1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 74 Allergiemittel im Test

74 Allergiemittel im Test

Zum Heulen

ÖKO-TEST Februar 2011 | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 28.01.2011

74 Allergiemittel im Test

Allergiemittel sollen die unangenehmen Symptome für die Betroffenen erträglicher machen. Wir haben Nasensprays, Augentropfen und Mittel zum Einnehmen untersucht. Viele Präparate können wir empfehlen, aber es gibt auch richtige Problemkandidaten.

Neuer Artikel vorhanden: 59 Allergiemittel im Test

Jedes Jahr im Mai geht es wieder los: Wenn die Pollen von Gräsern, Birken und Pappeln durch die Lüfte fliegen, ist für Jens Bucher Allergiesaison. Die Haut juckt, der Mund fühlt sich trocken an, die Augen sind gerötet. "Kontaktlinsen kann ich dann vergessen", sagt der 35-Jährige. "Ich muss in diesen Monaten wieder zur Brille greifen."

Doch das ist nicht das Schlimmste: Seine Allergie kann Bucher auch den Schlaf rauben. "Gerade warme und trockene Sommer machen mir zu schaffen", erzählt der Darmstädter. Dann kann es auch mal sein, dass er ein Asthmaspray mit sich herumträgt. Ansonsten kommt er aber mit den üblichen rezeptfreien Mitteln aus der Apotheke zurecht.

Die muss Bucher seit der Gesundheitsreform im Jahre 2004 aus eigener Tasche bezahlen. 30 Euro kommen bei ihm allein für Medikamente in jedem Allergiemonat zusammen. Für alternative Therapien wie Akupunktur oder Sitzungen bei einer Heilpraktikerin sind auch schon mal mehrere Hundert oder sogar über tausend Euro fällig geworden.

Selbst wenn man solche Leistungen in der Regel nicht von der Krankenkasse erstattet bekommt, sollte man grundsätzlich alle Rechnungen sammeln und am Ende des Jahres bei der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastungen geltend machen. Die Kosten müssen zwar wenige Prozent des Jahreseinkommens ausmachen, um überhaupt steuerlich absetzbar zu sein. In manchen Jahren können aber durchaus große Beträge zusammenkommen. Denn auch ein allergikerfreundliches Bett oder ein Umzug in eine andere Wohnung können unter Umständen geltend gemacht werden. Versuchen sollte man es auf alle Fälle.

Auch kann man gemeinsam mit seinem Arzt prüfen, welche Allergiemittel infrage kommen. In der Regel werden dies zwar die Mittel sein, die man sich auf eigene Rechnung in der Apotheke kauft. Mitunter kann es aber sein, dass ein neues, noch verschreibungspflichtiges Mittel verträglicher ist. Dies wäre dann ein Grund für den Arzt, ein Rezept auszustellen, sodass dann die Krankenkasse die Kosten übernimmt. Nachfragen lohnt sich. Auch für Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren, die unter Entwicklungsstörungen leiden, gibt es Ausnahmen.

Manche Wirkstoffe können müde machen, ein anderer kann zu Schlafstörungen führen

Wir wollten wissen, wie die Mittel abschneiden, die man rezeptfrei in der Apotheke bekommt. ÖKO-TEST hat insgesamt 74 Allergiemittel untersucht, darunter 14 Nasensprays, 24 Augentropfen und 36 Mittel zum Einnehmen. Wir haben die Wirkstoffe pharmakologisch begutachten lassen und untersucht, ob die Mittel problematische bzw. umstrittene Inhaltsstoffe enthalten.

Die Testergebnisse

Erfreulich sind die Ergebnisse bei den Mitteln zum Einnehmen. Hier gab es besonders viele "gute" und "sehr gute" Noten. Nicht ganz so rosig sieht es bei den Augentropfen und den Nasensprays aus: Hier fällt ein Teil der Mittel mit "mangelhaft" oder "ungenügend" durch.

