1. oekotest.de
  2. Tests
  3. Mittel gegen Halsschmerzen bei Kindern: Halstabletten, Sprays und Säfte im Test

Mittel gegen Halsschmerzen bei Kindern: Halstabletten, Sprays und Säfte im Test

ÖKO-TEST Januar 2019: Titelthema Diäten | Autor: Christine Throl | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 27.12.2018

Was helfen die getesteten Mittel gegen Halsschmerzen bei Kindern?
Was helfen die getesteten Mittel gegen Halsschmerzen bei Kindern? (Foto: ÖKO-TEST; Steve Debenport/getty images)

Wir haben 16 Halsschmerzmittel für Kinder prüfen lassen. Viele enthalten nebenwirkungsträchtige Wirkstoffe und Hilfsstoffe, die man Kindern mit Halsschmerzen besser erspart. Ob sie überhaupt etwas bringen ist fraglich.

Wir haben 16 Halsschmerzmittel eingekauft, die laut Deklaration für Kinder geeignet sind. Darunter rezeptfreie Arzneimittel aus der Apotheke, Mittel aus dem Drogeriemarkt und Medizinprodukte.

Neo-Angin, Lemocin und Co. im Kinder-Halsschmerzmittel-Test

Die Anbieter bekannter Bestseller wie Neo-Angin setzen auf Kombinationen antiseptisch wirkender Substanzen. In den Produkten im Test werden aber auch Wirkstoffe wie Tyrothricin, Benzocain und Benzalkoniumchlorid verwendet. Die Medizinprodukte im Test enthalten natürlichere Wirkstoffe wie Salz in den Emser Pastillen oder Isländisch Moos und Malvenblüten.

Lutschtabletten, Gurgellösungen und Sprays wirken nur an der Oberfläche  

Ein Grundproblem ist, dass die Lutschtabletten, Gurgellösungen und Sprays nur an der Oberfläche wirken, während sich die Entzündung, die die Halsschmerzen verursacht, in tieferen Schichten abspielt.

Ist die Wirksamkeit der Mittel bei Halsschmerzen und Halsentzündungen für Kinder belegt und überwiegt der Nutzen die Risiken? Um das zu beantworten, hat ÖKO-TEST-Berater Professor Manfred Schubert-Zsilavecz vom Institut für Pharmazeutische Chemie der Universität Frankfurt medizinische Literaturdatenbanken nach Studien durchsucht und Nutzen und Risiken der Wirkstoffe und Mittel beurteilt.

Neben den eigentlichen Wirkstoffen stecken in den Lutschtabletten, Gurgellösungen, Sprays und Säften auch etliche weitere Substanzen: beispielsweise Füllstoffe, Süßstoffe oder Aromen. Wir haben geprüft, ob Problemstoffe darunter sind.

Die Testsieger, die Testtabelle sowie das gesamte Ergebnis im Detail lesen Sie im ePaper.


Halsschmerzmittel für Kinder: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Neo-Angin Halsspray
  • MCM Klosterfrau

Laryngomedin N, Spray
  • Cassella-med

Emsillen Kinder- Halstabletten, zuckerfrei
  • Siemens & Co.

Emser Pastillen Halstabletten ohne Menthol, zuckerfrei
  • Siemens & Co.

Aspecton Halstabletten Cassis Isländisch Moos
  • Krewel Meuselbach

Tetesept Hals & Rachen Tabletten, zuckerfrei
  • Tetesept

Benzocain Lutschdragees 3,6 mg
  • Inresa

Fit + Vital Halstabletten Akute Hals- und Rachenhilfe
  • Müller Drogeriemarkt

Das Gesunde Plus Halstabletten Akute Hals- und Rachenhilfe
  • Dm

Citramin Halstabletten Zitrone, Lutschtabletten
  • Engelhard Arzneimittel

Isla Junior Hustenreiz und Halsbeschwerden, Halspastillen
  • Engelhard Arzneimittel

Lemocin gegen Halsschmerzen, Lutschtabletten
  • GlaxoSmithKline

Neo-Angin Junior Halsschmerzsaft
  • MCM Klosterfrau

Dorithricin Halstabletten Waldbeere, Lutschtabletten
  • Medice

Dorithricin Halstabletten Classic, Lutschtabletten
  • Medice

Gurgellösung-Ratiopharm
  • Ratiopharm

Mittel gegen Halsschmerzen bei Kindern: Halstabletten, Sprays und Säfte im Test

4 Seiten
Seite 58 - 61 im ÖKO-TEST Januar 2019: Titelthema Diäten
vom 27.12.2018

Testverfahren

Wir haben 16 Halsschmerzmittel eingekauft, die laut Deklaration für Kinder geeignet sind. Darunter rezeptfreie Arzneimittel aus der Apotheke, Mittel aus dem Drogeriemarkt und Medizinprodukte.
Halsschmerzen heilen in den meisten Fällen von alleine aus. Ist die Wirksamkeit der Mittel bei Halsschmerzen und Halsentzündungen für Kinder belegt und überwiegt der Nutzen die Risiken? Um das zu beantworten, hat Professor Manfred Schubert-Zsilavecz vom Institut für Pharmazeutische Chemie der Universität Frankfurt in medizinischen Literaturdatenbanken nach Studien gefahndet, diese ausgewertet und Nutzen und Risiken der Wirkstoffe und Mittel beurteilt.
Neben den eigentlichen Wirkstoffen stecken in den Lutschtabletten, Gurgellösungen, Sprays und Säften etliche weitere Substanzen wie Füllstoffe, Süßstoffe oder Aromen. All diese Stoffe sind im Beipackzettel aufzuführen. Wir haben geprüft, ob Problemstoffe darunter sind.
Mittel, für die es keine stichhaltigen Belege aus Studien gibt, können bestenfalls mit „mangelhaft“ abschneiden. Weitere Notenabzüge gab es für problematische Hilfsstoffe wie den künstlichen Farbstoff Chinolingelb (E 104) oder Alkohol.

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.