Startseite
Reaktionen: Henkel  Sista Schimmel Blocker Aktiv-Silikon

ÖKO-TEST Juni 2011
vom 27.05.2011

Reaktionen: Henkel Sista Schimmel Blocker Aktiv-Silikon

Blei raus, Zinnorganik bleibt

598 | 0
27.05.2011 | ÖKO-TEST-Magazin 2/2011: Die Zeiten, in denen man sich mit einer Silikonfuge auch gleich jede Menge Schadstoffe ins Bad holte, sind inzwischen zum Glück vorbei. In unserem Test von Sanitär-Silikonfugenmassen im Frühjahr gab es tatsächlich auch "gute" Produkte, etwa das Ceresit Sanitär Silikon. Hersteller Henkel setzt hier, wie auch beim Sista Schimmel Blocker Aktiv-Silikon, sein Markenzeichen ein: rote Verschlusskappen an der Spritztülle. Und genau diese hatten's in sich: Das Labor stieß hier auf das Schwermetall Blei. Als Verpackungsmangel werteten wir das unter "Weitere Mängel" ab. Inzwischen geht's auch ohne Blei in den roten Käppchen. An den erhöhten Werten zinnorganischer Verbindungen im Sista Schimmel Blocker und den problematischen Konservierungsmitteln/Fungiziden, die in beiden Silikonfugenmassen zum Einsatz kommen, hat sich allerdings nichts geändert.

Gesamturteil bleibt "ausreichend"

ÖKO-TEST Juni 2011

Online lesen?

ÖKO-TEST Juni 2011 für 2.99 € kaufen

Zum ePaper