1. Home
  2. News

Globus Apfelmus ist Testverlierer: Hersteller nimmt betroffene Produkte aus Verkauf

Autor: Meike Rix/Lena Wenzel | Kategorie: Essen und Trinken | 10.08.2020

Globus Apfelmus im Test: Das Produkt fällt negativ auf.
Foto: ÖKO-TEST

Ohne Zuckerzusatz, ohne Pestizide: So sieht ein empfehlenswerter Apfelbrei aus. Nicht alle Produkte in unserem Test erreichen das. Dazu gehört das Globus Apfelmus. Nach unserem Test nahm der Hersteller die Charge des von uns untersuchten Mindesthaltbarkeitsdatums aus dem Verkauf.

  • Globus Apfelmus 100% Golden Delicious ist Testverlierer in unserem Test von Apfelmus und Apfelmark. Es erhält als einziges Produkt ein "ungenügendes" Gesamturteil. 
  • In dem Apfelmus ist der gesetzliche Rückstandsgrenzwert für einen Wachstumsregulator überschritten.
  • Die Charge des von uns getesteten Mindesthaltbarkeitsdatums wird nicht mehr verkauft. Kunden erhalten den Einkaufspreis zurück.

In unserem Test Apfelmus und Apfelmark schneidet das Globus Apfelmus 100% Golden Delicious nur mit "ungenügend" ab. Damit gehört es zu den zwei Produkten im Test, die durchfallen. Doch was sind die Gründe dafür?

Kritik gibt es vor allem für die Überschreitung eines gesetzlichen Grenzwerts: Denn im getesteten Globus Apfelmus stecken mehr Rückstände des synthetischen Wachstumsregulators Mepiquat als erlaubt. Zur Erklärung: Wachstumsregulatoren sind Pestizide, die eingesetzt werden, um das Wachstum zu beeinflussen. Zudem enthält das Globus Apfelmus noch Spuren des aus unserer Sicht bedenklichen Pestizids Acetamiprid. Es gefährdet unter anderem Bienen – und steckt noch in zwei weiteren Produkten im Test.

Wir haben insgesamt 20 Apfelbreie überprüft, zehn Apfelmarks und zehn Apfelmuse.
Wir haben insgesamt 20 Apfelbreie überprüft, zehn Apfelmarks und zehn Apfelmuse. (Foto: Oksana Mizina/Shutterstock)

Globus reagiert auf schlechte Testergebnisse 

Die Firma Globus reagierte prompt auf unsere Testergebnisse: "Der ermittelte Gehalt an Mepiquat stellt für uns eine sehr unerfreuliche Überraschung dar, da hier der Höchstwert deutlich überschritten wurde. Aus diesem Grund haben wir selbstverständlich das von Ihnen untersuchte Mindesthaltbarkeitsdatum vollständig aus dem Verkauf genommen und führen weitere Untersuchungen von eventuell im Markt befindlichen Chargen durch." Die Firma prüfe derzeit mit dem Lieferanten, wie es zu diesem Befund kommen konnte. 

Wenn Sie das Globus Apfelmus 100 % Golden Delicious mit dem MHD 30.10.2022 gekauft haben, können Sie es zurück ins Geschäft bringen und sich den Einkaufspreis erstatten lassen.

Apfelmark und Apfelmus im Test: Jetzt Ergebnisse kaufen

Unnötiger Zuckerzusatz im Globus-Apfelmus 

Minuspunkte vergeben wir auch für den zugesetzten Zucker im Globus Apfelmus. Allerdings kritisieren wir den Zuckerghalt in allen getesteten Apfelmusen. Denn hoher Zuckerkonsum ist ungesund. Es fördert Übergewicht und Diabetes.

Äpfel sind von Natur aus süß, es braucht daher aus unserer Sicht keinen Zusatz. Leider geben die Leitsätze für Obsterzeugnisse etwas anderes vor. Stolze 16,5 Prozent Zucker müssen in einem Apfelmus enthalten sein, damit es Apfelmus heißen darf. Doch diese Vorschrift könnten Hersteller umgehen – und zwar, indem sie ihr Produkt Apfelmark nennen. Denn für den Zuckergehalt in Apfelmark gibt es keine Vorgaben. 

Geschmacklich haben wir am Globus Apfelmus nichts zu bemängeln. Laut der Sensorik-Experten schmeckt es stark nach Apfel, deutlich süß und säuerlich.

Äpfel enthalten von Natur aus etwa elf Prozent Zucker. Das ist ausreichend - auch für ein Apfelmus.
Äpfel enthalten von Natur aus etwa elf Prozent Zucker. Das ist ausreichend - auch für ein Apfelmus. (Foto: Nitr/Shutterstock )

So setzt sich das Gesamturteil zusammen 

Das Gesamturteil beruht auf dem Teilergebnis Inhaltsstoffe. Weil im Globus Apfelmus ein Wachstumsregulator über EU-Rückstandshöchstgehalt und Acetamiprid enthalten sind und zudem Zucker zugesetzt ist, vergeben wir sieben Minuspunkte. Damit lautet das Gesamturteil "ungenügend". Details zu Bewertung und Prüfmethoden lesen Sie auf der Infoseite zum Test im Abschnitt Testverfahren.

Der Test zeigt: Apfelbreie haben zum Teil Probleme mit Pestiziden und unserer Meinung nach zu hohen Zuckergehalten. Es gibt allerdings auch Produkte, die wir empfehlen. So schneiden beispielsweise sieben mit Bestnote ab.

Weiterlesen auf oekotest.de: