1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 34 Lebensmittel mit verstecktem Zucker im Test

34 Lebensmittel mit verstecktem Zucker im Test

Süße Fallen

ÖKO-TEST Mai 2016 | Kategorie: Essen und Trinken | 28.04.2016

34 Lebensmittel mit verstecktem Zucker im Test

Er ist überall: In Fertigpizza, Kartoffelsalat und Currywurst steckt jede Menge Zucker. Wir haben 34 Lebensmittel auf ihren Zuckergehalt untersucht und uns die Tricks der Hersteller angeschaut, Süßes in Herzhaftem zu verstecken. Wer auf Zucker verzichten will, muss eine Menge Vokabeln lernen.

Und alles ohne Fett!", ruft Heidi Klum mit piepsiger Stimme in die Kamera, während sie sich, leicht bekleidet auf dem Bett sitzend, die Joghurt-Gums von Katjes zwischen die schlanken Zehen steckt. "Alles ohne Fett!", das klingt gesund - die Werbung verschleiert aber, dass die Tüten voller Zucker stecken. Im Katjes-Fall sind es 52 Prozent. Seit Zucker in Verruf geraten ist, versucht die Industrie die Süße der Lebensmittel zu verstecken. Ihr Interesse daran: Zucker ist ein billiger Geschmacksträger. Wir stellen fünf gängige Tricks vor.

Trick Nummer 1: Viele Zuckerarten landen unten. Oft verrät nur der Blick auf die Nährwertdeklaration, dass Zucker die Hauptzutat ist. Müsste da, folgerichtig, nicht auch Zucker auf Platz 1 der Zutatenliste stehen? Jein. Es ist zwar richtig, dass die Zutaten mengenmäßig sortiert in absteigender Reihenfolge deklariert werden müssen. Allerdings verwenden viele Hersteller nicht einfach "Zucker". Sie süßen zwar, was das Zeug hält, aber mit Glukose-Fruktose-Sirup, Invertzuckersirup, Dextrose und Süßmolkenpulver. Und so landet "Zucker" nicht auf Platz 1, sondern beispielsweise auf Platz 3, 5, 9 und 10 der Zutatenliste.

Trick Nummer 2: "nur natürliche Süße" mit Fruchtsüße, Konzentraten & Co. "Natürlich" klingt gesund, verkauft sich also gut. Allerdings handelt es sich in vielen Fällen nicht um die natürliche Süße aus Milch, Gemüse oder Obst, sondern um hoch konzentrierte, getrocknete, teils mehrfach verarbeitete Pulver, die nur noch einen einzigen Zweck haben: zu süßen. "Fruchtsüße" ist so ein Beispiel - klingt gesund, ist aber nichts anderes als ein Gemisch aus Fruktose und Glukose, das ernährungsphysiologisch dem Haushaltszucker weitgehend gleichzusetzen ist. Denn auch der ist chemisch gesehen ein Disaccharid, ein Zweifachzucker, der aus den Monosacchariden Glukose und Fruktose besteht. "Konzentrate" sind ein weiteres Beispiel. Hier spielen die Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, die frisches Obst neben dem Zucker liefert, keine Rolle mehr. Auch wenn sich das Gerücht hartnäckig hält, Fruchtzucker sei dem herkömmlichen vorzuziehen: "Bestimmte Zuckerarten sind nicht gesünder oder besser als andere", bestätigt auch Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Trick Nummer 3: Maltodex...was? Sobald Zucker auf der Zutatenliste steht, erkennt der Verbraucher das. Steht Sirup darauf, ist die Sache auch noch klar. So einfach ist es aber oft nicht. Viele Hersteller setzen Süße ein, die sich hinter Begriffen wie Maltodextrin, Oligofruktose oder Dextrose verbirgt. Wer also auf Zucker verzichten will, muss jede Menge Vokabeln lernen.

Trick Nummer 4: "weniger Fett" und "weniger süß". Fett und Zucker sind Geschmacksträger. Wenn also von dem einen weniger drin ist, muss von dem anderen mehr rein, um Geschmackseinbußen wettzumachen. Deswegen heißt "weniger Fett" oft "mehr Zucker". Und "weniger süß" heißt noch lange nicht "wenig süß". Lebensmittelrechtlich bedeutet diese Bezeichnung nichts anderes als "30 Prozent


Versteckter Zucker: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Gut & Günstig Curry Gewürz Ketchup
  • Edeka

Brunch Indian Curry Brotaufstrich
  • Edelweiss

Alnatura Gurke-Paprika mit Mais mit Joghurt, Brotaufstrich
  • Alnatura

Hengstenberg Gurkensalat Dänische Art
  • Hengstenberg

Ehrmann Monsterbacke Früchte-Quark Erdbeere
  • Ehrmann

Meica Curry King Echte Meica Currywurst
  • Meica

Kölln Cerealien Zauberfleks Honig 30 % weniger Zucker
  • Kölln

Berchtesgadener Land Joghurt Drink Erdbeere
  • Milchwerke Berchtesgadener Land

Kellogg's Frosties
  • Kellogg

True Fruits Green Smoothie Rote Beete & Sellerie+Granatapfel
  • True Fruits

Nadler Krautsalat mit Paprika
  • Nadler

Natur Compagnie Sauce à la Hollandaise
  • Natur Compagnie (Naturwarenladen)

Kerrygold Butter-Milchbrötchen
  • Kuchenmeister

Byodo Barbecue Sauce Premium
  • Byodo

Danone Activia Cerealien, Joghurt 3,5% Fett
  • Danone

Dr. Oetker Pizza Tradizionale Speciale
  • Dr. Oetker

Feinkost Popp Schichtsalat mit Gemüse, Ananas und Käse
  • Popp Feinkost

Seeberger Cranberries
  • Seeberger

Krüger Wild Berries Tea Drink, Granulat
  • Krüger

Kühne 2 Minuten Apfel-Rotkohl Fix & Fertig
  • Kühne

Brandt Genuss Zwieback Anis
  • Brandt

Danone Fruchtzwerge Erdbeere-Aprikose-Banane, weniger süß
  • Danone

Müller Frucht Buttermilch Multi-Vitamin
  • Molkerei Alois Müller

Maggi 5 Minuten Terrine Nudeln in pikanter Tomatensauce
  • Maggi

Kühne Balsamissimo Cremig Mild
  • Kühne

Milch-Schnitte
  • Ferrero

Lorenz Erdnüsse Wasabi Geschmack
  • Lorenz Bahlsen

Block House Steak Pfeffer Spezial Würzmittel
  • Block House

Kühne Brigitte Diät Zitrone & Buttermilch Dressing
  • Kühne

Rewe Beste Wahl Typ Cappuccino
  • Rewe

Lebensbaum Genießer Fix Chili con Carne, Würzmischung
  • Lebensbaum - Ulrich Walter (Naturwarenladen)

Bamboo Garden Wok-Sauce Kantonesisch
  • Kattus

Lysell Schwedenhappen
  • Ostsee Fisch

Nescafé Frappé Typ Eiskaffee
  • Nestlé

34 Lebensmittel mit verstecktem Zucker im Test
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 26
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 27
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 28
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 29
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 30
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 31
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 32
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 33
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 34
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 35
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 36
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 37
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 38
ÖKO-TEST Mai 2016 Seite 39

14 Seiten
Seite 26 - 39 im ÖKO-TEST Mai 2016
vom 28.04.2016
Abrufpreis: 1,50 €

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Versteckter Zucker findet sich in Salaten, "herzhaften" Fertiggerichten, Soßen und Joghurts. Im Einkaufswagen landete eine breite Palette an Lebensmitteln mit hohen Zuckergehalten, in denen der Verbraucher keinen oder deutlich weniger Zucker erwartet. Bei Werbeversprechen wie "weniger Fett" oder "weniger süß" haben unsere Einkäufer sofort zugegriffen. Denn oft sind diese Versprechen ein Trick der Hersteller, hohe Zuckergehalte zu verschleiern.

Die Inhaltsstoffe

In diesem Test ging es uns ausschließlich darum, wie viel Zucker in den eingekauften Lebensmitteln steckt. Dafür haben wir in einem darauf spezialisierten Labor die Gehalte an Glukose, Fruktose, Saccharose, Maltose, Laktose und Galaktose analysieren lassen und mit dem deklarierten Gesamtzuckergehalt verglichen.

Die Bewertung

Da der Fokus in diesem Test ausschließlich auf den Zuckergehalten liegt, können und wollen wir kein Gesamturteil vergeben. Uns geht es in erster Linie darum, die Tricks der Hersteller in Sachen Zuckerverstecken aufzudecken.

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2019
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2019
Zugehörige Ausgabe:
ÖKO-TEST Mai 2016
ÖKO-TEST Mai 2016

Erschienen am 28.04.2016

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.