1. Home
  2. Tests

Test Versteckter Zucker: So viel Würfelzucker steckt in bekannten Lebensmitteln

Jahrbuch Kinder und Familie für 2020 | Autor: Meike Rix | Kategorie: Essen und Trinken | 12.12.2019

Wie viel Zucker steckt in bekannten Lebensmitteln? Wir haben uns 14 Produkte genauer angeschaut.
Wie viel Zucker steckt in bekannten Lebensmitteln? Wir haben uns 14 Produkte genauer angeschaut. (Foto: ÖKO-TEST)

Selbst wer sich bei Süßigkeiten, Softdrinks und süßem Brotaufstrich konsequent zurückhält, kann leicht regelmäßig mehr Zucker verspeisen, als gesundheitlich unbedenklich ist. Wir zeigen Ihnen, hinter welchen Produkten sich Zuckerfallen verbergen. 

Aktualisiert am 12.12.2019; Einkauf Testprodukte Dez 2018 | Zucker ist für die Hersteller billig in der Beschaffung. Er ist Geschmacksträger und hat oft noch weitere Funktionen, wie Lebensmittel haltbar zu machen oder ihre Textur zu verändern. Weil aber viele Menschen weniger Zucker essen wollen, lohnt es sich offenbar, ihn in der Produktaufmachung etwas aus dem Rampenlicht zu nehmen.

So jubeln Fertiglebensmittelhersteller Verbrauchern den billigen Geschmacksträger auch in vermeintlich herzhaften und "leichten" Produkten unter.

Test Versteckter Zucker: Welche Produkte sind Zuckerfallen? 

Unser Test: Wir machen Tricks und "Zuckerfallen" in 14 Produkten sichtbar, die stellvertretend für viele ähnliche stehen. Unter den getesteten Produkten befinden sich unter anderem ausgewählter Porridge, Apfel-Rotkohl, Kaba und Kinder Ketchup, aber auch bestimmte Bio-Fruchtzwerge, Cola und Müsli. 

Das zeigt der Test: Wer seinen Zuckerkonsum so reduzieren möchte, dass er in Sachen Gesundheit auf Nummer sicher geht, muss wahrscheinlich nicht nur hier und da auf eine Nascherei verzichten, sondern sich regelrecht umgewöhnen.

Die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlene "maximale Obergrenze" von etwa 50 Gramm freien Zuckern pro Tag für Erwachsene entspricht gerade mal zehn Teelöffeln oder knapp 17 Würfelzuckerstücken. Dabei zählt der Zucker aus Fruchtsäften, Honig und vermeintlichen Alternativen wie Agavendicksaft mit. Der Zucker aus intaktem Obst und Gemüse zählt nicht dazu.

Jetzt kompletten Test mit allen Ergebnissen als ePaper kaufen

Nur 25 Gramm Zucker pro Tag empfehlenswert 

Im Schnitt überschreitet der geschätzte Zuckerkonsum in Deutschland diese Grenze um mehr als 25 Prozent. Nach der strengeren Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wären sogar nur fünf Teelöffel (25 Gramm) am Tag empfehlenswert. Die hat man schon mit zwei 0,2-Liter-Gläsern Cola und auch Apfelsaft geknackt. Der Wert leitet sich daraus ab, dass freie Zucker laut WHO nicht mehr als fünf Prozent der täglichen Kalorienzufuhr ausmachen sollten. 

Das Problem: Große Mengen an Zucker stecken auch in solchen Fertiglebensmitteln, die auf den ersten Blick keine Süßspeisen sind, ein besseres Image haben als Cola und deren Aufmachung gerade das Gegenteil suggeriert.

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Magazin Februar 2019 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch Kinder und Familie für 2020, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Weiterlesen auf oekotest.de:


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Allos Amaranth Honig Poppies, bio
Allos Amaranth Honig Poppies, bio
Allos Hof-Manufaktur
Bebivita 100 % Saft Bananen-Früchte-Saft nach dem 4. Monat
Bebivita 100 % Saft Bananen-Früchte-Saft nach dem 4. Monat
Bebivita
Coca-Cola Classic
Coca-Cola Classic
Coca-Cola
Danone Activia Cerealien nur 1,5 % Fett
Danone Activia Cerealien nur 1,5 % Fett
Danone
Danone Fruchtzwerge Bio, Erdbeere
Danone Fruchtzwerge Bio, Erdbeere
Danone
Genuss Plus Natur Porridge
Genuss Plus Natur Porridge
Rossmann
Gepa Mangos, getrocknet
Gepa Mangos, getrocknet
Gepa
Gut & Günstig Apfel-Rotkohl, tafelfertig
Gut & Günstig Apfel-Rotkohl, tafelfertig
Edeka
Joghurt-Schnitte Heidelbeere & Cranberry
Joghurt-Schnitte Heidelbeere & Cranberry
Ferrero
Kaba Vanille Geschmack, Getränkepulver
Kaba Vanille Geschmack, Getränkepulver
Carambar & Co.
Kölln Müsli Knusper Joghurt Himbeer 30 % weniger Fett
Kölln Müsli Knusper Joghurt Himbeer 30 % weniger Fett
Kölln
Lorenz Saltletts Junior Farm
Lorenz Saltletts Junior Farm
The Lorenz Bahlsen Snack-World
Power Bar Natural Protein Salty Peanut Crunch, vegan
Power Bar Natural Protein Salty Peanut Crunch, vegan
Active Nutrition
Rapunzel Tiger Kinderketchup, mit Apfeldicksaft gesüßt
Rapunzel Tiger Kinderketchup, mit Apfeldicksaft gesüßt
Rapunzel

Testverfahren

Der Einkauf: Wir haben 14 verarbeitete Lebensmittel eingekauft, solche, die laut Aufschrift weniger süß, fett- oder kalorienarm sein sollen oder deren Zuckergehalt aus anderen Gründen Verbraucher überraschen könnte, zum Beispiel weil es sich um etwas eigentlich Würziges handelt.

Der Zuckergehalt: Die ausgewählten Produkte stehen beispielhaft für viele andere. Die Anbieter sind gesetzlich verpflichtet, den Gesamtzuckergehalt auf ihren Produkten anzugeben. Diese Angaben sind in der Regel korrekt, wie unsere Laboranalysen oft bestätigt haben. In diesem Test "messen" wir die Produkte und die Werbeaussagen ihrer Anbieter daher an den aufgedruckten Angaben. Um die Größenordnung der Gesamtzuckergehalte zu veranschaulichen, stellen wir dar, wie viele Zuckerstücke jeweils drin wären, wenn es sich immer ausschließlich um weißen Haushaltszucker handeln würde.

Bewertungslegende 

Als "süßende Zutaten" haben wir auch Zuckerquellen erfasst, die laut Anbieter eher aufgrund von herstellungstechnischen bzw. (anderen) geschmacksgebenden Eigenschaften eingesetzt wurden. Als "Zutaten mit natürlichem Zuckergehalt" erfassten wir (weitere) Zutaten mit nennenswerten Zuckergehalten. In Zuckerwürfeln à 3 Gramm dargestellt ist der Gesamtzuckergehalt pro abgebildeter Packung. Die Zahlen wurden kaufmännisch gerundet. 

Einkauf der Testprodukte: Dezember 2018 

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Magazin Februar 2019 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch Kinder und Familie für 2020, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

Jahrbuch Kinder und Familie für 2020
Jahrbuch Kinder und Familie für 2020

Gedrucktes Heft bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Ausgabe als ePaper bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.