger Getränke/Weser Gold, Behrenstr. 44-64, 31737 Rinteln, Tel. 05751/404-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 01802/76776266;
S. Oliver - Bernd Freier, s.Oliver-Str., 97228 Rottendorf, Tel. 0800/9910000;
Schlecker, Talstr. 14, 89584 Ehingen, Tel. 01805/004327;
Sebapharma, Binger Str. 80, 56154 Boppard, Tel. 06742/900-0;
Sigikid - Scharrer & Koch, Am Wolfsgarten 8, 95511 Mistelbach, Tel. 09201/70-0;
Spreadshirt.net - sprd.net, Gießerstr. 27, 04229 Leipzig, Tel. 0341/59400-5900;
Stabo Elektronik, Münchewiese 14-16, 31137 Hildesheim, Tel. 05121/7620-0;
Takko Holding, Alfred-Krupp-Str. 21, 48291 Telgte, Tel. 02504/923-0;
Tatonka, Postfach 63, 86451 Dasing, Tel. 08205/9602-0;
Thorka/McNeill Taschen, Siemensstr. 28, 63512 Hainburg, Tel. 06182/9571-0;
Tom Tailor, Garstedter Weg 14, 22453 Hamburg, Tel. 0180/3000724;
Topcom, Im Frauental 14, 92224 Amberg, Tel. 09621/6771-0;
Töpfer, Heisinger Str. 6, 87463 Dietmannsried, Tel. 08374/934-222;
Toys "R" Us, Köhlstr. 8, 50827 Köln, Tel. 0221/5972-0;
TV Mania, Rheinpromenade 6, 40789 Monheim, Tel. 02173/10939-0;
Unilever Deutschland Home & Personal Care, Strandkai 1, 20457 Hamburg, Tel. 0180/2258278;
Vivanco, Ewige Weide 15, 22926 Ahrensburg, Tel. 01805/404910;
Voelkel, Fährstr.1, 29478 Höhbeck OT Pevestorf, Tel. 05846/950-0;
Weleda, Möhlerstr. 3, 73525 Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171/919-414;
Worlds Apart Ltd. - The Innovation Factory, St. Columb Major Business Park, TR9 6SX Cornwall, GROSSBRITANNIEN, Tel. +44/800-389-8591;
Zara Deutschland, Mönckebergstr. 10, 20095 Hamburg, Tel. 040/309622-0;
Zeeman Textiel Supers, De Schans 15, 2405 XX Alphen aan den Rijn, NIEDERLANDE, Tel. +31/172-482911.

Kosmetik & Mode

Acqua di Parma, Via Ripamonti, 99, 20141 Milano, ITALIEN, Tel. +39/0255-2288-1;
Adidas Deutschland, Adi-Dassler-Str. 1-2, 91074 Herzogenaurach, Tel. 09132/84-0;
Adler Modemärkte, Industriestr. Ost 1, 63808 Haibach, Tel. 06021/633-0;
Ahava Cosmetics, Borsigstr. 36, 65205 Wiesbaden, Tel. 06122/53689-0;
Albaad Deutschland, Am Langenhorster Bahnhof 23, 48607 Ochtrup, Tel. 02553/9330-0;
Aldi Nord, Eckenbergstr. 16, 45307 Essen, Tel. 0201/8593-0;
Aldi Süd, Burgstr. 37, 45476 Mühlheim, Tel. 0208/9927-0;
All Star D.A.C.H./Converse, Carl-Schurz-Str. 7, 41460 Neuss, Tel. 02131/74963-0;
Alnavit, Darmstädter Str. 63, 64404 Bickenbach, Tel. 06257/9322-0;
Anton Hübner, Schloßstr. 11-17, 79238 Ehrenkirchen, Tel. 07633/909-0;
Apotheker Walter Bouhon, Walter-Bouhon-Str. 4, 90427 Nürnberg, Tel. 0911/93670-0;
Artdeco Cosmetic, Gaußstr. 13, 85757 Karlsfeld, Tel. 08131/390-01;
Astrid Twardy, Feringastr. 4, 85774 Unterföhring, Tel. 089/93083-0;
Beauty Brands Vertrieb, Postfach 2302, 76495 Baden-Baden, Tel. 07221/37327-0;
Beiersdorf, Unnastr. 48, 20245 Hamburg, Tel. 040/4909-7575;
Beiersdorf/Florena Cosmetic, Unnastr. 48, 20245 Hamburg, Tel. 01805/356736;
Bonano, Darmstädter Str. 63, 64404 Bickenbach, Tel. 06257/9322-0;
Börlind, Lindenstr. 15, 75365 Calw, Tel. 07051/6000-67;
Buffalo Boots, Rüdesheimer Str. 51, 65239 Hochheim am Main, Tel. 01805/177222;
Burnus, Rößlerstr. 92-94, 64293 Darmstadt, Tel. 06151/873-604;
C & A Mode & Co., Wanheimer Str. 70, 40468 Düsseldorf, Tel. 0211/9872-0;
Camper Germany, Kapuzinergasse 1-11, 40213 Düsseldorf, Tel. 0211/828237-0;
Chanel, Brandstücken 23, 22549 Hamburg, Tel. 01801/242635;
Clarins, Petersbrunner Str. 3, 82319 Starnberg, Tel. 08151/2603-59;
Claus Reformwaren Service/Eubiona, Kiefernstr. 11, 76532 Baden-Baden, Tel. 07221/509613;
Colgate-Palmolive, Lübecker Str. 128, 22087 Hamburg, Tel. 01802/725665;
Cosnova, Am Limespark 2, 65843 Sulzbach, Tel. 06196/76156-0;
Coty Germany, Div. Coty Beauty, Rheinstr. 4E, 55116 Mainz, Tel. 01805/001477;
Crabtree & Evelyn Deutschland, Robert-Bosch-Str. 1, 86899 Landsberg, Tel. 08191/9234-0;
Creme 21, Kaiser-Friedrich-Promenade 28, 61348 Bad Homburg v.d.H., Tel. 06172/76421-0;
Diesel Deutschland, Rather Str. 49b, 40476 Düsseldorf, Tel. 0211/41856-0;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 0800/3658633;
Dolce & Gabbana, Via Santa Cecilia, 7, 20122 Milan, ITALIEN, Tel. +39/02-774271;
Douglas Cosmetics, Kabeler Str. 4, 58099 Hagen, Tel. 02331/690-0;
Dr. Hobein, Grenzstr. 2, 53340 Meckenheim, Tel. 02225/8894-0;
Dr. Scheller/Lady Manhattan Cosmetics, Schillerstr. 21-27, 73054 Eislingen, Tel. 07161/803-0;
Dr. Theiss Naturwaren, Michelinstr. 10, 66424 Homburg/Saar, Tel. 06841/709-0;
Eco Cosmetics, Hildesheimer Str. 353, 30880 Laatzen, Tel. 05102/913984;
Edeka Zentrale, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 01803-333520;
Ernsting's Family, Industriestr. 1, 48653 Coesfeld-Lette, Tel. 01803/331833;
Esda & Rogo Vertriebsgesellschaft, Hofer Str. 32, 09353 Oberlungwitz, Tel. 03723/61-0;
Esprit Europe Services, Esprit-Allee, 40882 Ratingen, Tel. 0180/5212234;
Estée Lauder Companies/Division Clinique, Leopoldstr. 256, 80807 München, Tel. 0800/6647805;
Estée Lauder/Donna Karan Cosmetics, Leopoldstr. 256, 80807 München, Tel. 089/23686-161;
Estée Lauder/Origins, Leopoldstr. 256, 80807 München, Tel. 089/23686-203;
Falke Feinstrumpfwerke, Oststr. 5, 57392 Schmallenberg, Tel. 02972/799-1;
Farfalla Essentials, Florastr. 18, 8610 Uster, SCHWEIZ, Tel. +41/44-90599-00;
Fitne, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 05153/809-05;
Florascent Duftmanufaktur, Waldstr. 91, 76133 Karlsruhe, Tel. 0721/9415381;
Frenchtop Natural Care Products, Westerboekelweg 12, 1718 MK Hoogwoud, NIEDERLANDE, Tel. +31/226-364411;
Gabor Shoes, Marienberger Str. 31, 83024 Rosenheim, Tel. 08031/801-0;
Galeria Kaufhof/Manguun, Leonhard-Tietz-Str. 1, 50676 Köln, Tel. 01805/172517;
Geox Deutschland, Wilhelm-Wagenfeld-Str. 26, 80807 München, Tel. 0800/8777900;
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare/Abtei-Pharma, Bußmatten 1, 77815 Bühl, Tel. 07223/76-0;
Golden Lady Strümpfe Deutschland, Landwehr 11, 59964 Medebach, Tel. 02982/4080;
Grether International, Wallbrunnstr. 24, 79539 Lörrach, Tel. 07621/1627927;
Guerlain Parfumeur, Rotterdamer Str. 40, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/650455;
Haus Schaeben, Europaallee 42, 50226 Frechen, Tel. 02234/95712-0;
Heinrich Deichmann-Schuhe, Deichmannweg 9, 45359 Essen, Tel. 0201/8676-00;
Heliotrop Naturkosmetik, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 05153/809-01;
Henkel Cosmetic (Schwarzkopf & Henkel), Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 0800/3838838;