Mittel, die die Stoffe Dexchlorpheniramin, Dimetinden oder Clemastin enthalten, werten wir unter dem Testergebnis Pharmakolog


Allergiemittel: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Lora-ADGC, Tabletten
  • KSK-Pharma

Cetirizin AL 1 mg /ml, Sirup, Lösung
  • Aliud Pharma

Allergo-Comod Nasenspray
  • Ursapharm

Polaronil, Tabletten
  • Essex Pharma

Alomide, 1 mg/ml, Augentropfen
  • Alcon Pharma

Vividrin Nasenspray gegen Heuschnupfen
  • Dr. Mann

Loratadin-Ratiopharm bei Allergien, Tabletten
  • Ratiopharm

Cromohexal, Augentropfen
  • Hexal

Cetirizin AbZ 10 mg Filmtabletten
  • AbZ Pharma

Livocab direkt mit Beclometason 0,05%
  • McNeil

Cetirizin Heumann 10 mg, Filmtabletten
  • Heumann

Cromohexal, Augentropfen UD, Ein- Dosis- Behälter
  • Hexal

Loralerg, Tabletten
  • AWD.pharma

Rhinivict nasal 0,05 mg
  • Dermapharm

Loratadin Sandoz 10 mg, Tabletten
  • Sandoz

Alomide SE, Augentropfen im Einzeldosisbehältnis
  • Alcon Pharma

Vividrin Iso EDO, antiallergische Augentropfen
  • Dr. Mann

Ratio Allerg Heuschnupfenspray
  • Ratiopharm

Cetirizin-Ratiopharm Saft
  • Ratiopharm

Cromo-CT, Augentropfen Einzeldosis
  • CT Arzneimittel

Cromoglicin Heumann Augentropfen
  • Heumann

Loraderm, Tabletten
  • Dermapharm

Cetirizin Sandoz 1 mg/ml Sirup
  • Sandoz

Vividrin akut, Azelastin, antiallergische Augentropfen
  • Dr. Mann

Cromo-Stulln UD, Augentropfen Ein-Dosis- Behältnisse
  • Pharma Stulln

Lisino Brause, Brausetabletten
  • Essex Pharma

Cromo AT - 1 A Pharma, Augentropfen
  • 1 A Pharma

Irtan, Augentropfen
  • Sanofi-Aventis

Cetiderm Tabs 10 mg, Filmtabletten
  • Dermapharm

Cromo-Ratiopharm Augentropfen
  • Ratiopharm

Crom-Ophtal, Augentropfen
  • Dr. Winzer Pharma

Allergodil akut Augentropfen
  • Meda Pharma

Vividrin akut Azelastin Nasenspray
  • Dr. Mann

Livocab-Augentropfen
  • McNeil

Crom-Ophtal Sine, Augentropfen, Ein-Dosis-Behältnisse
  • Dr. Winzer Pharma

Lobeta gegen Allergien, Tabletten
  • Betapharm

Vividrin, antiallergische Augentropfen
  • Dr. Mann

Cromo-Ratiopharm Nasenspray
  • Ratiopharm

Reactine Duo, Retardtabletten
  • McNeil

Cetirizin Stada Saft
  • Stadapharm

Cetirizin Beta, Tropfen
  • Betapharm

Allergo-Comod, Augentropfen
  • Ursapharm

Loratadin Stada Allerg 10 mg, Tabletten
  • Stadapharm

Cetirizin-ADGC, Filmtabletten
  • KSK-Pharma

Cromo-Ratiopharm Augentropfen Einzeldosis
  • Ratiopharm

Loratadin akut - 1 A Pharma, Tabletten
  • 1 A Pharma

DNCG Stada Nasenspray
  • Stadapharm

Loratadin-CT 10 mg, Tabletten
  • CT Arzneimittel

Fenistil Tropfen
  • Novartis Consumer Health

Lorano akut, Tabletten
  • Hexal

Allergodil akut Nasenspray
  • Meda Pharma

Livocab direkt, Augentropfen
  • McNeil

Loratadin AL 10 mg, Tabletten
  • Aliud Pharma

Lora-Lich 10 mg, Tabletten
  • Winthrop

Cromo-CT Augentropfen
  • CT Arzneimittel

Livocab direkt Nasenspray
  • McNeil

Allergocrom, Augentropfen
  • Ursapharm

Cromohexal sanft Nasenspray
  • Hexal

Cromo Nasenspray - 1 A Pharma
  • 1 A Pharma

Allergodil Augentropfen
  • Meda Pharma

Zyrtec P 10 mg, Filmtabletten
  • UCB

CetiLich 10 mg, Filmtabletten
  • Winthrop

Tavegil Tabletten
  • Novartis Consumer Health

Ceterifug 10 mg, Filmtabletten
  • Pädia

Fenistil 24 Stunden, Retardkapseln
  • Novartis Consumer Health

Cetirizin-CT 10 mg, Filmtabletten
  • CT Arzneimittel

Cetirizin Hexal Saft bei Allergien
  • Hexal

Dispacromil Sine, Augentropfen, Einmaldosen
