1. Home
  2. Tests

Bügeleisen im Test: Wie gut Dampfbügeleisen im Vergleich bügeln

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2020 | Autor: Frank Schuster/Kai Thomas | Kategorie: Bauen und Wohnen | 17.10.2019

Bügeleisen im Test: Wie gut Dampfbügeleisen im Vergleich bügeln
(Foto: ÖKO-TEST)

Hitze, Dampf, Gewicht – eine unschlagbare Kombination gegen Falten? Rundum überzeugt kaum eines der Bügeleisen im Test. Vor allem beim Glätten von Hemden schwächeln die Geräte.

Aktualisiert am 17.10.2019; Einkauf Testprodukte Nov 2018 | Wasser ins Bügeleisen füllen, die richtige Temperatur wählen und langsam mit dem Bügeleisen über den Stoff fahren – schon verschwinden Falten. So einfach und auf Anhieb klappt das im Alltag meist nicht. Oft ist Nachbügeln angesagt.

Oberhemden glättet man am Besten zunächst auf Stufe eins und in einem zweiten Durchlauf mit höherer Temperatur. Erst dann verschwinden Falten halbwegs zufriedenstellend.

Bügeleisen im Test: Die besten Dampfbügeleisen von Tefal, Philips, Bosch & Co.

Im Test: Wir haben zehn Dampfbügeleisen in die Labore geschickt. Unter den Modellen finden namhafte Marken, aber auch günstige Modelle aus dem Discounter und Elekrogroßhandel.

Testschwerpunkt: Wie gut die Geräte bügeln. Wir haben die Bügelqualität in der Praxisprüfung am stärksten gewichtet – noch vor den anderen drei Teilergebnissen Technik, Handhabung und Haltbarkeit. Denn was nutzt die beste Ausstattung, wenn das Eisen die Falten nicht wegbekommt? Selbstredend ließen wir aber auch Griffe, Regler und Netzstecker aus Weichkunststoffen und Gummi sowie die Platinen auf Schadstoffe untersuchen.

Bügelqualität der Bügeleisen im Test nur mittelmäßig 

Das Ergebnis: Insgesamt können wir 6 der 10 getesteten Bügeleisen mit dem Gesamturteil "gut" empfehlen. Die restlichen vier Modelle liegen irgendwo im Mittelfeld.

Die Bügelqualität der zehn Bügeleisen war insgesamt mittelmäßig. Im Praxislabor waren die Prüfer beispielsweise beim Hemdenbügeln mit der Leistung von lediglich einem der Geräte zufrieden. Es ist das einzige Bügeleisen mit dem Teilergebnis Bügelqualität "gut". Das günstigste Gerät im Test glättet Hemden sogar so schlecht, dass die Prüfer nur "mangelhaft" sagen konnten.

An den technischen Leistungen gab es insgesamt wenig zu bemängeln. Hier erzielten die Geräte oft "gute" Ergebnisse. Überzeugend waren die Noten im wichtigsten Technikprüfpunkt: dem Dampfbügeln. Dringt beim Bügeln genug Feuchtigkeit in die Wäsche, weicht die Struktur der Textilien auf. Sie lässt sich dann mit Hitze leichter in Form bringen. Die Dampfdosis, also die Menge an Dampf, die das Eisen pro Minute aus der Sohle ausstößt, war bei sechs Produkten eher kräftig bis kräftig und damit "gut". Die stärksten Geräte schaffen mehr als 50 Gramm Dampf pro Minute. Im Test erreichten zwei Modelle dieses "sehr gute" Niveau.

Technische Leistung der Dampfbügeleisen oft überzeugend

Ein Hilfsmittel gegen hartnäckige Falten ist die Dampfstoßfunktion. Aus fünf Geräten tritt dabei der zusätzliche Dampf kräftig bis sehr kräftig aus – um ein Gramm pro Stoß. Ein Bügeleisen tropfte bei der Funktion so sehr, dass wir es hier mit "mangelhaft" bewerteten.

Ein gutes Bügeleisen verteilt die Wärme konstant über die gesamte Bügelsohle. Ein weniger gutes gerade einmal um die Heizelemente. Die vom Praxislabor angefertigten Wärmebilder und Messungen wiesen jedoch auf Mängel hin. Lediglich bei einem Gerät verteilte sich die Hitze gleichmäßig und konstant.