Hennes & Mauritz, Spitalerstr. 12, 20095 Hamburg, Tel. 040/350955-0;
Hudson Kunert Vertrieb, Julius-Kunert-Str. 49, 87509 Immenstadt, Tel. 08323/12-0;
Innéov Deutschland, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 01801/1000916;
Interco Cosmetics, Kreuzberger Ring 13, 65205 Wiesbaden, Tel. 0611/45009-0;
Johnson & Johnson, Johnson & Johnson Platz 2, 41470 Neuss, Tel. 00800/26026000;
Johnson & Johnson/Bebe, Johnson-&-Johnson-Platz 2, 41470 Neuss, Tel. 01803/030484;
Kappus Feinseifen und Parfümeriefabrik, Luisenstr. 42-52, 63067 Offenbach, Tel. 069/829701-0;
Kaufland, Rötelstr. 35, 74172 Neckarsulm, Tel. 0800/152835-2;
KiK Textilien und Non-Food, Siemensstr. 21, 59199 Bönen, Tel. 02383/95-40;
Kneipp-Werke, Steinbachtal 43, 97082 Würzburg, Tel. 0931/8002-0;
Kunert, Julius-Kunert-Str. 49, 87509 Immenstadt, Tel. 08323/12-0;
Lacoste Footwear, Alte Saline 11, 84345 Bad Reichenhall, Tel. 08651/76851-0;
Laverana, Am Weingarten 4, 30974 Wennigsen, Tel. 05103/9391-33;
Le Club des Créateurs de Beauté, Siemensstr. 6, 41465 Kaarst, Tel. 02131/6611-300;
Lidl Stiftung, Stiftsbergstr. 1, 74167 Neckarsulm, Tel. 0800/4353361;
L'Occitane Deutschland, Rathausufer 23, 40213 Düsseldorf, Tel. 0211/159779-11;
L'Occitane/Geschäftsbereich Melvita, Königsallee 63-65, 40215 Düsseldorf, Tel. 0211/159779-0;
Logona, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 05153/809-01;
L'Oréal Deutschland, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/4378-01;
L'Oréal/Biotherm, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/4378-02;
L'Oréal/Garnier, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/4378-01;
L'Oréal/La Roche-Posay, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/4378-01;
L'Oréal/Laboratoires Vichy, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/4378-01;
L'Oréal/Lancôme, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/4378-06;
L'Oréal/Maybelline Jade, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 01801/002050;
Lornamead, Mönckebergstr. 31, 20095 Hamburg, Tel. 040/888859-0;
Ludwig Görtz, Spitalerstr. 10, 20095 Hamburg, Tel. 040/33300-0;
Lush Fresh Handmade Cosmetics, Römerstr. 13, 72469 Meßstetten, Tel. 07579/9217817;
Mann & Schröder, Bahnhofstr. 14, 74936 Siegelsbach, Tel. 07264/807-0;
Martina Gebhardt Naturkosmetik, St.-Wendelin-Str. 3, 86935 Rott am Lech OT Pessenhausen, Tel. 08194/9321-0;
Mäurer & Wirtz/Glockengasse Köln/ S. Oliver Cosmetics), Zweifaller Str. 120, 52224 Stolberg, Tel. 02402/89-01;
Mäurer & Wirtz/Betty Barclay/Cosmeurop Parfums, Zweifaller Str. 120, 52224 Stolberg, Tel. 02402/89-01;
Medicom Pharma, Sedemünder 2, 31832 Springe, Tel. 0800/5040050;
Merz Consumer Care, Eckenheimer Landstr. 100, 60318 Frankfurt/M., Tel. 069/1503-206;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 0731/174-0;
Murnauer Markenvertrieb, Diamantstr. 18, 65468 Trebur, Tel. 06147/204-300;
Nature Friends, Am Weingarten 4, 30974 Wennigsen, Tel. 05103/704500;
Neobio Natural Cosmetics, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 05153/809-01;
Netto Marken-Discount, Industriepark Ponholz 1, 93142 Maxhütte-Haidhof, Tel. 0800/2000015;
Nike Deutschland, Otto-Fleck-Schneise 7, 60528 Frankfurt/M., Tel. 069/689789-0;
Norma, Hansastr. 20, 90766 Fürth, Tel. 0911/9739-0;
Nur Die, Birkenallee 110-134, 48432 Rheine, Tel. 05971/993-0;
P & G Prestige Products/Mexx Fragrance, Sulzbacher Str. 40-50, 65824 Schwalbach, Tel. 00800/80708090;
Palmers Textil - P2 cosmetics, Palmersstr. 6-8, 2351 Wiener Neudorf, ÖSTERREICH, Tel. +43/2236-63500-0;
Parfums Christian Dior, Rotterdamer Str. 40, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/4384-0;
Parfums Givenchy/Kenzo Parfums, Rotterdamer Str. 40, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/47154-0;
Paul Green, Haag 10, 5163 Mattsee, ÖSTERREICH, Tel. +43/6217-5323-0;
Penny Markt, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Pharmamedico, Reamstr. 1, 04838 Jesewitz, Tel. 03424/155-124;
Primavera Life, Am Fichtenholz 5, 87477 Sulzberg, Tel. 08376/808-0;
Procter & Gamble Service/Londa-Vertriebsbüro Leipzig, Kreuzstr. 7C, 04103 Leipzig, Tel. 0180/5556632;
Procter & Gamble Service/Wella, Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach, Tel. 0800/0027435;
Puig Deutschland, Lohseplatz 2, 20457 Hamburg, Tel. 040/30102-430;
Queisser Pharma, Schleswiger Str. 74, 24941 Flensburg, Tel. 0461/9996-0;
Real,- Handelsgesellschaft, Schlüterstr. 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 0800/5035418;
Rewe-Zentral, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Roha Arzneimittel/Börner, Rockwinkeler Heerstr. 100, 28355 Bremen, Tel. 0421/2579-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 01802/76776266;
S. Oliver - Bernd Freier, s.Oliver-Str., 97228 Rottendorf, Tel. 0800/9910000;
Sanotact/Biolabor, Hessenweg 10, 48157 Münster, Tel. 0251/1421-02;
Santaverde Gesellschaft für Naturprodukte, Klärchenstr. 11, 22299 Hamburg, Tel. 040/46099111;
Sante Naturkosmetik, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 05153/809-06;
Sara Lee Household and Bodycare, Edmund-Rumpler-Str. 6, 51149 Köln, Tel. 02203/9798-0;
Savon du Midi, Monumentenstr. 33, 10829 Berlin, Tel. 030/78705725;
Schlecker, Talstr. 14, 89584 Ehingen, Tel. 07391/584-0;
Schuhimport und Export Gerli/Dockers, Hoehstr. 31, 66978 Merzalben, Tel. 06395/9219-0;
Sebapharma, Binger Str. 80, 56154 Boppard, Tel. 06742/900-0;
Shiseido Deutschland, Kaistr. 20, 40221 Düsseldorf, Tel. 0211/9176-0;
Speick, Benzstr. 9, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Tel. 0711/1613-0;
Stada Arzneimittel, Stadastr. 2-18, 61118 Bad Vilbel, Tel. 06101/603-0;
Tautropfen Naturkosmetik, Rosenweg 1, 75365 Calw-Altburg, Tel. 07051/9677-0;
The Body Shop U.K., Little Hampton, West Sussex BN17 6LS, GROSSBRITANNIEN, Tel. +44/1903731500;
Unilever Deutschland Home & Personal Care, Strandkai 1, 20457 Hamburg, Tel. 0180/2258278;
Vita-Cos-Med Klett-Loch/Thymuskin, Röntgenstr. 11, 67304 Eisenberg, Tel. 06351/44522;
Wala-Heilmittel, Bosslerweg 2, 73087 Bad Boll/Eckwälden, Tel. 07164/930-181;
Waschbär Triaz, Wöhlerstr. 4, 79108 Freiburg, Tel. 0180/5827210;
Weleda, Möhlerstr. 3, 73525 Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171/919-414;
Wilhelm Grözinger Strumpffabrik/Grödo, Fürnsaler Str. 29, 72715 Dornhan, Tel. 07455/1368;
YSL Beauté, Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/4078-01;
Yves Rocher, Albstadtweg 10, 70567 Stuttgart, Tel. 0180/52053.

Bauen & Wohnen

A.S. Création Tapetenfabrik, Südstr. 47, 51645 Gummersbach, Tel. 02261/542-0;
Aldi Süd, Burgstr. 37, 45476 Mühlheim, Tel. 0208/9927-0;
Aleo Solar, Krummer Weg 1, 17291 Prenzlau, Tel. 03984/8328-0;
Allnatura, Am Flugplatz 2, 73540 Heubach, Tel. 07173/7169-0;
Aquanova NV, Lausbedstraat 6, 3630 Maasmechelen, BELGIEN, Tel. 02645/9544-0;
August Brötje, August-Brötje-Str. 17, 26180 Rastede, Tel. 04402/80-0;
Badenia Bettcomfort, Niederschopfheimer Str. 1, 77948 Friesenheim, Tel. 07808/89-0;
Bahag/Bauhaus, Gutenbergstr. 21, 68167 Mannheim, Tel. 0621/39050;
Batex, Industriegebiet Im Nassen, 53578 Windhagen, Tel. 02645/9544-0;
Billerbeck Betten-Union, Eppinger Str. 40-44, 76703 Kraichtal-Münzesheim, Tel. 07250/75-0;
Bosch Solar Energy, Wilhelm-Wolff-Str. 23, 99099 Erfurt, Tel. 0361/2195-0;
Breckle, Laiern Str. 30, 74321 Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/9795-0;
Cawö Textil, Brookweg 91, 48282 Emsdetten, Tel. 02572/159-0;
Centa-Star, Augsburger Str. 275, 70327 Stuttgart-Untertürkheim, Tel. 0711/30505-0;
CitrinSolar Energie- und Umwelttechnik, Böhmerwaldstr. 32, 85368 Moosburg, Tel. 08761/3340-0;
CNPV-Schweiz, Rötistr. 17, 4503 Solothurn, SCHWEIZ, Tel. +41/32-623-2550;
Consolar Solare Energiesysteme, Strubbergstr. 70, 60489 Frankfurt/M., Tel. 069/7409328-0;
CWA Cellulose Werk Angelbachtal, Etzwiesenstr. 12, 74918 Angelbachtal, Tel. 07265/9131-0;
Dämmstatt W.E.R.F. Klimatec System, Markgrafendamm 16, 10245 Berlin, Tel. 030/29394-0;
De Dietrich Remeha, Rheiner Str. 151, 48273 Emsdetten, Tel. 0900/199-10-10;
Deutsche Rockwool Mineralwoll Gesellschaft, Rockwool-Str. 37-41, 45966 Gladbeck, Tel. 02043/408-0;
Diamona Hermann Koch, Daimlerstr. 19, 38446 Wolfsburg, Tel. 05361/8502-0;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 0800/3658633;
Dunlopillo, Birkenhainer Str. 77, 63450 Hanau, Tel. 06181/9394-0;
Edeka Zentrale/Kofur Handelsgesellschaft, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 01803-333520;
Elco, Dreieichstr. 10, 64546 Mörfelden-Walldorf, Tel. 06105/968-0;
Erfurt & Sohn, Hugo-Erfurt-Str. 1, 42399 Wuppertal, Tel. 0202/6110-0;
Erismann & Cie Tapetenfabrik, Hafenstr. 19, 79206 Breisach, Tel. 07667/909-0;
Erwin Müller Versandhaus, Abt. Haushaltsprodukte, Buttstr. 2, 86646 Buttenwiesen, Tel. 0180/5244644;
f.a.n. Frankenstolz Schlafkomfort, Industriestr. 1-3, 63814 Mainaschaff, Tel. 06021/708-0;
Fit, Am Werk 9, 02788 Zittau Hirschfelde, Tel. 035843/263-0;
Flachshaus, Tannenkoppelweg 1, 16928 Falkenhagen, Tel. 033986/500-0;
General Solar Systems Deutschland - Pro Solar, Clermont-Ferrand-Allee 34, 93049 Regensburg, Tel. 0941/206029-0;
Glunz, Grecostr. 1, 49716 Meppen, Tel. 05931/405-0;
Grund Deutschland, Daimlerstr. 73, 74211 Leingarten, Tel. 07131/20454-0;
Gutex Holzfaserplattenwerk, Gutenburg 5, 79761 Waldshut-Tiengen, Tel. 07741/6099-0;
Henkel Wasch- und Reinigungsmittel, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 0800/1112290;
Hock, Industriestr. 2, 86720 Nördlingen, Tel. 09081/80500-0;
Homatherm, Ahornweg 1, 06536 Berga, Tel. 034651/416-0;
Hornbach, Hornbachstr., 76878 Bornheim bei Landau/Pfalz, Tel. 06348/60-00;
Ikea Deutschland, Am Wandersmann 2-4, 65719 Hofheim-Wallau, Tel. 01805/353435;
Irisette/Badenia Bettcomfort, Niederschopfheimer Str. 1, 77948 Friesenheim, Tel. 07808/89-0;
Joop!, Harvesterhuder Weg 22, 20149 Hamburg, Tel. 040/448038-0;
Jorck & Larsen A/S, Knudlund Industricenter, 8653 Them, DÄNEMARK, Tel. +45/87985257;
Karstadt, Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen, Tel. 0201/727-1;
Kleine Wolke Textilgesellschaft, Fritz-Tecklenborg-Str. 3, 28759 Bremen, Tel. 0421/6261-0;
Knauf Insulation, Heraklithstr. 8, 84359 Simbach a. Inn, Tel. 08571/40-0;
Kyocera Fineceramics/Solar, Fritz-Müller-Str. 27, 73730 Esslingen, Tel. 0711/93934-999;
Lidl Stiftung, Stiftsbergstr. 1, 74167 Neckarsulm, Tel. 0800/4353361;
Lothar Zipse - Ziro, Tullastr. 26, 79341 Kenzingen, Tel. 07644/9119-0;
Malie Matratzen, Gewerbegebiet 1, 19417 Warin, Tel. 038482/631-0;
Marburger Tapetenfabrik J.B. Schaefer, Bertram-Schaefer-Str. 11, 35274 Kirchhain, Tel. 06422/81-0;
Matratzen Concord, Horbeller Str. 19, 50858 Köln, Tel. 02234/9644-100;
Matratzen Factory Outlet, Max-Planck-Str. 1, 50189 Elsdorf, Tel. 02274/9229-0;
Max Weishaupt, Max-Weishaupt-Str. 14, 88475 Schwendi, Tel. 07353/83-0;
Meusch, Fritz-Tecklenborg-Str. 5, 28759 Bremen, Tel. 0421/6261-0;
Möve Frottana Textil, Waltersdorfer Str. 54, 02779 Großschönau, Tel. 035841/8-0;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 0731/174-0;
Nau Umwelt und Energietechnik, Naustr. 1, 85368 Moosburg-Pfrombach, Tel. 08762/92-0;
Netto Marken-Discount, Industriepark Ponholz 1, 93142 Maxhütte-Haidhof, Tel. 0800/2000015;
Nord Feder, Augsburger Str. 275, 70327 Stuttgart, Tel. 0711/30505-200;
Novamur, Hauptstr. 178, 51465 Bergisch Gladbach, Tel. 02202/989447-0;
Obi Group Holding, Albert-Einstein-Str. 7-9, 42929 Wermelskirchen, Tel. 01805/624624;
Paradies, Rayener Str. 14, 47506 Neukirchen-Vluyn, Tel. 01801/727234;
Pavatex, Wangener Str. 58, 88299 Leutkirch, Tel. 07561/9855-0;
Penny Markt, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Phönix SonnenWärme, Am Treptower Park 28-30, 12435 Berlin, Tel. 030/530007-0;
Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte, Am Tannenwald 2, 66459 Kirkel, Tel. 06849/95-00;
Procter & Gamble Service, Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach, Tel. 0800/0027435;
Puren, Rengoldshauser Str. 4, 88662 Überlingen, Tel. 07551/8099-0;
REC Solar, Leopoldstr. 175, 80804 München, Tel. 089/4423859-0;
Rewe-Zentral, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Rhomtuft, Langes Feld 10, 31860 Emmerthal, Tel. 05155/620-23;
Ridder, Postfach 12 47, 56372 Nassau/Lahn, Tel. 02604/9541-0;
Rössle & Wanner, Ulrichstr. 102, 72116 Mössingen, Tel. 07473/70120;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 01802/76776266;
Saint-Gobain Isover G + H, Bürgermeister-Grünzweig-Str. 1, 67059 Ludwigshafen, Tel. 0621/501-0;
Saint-Gobain Rigips, Bereich EPS Dämmstoffe, Augsburger Str. 8-10, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Tel. 05242/9608-0;
Sanwood Badausstattungsgesellschaft, Kasseler Str. 58, 34277 Fuldabrück, Tel. 0561/58093-0;
Schlaraffia-Werke/Dormilux, Schlaraffiastr. 10, 44867 Bochum, Tel. 0900/1101318;
Schlecker, Talstr. 14, 89584 Ehingen, Tel. 01805/004327;
Schott Solar, Hattenbergstr. 10, 55122 Mainz, Tel. 06023/91-05;
Schüco International, Karoliner Str. 1-15, 33609 Bielefeld, Tel. 0521/783-400;
Schwenk Dämmtechnik, Isotexstr. 1, 86899 Landsberg, Tel. 08191/127-0;
SIG, Schlüterstr. 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 0211/969-1580;
Sig Solar/Ningbo Solar Electric Power, Am Bollmann 14, 28816 Stuhr, Tel. 0421/2783-777;
Solar-Fabrik, Munzinger Str. 10, 79111 Freiburg, Tel. 0761/4000-0;
Solarfocus, Werkstr. 1, 4451 St. Ulrich/Steyr, ÖSTERREICH, Tel. +43/7252-50002-0;
Solarfun Power Deutschland, Oskar-Messter-Str. 13, 85737 Ismaning, Tel. 089/21756673-0;
Solarwatt, Maria-Reiche-Str. 2a, 01109 Dresden, Tel. 0351/8895-0;
SolarWorld, Martin-Luther-King-Str. 24, 53175 Bonn, Tel. 0228/55920-0;
Solon, Am Studio 16, 12489 Berlin, Tel. 030/81879-0;
Sonnenkraft, Clermont-Ferrand-Allee 34, 93049 Regensburg, Tel. 0941/46463-0;
Sovello, Sonnenallee 14-30, 06766 Bitterfeld-Wolfen, OT Thalheim, Tel. 03494/6664-0;
Spirella, Burgbergweg 1, 56377 Nassau, Tel. 02604/9433-0;
Steico, Hans-Riedl-Str. 21, 85622 Feldkirchen, Tel. 089/991551-0;
Sto, Ehrenbachstr. 1, 79780 Stühlingen, Tel. 07744/57-0;
Sunset Energietechnik, Industriestr. 8-22, 91325 Adelsdorf, Tel. 09195/9494-0;
Suntech Germany, Bayerstr. 71-73, 80335 München, Tel. 089/544599-900;
Tapetenfabrik Gebr. Rasch, Raschplatz 1, 49565 Bramsche, Tel. 05461/811-0;
Toom-Baumarkt, Stolberger Str. 20, 50933 Köln, Tel. 0221/149-0;
Trina Solar Germany, Elisabethstr. 91, 80797 München, Tel. 089/5908-2332;
Unidek Deutschland, Carl-Benz-Str. 8, 33803 Steinhagen/Westfalen, Tel. 05204/1000-0;
Unilever Deutschland Home & Personal Care, Strandkai 1, 20457 Hamburg, Tel. 0180/2258278;
Upsolar Germany, Bismarckstr. 14, 97070 Würzburg, Tel. 0800/8776527;
Vossen Frottierwaren - Haus Möhler, Schlossallee 7-9, 33442 Herzebrock-Möhler, Tel. 05245/8713-0;
Wagner & Co Solartechnik, Zimmermannstr. 12, 35091 Cölbe, Tel. 06421/8007-0;
Waschbär Triaz, Wöhlerstr. 4, 79108 Freiburg, Tel. 0180/5827210;
Westfa Vertriebs- und Verwaltungsgesellschaft, Feldmühlenstr. 19, 58099 Hagen, Tel. 01801/471147;
Wikora, Friedrichstr. 9, 89568 Hermaringen, Tel. 07322/9605-0;
Wolf Heiztechnik, Industriestr. 1, 84048 Mainburg, Tel. 08751/74-0;
Yingli Green Energy Europe, Heimeranstr. 37, 80339 München, Tel. 089/5403034-0;
Zeus, Celler Str. 47, 29614 Soltau, Tel. 05191/802-0.

Freizeit & Technik

AB7 Industries Vétérinaires, Chemin des Monges, BP9, 31450 Deyme, FRANKREICH, Tel. +33/562717888;
Adidas Deutschland, Adi-Dassler-Str. 1-2, 91074 Herzogenaurach, Tel. 09132/84-0;
Americana Germany/Bench, Freisinger Landstr. 74, 80939 München, Tel. 089/150018-3;
Aurednik, Boschstr. 8, 63768 Hösbach, Tel. 0800/2873364;
Bayer Vital - Geschäftsbereich Tiergesundheit, Gebäude K56, 51368 Leverkusen, Tel. 0214/30-1;
Beaphar, Tackenweide 54, 46446 Emmerich, Tel. 02822/9663-0;
Bob Martin Ldt., Wemberham Lane, BS49 4BS Yatton, North Somerset, Bristol, GROSSBRITANNIEN, Tel. +44/844-7480108;
Bogar, Industriestr. 50a, 8304 Wallisellen, SCHWEIZ, Tel. +41/43-2333366;
Buffalo Boots, Rüdesheimer Str. 51, 65239 Hochheim am Main, Tel. 01805/177222;
C & A Mode & Co., Wanheimer Str. 70, 40468 Düsseldorf, Tel. 0211/9872-0;
Canina Pharma, Kleinbahnstr. 12, 59069 Hamm, Tel. 02385/2415;
Catolet, Dr.-Rudolf-Eberle-Str. 36, 79774 Albruck, Tel. 07753/9398-0;
Cawö Textil, Brookweg 91, 48282 Emsdetten, Tel. 02572/159-0;
Collall B.V., Postbus 123, 9500 AC Stadskanaal, NIEDERLANDE, Tel. +31/599-652190;
Dehner, Donauwörther Str. 5-7, 86641 Rain, Tel. 09090/77-0;
Deutsche Post, Charles-de-Gaulle-Str. 20, 53113 Bonn, Tel. 0228/182-0;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 0800/3658633;
Dr. Clauder, Auf dem Stemmingholt 41, 46499 Hamminkeln, Tel. 02856/9093-0;
Dusyma Kindergartenbedarf, Haubersbronner Str.40, 73614 Schorndorf-Miedelsbach, Tel. 07181/6003-0;
ECCO Schuhe, Postfach 570145, 22770 Hamburg, Tel. 040/236117-01;
Edeka Zentrale, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 01803-333520;
Egeria, Nürtinger Str. 83, 72074 Tübingen, Tel. 07071/882-0;
Esprit Europe Services, Esprit-Allee, 40882 Ratingen, Tel. 0180/5212234;
Essex Pharma, Thomas-Dehler-Str. 27, 81737 München, Tel. 089/62731-0;
Fjällräven, Wiesenfeldstr. 7, 85256 Vierkirchen, Tel. 08139/8023-0;
Fort Dodge Animal Health, Adenauerstr. 20, Europark/Eingang B3, 52146 Wurselen, Tel. 02405/454-111;
Fressnapf/Multifit, Westpreußenstr. 32-38, 47809 Krefeld, Tel. 02151/5191-0;
Gabor Shoes, Marienberger Str. 31, 83024 Rosenheim, Tel. 08031/801-0;
Geox Deutschland, Wilhelm-Wagenfeld-Str. 26, 80807 München, Tel. 0800/8777900;
Globetrotter Ausrüstung/Four Seasons, Bargkoppelstieg 10-14, 22145 Hamburg., Tel.0 40 / 6 79 66-1 79;
H. von Gimborn, Albert-Einstein-Str. 6, 46446 Emmerich a. Rhein, Tel. 02822/964-421;
Hamm-Reno-Group Footwear Sourcing, Am Tie 7, 49086 Osnabrück, Tel. 0541/9584-04;
Heinrich Deichmann-Schuhe, Deichmannweg 9, 45359 Essen, Tel. 0201/8676-00;
Henkel Klebstoffe und Bauprodukte, Henkelstr. 67, 40191 Düsseldorf, Tel. 0211/7379-0, 01805/555270 (Klebstoffe);
Herlitz, Am Borsigturm 100, 13507 Berlin, Tel. 030/4393-2029;
Hess Natur-Textilien, Marie-Curie-Str. 7, 35510 Butzbach, Tel. 0180/5356-800;
Iden Großhandelshaus, Alboinplatz 19, 12105 Berlin, Tel. 030/754909-0;
Ikea Deutschland, Am Wandersmann 2-4, 65719 Hofheim-Wallau, Tel. 01805/353435;
Jack Wolfskin, Jack Wolfskin Kreisel 1, 65510 Idstein/Ts., Tel. 06126/954-0;
JMA Deutschland (Bencom), Horststr. 2, 48601 Ochtrup, Tel. 02553/9705-0;
Joop!, Harvesterhuder Weg 22, 20149 Hamburg, Tel. 040/448038-0;
JRS - J. Rettenmaier & Söhne Faserstoffwerke, Holzmühle 1, 73494 Rosenberg,
Kaiser's Tengelmann, Wissollstr. 5-43, 45478 Mülheim/Ruhr, Tel. 02162/105-0;
KiK Textilien und Non-Food, Siemensstr. 21, 59199 Bönen, Tel. 02383/95-40;
Kreul Künstlerfarben-Fabrik, Carl-Kreul-Str. 2, 91352 Hallerndorf, Tel. 09545/925-0;
Lands' End, In der Langwiese, 66693 Mettlach, Tel. 0800/9090100;
Lidl Stiftung, Stiftsbergstr. 1, 74167 Neckarsulm, Tel. 0800/4353361;
Luxor Interchem chemische Produkte, Laxenburger Str. 165-171, 2331 Vösendorf, ÖSTERREICH, Tel. +43/1-6999698-0;
Maas Naturwaren, Werner-von-Siemens-Str. 2, 33334 Gütersloh, Tel. 01805/990500;
Mammut Sportsgroup/Raichle, Anschützstr. 5, 87700 Memmingen, Tel. 01805/626688;
Marmot Mountain Europe, Gottfried-Stammler-Str. 12, 91220 Schnaittach, Tel. 09153/92059-0;
Mars Petcare, Eitzer Str. 215, 27283 Verden (Aller), Tel. 01805/300390;
Masterfoods/Natusan, Eitzer Str. 215, 27283 Verden, Tel. 04231/94-0;
Merial, Am Söldnermoos 6, 85399 Hallbergmoos, Tel. 0811/9593-0;
Möve Frottana Textil, Waltersdorfer Str. 54, 02779 Großschönau, Tel. 035841/8-0;
Netto Marken-Discount, Industriepark Ponholz 1, 93142 Maxhütte-Haidhof, Tel. 0800/2000015;
Nike Deutschland, Otto-Fleck-Schneise 7, 60528 Frankfurt/M., Tel. 069/689789-0;
Novartis Tiergesundheit, Zielstattstr. 40, 81379 München, Tel. 089/7877-710;
Ökonorm, Bahnhofstr. 3 A, 38836 Dedeleben, Tel. 039422/951-10;
Panama Jack, Elche Parque Industrial, C/ Arquímedes, 1-3, 03203 Elche/Alicante, SPANIEN, Tel. +34/965-683-635;
Patagonia International Inc., P.A.E. Les Glaisins, 23, rue du Pré Faucon, 74940 Annecy-Le-Vieux, FRANKREICH, Tel. 0800/0001156;
Penny Markt, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Pfizer Pharma, Tiergesundheit, Linkstr. 10, 10785 Berlin, Tel. 030/550055-51031;
Real,- Handelsgesellschaft, Schlüterstr. 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 0211/969158-0;
Regatta, Reichenberger Str. 1, 84130 Dingolfing, Tel. 08731/319-10;
Rewe-Zentral, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 0221/149-0;
Rhomtuft, Langes Feld 10, 31860 Emmerthal, Tel. 05155/620-23;
Rieker-Schuh, Heinrich-Rieker-Str. 5, 78532 Tuttlingen, Tel. 07462/201-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 01802/76776266;
Salewa Sportgeräte, Saturnstr. 63, 85609 Aschheim, Tel. 089/90993-0;
Schlecker, Talstr. 14, 89584 Ehingen, Tel. 01805/004327;
Schöffel Sportbekleidung, Ludwig-Schöffel-Str. 15, 86830 Schwabmünchen, Tel. 08232/500-60;
Schuhimport und Export Gerli/Dockers, Hoehstr. 31, 66978 Merzalben, Tel. 06395/9219-0;
Specht Bio-Pharma, Borsigstr. 19 b, 21465 Reinbek, Tel. 040/720-4493;
Tatami Schuh (Birkenstock), Rheinstr. 2-4, 53560 Vettelschoß, Tel. 02645/942-400;
Tatonka/Teva, Postfach 63, 86451 Dasing, Tel. 08205/9602-0;
Tesa, Quickbornstr. 24, 20253 Hamburg, Tel. 040/4909-0;
The North Face Europe, Via Levada 145, 31040 Pederobba (TV), ITALIEN, Tel. +39/0423683-100;
Tommy Hilfiger Footwear Europe, Stadthouderskade 6, 1054 ES Amsterdam, NIEDERLANDE, Tel. 01805/708001;
Trigema, Josef-Mayer-Str. 31-35, 72393 Burladingen, Tel. 07475/88-0;
Trixie Heimtierbedarf, Industriestr. 32, 24963 Tarp, Tel. 04638/2109-100;
Uhu, Herrmannstr. 7, 77815 Bühl, Tel. 07223/284-0;
Van Es Home BV, Industrieweg Noord 12, 3958 VT Amerongen, NIEDERLANDE, Tel. +31/343-442144;
VauDe Sport, Vaude Str. 2, 88069 Tettnang, Tel. 07542/5306-0;
Virbac Tierarzneimittel, Rögen 20, 23843 Bad Oldesloe, Tel. 04531/805-0;
Vitakraft-Werke Wührmann & Sohn, Mahndorfer Heerstr. 9, 28307 Bremen, Tel. 0421/4896-0;
Vossen Frottierwaren - Haus Möhler, Schlossallee 7-9, 33442 Herzebrock-Möhler, Tel. 05245/8713-0;
W. Neudorff, An der Mühle 3, 31860 Emmerthal, Tel. 01805/638367;
Wehrfritz (Jako-O), August-Grosch-Str. 28-38, 96476 Bad Rodach, Tel. 09564/929-0;
Wolverine Europe B.V./ Merrell, Lilienthalallee 40, 80939 München, Tel. 0800/6648468;
Wortmann/ Tamaris, Klingenbergstr. 1-3, 32758 Detmold, Tel. 0800/8333833;
Yeti-Exner Design, Zur Tischbrücke 20, 02828 Görlitz, Tel. 03581/7656-0.

A
Acrylamid ist eine toxische Substanz, die beim Backen, Braten, Rösten und Frittieren einer Vielzahl stärkehaltiger Lebensmittel entsteht. Acrylamid löst im Tierversuch Krebs aus und schädigt das Erbgut, was mit großer Wahrscheinlichkeit auch für den Menschen gilt. Den Wirkungen liegt kein Schwellenwert zugrunde, damit stellt jede noch so kleine Menge ein Risiko dar.

Alkansäuren (Hunde- und Katzenflohmittel) wie Octansäure (Caprylsäure), Nonansäure (Pelargonsäure) und Decansäure (Caprinsäure) haben eine ölige Konsistenz. Decansäure ist ein Bestandteil von Kokos- und Palmöl. Es wird in Mitteln gegen Kopfläuse eingesetzt und soll die Atemorgane (Tracheen) der Insekten verstopfen. Nonansäure ist bei Hautkontakt haut- und schleimhautreizend. Derivate der Octansäure hatten nur einen geringen hautreizenden Effekt.

Alkohol in Medikamenten oder Stärkungsmitteln kann mit einigen Wirkstoffen unerwünschte Wechselwirkungen eingehen.

Aluminium ist ein Metall, das bei kurzzeitiger Aufnahme kaum gesundheitsschädlich ist. Bei einer erhöhten, langfristigen Aufnahme kann es jedoch zu brüchigen Knochen, Anämie und Hirnschädigungen kommen. In Tierstudien wurde nachgewiesen, dass der Stoff die Fortpflanzung und das sich entwickelnde Nervensystem bereits in niedrigen Mengen beeinträchtigen kann.

Amitraz (Hunde- und Katzenflohmittel) gehört zu den Benzamidinen. Es ist für Menschen nervengiftig, kann einen langsamen Herzschlag und Schläfrigkeit (Sedation) bewirken und die Atemwege reizen. Zudem ist der Stoff sehr giftig für Fische und Kleinlebewesen im Wasser wie Wasserflohkrebse.

Anilin: Farbstoffbaustein aus der Gruppe der aromatischen Amine. Im Tierexperiment ist Anilin krebserzeugend.

Antimon wird zur Produktion von Polyesterfasern oder als Flammhemmer eingesetzt. Neuere Untersuchungen weisen darauf hin, dass Antimonverbindungen Haut und Schleimhäute reizen. Vermutlich lösen sie sich aus Kunststoff und Textilien. Antimonverbindungen belasten das Abwasser.

Aromatische Amine: Bausteine von Azo-Farben, von denen sich einige im Tierversuch als krebserzeugend erwiesen haben. Viele Farbstoffe und Farbstoffbausteine, die in Haarfarben und Haartönungen zum Einsatz kommen, gehören zur Gruppe der aromatischen Amine, etliche davon haben ein hohes allergenes Potenzial. 22 aromatische Amine sind inzwischen EU-weit zum Färben von Textilien verboten.

Aromatische Kohlenwasserstoffe können das zentrale Nervensystem und innere Organe schädigen oder gelten als fruchtschädigend. Einige sind krebserregend, andere stehen unter Krebsverdacht.

Aromen: Biotechnologisch-natürliche, naturidentische und künstliche Aromen werden in Lebensmitteln eingesetzt, um Qualitätsunterschiede auszugleichen und das Produkt zu standardisieren.

Ätherische Öle (Hunde- und Katzenflohmittel) wie Geraniol und Lavandinöl sollen Insekten fernhalten, sie werden häufig als Repellentien eingesetzt. Die Wirkung dieser Duftöle ist nur teilweise belegt und meist nicht andauernd, sodass die Behandlung öfter zu wiederholen ist. Der starke Geruch dieser Mittel kann Hunde und Katzen irritieren und ihren Geruchssinn beeinträchtigen. Bei Katzen kann es durch das intensive Ablecken zu Nebenwirkungen kommen.

Ätherisches Öl (Pfeffer): Der Gehalt bestimmt bei Pfeffer die Intensität des Aromas. Er soll bei schwarzem Pfeffer laut European Spice Association bei mindestens zwei Prozent liegen. Dies ist jedoch ein sehr niedriger Wert, der natürliche Schwankungen tolerieren soll. In der Praxis werden höhere Gehalte angestrebt.

B
Bärentraubenblätter enthalten Arbutin, das zwar vermutlich bei Harnwegsinfektionen antibakteriell wirkt. Als Hydrochinon gehört es jedoch zu einer Stoffgruppe, die als krebserzeugend gilt.

Benzo(a)pyren ist der bekannteste Vertreter der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) und gilt als Leitsubstanz für diese Stoffgruppe. Dieser Stoff ist stark krebserregend und erbgutschädigend.

Betacarotin (auch Provitamin A genannt) ist als natürlicher Bestandteil in Obst und Gemüse enthalten. Problematisch ist Betacarotin, das in isolierter Form, etwa über Zusatzstoffe in Getränken oder Nahrungsergänzungsmitteln wie Vitaminpillen aufgenommen wird. Die Tagesdosis von 2 mg sollte dabei nach Empfehlungen des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) nicht überschritten werden, da Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie starke Raucher, die zu viel isoliertes Betacarotin zu sich nehmen, Gesundheitsschäden riskieren oder ihr Risiko erhöhen, an Krebs zu erkranken. Das BfR rät von einem Zusatz von isoliertem Betacarotin in Nahrungmitteln ab, weil es ernährungsphysiologisch unnötig ist und über verschiedene Zusätze in Getränken etc. leicht eine zu hohe Tagesdosis erreicht werden kann.

Biotin ist Bestandteil verschiedener Enzyme, die unter anderem am Abbau bestimmter Aminosäuren und Fettsäuren beteiligt sind. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, dass Nahrungsergänzungsmittel nicht mehr als 180 µg des wasserlöslichen Vitamins in einer Tagesdosis enthalten sollten.

Blei: Schwermetall, das sich im Körper anreichern kann. Blei ist als nervengiftig bekannt und kann bei Kleinkindern das Gehirn schädigen. Schon geringe Mengen können zu Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und Gewichtsabnahme führen.

Bor ist ein natürlicher Bestandteil von Gesteinen, Böden und Sedimenten und kann deshalb in Mineralwasser gelöst sein. Der in der Mineral- und Tafelwasser-Verordnung festgelegte Höchstwert ist laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) deutlich zu hoch. Die Werte sollten sich vielmehr an dem niedrigeren Grenzwert für Trinkwasser von einem Milligramm pro Liter orientieren. Grund sind entwicklungs- und reproduktionstoxische Effekte, die Bor in Tierstudien zeigte. Das BfR geht in seiner Einschätzung von einem Konsum von zwei Litern Mineralwasser am Tag aus und bezieht auch die Boraufnahme aus Lebensmitteln mit ein.

Borverbindungen wie Borsäure und Borate stehen in begründetem Verdacht, fortpflanzungsgefährdend zu sein.

C
Cadmium ist ein giftiges Schwermetall. In der Nahrung kommt es zwar nur in geringen Mengen vor, doch auch diese können problematisch sein. Erst kürzlich ist der Stoff neu bewertet worden und ist demnach gefährlicher, als lange Zeit angenommen. Ziel ist es, die Aufnahmemenge über die Nahrung zu reduzieren. Über längere Zeit in hohen Dosen aufgenommen, führt Cadmium zu Nierenschäden und ist als krebserzeugend für den Menschen eingestuft. Beim Tier haben inhalierte Cadmiumverbindungen eindeutig Krebs erzeugt.

Calcium ist ein wichtiger Baustein von Knochen, Zähnen und Gewebe. Ob eine Anreicherung von Lebensmitteln mit Calcium den Knochenaufbau fördert, ist nicht belegt. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, dass Nahrungsergänzungsmittel höchstens 500 mg Calcium pro Tagesdosis enthalten sollten.

Caprolactam dient unter anderem zur Herstellung von Kunstfasern wie Nylon oder Perlon. Der Stoff wird als gesundheitsschädlich beim Einatmen und Verschlucken eingestuft und wirkt lokal haut- und schleimhautreizend.

Carbamate (Hunde- und Katzenflohmittel) sind nervengiftig. Sie lösen vielfältige Vergiftungssymptome aus wie Speichelfluss, Muskeldegeneration, Herzjagen und Zittern. Propoxur (2-Isopropoxyphenyl-N-methylcarbamat) kann eine Kontraktion der Muskulatur auslösen - daher nicht bei hochträchtigen Tieren anwenden und auch Frauen sollten vom Einsatz propoxurhaltiger Flohpuder im letzten Drittel der Schwangerschaft absehen. Der Stoff ist für Fische und andere Wasserlebewesen giftig.

Cashmeran: Polyzyklischer Duftstoff, der in seiner Struktur stark den polyzyklischen Moschus-Verbindungen ähnelt und sich wie diese im Fettgewebe des Körpers anreichert.

Chlorkresole werden als Konservierungsmittel eingesetzt und sind haut- und schleimhautreizend und sensibilisierend.

Chlorparaffine werden als Flammschutzmittel und Weichmacher eingesetzt. Kurzkettige Chlorparaffine werden als umweltgefährlich eingestuft und gelten als krebserzeugend. Mittelkettige Chlorparaffine wurden in der Muttermilch nachgewiesen. Sie sind schwer abbaubar, reichern sich in der Umwelt an und sind sehr giftig für Wasserorganismen.

Chrom: Als Spurenelement in der Nahrung ist es unbedenklich, bei der Gerbung von Leder aber umwelt- und gesundheitsschädlich. Es verseucht über die Abwässer Flüsse und Meere und ist giftig für die Mikroorganismen im Wasser. Lösliches Chrom kann für Chromatallergiker problematisch sein.

Chrom-VI ist äußerst giftig. Es kann Allergien auslösen und Krebs erzeugen. Es kann aus anderen, wesentlich weniger giftigen Oxidationsstufen von Chrom entstehen.

Cyclohexanon ist eine flüchtige organische Verbindung, kann beim Einatmen Husten, Kopfschmerz und Schwindel hervorrufen, reizt Augen und die Haut.

D
Dauersender: Geprüft wird, ob das Gerät permanent gepulste Strahlung aussendet, unabhängig davon, ob Daten übertragen werden. Das Nova-Institut in Hürth hält es für nicht ausgeschlossen, dass eine permanente niedrige Strahlung gefährlicher ist als eine kurzzeitige höhere Strahlung. Dauerbelastungen sollten vermieden werden.

DEHT (Diethylhexylterephthalat) ist ein Weichmacher aus der Stoffgruppe der Terephthalate und gilt als eine Alternative zur Gruppe der bedenklichen Phthalatweichmacher. Wie Phthalate entweicht auch DEHT aus dem Material, über die Aufnahmemenge von DEHT ist noch nichts bekannt.

Delta-3-Caren gehört zu den Terpenen, das sind Lösemittel aus ätherischen Ölen. Sie können Augen, Haut, Schleimhaut und Atmungsorgane reizen, werden aber schneller abgebaut als künstliche Lösemittel. Ihr intensiver Geruch warnt sensible Menschen. Das Terpen Delta-3-Caren gilt als starkes Allergen.

Deoxynivalenol (DON) ist ein Schimmelpilzgift und kann in allen Getreidearten auftreten, besonders in Mais und Weizen. Es wirkt beim Menschen häufig akut toxisch mit Erbrechen, Durchfall und Hautreaktionen. Außerdem können Störungen des Immunsystems und dadurch erhöhte Anfälligkeit gegenüber Infektionskrankheiten auftreten.

Dezibel (db[A]): Einheit, die den Schalldruckpegel mit einer Frequenzbewertung angibt, die der unseres Gehörs ähnlich ist. Ab 85 dB(A) kann es bei dauerhafter Belastung zu Hörschäden kommen. Eine EU-Norm schreibt für ohrnahes Spielzeug einen Grenzwert von 80 dB(A) vor.

Diethylphthalat wird unter anderem zur Vergällung von Alkohol eingesetzt, von der Haut aufgenommen und beeinflusst ihren Schutzmechanismus. Phthalate stehen im Verdacht, Leber, Nieren und Fortpflanzungsorgane zu schädigen und außerdem wie ein Hormon zu wirken.

Dimethylaminoethanol wird in Klebstoffen vermutlich als Katalysator oder Neutralisationsmittel eingesetzt. Der Stoff kann Haut und Augen reizen und sensibilisierend wirken.

DINCH (Diisononylcyclohexan-1,2-dicarboxylat), vom Hersteller BASF auch Hexamoll genannt, ist ein Weichmacher, der als Alternative zur Gruppe der bedenklichen Phthalatweichmacher gilt. Der Stoff wurde von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) für den Einsatz in Lebensmittelverpackungen und Medizinprodukten zugelassen. Grundlage dafür sind allerdings ausschließlich Studien des Herstellers bzw. Studien, die von BASF bezahlt wurden. Wie andere Weichmacher entweicht auch DINCH aus dem Material, über die Aufnahmemenge von DINCH ist noch nichts bekannt.

Dioxan (1,4-Diethylendioxid) ist ein krebsverdächtiger Stoff, der in Kosmetikprodukten verboten ist; geringe produktionsbedingte Verunreinigungen werden jedoch toleriert. Er entsteht bei der Herstellung von Tensiden/PEGs wie Sodium Laureth Sulfate bei der Ethoxylierung von Fettalkoholen. Dioxan kann außerdem Leber und Nieren schädigen und Haut, Augen und Atemwege reizen.

Dispersionsfarbstoffe: Stoffe wie Dispers-Rot 1, Dispers-Orange 3, Dispers-Blau 106/124, Dispers-Braun 1 und Dispers-Gelb 3 gelten als allergieauslösend. Dispers-Gelb 3 steht zudem im Verdacht, Krebs zu erregen.

Duftstoffe, die Allergien auslösen können: Studien und Datenvergleiche des Informationsverbundes Dermatologischer Kliniken (IVDK) zeigen, dass die Duftstoffe Eichenmoos (Evernia prunastri extract), Baummoos (Evernia furfuracea extract), Isoeugenol und Cinnamal sehr potente Allergene sind. Weniger potente, aber immer noch problematische Stoffe sind Cinnamylalkohol, Hydroxycitronellal und Lyral (= Handelsname, Inci: Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene carboxaldehyde). Der IVDK ist ein Netzwerk von Hautkliniken, in dem die diagnostizierten Fälle von Kontaktallergie (pro Jahr > 10.000) zentral ausgewertet werden. Ziel: Früherkennung ansteigender Trends von bekannten und neuen Allergenen (www.ivdk.org).

E
2-Ethyl-1-Hexanol: Lösemittel, das über längere Zeiträume aus den Produkten austritt und als reizend eingestuft wird. Über die gesundheitsschädigende Wirkung bei längerfristiger Exposition ist nur sehr wenig bekannt.

Einwegverpackung (Mineralwasser): Einwegflaschen zeigen im Vergleich zu Mehrwegflaschen eine deutlich schlechtere Öko-Bilanz. Das bestätigt eine aktuelle Studie der Genossenschaft Deutscher Brunnen, durchgeführt nach den Kriterien des Umweltbundesamtes. Danach produziert die Einwegflasche bei Herstellung, Transport und Recycling/Entsorgung fast doppelt so viel klimaschädliches CO2 wie die PET-Mehrwegflasche. Auch beim fossilen Ressourcenverbrauch, dem Sommersmog und weiteren Umweltkategorien schneidet die Einwegflasche schlechter ab. Das PET-Cycle-System (Einwegflaschen in Mehrwegkästen) steht nur wenig besser da, insbesondere in der wichtigen Kategorie Klimawandel.

Eisen: Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, dass Lebensmittel sowie Nahrungsergänzungsmittel nicht mit Eisen angereichert werden sollten, weil eine hohe, unkontrollierte Eisenaufnahme das Risiko für bestimmte Krankheiten erhöhen kann.

Elektrische und magnetische, niederfrequente Felder stören das Hormon- und das zentrale Nervensystem des Körpers und stehen im Verdacht, die Entstehung von Krebs zu fördern. Es gibt Hinweise, dass hochfrequente Wellen ähnlich wirken. Sie erhitzen zudem Körpergewebe und können so ebenfalls zu gesundheitlichen Schäden führen.

Empfehlungen für die Fettzusammensetzung: Ernährungsexperten raten heute zu einer Ernährung, die nicht zu viel Linolsäure, dafür aber reichlich Ölsäure enthält. Begründung: Linolsäure ist anfällig für Oxidation und kann dadurch im Blut eine Reihe von Veränderungen auslösen, die zu Arteriosklerose führen können. Ölsäure ist stabiler.

Energiegehalt (Fertiggerichte): Eine kalorienreiche Ernährung kann Übergewicht fördern. Auch wenn sich energiereiche Mahlzeiten im Tages- oder Wochendurchschnitt ausgleichen können, meinen wir, dass explizit als Hauptmahlzeit gedachte Fertiggerichte nicht mehr als 800 Kilokalorien pro Portion aufweisen sollten. Angelehnt haben wir uns dabei an dem durchschnittlichen Energiebedarf von Männern (2.400 kcal) und Frauen (1.900) sowie Vorgaben der Gemeinschaftsverpflegung, nach denen Hauptmahlzeiten mit etwa einem Drittel des Tagesrichtwertes zu kalkulieren sind.