  • Omnivision

Tavegil Sirup
  • Novartis Consumer Health

Cetirizin Lösung - 1 A Pharma, Tropfen
  • 1 A Pharma

Reactine Antiallergikum, Filmtabletten
  • McNeil

Cetirigamma 10 mg, Filmtabletten
  • Wörwag

Cromo-CT Nasenspray
  • CT Arzneimittel

Allergocrom Nasenspray
  • Ursapharm

74 Allergiemittel im Test
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 30
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 31
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 32
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 33
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 34
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 35
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 36
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 37
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 38
ÖKO-TEST Februar 2011 Seite 39

10 Seiten
Seite 30 - 39 im ÖKO-TEST Februar 2011
vom 28.01.2011
Abrufpreis: 1,00 €

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Wenn langsam der Schnee taut, beginnt die Pollensaison. Grund genug, Allergiemittel zu testen. Wir haben uns in Apotheken umgesehen und uns dabei auf die Mittel konzentriert, die man als kleine Helfer für die Hausapotheke ohne Rezept bekommt. Waren von einer Marke auch Säfte, Sirups oder Tropfen verfügbar, die man Kindern geben kann, haben wir diese vorrangig gekauft. Denn Eltern sind dankbar, wenn es neben Tabletten auch andere Darreichungsformen für ein Allergiemittel gibt.

Die Begutachtung

Verwenden die Hersteller nur solche Wirkstoffe, die nach dem aktuellen Stand der Forschung optimal sind - oder veraltete Substanzen, die müde machen? Unser wissenschaftlicher Berater Professor Manfred Schubert-Zsilavecz von der Goethe-Universität Frankfurt und Präsident der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, hat alle Mittel begutachtet. Dabei wurde natürlich auch darauf geachtet, ob die möglichen Nebenwirkungen eines bestimmten Stoffes in einem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen stehen.

Hilfsstoffe und Beipackzettel

Manchmal sind die Hilfsstoffe, also die Stoffe, die neben den eigentlichen Wirkstoffen in einem Medikament enthalten sind, das größere Problem. Denn unter diesen können sich zum Beispiel Farbstoffe oder Konservierungsstoffe befinden, die reizend sind oder sogar selbst Allergien auslösen können. Deshalb haben wir die Liste der Hilfsstoffe genau angeschaut. Weiter haben wir geprüft, ob wichtige Warnhinweise im Beipackzettel stehen, etwa dass man sich an einen Arzt wenden soll, wenn sich die Symptome nicht verbessern.

Die Bewertung

Allergiemittel sollen zuverlässig sein und keine unvertretbaren Nebenwirkungen haben. Genauso wichtig ist aber auch, dass die eingesetzten Hilfsstoffe unproblematisch sind und nicht zum Beispiel die Schleimhäute reizen. Deshalb basiert unser Gesamturteil gleichermaßen auf dem Testergebnis Pharmakologische Begutachtung und dem Testergebnis Hilfsstoffe. Es kann nicht besser sein als das schlechteste Einzelergebnis. So ist sichergestellt, dass ein Mittel nur dann eine "gute" oder "sehr gute" Note bekommen kann, wenn wirklich beide Untersuchungsteile entsprechende Ergebnisse gebracht haben.

Aktuelle Ausgabe
Spezial Energie
Spezial Energie
Zugehörige Ausgabe:
ÖKO-TEST Februar 2011
ÖKO-TEST Februar 2011

Erschienen am 28.01.2011

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.