Wer möchte beim Bügeln schon lange warten? Ein Gerät im Test brauchte fast eine Minute, bis es mit 150 Grad Celsius eine mittlere Temperatur zum Bügeln erreichte. Die anderen schafften das in etwa der Hälfte der Zeit. Es bügelt konstant auf rund 160 Grad, besitzt nur eine Stufe. Die Textil­kennzeichnung jedoch drei Stufen vor, durch Bügeleisensymbole mit einem bis drei Punkten dargestellt. Laut Vorgaben der Norm DIN EN 60311 entspricht das folgenden Werten: 70 bis 120 Grad, 100 bis 160 Grad und 140 bis 210 Grad. Zwei weitere Geräte im Test sind in je einer der Stufen etwas zu heiß. Für den Verstoß gegen die Norm gibt es geringeren Notenabzug.

Sechs Bügeleisen im Test mit "gut" empfehlenswert

Bei zwei Marken-Geräten fehlen in der Bedienungsanleitung Angaben dazu, mit welcher Art von Wasser sie zu befüllen sind. Um Verkalkungen vorzubeugen, müssen die Hersteller schon darauf hinweisen, ob und in welchem Mischverhältnis – je nach Härte­grad des Leitungswassers – die Nutzer destilliertes Wasser hinzugeben sollen.

Die häufig aus Keramik bestehenden Bügelsohlen erwiesen sich als einigermaßen kratzfest. Im Falltest ging mit Ausnahme eines einzigen Modells aber bei allen Geräten etwas zu Bruch – meist an den Kunststoffgehäusen. Bei einem Bügeleisen beeinträchtigte dies sogar die Sicherheit.

In den Weichkunststoffteilen von drei Geräten war krebsverdächtiges Naphthalin in mehr als nur Spuren nachweisbar. In allen zehn Geräten stecken zudem chlorierte Verbindungen im Netzstecker sowie in sieben Brom auf der verbauten Platine. Kein Gesundheits-, aber ein Umweltproblem.

Die Testsieger, die Testtabelle sowie das gesamte Ergebnis im Detail lesen Sie im ePaper.

Diesen Test haben wir erstmals im ÖKO-TEST Magazin 3/2019 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch 2020, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Weiterlesen auf oekotest.de:


Wir haben diese Produkte für Sie getestet

AEG 4 Safety Plus DB5230
AEG 4 Safety Plus DB5230
Electrolux
Bosch Sensixx‘x DA70 Easy Comfort
Bosch Sensixx‘x DA70 Easy Comfort
Bosch
Braun Tex Style 3 SI 3055
Braun Tex Style 3 SI 3055
Braun
OK OSI 3211 Dampfbügeleisen
OK OSI 3211 Dampfbügeleisen
Media Markt/Saturn
Philips Easy Speed Advanced GC2675/85
Philips Easy Speed Advanced GC2675/85
Philips
Rowenta Eco Intelligence DW6020 D1
Rowenta Eco Intelligence DW6020 D1
Rowenta
Russell Hobbs Impact Iron 24650-56
Russell Hobbs Impact Iron 24650-56
Russell Hobbs
Siemens iQ300 TB402410
Siemens iQ300 TB402410
Siemens
Silvercrest Dampfbügeleisen SDB 2400 B2, pink
Silvercrest Dampfbügeleisen SDB 2400 B2, pink
Lidl
Tefal Easygliss FV3951E0
Tefal Easygliss FV3951E0
Tefal

Testverfahren

Wie gut bügelt das Gerät? Das stand in unserem Praxistest von zehn Dampfbügeleisen im Vordergrund. Drei erfahrene Laborexperten bügelten drei Sorten von Wäschestücken gemäß Temperaturempfehlungen auf den Etiketten: Baumwoll-Kissenbezüge auf Stufe eins (bis 120°C), Geschirrtücher auf Stufe drei (bis 210°C) sowie Hemden aus Mischgewebe auf Stufe eins. Anschließend bügelten sie die Hemden auf Stufe zwei (bis 160°C) noch einmal nach. Ganz so, wie es der Alltagspraxis entspricht, denn meist ist das Ergebnis nach dem ersten Durchgang wenig zufriedenstellend.           

Unter den Testprodukten befanden sich namhafte Marken, aber auch günstige Modelle aus dem Discounter und Elekrogroßhandel. Die Preise lagen zwischen rund 20 und rund 70 Euro. Mit einer Leistungsaufnahme 2.200 bis 2.400 Watt rangieren die Geräte im Mittelfeld.

Die Laborexperten prüften überdies alle Bügeleisen auf ihre technischen Qualitäten, ihre Handhabung und Stabilität: Wie schnell heizen die Geräte auf? Verteilt ich die Wärme gleichmäßig auf der Bügelsohle oder wird nur die Mitte heiß? Wie stark ist der Dampfstoß? Wie gut gleitet die Sohle über die Wäsche? Lassen sich die Schalter und  Regler gut bedienen oder haken sie? Wie kratzfest ist die Bügelsohle und wie stabil das Gehäuse?

Last but not least analysierten Laborchemiker die Weichkunststoff- und Gummiteile an Griffen und Reglern sowie die Netzstecker und Platinen auf Problemstoffe wie krebsverdächtige polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), chlorierte Verbindungen und bromierte Flammschutzmittel.

Bewertungslegende 

Bewertung Testergebnis Praxisprüfung: Das Testergebnis Praxisprüfung beruht auf den Teilergebnissen Bügelqualität (40 %), Technik (30 %), Handhabung (20 %) und Haltbarkeit (10 %). Das Teilergebnis Bügelqualität setzt sich zusammen aus folgenden Ergebnissen: Bügelqualität Hemd (40 %), Bügelqualität Geschirrtuch (30 %), Bügelqualität Kissenbezug (30 %). Die Geschirrtücher wurden nach Temperaturempfehlung auf Stufe 3, die Kissenbezüge nach Temperaturempfehlung auf Stufe 1 und die Hemden zunächst nach Temperaturempfehlung auf Stufe 1 und dann auf Stufe 2 gebügelt. Das Ergebnis Bügelqualität Hemd setzt sich zu gleichen Teilen aus beiden Prüfungen zusammen. Bewertung: sehr gut = keine Falten, gut = wenige Falten, befriedigend = erkennbare Falten, ausreichend = starke Falten, mangelhaft = Faltenreduzierung kaum zu erkennen.

Bewertung Teilergebnis Technik: Das Teilergebnis Technik setzt sich zusammen aus den Ergebnissen Dampfbügeln (40 %), Aufheizdauer (20 %), Temperaturgenauigkeit (20 %) und Wärmeverteilung Bügelsohle (20 %). Dampfbügeln: Das Ergebnis setzt sich zusammen aus den Ergebnissen Dampfdosis (80 %) und Dampfstoß (20 %).

Dampfdosis: sehr kräftig (50 g/min und mehr) = sehr gut (1,0); kräftig (40 bis unter 50 g/ min) = gut (1,5); eher kräftig (31,5 bis unter 40 g/min) = gut (2,0); akzeptabel (25 bis unter 31,5 g/min) = befriedigend (2,5). Dampfstoß: sehr kräftig (1 g und mehr pro Betätigung) = sehr gut (1,0); kräftig (0,8 g bis unter 1 g pro Betätigung) = gut (2,0); akzeptabel (0,6 g bis unter 0,8 g pro Betätigung) = befriedigend (3,0); mäßig (0,4 g bis unter 0,6 g pro Betätigung) = ausreichend (4,0); Gerät tropft bei Dampfstoßfunktion = mangelhaft (5,0). Ein mangelhaftes Ergebnis Dampfstoß führt zu einem mangelhaften Ergebnis Dampfbügeln.

Aufheizdauer: Gemessen wurde die Zeit bis zum Erreichen einer Temperatur von 150 °C: schnell (< 30 s) = sehr gut (1,0); eher schnell (≥ 30 s bis < 40 s) = gut (2,0); eher langsam (≥ 40 s bis < 50 s) = befriedigend (3,0); langsam (≥ 50 s bis < 60 s) = ausreichend (4,0). Temperaturgenauigkeit: in Ordnung = sehr gut; zu heiß (≤ 20 °C über dem von der DIN EN 60311 vorgegebenen Wert) in einer Einstellung (hier: Stufe 1 oder 2) = gut; keine manuelle Temperaturregelung möglich = ausreichend. Die Norm DIN EN 60311 gibt folgende Temperaturen für die jeweiligen Einstellungsstufen vor: Stufe 1: 70 °C < T < 120 °C; Stufe 2: 100 °C < T < 160 °C; Stufe 3: 140 °C < T < 210 °C.

Wärmeverteilung Bügelsohle: gleichmäßig, konstant = sehr gut; leicht ungleichmäßig = gut; ungleichmäßig = befriedigend. In das Ergebnis Wärmeverteilung Bügelsohle fließen zu 70 % die Beurteilung des Wärmebilds durch Laborexperten ein sowie zu 30 % die Bewertung der Standardabweichung (Streuung der Werte um den Mittelwert) dreier ausgewählter Temperaturmesspunkte: 1. Längsmittellinie, ~20 mm Abstand zur Sohlenspitze; 2. Mittelpunkt der Sohle, 3. heißeste Stelle. Bewertung der Standardabweichung: < 20 °C (sehr gering) = sehr gut (1,0); ≥ 20 bis < 30 °C (gering) = gut (2,0); ≥ 30 bis < 40 °C (eher gering) = befriedigend (3,0); ≥ 40 bis < 50 °C (eher stark) = ausreichend (4,0).

Bewertung Teilergebnis Handhabung: Das Teilergebnis Handhabung setzt sich zusammen aus folgenden Ergebnissen: Befüllen mit / Angaben zum Wasser (15 %), Bedienelemente (20 %), Kontrollanzeigen (10 %), Bügelkomfort (40 %), Gleiten der Bügelsohle (15 %).

Befüllen mit Wasser: gut = kein Behälter zum Einfüllen des Wassers mitgeliefert (Braun); Füllstandsmarkierung nur senkrecht abzulesen, dabei fällt der Deckel zu (OK); Füllstandsmarkierung recht unauffällig, kein Einfüllbehälter mitgeliefert (Tefal); stehend nicht befüllbar, aber nur in dieser Position Markierung lesbar (Russell Hobbs); befriedigend = Gerät muss schräg gehalten werden, eher kleine Öffnung, Markierung nicht gut erkennbar (AEG); sehr vorsichtiges Dosieren nötig, um Überlaufen zu vermeiden, Füllstandsmarkierung nicht gut zu erkennen (Bosch); Gerät muss schräg gehalten werden, Markierung aber nur senkrecht ablesbar, kein Einfüllbehälter mitgeliefert (Philips); vorsichtiges Dosieren nötig, um Überlaufen zu vermeiden, Öffnung etwas klein, Wasserstand nur in gekippter Position ablesbar (Rowenta); Verschluss rastet sehr schwer, Füllstand ablesen schwierig, kein Einfüllbehälter mitgeliefert (Siemens); vorsichtiges Dosieren nötig, um Überlaufen zu vermeiden, Klappe wirkt zerbrechlich (Silvercrest).

Angaben zum Wasser: Eine fehlende Angabe, welches Wasser (Leitungswasser, destilliertes, entmineralisiertes) und in welchem Mischverhältnis zur Verwendung empfohlen wird, verschlechtert das Teilergebnis Handhabung um eine Note.

Bedienelemente: Das Ergebnis setzt sich zu jeweils gleichen Teilen zusammen aus: 1. Temperatur einstellen, 2. Dampf einstellen, 3. Bedienen der Dampfstoß- und Sprühtaste.

  1. Temperatur einstellen: sehr gut = kein Mangel (Bosch, Braun, Philips, Tefal); gut = Regler etwas schwergängig und/oder Schrift/Markierung etwas klein/unauffällig (OK, Rowenta, Siemens); befriedigend = Temperaturstufe auf Einstellrad und -markierung schlecht erkennbar (AEG); Durchblättern des Displaymenüs etwas umständlich, Tasten schwammig (Silvercrest); Regler schwergängig und glatt, nicht mit Daumen regulierbar (Russell Hobbs) = ausreichend.
  2. Dampf einstellen: sehr gut = kein Mangel (Rowenta, Siemens); gut = Regler etwas schwergängig (AEG, Bosch, Braun, OK, Philips, Tefal); befriedigend = Regler zu leicht verstellbar und schlecht positioniert, sodass Umgreifen nötig (Russell Hobbs), Regler leicht verstellbar, etwas schwergängig in Richtung "kein Dampf" (Silvercrest).
  3. Bedienen der Dampfstoß- und Sprühtaste: sehr gut = kein Mangel (Bosch, Braun, Philips, Rowenta, Siemens, Tefal); gut = Regler etwas schwergängig (AEG, OK, Russell Hobbs); mehrmaliges Drücken nötig, damit Dampfstoß kommt (Silvercrest).

Kontrollanzeigen: sehr gut = kein Mangel; gut = Heizanzeige nur einseitig und/oder schlecht erkennbar; befriedigend = Heizanzeige befindet sich im Heck, von der Seite nicht erkennbar. Bügelkomfort: sehr gut = kein Mangel; gut = Gerät schwer oder etwas schwer und/oder Kabelaustritt etwas störend (AEG, Bosch, Rowenta, Russell Hobbs); gut = Gerät bringt relativ wenig Masse auf das Brett, glatter Griff (OK); gut = Griff etwas breit (Siemens, Silvercrest). Gleiten der Bügelsohle: sehr gut = kein Mangel; gut = muss mit etwas Schubkraft geführt werden (AEG, Bosch, Russell Hobbs); gut = gleitet auf Stufe 1 nur schlecht über Kissenbezug ausreichend = gleitet eher schlecht/stumpf (OK).

Bewertung Teilergebnis Haltbarkeit: Das Teilergebnis Haltbarkeit setzt sich aus den Ergebnissen Kratzfestigkeit der Bügelsohle (60 %) und Falltest (40 %) zusammen. Kratzfestigkeit der Bügelsohle: Beurteilung nach DIN EN 60311. Falltest: robust (keine Auffälligkeiten) = sehr gut (1,0); kleiner Riss im Heck = gut (2,0); Kunststoff am Heck abgeplatzt oder Heckabdeckung leicht beschädigt oder Kunststoff am Heck leicht abgesplittert = befriedigend (3,0); Spitze leicht eingedrückt oder Spitze leicht verbogen, Kunststoff am Heck eingerissen = ausreichend (4,0); Heckverkleidung abgeplatzt, Sicherheit beeinträchtigt oder Teile im Innern gelöst und/oder Wassertank undicht = mangelhaft (5,0).

Bewertung Testergebnis Inhaltsstoffe: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten: ein Gehalt von mehr als 100 bis 1.000 μg/kg einer krebsverdächtigen Verbindung an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) (hier: Naphthalin). Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um jeweils eine Note: a) PVC/ PVDC/chlorierte Verbindungen im Netzstecker; b) Brom auf der Platine im Geräteinnern. Die Ergebnisse werden kaufmännisch gerundet.

Das Gesamturteil beruht zu 70 % auf dem Testergebnis Praxisprüfung und zu 30 % auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "befriedigend" ist, verschlechtert das Testergebnis Inhaltsstoffe um eine Note.

Testmethoden 

Testmethoden Praxistests: Bügelqualität: Paneltest mit drei Testern, Bügeln von drei Sorten Textilien durch Laborexperten: Kissenbezug (Mako-Satin, 100% Baumwolle), Hemd (55 % Baumwolle, 45 % Polyester), Geschirrtuch  (52 % Leinen, 48 % Baumwolle); maximale Dampfeinstellung, sofern in Anleitung keine andere Einstellung empfohlen; Bügeldauer: Kissenbezug und Geschirrtuch 2 Minuten, Hemd pro Einstellung jeweils 3 Minuten; Temperatureinstellung gemäß Etikett des Wäschestücks: Kissenbezug und Hemd auf Stufe 1, Geschirrtuch auf ­Stufe 3; Nachbügeln von Hemd auf Stufe 2. Nach dem Bügeln wurde die Bügelqualität durch die Laborexperten beurteilt.
Technik: Dampfdosis: Messung der Dampfmenge in Gramm pro Minute; feste maximal einstellbare Rastung, angelehnt an EN 60311 9.2.

