Startseite
Reaktionen: Ethik-Bank Riester-Banksparplan

ÖKO-TEST Februar 2011
vom 28.01.2011

Reaktionen: Ethik-Bank Riester-Banksparplan

Grüner Riester Banksparplan

254 | 0
28.01.2011 | ÖKO-TEST-Magazin 11/2010: Am grünen Riester-Banksparplan der Ethik-Bank bemängelten wir, dass die Vorsorgegelder zusammen mit dem gleichnamigen Riester-Sparplan des Mutterhauses, der Volksbank-Eisenberg, verwaltet werden - obwohl diese weder spezielle Anlagekriterien festgelegt hat noch Transparenz walten lässt. Ob die nachhaltigen Anlagekriterien wirklich eingehalten werden, ist daher nicht überprüfbar, lautete unsere Kritik. Die Volksbank Eisenberg reagierte prompt. Da sie nach eigenen Angaben schon bislang hinter den Kulissen die gleiche Anlagepolitik wie die Ethik-Bank verfolgte, bekennt sie sich nunmehr auch offiziell dazu. Seit 15. Dezember 2010 werden sowohl die Anlagekriterien wie auch die eigenen Geldanlagen und vergebenen Kredite im Internet veröffentlicht. Die vergebenen Kredite der Volksbank Eisenberg werden bislang zwar nur nach Kreditgruppen ausgewiesen, eine detaillierte Offenlegung mit genauem Verwendungszweck soll aber 2011 folgen. Damit bieten Ethik-Bank und Volksbank Eisenberg mit ihrer VR-RentePlus den ersten grünen Riester-Banksparplan an, der bundesweit allen Vorsorgesparern offensteht.

ÖKO-TEST Februar 2011

Online lesen?

ÖKO-TEST Februar 2011 für 2.99 € kaufen

Zum ePaper