1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 15 Turn- und Gymnastikmatten im Test

15 Turn- und Gymnastikmatten im Test

Mathematik

Spezial Fit und Gesund | Kategorie: Gesundheit und Medikamente | 02.05.2014

15 Turn- und Gymnastikmatten im Test

Wer regelmäßig zum Yoga oder Pilates geht, kauft sich irgendwann auch seine eigene Matte. Die klassischen Varianten aus Kunststoff und Latex haben's leider meist ganz schön in sich. Auf Nummer sicher geht man nur mit Schur- und Baumwolle.

Welche Matte ist die richtige? Wer viele Bewegungen oder Asanas im Stehen macht, braucht vor allem eine rutschfeste Unterlage, die auch recht dünn sein kann. Wer eher ruhigere Yogavarianten bevorzugt, bei denen man viel sitzt oder liegt, tut das meist lieber auf einer etwas dickeren Matte.

Geht's abends nach der Arbeit auf dem Rad ins Yogastudio, wird man sich die Anschaffung einer Kautschukmatte wohl überlegen: Sie wiegt wesentlich mehr als das Standardkunststoffmodell.

Pilatesmatten sind in der Regel etwas dicker als Yogamatten. Das tut Steiß und Rücken, die bei den Übungen in Anspruch genommen werden, gut, ist aber kein Muss. "Auf alten Aufnahmen von Josef Pilates aus den 50er-Jahren lagen die Teilnehmer direkt auf dem Boden - das ging auch", sagt Verena Geweniger, Chefin des deutschen Pilatesverbands.

Wer sich in Yoga- und Pilatesgeschäften umsieht, landet in einer Welt voller violett-, umbra- und altroséfarbenen Produkten, Hosen aus Bio-Baumwolle, Yogi-Tees und Räucherstäbchen. Viele Produkte werden als eco, öko, umweltfreundlich beworben. Wir wollten wissen, welche Materialien für den, der draufliegt, empfehlenswert sind, und haben 15 Varianten aus verschiedenen Kunststoffen, Kautschuk, Kork, Baum- und Schurwolle, eingekauft.

Das Testergebnis

Die meisten Yoga- und Pilatesmatten stecken voller Schadstoffe. Gerade mal drei Modelle verdienen die Note "sehr gut", zwei davon bestehen aus zertifizierter Bio-Baumwolle und Schafschurwolle. Für alle, die eine klassische Kunststoffmatte suchen, können wir nur mit einem "sehr guten" Unterleger dienen - der Nike Yoga Mat. Die restlichen Modelle schneiden bestenfalls mit "befriedigend", häufig wesentlich schlechter ab.

Kunststoffmatten gibt es in zwei Varianten. Zum Teil arbeiten die Hersteller mit thermoplastischen Elastomeren, TPEs, die ohne Weichmacher auskommen, zum Teil mit einer Kombination aus PVC und Weichmachern. Die gute Nachricht: statt fiesen, teils verbotenen Phthalaten werden inzwischen Weichmacher wie DEHT eingesetzt, die als weniger problematisch gelten. Ganz besonders leichte Unterlagen bestehen aus EVA. Der aufgeschäumte Kunststoff kann allerdings fruchtschädigendes Formamid enthalten - bei der Reebok Yogamatte Performance ist genau das der Fall. Ein weiteres unerwünschtes Nebenprodukt aus der Kunststoffherstellung ist 2-Phenyl-2-propanol, bei dem man befürchtet, dass es Allergien auslösen kann. Es wurde in der EVA Yogamatte von Hansson und der Yogistar Yogimat Kork - die nicht nur aus Kork besteht, sondern eine Kunststoffunterseite hat - nachgewiesen. In etlichen Kunststoffmatten stecken polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, die im schlimmsten Fall krebserregend sein können.

Bis auf die Kansho Yoga-Matte von Grüne Erde, deren rutschfeste Unterseite mit Latex beschichtet ist, enthalten alle Kautschukmatten erhöhte Gehalte an krebserregenden Nitrosaminen, zum Teil in Kombination mit nitrosierbaren Vorstufen, aus denen sich Nitrosamine bilden können. Die Eco Yo


Turn- und Gymnastikmatten, Yoga: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Jade Harmony Mat Standard, altrosé
  • Jade Yoga

Prolana Yogamatte Baumwolle Lammflor
  • Prolana

Yogistar Yogimat Eco Deluxe, grün-anthrazit
  • Yogistar

Yogistar Yogimat Kork
  • Yogistar

Ako Yoga Yin-Yang Earth Yogamatte mit Band, orange-lila
  • A. Kolckmann

Yogistar Yogimat Natur, umsäumt
  • Yogistar

Reebok Yogamatte Performance, schwarz-weiß
  • Reebok

Eco Yoga Ecomat, dunkel-lavendel
  • Eco Yoga

Decathlon Domyos Yoga Mat, grau
  • Decathlon

Hansson Sports EVA Yogamatte Pilates Gymnastik, schwarz
  • Hansson

Yogamatte 4,5 mm, bordeaux
  • Yoga Vidya

Adidas Yoga Mat, bright pink
  • Adidas

Yogimat Plus, königsblau
  • Yogistar

Kansho Yoga-Matte Klatschmohn mit Schafsschurwoll-Filz
  • Grüne Erde (Versand)

Nike Yoga Mat 3 mm, rosa
  • Nike

15 Turn- und Gymnastikmatten im Test
Spezial Fit und Gesund Seite 58
Spezial Fit und Gesund Seite 59
Spezial Fit und Gesund Seite 60
Spezial Fit und Gesund Seite 61

4 Seiten
Seite 58 - 61 im Spezial Fit und Gesund
vom 02.05.2014
Abrufpreis: 1,00 €

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

Sowohl die großen Sportmarken wie auch "grüne" Labels haben Yoga- und Pilatesmatten im Programm, hinzu kommen unzählige Spezialanbieter. Wir haben 15 Matten aus verschiedenen Materialien ausgewählt.

Die Inhaltsstoffe

So unterschiedlich die Materialien, so unterschiedlich die möglichen Schadstoffe. Wird bei der Vulkanisierung des Kautschuks für die Latexmatte der falsche Beschleuniger eingesetzt, können krebserregende Nitrosamine entstehen. Matten aus dem Moosgummikunststoff EVA können Formamid enthalten. Und wo PVC verarbeitet wird, sind Weichmacher nicht weit. Bei textilen Matten wurden im schlimmsten Fall verbotene Azo-Farbstoffe zum Färben eingesetzt, bei Schurwolle das Fell mit Insektiziden behandelt. Und aus unserem Gymnastikmattentest wissen wir, dass giftige zinnorganische Verbindungen ein Problem in Kunststoffen sein können.

Weitere Mängel

Standard bei ÖKO-TESTs ist die Prüfung auf PVC oder andere umweltverschmutzende chlorierte Verbindungen in der Verpackung. Bei den textilen Unterlagen sind Nonylphenolethoxylate ein Thema. Gelangen diese Tenside bei der Herstellung der Produkte ins Abwasser, kann daraus Nonylphenol entstehen, das Wasserorganismen schädigt und hormonell wirksam ist.

Die Bewertung

Ob man seine Matte nur mit den Füßen tritt oder stundenlang darauf meditiert: Sie hat sauber zu sein. Enthält eine Latexmatte etwa krebsauslösende Substanzen wie Nitrosamine, kann sie nicht besser als "mangelhaft" sein, auch wenn der Gesetzgeber solche Produkte noch problemlos als verkehrsfähig einstuft.

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
Zugehörige Ausgabe:
Spezial Fit und Gesund
Spezial Fit und Gesund

Erschienen am 02.05.2014

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.