Dampfdauer: Messung der Zeit [Sek.] bis 90 Proezent der Füllmenge aufgebraucht, bei vollem Wassertank und maximaler Dampfdosis (feste maximale einstellbare Rastung).

Antitropffunktion: Prüfung nach Abkühlen, ob Wasser bei geöffnetem Dampfregler aus Sohle tropft.
Dampfstoß: Messung der Dampfmenge in Gramm pro Stoß (Dampffunktion aus), Mittelwert aus zehn Dampfstößen im Abstand von 15 Sekunden.

Aufheizdauer: Messung der Zeit bis zum Erreichen von 150 °C in Sekunden.
Messung der Zeit [Sek.] bis zum Erreichen der maximalen Temperatur; Messung der Abkühldauer [Min.] von maximaler Temperatur auf 35°C.

Temperaturgenauigkeit:  Messung der Sohlentemperatur, mittlere Temperatur T [°C] der Sohlenmitte für jede Reglerstufe, ermittelt über fünf aufeinanderfolgende Temperaturschwankungszyklen, Vorgaben der Norm DIN EN 60311: Einstellung 1 Punkt 70 °C < T < 120 °C; Einstellung zwei Punkte 100 °C < T < 160 °C; Einstellung drei Punkte 140 °C < T < 210 °C.

Wärmeverteilung: Temperaturverteilung auf der Bügelsohle, Wärmebild unmittelbar nach dem Aufheizen für Stufe 2. Auslesen von fünf Temperaturwerten [°C]: T1 = Längsmittellinie ~20 mm Abstand zur Sohlenspitze, T2 = Längsmittellinie ~20 mm Abstand zum Sohlenende, T3 = Mittelpunkt der Sohle, T4 = kälteste Stelle, T5 = heißeste Stelle. Bewertung der Standardabweichung (Streuung der Werte um den Mittelwert) von T1, T3 und T5.
Handhabung: Paneltest mit drei Laborexperten. Festhalten von Auffälligkeiten. Beurteilung im Schulnotensystem von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft). Folgende Aspekte wurden abgeprüft: Befüllen des Wassertanks; Betätigen der Bedienelemente; Erkennbarkeit der Kontrollanzeigen; Bügelkomfort (Größe, Form, Gewicht des Bügeleisens beim Bügeln, Größe, Form des Griffs); Gleitverhalten der Bügelsohle auf dem Bügelgut.

Haltbarkeit: Kratzfestigkeit der Bügelsohle: Prüfung mit einem Härteprüfstab, der mit eingestellter Kraft von 20 Newton über Sohle ritzt, maximale Kratzerbreite [mm], Beurteilung in Anlehnung an DIN EN 60311.
Falltest: Drei Stürze aus einem Meter Höhe auf Hartholzplatte, je einmal in folgender Reihenfolge: auf Spitze, Sohle und Heck. Beurteilung von sichtbaren Beschädigungen und der Funktion.

Ausstattung/technische Merkmale: Abmessungen: Länge x Breite x Höhe [cm]; Netzkabellänge [m]; Gewicht mit Kabel (leer) [g]; Gewicht mit Kabel und mit maximaler Befüllung [g].

Elektrische Leistung: Messung der maximalen Leistungsaufnahme in Watt beim Aufheizen auf maximale Temperatur.

Stromverbrauch: Messung des Stromverbrauchs [kWh] bei je 2 Minuten Bügeln auf Stufe 1 ohne Dampf/auf Stufe 3, maximale Dampfdosis.

Elektrische Sicherheit: Hochspannungstest (1,5 kV, 3 Sekend), Schutzleitertest < 100 mOhm, Isolationsprüfung.

Testmethoden Inhaltsstoffe: Brom auf der Platine, PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse. Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK); Phtha­late, sonstige Weichmacher: GC/MSD. Untersucht wurde eine repräsentative Mischprobe aus Weichkunststoffteilen.

Einkauf der Testprodukte: November 2018 

Diesen Test haben wir erstmals im ÖKO-TEST Magazin 3/2019 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das Jahrbuch 2020, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2020
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2020

Gedrucktes Heft bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Ausgabe als ePaper bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.