Ergosterin zeigt an, ob gammelige Früchte zur Herstellung tomatenhaltiger Produkte verwendet wurden. Das Provitamin Ergosterin ist nicht gesundheitsschädlich.

Ethylbutylacetoaminopropionat (Ethyl N-acetyl-N-butyl-beta-alaninat) (Hunde- und Katzenflohmittel) trägt den Handelsnamen IR3535. Es wird als Repellent gegen Mücken eingesetzt und ist auch als Kosmetikinhaltsstoff erlaubt. Dabei ist der genaue Wirkmechanismus nicht klar; man nimmt aber an, es wirkt geruchsbasiert wie die vielfach eingesetzte Substanz Diethyltoluamid (DEET).

F
Flüchtige organische Verbindungen (VOC) belasten die Raumluft und können beispielsweise zum Sick-Building-Syndrom führen, das mit Symptomen wie Müdigkeit oder Kopfschmerzen einhergeht. Auf ein Gemisch von verschiedenen flüchtigen Substanzen, deren Summe als TVOC ausgewiesen wird, können Menschen sensibler reagieren, als auf einzelne Substanzen.

Fluorid macht den Zahnschmelz widerstandsfähiger gegen Karies. Zu viel Fluorid kann aber zu Verfärbungen des Zahnschmelzes sowie zu einer mangelnden Elastizität der Knochen führen. Dadurch kann es verstärkt zu Knochenbrüchen (Osteosklerose) kommen.

Folsäure ist ein wasserlösliches Vitamin. Sie ist an der Bildung roter Blutkörperchen beteiligt und wichtig für den DNA-Stoffwechsel. Folinsäure, zum Beispiel in Form von Calciumfolinat, ist ein aktives Zwischenprodukt im Folsäurestoffwechsel. Der Tagesbedarf liegt bei 400 µg, Schwangere benötigen 600 µg Folsäure. Da diese Mengen hierzulande kaum erreicht werden, wird insbesondere Frauen mit Kinderwunsch und Schwangeren die Zufuhr von täglich 400 µg ergänzend zur Nahrung empfohlen, um Missbildungen bei Kindern vorzubeugen. Überschüssige Folsäure scheidet der Körper mit dem Urin aus.

Formaldehyd/-abspalter werden in der Regel als Konservierungsstoffe eingesetzt. Formaldehyd ist ein krebsverdächtiger Stoff, der schon in geringen Mengen die Schleimhäute reizt und Allergien auslösen kann. Wird Formaldehyd über die Atemluft aufgenommen, gilt die Substanz als krebserregend. Es kann zu Tumoren im Nasen- und Rachenbereich kommen.

Furan ist eine leicht flüchtige Substanz und kann beim Erhitzen von Lebensmitteln entstehen. Bisher wurde sie vor allem in Gemüse- und Fleischkonserven, Gläschenkost, Kaffee und Brot festgestellt. In Tierversuchen hat sich Furan als krebserregend und erbgutschädigend erwiesen, für den Menschen gilt der Stoff als potenziell krebserregend. Noch ist unbekannt, wie geringe Mengen dieser Substanz wirken.

G
Durch Bestandteile von gentechnisch veränderten Organismen gelangen neue Eiweiße in die Nahrung. Es ist möglich, dass diese Stoffe Allergien auslösen. Gen-Pflanzen bergen darüber hinaus ökologische Risiken, etwa durch Auskreuzung mit Wildpflanzen, die dann ebenfalls eine Herbizidresistenz entwickeln.

Gepulste Strahlung erhöht das mögliche Risiko der Strahlung, die von Handys oder Babyfonen ausgeht. Studien ergaben, dass gepulste Strahlung die Hirnströme verändern, das Krebsrisiko erhöhen, das Immunsystem schwächen sowie Schlafstörungen verursachen kann.

Der Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat (E 621) - kurz Glutamat - kann bei empfindlichen Menschen Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit oder Schwächegefühl hervorrufen. Diese Reaktionen werden auch unter dem Begriff "Chinarestaurantsyndrom" zusammengefasst. Im Tierversuch führte der Geschmacksverstärker zu erhöhter Fresslust und Übergewicht. Glutamat soll Fertiggerichte, Knabbersnacks und Brühen geschmacklich aufwerten, da die Zutaten allein die Erwartungen an das Lebensmittel nicht erfüllen. Zusätze wie Hefeextrakt, Würze und hydrolysiertes Eiweiß enthalten ebenfalls Glutamat. In Parmesan und Tomatenmark kommt der Geschmacksverstärker von Natur aus in großen Mengen vor.

Problematische Glykole, Glykolether und -ester: Lösemittel, die ähnliche Eigenschaften wie Weichmacher haben und ebenfalls über lange Zeiträume aus den Produkten austreten. Die US-Arbeitsschutzbehörde empfiehlt, die Belastung mit diesen Stoffen so gering wie möglich zu halten. Einige Glykolether und -ester können zu Bindehautreizungen, Nierenschäden und in Einzelfällen zu Störungen des Nervensystems führen.

H
Halogenorganische Verbindungen sind eine Gruppe von mehreren Tausend Stoffen, die Brom, Jod oder (meistens) Chlor enthalten. Viele gelten als allergieauslösend, manche erzeugen Krebs, fast alle reichern sich in der Umwelt an. Die Hersteller wenden oft ein, dass es unschädliche und sogar nützliche halogenorganische Verbindungen gibt. Dabei handelt es sich aber zumeist um natürliche, nicht um künstlich hergestellte Stoffe. Wegen der Vielzahl der halogenorganischen Verbindungen ist mit der Testmethode, die das von uns beauftragte Labor anwendet, die genaue Verbindung nicht feststellbar. Auch die Hersteller wissen meist nicht, welcher Stoff in ihrem Produkt vorkommt. Wer jedes Risiko meiden will, muss daher zu Produkten ohne halogenorganische Verbindungen greifen.

Hexanal gehört zu den Aldehyden und entsteht, wenn ungesättigte Fettsäuren, zum Beispiel in Leinöl, oxidieren. Es hat einen äußerst unangenehmen Geruch und kann Augen und Haut reizen.

Die Hitzestabilität eines Öls lässt sich messen. Sie gibt Auskunft darüber, wie gut sich ein Öl zum Braten, Frittieren oder ähnliche Zubereitungsverfahren eignet.

I
Insektenwachstumshemmer (Hunde- und Katzenflohmittel) wie Lufenuron, Methopren oder Pyriproxyfen beeinträchtigen die Entwicklung der Eier und Larven. Bei starkem Flohbefall am Tier, im Körbchen oder am Liegeplatz haben Wachstumsregulatoren den Vorteil, dass sie auch die Jungstadien der Flöhe in der Umgebung bekämpfen und so einen Wiederbefall mit Flöhen verhindern. Lufenuron hemmt die Chitinsynthese bei Insekten. Teilweise werden auch die erwachsenen Flöhe getötet. Diese nehmen Lufenuron mit dem Blut der Katze und des Hundes auf; die Larven fressen das Gift mit dem Flohkot. Methopren behindert die Häutung und die Verpuppung. Zudem stört es die Reifung der Floheier - ebenso wie Pyriproxyfen. Alle drei Substanzen sind mäßig giftig für Fische, jedoch sehr giftig für Kleinlebewesen im Wasser.

Isophoron: flüchtige organische Verbindung, kann Augen, Haut und Atmungsorgane reizen. Bereits 2002 hatte das BfR in Zusammenhang mit Babybüchern festgestellt, dass man ein krebserzeugendes Potenzial von Isophoron nicht ausschließen kann und es in Spielzeug so weit wie möglich reduziert werden soll. Es ist wenig löslich in Wasser.

K
Kaliumbenzoat: Konservierungsstoff, der Allergien auslösen kann. In Gegenwart von Ascorbinsäure (Vitamin C) kann aus Kaliumbenzoat Benzol entstehen.

Keime: Eine erhöhte Belastung mit Keimen, egal ob gefährlich oder nicht, kann ein Hinweis auf hygienische Mängel, eine unterbrochene Kühlkette oder auf ein zu langes Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) sein.

Kobalt: Der Staub von Kobalt und einigen Kobaltverbindungen hat sich im Tierversuch als hinreichend krebserzeugend erwiesen, sodass sie auch als krebserzeugend für den Menschen angesehen werden. Weitere Kobaltverbindungen wie die Kobaltcarboxylate haben vermutlich ein ähnlich bedenkliches Potenzial. Außerdem können Kobalt und Kobaltverbindungen Allergien auslösen.

Kupfer (Nahrungsergänzungsmittel): Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, dass Nahrungsergänzungsmittel aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes kein Kupfer enthalten sollten, da die Versorgung aller Altersgruppen mit Kupfer bereits nahe an der tolerierbaren täglichen Aufnahmemenge liegt. Eine Überdosis Kupfer kann Leberschäden verursachen.

L
Latexproteine: Latexmilch, Rohstoff für Gummi und Naturkautschukprodukte, enthält mehr als 250 verschiedene Latexproteine, von denen einige Allergien auslösen können. Der Gehalt an Latexproteinen lässt sich durch Waschprozesse bei der Herstellung minimieren.

Lungengängige Fasern sind generell verdächtigt Krebs zu erzeugen, wenn sie einmal in den Körper gelangt sind und dort biobeständig sind - sich also nicht abbauen. Beispielsweise sind Asbestfasern sehr biobeständig und so als krebserzeugend eingestuft, während Gipsfasern sich in Studien als wenig biobeständig erwiesen haben und nicht als krebserzeugend eingestuft sind.

M
2-Mercaptobenzothiazol (2-MBT) wird zur Herstellung von Latex und Gummi eingesetzt. Es kann allergische Reaktionen der Haut auslösen.

3-MCPD-Fettsäureester entstehen bei der Raffination von pflanzlichen Speisefetten und Speiseölen. Sie liegen im Fettmolekül gebunden vor. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) geht davon aus, dass es bei der Verdauung zu einer nennenswerten Freisetzung von 3-MCPD aus 3-MCPD-Estern kommt - solange nicht das Gegenteil belegt ist. Die Bewertung orientiert sich daher an freiem 3-MCPD, das in Tierversuchen die Nieren geschädigt und in hohen Dosen zur Bildung gutartiger Tumore geführt hat.

Makrozyklische Laktone (Hunde- und Katzenflohmittel) wie Milbemycine (Moxidectin, Milbemycinoxim) und Avermectine (Selamectin) blockieren die Reizleitung und verursachen so eine Lähmung, die zum Tode führt. Zunächst besteht nur eine geringe Gefahr der Toxizität gegenüber Wirbeltieren. In höheren Konzentrationen können sie allerdings an Rezeptoren andocken, die sich auch im Gehirn von Säugern finden. Einige Hunderassen wie Collies, Border Collies oder Bobtails reagieren überempfindlich auf einige Vertreter der Wirkstoffgruppe, beispielsweise mit einer starken Schläfrigkeit. Die Stoffe werden mit dem Kot in noch wirksamer Form ausgeschieden; dies kann Lebewesen im Boden schädigen. Zudem sind sie giftig für Fische und Wasserlebewesen.

Mangan (Mineralwasser): Bestandteil von Erzen, der von Natur aus im Boden enthalten ist. Für Mineralwasser für Säuglingsnahrung existiert ein Grenzwert. Eine zu hohe Manganzufuhr kann beim Menschen unerwünschte Effekte wie neurologische Störungen auslösen.

Metaflumizon (Hunde- und Katzenflohmittel) ist ein Nervengift. Es verteilt sich über die Hautoberfläche und ist umweltgiftig für Fische, Wasserkleinlebewesen und Algen.

