Startseite

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014
vom

Gute Lebensmittel

Richtig gutes Essen

Von Tee bis Falafel, von Fisch bis Trockenobst: Wir stellen Ihnen 100 sehr gute und gute Lebensmittel vor, die beweisen: Genuss und verantwortungsvolles Konsumieren schließen sich nicht aus. Wenn das mal kein Grund ist, endlich wieder mit Lust und Appetit zu kochen und zu essen.

2828 | 47
Zu diesem Thema ist ein neuer Artikel vorhanden.

11.10.2013 | Zunehmend macht sich ein negatives Gefühl vor den Supermarktregalen breit. In Bezug auf Lebensmittel sind die Verbraucher skeptisch und pessimistisch geworden, so eine Studie des Schweizer Trendforschungsinstituts Gottlieb Duttweiler. Der Konsument sei - so lautet das Studienergebnis - kritischer geworden: Regional, bio und fair müssen Lebensmittel heute sein. Aus Sicht von ÖKO-TEST ist das nicht neu. Wir fordern seit Langem, dass Lebensmittel nicht nur satt machen sollen, sondern auch unter umweltschonenden und fairen Bedingungen produziert werden.

Es geht den Verbrauchern also mehr und mehr um das "richtige" Essen und nicht mehr nur darum, Lebensmittel möglichst preisgünstig einzukaufen. Richtig essen - und wo bleibt da der Genuss? Auf den folgenden Seiten zeigen wir 100 Mal, dass beides zusammengeht. Wir wollen wieder Appetit machen und stellen deshalb eine Vielzahl von Produkten vor, die ihr Geld wert sind und die weder Schadstoffe enthalten noch Zutaten, die nicht hineingehören.

Ganz bewusst haben wir die Auswahl der Lebensmittel dabei auf Bio-Produkte begrenzt. Denn diese sind im Vergleich zu konventioneller Ware nachhaltiger für Mensch und Natur und werden oft unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt. Mit vielen der von uns vorgestellten Bio-Lebensmittel könnte man etwa ein tolles Frühstück zaubern: Müsli, Honig, Milch, Brotaufstriche, Orangensaft und Joghurt. Aber auch Basisprodukte für die warme Küche stellen wir vor: darunter Reis, Haferflocken, Nudeln, passierte Tomaten oder Hülsenfrüchte. Nicht zu vergessen die kleinen unentbehrlichen Helferlein für die Zubereitung: Öl, Pfeffer, Gemüsebrühe oder pflanzlichen Sahneersatz. Darunter finden Sie immer auch Produkte, die sich für die vegane Ernährung eignen oder die für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten geeignet sind.

Das Testergebnis

Guten Appetit: Keines der von uns getesteten Lebensmittel bekommt eine schlechtere Gesamtbewertung als "gut", die meisten sind "sehr gut". Unsere Labore haben die Produkte auf Herz und Nieren geprüft. Das Ergebnis lautet: Nur hochwertige Lebensmittel kommen hier auf den Tisch.

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014

Online lesen?

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014 für 7.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
Bei unserem großen Lebensmitteltest lag der Fokus auf einzelnen, hochwertigen Produkten für den Vorratsschrank. Hinzu kamen einige Milchprodukte, Fisch oder gekühlte Suppen. Außerdem achteten wir auf große Vielfalt: Deshalb befinden sich unter den 100 getesteten Produkten neben veganen auch laktose- und glutenfreie Lebensmittel. Wegen der hohen, qualitativen Standards im Bio-Bereich sollten außerdem alle mindestens den EG-Öko-Kriterien entsprechen sowie bestmöglich fair und nachhaltig produziert worden sein.

Die Inhaltsstoffe
Die von uns beauftragten Labore testeten die Lebensmittel auf produktspezifische Parameter. Getreideprodukte wie Toastbrot, Baguette, Haferflocken oder Nudeln ließen wir beispielsweise auf Pestizide und Schimmelpilzgifte untersuchen. Ergänzt wurden diese Analysen teilweise durch mikrobiologische Untersuchungen. Weil sich Weichmacher in fetthaltigen Lebensmitteln anreichern können, ließen wir außerdem in Pesto, Ölen oder Käse nach ihnen fahnden. Produkte aus Soja, beispielsweise Tofu oder pflanzlichem Sahneersatz, untersuchten die Labore auf gentechnisch veränderte Organismen, auch wenn die verwendeten Sojabohnen als ökologisch kontrolliert deklariert waren. Neben den Schadstoffen prüften wir auch die Qualität der Produkte. Enthält der Essig den vorgeschriebenen Säuregehalt? Ist auch wirklich keine Laktose im "laktosefrei" ausgelobten Käse? Wie viel Salz ist in der Suppe? Und erfüllt der Honig alle wesentlichen Kriterien der Honigverordnung?

Die Weiteren Mängel
Vor allem die Deklarationen der Produkte standen hier im Mittelpunkt. Geprüft wurden Auslobungen und Angaben über Zutaten, aber auch Nährwertangaben nahmen wir unter die Lupe. Zudem ließen wir die Verpackungen aller Produkte auf PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen untersuchen.

Die Bewertung
Ausnahmsweise stellen wir nur diejenigen Produkte vor, die sich in den Labortests ein "sehr gut" oder mindestens "gut" verdient haben. Bis auf ein paar Einzelfälle war aber nicht viel zu beanstanden. Denn besonders im Bio-Bereich gibt es strenge Regeln, sodass in den entsprechenden Lebensmitteln kaum Schadstoffe zu finden sind.

So haben wir getestet

Toasten nach Plan: Das Toastbrot wurde zuerst geröstet und dann auf Acrylamid untersucht.

Online abrufbar

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2014

Bestellnummer: J1310
Gesamten Inhalt anzeigen