Eine mikrobielle Belastung bei Dämmstoffen tritt vor allem bei natürlichen Baustoffen auf. Auch abgestorbene beziehungsweise ausgetrocknete Schimmelpilzsporen könnten Allergien und allergische Reaktionen auslösen. Lebensfähige Pilze und Bakterien können sich bei Feuchtigkeit auf dem organischen Material zahlreich vermehren, die Raumluft belasten und die Gesundheit gefährden. Einige Pilze sondern giftige Stoffwechselprodukte ab.

Mikrobiellen Verderb bei Apfelsaft überprüft man anhand mehrerer Parameter wie Ethanol und Milchsäure. Diese Stoffe entstehen, wenn angefaulte oder zerkleinerte Äpfel vor dem Pressen zu lange gestanden haben, sodass sich Mikroorganismen entwickeln konnten.

N
Natriumbenzoat (E 211): Das Konservierungsmittel steht in Verdacht, relativ häufig Allergien auszulösen.

Natriumlaurylsulfat: Das aggressive Tensid kann Haut und Schleimhäute reizen.

Naturpyrethrum (Hunde- und Katzenflohmittel) ist ein aus Chrysanthemenblüten gewonnenes Gemisch insektizider Wirkstoffe, sogenannter Pyrethrine. Es ist nervengiftig. Eingeatmet mit dem Sprühnebel kann Naturpyrethrum Kopfschmerzen und Brechreiz beim Menschen auslösen. Gelangt es ins Blut, wirkt es stark giftig. Zudem enthält Naturpyrethrum allergene Stoffe, weshalb Pyrethrine als hautsensibilisierend eingestuft sind. Naturpyrethrum zersetzt sich rasch in der Umwelt, besonders unter Einwirkung von Sonnenlicht. Es wird oft mit dem Beistoff Piperonylbutoxid kombiniert. Bei Anbauverbänden wie Bioland und Demeter ist die Kombination mit dem Synergisten Piperonylbutoxid allerdings untersagt.

Neemöl (Hunde- und Katzenflohmittel) oder Margosaextrakt wird aus den Samen des Neembaums gewonnen, Hauptbestandteil ist Azadirachtin. Es wirkt toxisch auf die Larvenentwicklung vieler Insekten und wirkt repellierend. Gegenüber Wirbeltieren ist es relativ ungiftig. Neem ist nach der Öko-Verordnung erlaubt, ebenso bei den Anbauverbänden wie Bioland und Demeter.

Neonicotinoide (Hunde- und Katzenflohmittel) gewinnen wegen Resistenzen gegenüber den seit Langem eingesetzten Pyrethroiden, Organophosphaten und Carbamaten an Bedeutung. Sie wirken ähnlich wie Nikotin und sind für Insekten mehrfach toxischer als für Vögel und Säugetiere. Symptome einer Vergiftung mit Imidacloprid sind Müdigkeit, Krämpfe und Muskelschwäche. Imidacloprid gilt als schwer abbaubar.

Niacin (Nicotinamid, Nicotinsäure): Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, dass Nahrungsergänzungsmittel höchstens 17 mg Niacin pro Tagesdosis enthalten sollten. Das entspricht der empfohlenen täglichen Zufuhr. Dabei sollte das Niacin als Nicotinamid zugeführt werden. Nicotinsäure sollte wegen der höheren Toxizität nicht in Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt werden.

Nickel: Schwermetall, kann gelöst bei empfindlichen Menschen Allergien mit einer Vielzahl von Symptomen auslösen, die oft nicht als Nickelallergie erkannt werden. Nickelstaub ist krebserregend.

Nitrat selbst ist zwar wenig giftig. Es wird bei der Verdauung aber in Nitrit umgewandelt, das wiederum im Magen mit Eiweißen zu krebserregenden Nitrosaminen reagiert.

Nitromoschus-Verbindungen: Künstliche Duftstoffe, die sich im menschlichen Fettgewebe anreichern. Moschus-Ambrette gilt als nerven- und erbgutschädigend, deshalb ist die Substanz in der EU verboten. Der Einsatz der Nitromoschus-Verbindungen Moschus-Xylol und Moschus-Keton ist nur eingeschränkt zugelassen.

Nitrosamine können über die Haut, die Atemluft und oral aufgenommen werden und Krebs erzeugen. In Latexprodukten entstehen sie bei der Umwandlung des flüssigen Rohstoffs in elastischen Latex.

Nitrosierbare Amine können im Körper in Nitrosamine verwandelt werden.

O
o-Phenylphenol: antimikrobieller Wirkstoff, der die Vermehrung von Keimen verhindern soll. Er kann stark allergisierend wirken.

Omega-3-Fettsäuren in Milchprodukten: Der Gehalt sinkt, wenn die Kühe mit einem höheren Anteil an Mais und Kraftfutter gefüttert wurden. Günstig wirkt sich hingegen Weidehaltung und/oder die Fütterung mit Gras und Heu aus. Betriebe, die überwiegend Weidegras verfüttern, verzichten bewusst auf das Ausreizen der genetisch möglichen Milchleistung. Aus gesundheitlicher Sicht sind Omega-3-Fettsäuren zwar zu begrüßen, in Milchprodukten tragen sie wegen der insgesamt geringen Gehalte aber nicht entscheidend zur Bedarfsdeckung bei.

Optische Aufheller belasten die Umwelt, weil sie kaum abgebaut werden. Ihre Herstellung ist sehr aufwendig. Da die Weißmacher für Textilien nicht fest in der Faser gebunden sind, können sie mit dem Schweiß auf die Haut gelangen und bei gleichzeitiger Sonneneinstrahlung allergische Reaktionen hervorrufen.

Oxidative Belastung von Fett/Öl: Fette und Öle werden in Gegenwart von Luft und Licht in ihrer Zusammensetzung verändert. Dabei bilden sich Oxidationsprodukte, die sich chemisch-analytisch nachweisen lassen. Da dieser Prozess beschleunigt fortschreitet, ist die Haltbarkeit dieser Öle wegen der später auftretenden Ranzigkeit begrenzt.

P
Paraffine/Erdölprodukte/Silikone: Meist aus Erdöl hergestellt. Diese künstlichen Stoffe integrieren sich nicht so mühelos ins Gleichgewicht der Haut, wie die Bestandteile natürlicher Öle, die beispielsweise in Naturkosmetikprodukten stecken.

Auf Parfüm reagieren immer mehr Menschen allergisch.

Patulin ist ein giftiges Stoffwechselprodukt von Schimmelpilzen, das hauptsächlich durch angefaultes Kernobst wie Äpfel und daraus hergestellte Produkte sowie Birnen aufgenommen wird. Patulin kann die Leber und die Nieren schädigen. Im Tierversuch wurde zudem eine erbgutschädigende Wirkung festgestellt, weshalb das Bundesinstitut für Risikobewertung auch von einem krebserregenden Potenzial ausgeht.

PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. In Salben werden sie eingesetzt, um die Bestandteile gleichmäßig zu mischen; in Shampoos dienen sie auch als Tenside.

Pestizide sind chemisch-synthetische Spritzgifte für Pflanzen, deren Anwendung und Rückstände Mensch und Umwelt gefährden. Geringe Rückstände, die immer wieder in Lebensmitteln entdeckt werden, stellen in der Regel kein akutes Gesundheitsrisiko dar. Problematisch kann aber die häufige Aufnahme geringer Pestizidkonzentrationen sein.

Phenol: antimikrobieller Wirkstoff, aromatischer Kohlenwasserstoff, der gut durch die Haut aufgenommen wird, zu Nervenstörungen führen kann und im Verdacht steht, das Erbgut zu schädigen.

Phenylpyrazole (Hunde- und Katzenflohmittel) sind ebenfalls nervengiftig. Die Wirkung ist bei Insekten höher, sie sind jedoch auch für Säugetiere giftig. Fipronil aus dieser Wirkstoffklasse ist akut sehr toxisch, persistent und sehr bienengiftig.

Phosphororganische Verbindungen werden meist als Flammschutzmittel für Kunststoffe eingesetzt, aber auch als Weichmacher. Sie werden in der Regel gut von der Haut aufgenommen, wirken häufig nervengiftig und sind zum Teil möglicherweise krebserregend.

Phosphorsäureester (Hunde- und Katzenflohmittel) sind nervengiftig. Im Vergleich zu den Carbamaten ist ihre Wirkung schwer reversibel und kann Stunden bis Tage anhalten. Einige Vertreter verursachen bleibende Schäden im Nervensystem. Die akute Giftigkeit nimmt von Dichlorvos (sehr giftig) über Diazinon, Chlorpyrifos, Tetrachlorvinphos und Azamethiphos (niedrig) ab. Symptome beim Menschen sind etwa Hautkribbeln, Krämpfe, Taubheitsgefühle, Lähmungserscheinungen oder Konzentrationsschwäche. Diazinon ist giftig für Fische. Die Effekte der Phosphorsäureester werden durch Carbamate verstärkt. Daher sollten nicht gleichzeitig Mittel mit diesen Wirkstoffen angewendet werden.

Phthalate stehen im Verdacht, Leber, Nieren und Fortpflanzungsorgane zu schädigen und außerdem wie ein Hormon zu wirken. In der Umwelt werden Phthalate kaum abgebaut. Im Juli 2005 hat das Europaparlament beschlossen, drei als fortpflanzungsgefährdend eingestufte Phthalate, nämlich Diethylhexylphthalat (DEHP), Dibutylphthalat (DBP) und Butylbenzylphthalat (BBP), in sämtlichen Spielzeugen und Babyartikeln zu verbieten. Drei weitere Vertreter dieser Stoffgruppe Diisononylphthalat (DINP), Diisodecylphthalat (DIDP) und Di-n-octylphthalat (DNOP) dürfen in Babyartikeln und Spielzeugen aus Weich-PVC, die von Kindern in den Mund genommen werden können, nicht mehr enthalten sein. Im Januar 2010 wurde das derzeit rechtlich noch nicht geregelte Diisobutylphthalat (DIBP) wegen seiner besonders besorgniserregenden Eigenschaften in die sogenannte Kandidatenliste der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) aufgenommen. Erste Studien zeigen, dass von einer zu DBP vergleichbaren toxikologischen Relevanz auszugehen ist.

Piperonylbutoxid (Hunde- und Katzenflohmittel) ist ein Synergist, der die Wirkung eines Wirkstoffs verstärkt. Es verhindert im Insektenkörper, dass die Wirkstoffe abgebaut und unschädlich gemacht werden.

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK): Einige dieser Stoffe sind krebserzeugend, die meisten besitzen einen eindringlichen Geruch. Der bekannteste, gesundheitlich relevante Vertreter der PAK ist Benzo(a)pyren. PAK können über die Nahrung, die Atemwege und die Haut aufgenommen werden.

Polyzyklische Moschus-Verbindungen: Künstliche Duftstoffe, die sich im menschlichen Fettgewebe anreichern. Neuere Tierversuche geben Hinweise auf Leberschäden.

Propyl-p-hydroxybenzoat (E 216) gehört zu den PHB-Estern, die relativ häufig Allergien auslösen. Sie wirken gefäßerweiternd und wurden als Betäubungsmittel für Frösche vorgeschlagen. Ihre krampflösende Wirkung übertrifft die von Natriumbenzoat (E 211) um mehr als das Hundertfache. Die Ester haben östrogene Eigenschaften und wurden in menschlichen Brusttumoren nachgewiesen. Die Zulassung von E 216 in Lebensmitteln ist wegen gesundheitlicher Bedenken widerrufen worden.

PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe bilden in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine und belasten die Umwelt bei Herstellung und Entsorgung. Weich-PVC enthält große Mengen gesundheitsschädlicher Weichmacher.

Pyrethroide (Hunde- und Katzenflohmittel) sind künstlich synthetisierte Nachbauten natürlicher Pyrethrine und nervengiftig. Mittel mit Pyrethroiden können mehrere Wochen bis Monate wirksam sein. Mögliche Symptome beim Menschen sind bei Hautkontakt Taubheit, Jucken oder Brennen. Pyrethroide wie Permethrin sind nicht nur in Mitteln gegen Ungeziefer enthalten, auch Teppiche werden damit ausgerüstet. Pyrethroide haben eine sehr gute Repellentwirkung. Sie sollten nicht zusammen mit Phosphorsäureestern verwendet werden, da sich die Wirkungen beider Stoffgruppen verstärken. Bei Katzen keine Mittel mit Permethrin verwenden, es gab schon Vergiftungsfälle.

R
Reichweitenkontrolle: Regelmäßig in kurzen Abständen vom Babyfon ausgesendete Signale, um zu prüfen, ob der Abstand zwischen Sende- und Empfangsstation zu groß ist. Dies sorgt für zusätzliche Elektrosmogbelastung, wenn sich die Reichweitenkontrolle nicht abschalten lässt.

Das Färbemittel Resorcin hat bei Versuchen mit menschlichen Blutzellen zu Chromosomenveränderungen geführt. Zudem ist es ein stark sensibilisierendes Kontaktallergen.

S
Schimmel: Ein Lebensmittel mit sichtbarem Schimmel ist verdorben und sollte nicht mehr verzehrt werden.

Das Spurenelement Selen ist als Bestandteil verschiedener Enzymsysteme lebensnotwendig. Die in Deutschland mit der Nahrung aufgenommenen Selenmengen sind zwar sehr unterschiedlich und liegen eher am unteren Rand der empfohlenen Dosierung. Dennoch ist in Europa, anders als in China, kein Selenmangelsyndrom bekannt. Daher gibt es keinen zwingenden Grund, Selen ungezielt über Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen, zumal es in sehr hohen Dosierungen giftig ist. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, dass Nahrungsergänzungsmittel höchstens 30 µg Selen pro Tagesdosis enthalten sollten. Eine neuere Studie weist bei täglicher Selenzufuhr über NEM ein knapp 50 Prozent höheres Risiko nach, an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Sensorik ist die Beurteilung von Nahrungsmitteln nach Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack.

Die Strahlungsstärke, wissenschaftlich als Leistungsflussdichte bezeichnet, gibt an, wie viel Sendeenergie auf eine bestimmte Fläche einwirkt. Das Ecolog-Institut in Hannover ist bei der Auswertung von hundert Mobilfunkgutachten zu deutlichen Hinweisen gekommen, dass eine Strahlungsstärke von 10.000 µW/m² Gehirnfunktionen wie Gehirnströme, das Reaktionsvermögen oder die Blut-Hirn-Schranke beeinflusst. Zudem mehren sich Hinweise, dass die Strahlung Erbgutschäden und Krebs fördern kann. Professor Gerard Hyland hat sich im März 2001 in einem von der Wissenschaftsdirektion des Europäischen Parlaments veröffentlichten Papier für einen Vorsorgewert von 100 µW/m² ausgesprochen. Noch strengere Maßstäbe legen der Medizinphysiker Dr. Lebrecht von Klitzing (10 µW/m²) und die Landessanitätsdirektion Salzburg (1 µW/m²) an. ÖKO-TEST hat die Empfehlung von Professor Hyland als Grundlage der Bewertung genommen.

Styrol: Krebsverdächtiger aromatischer Kohlenwasserstoff. Styrol wird im Körper nahezu vollständig zu 7,8-Styroloxid umgewandelt, das im Tierversuch krebserregend ist. Styrol ist der Baustein von Polystyrol.

Sulfite wie etwa Kaliummetabisulfit, sollen als Antioxidationsmittel den Senf vor mikrobiellen Veränderungen schützen. Das ist unnötig, Sulfit kann zudem bei empfindlichen Menschen zu Kopfschmerzen, Übelkeit oder Asthmaanfällen führen. Eine Sulfitzugabe von mehr als 10 mg/kg muss gekennzeichnet werden.

Künstliche Süßstoffe, die oft gentechnisch hergestellt werden, sind zwar kalorienfrei, helfen aber Studien zufolge trotzdem selten beim Abnehmen. Sie können die Geschmacksnerven an die süße Kost gewöhnen und sogar Appetit auf mehr davon machen. Ziel einer gesunden Ernährung ist es aber, insgesamt weniger süß zu essen.

Synthetische Lebensmittelfarbstoffe können teilweise pseudoallergische Reaktionen auslösen. Die Farbstoffe E102 (Tartrazin), E104 (Chinolingelb), E110 (Gelborange S), E122 (Azorubin), E124 (Cochenillerot), E129 (Allurarot) müssen in Lebensmitteln mit dem Warnhinweis gekennzeichnet werden "Kann sich nachteilig auf die Aktivität und Konzentration von Kindern auswirken", da es Hinweise gibt, dass diese Stoffe Hyperaktivität bei Kindern fördern können.

T
TCO: Abkürzung für "The Swedish Confederation of Professional Employees" (www.tce.se). Diese Organisation legt Standards unter anderem für Monitore fest.

Thallium und Thalliumverbindungen sind sehr giftige Substanzen, die bereits in relativ geringen Dosen bei lang andauernder Einwirkung bestimmte Organe, insbesondere Leber und Niere, schädigen und negative Veränderungen von Blutwerten auslösen können. Nach oraler Aufnahme wird Thallium schnell und fast vollständig in die Blutbahn aufgenommen und im Körper schnell verteilt. Thallium wirkt u.a. als allgemeines Zellgift und hemmt verschiedene Enzymsysteme.

Triclosan greift in die Enzymaktivitäten der Leber ein, was den Abbau anderer Schadstoffe beeinträchtigen kann. Triclosanhersteller bestreiten das. Es ist zudem oft mit Dioxin verunreinigt, das sich im Körper anreichern kann. Einige Dioxine lösen schon in geringen Mengen Chlorakne aus, mindestens eins erzeugt Krebs. Triclosan wurde bereits in der Muttermilch nachgewiesen, kann Allergien auslösen und steht im Verdacht, die Resistenz von Bakterien auch gegen Antibiotika zu fördern.

U
Umkartons belasten die Umwelt unnötig und sind nur akzeptabel, wenn sie eine Glasverpackung schützen oder mehrere Teile/Produkte beinhalten.

Uran ist nicht nur ein Radionuklid, dessen Alphastrahlen im Körper Zellen und DNA zerstören. Es ist auch ein giftiges Schwermetall, das sich im Körper anreichert und schon in geringen Mengen nicht nur die Nieren, sondern auch Lunge und Leber schädigen kann. Außerdem gibt es deutliche Hinweise, dass der kindliche Organismus empfindlicher auf Uran reagiert als Erwachsene und eine Fruchtschädigung durch Uran nicht ausgeschlossen werden kann.

Bedenkliche UV-Filter: Etliche chemische UV-Filter sind in den Verdacht geraten, wie Hormone zu wirken. Für die Filter 4-Methyl-Benzylidencamphor (4-MBC bzw. MBC), Ethylhexyl-Methoxycinnamate (Octylmethoxycinnamate, OMC), 3-Benzylidencamphor (3-BC), Benzophenone-1 (BP1), Benzophenone-2 (BP2), Benzophenone-3 (Oxybenzon) wurde die hormonelle Wirksamkeit im Tierversuch gezeigt. Bei den Filtern Homosalate (Homomenthylsalicylat bzw. HMS), Octyl-Dimethyl-Para-Amino-Benzoic-Acid (OD-PABA), Octocrylene und Etocrylene liegen Hinweise auf eine hormonelle Wirkung aus Zellversuchen vor.

V
Vitamin A ist für Wachstum und Entwicklung von verschiedenen Geweben und für den Sehvorgang unerlässlich. Hohe Gaben von Vitamin A im ersten Drittel der Schwangerschaft (über drei Milligramm am Tag) können zu Missbildungen des ungeborenen Kindes führen. Eine chronische Überdosierung (über zehn Milligramm am Tag) führt vor allem bei Kindern zu Vergiftungserscheinungen (Appetitverlust, Haarausfall, Leberschäden und Wachstumsverzögerungen). Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, dass Nahrungsergänzungsmittel für Kinder zwischen vier und zehn Jahren höchstens 200 µg Vitamin A pro Tagesdosis enthalten sollten, Nahrungsergänzungsmittel für Erwachsene höchstens 400 µg.

Vitamin C: Ascorbinsäure ist an der Produktion von verschiedenen Hormonen und Nervenbotenstoffen beteiligt. Sie wirkt auch als Radikalfänger. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, dass Nahrungsergänzungsmittel höchstens 225 mg Vitamin C pro Tagesdosis enthalten sollten.

Vitamin E: Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, dass Nahrungsergänzungsmittel höchstens 15 mg Vitamin E pro Tagesdosis enthalten sollten.

Vitamine, künstliche/zugesetzte: Lebensmittel, die mit künstlichen Vitaminen angereichert werden, haben nicht die gleichen positiven Effekte wie Nahrung, die von Natur aus reich an Vitaminen ist. Sie können eine gesunde Ernährung nicht ersetzen.

W
Weichmacher werden spröden Kunststoffen zugesetzt, um sie geschmeidig zu machen. Dazu gehört vor allem die Gruppe der Phthalate, außerdem Adipate, Citrate, Trimellitate, DINCH und das Terephthalat DEHT. Das Problem: Die Stoffe sind nicht fest gebunden und können sich bei Kontakt herauslösen und ausgasen. Daher sind sie ubiquitär verbreitet. Sie gehen besonders leicht in fette Lebensmittel über.

Z
Zink: Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, dass Nahrungsergänzungsmittel für Kinder unter 18 Jahren kein Zink enthalten sollten, weil die Zinkversorgung von Kindern und Jugendlichen durch die Nahrung bereits so gut ist, dass kein Spielraum für eine zusätzliche Zinkzufuhr besteht. Die tolerierbare tägliche Aufnahmemenge könnte sonst überschritten werden. Für Erwachsene rät das BfR zu höchstens 2,25 mg Zink pro Tagesdosis in Nahrungsergänzungsmitteln.

Zinnorganische Verbindungen: Stoffe wie Dibutylzinn (DBT) und Tributylzinn (TBT) sind sehr giftig und in der Umwelt meist nur schwer abbaubar. Bereits sehr kleine Mengen dieser beiden Substanzen genügen, um das Immun- und Hormonsystem von Tieren und vermutlich auch des Menschen zu beeinträchtigen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) spricht sich dafür aus, dass TBT-Verbindungen in Textilien mit Hautkontakt grundsätzlich nicht verwendet werden sollten. Andere zinnorganische Verbindungen sind zwar nicht ganz so giftig, können sich in höheren Konzentrationen aber vermutlich ebenfalls nachteilig auswirken.

Zucker verursacht Karies und fördert die Gewöhnung an Süßes. Das gilt nicht nur für Haushaltszucker (Saccharose), sondern auch für Glucose, Fructose, Honig und Fruchtdicksäfte. Zucker ist wahrscheinlich auch an der Entstehung von Übergewicht beteiligt (WHO, 2003).

Zuckerkulör ist ein dunkelbrauner bis schwarzer Farbstoff, der durch Erhitzen von verschiedenen Zuckern unter Zusatz von Sulfit- und Ammoniumverbindungen chemisch erzeugt wird. Dabei entstehen auch schädliche Immidazole, deren Gehalt in den letzten Jahren jedoch erheblich vermindert werden konnte. Der Farbstoff gilt als unbedenklich.