1. Home
  2. Tests

Waschmittel-Test: Nur vier Hersteller verzichten auf lösliches Plastik

Magazin September 2019: Wie krank macht uns Mikroplastik? | Autor: Katja Tölle/Lena Wenzel | Kategorie: Bauen und Wohnen | 05.09.2019

Waschmittel-Test: Nur vier Hersteller verzichten auf lösliches Plastik
(Foto: ÖKO-TEST)

Vollwaschmittel machen stark verschmutzte Wäsche wieder sauber, hellen auf und entfernen unangenehme Gerüche. Daher sind sie in fast jedem Haushalt zu finden. Wir haben 26 Produkte getestet, vier können wir empfehlen.

So gut wie jeder Haushalt nutzt Waschmittel, um seine Wäsche zu säubern. Das Fatale daran: Waschmittel können ein Umweltproblem sein. Wir haben 26 Vollwaschmittel-Pulver getestet, unter anderem von Ariel, Persil, Weißer Riese sowie den Eigenmarken der Drogerien, Supermärkte und Discounter. Im Fokus des Tests: Waschleistung, Fleckenentfernung und die Inhaltsstoffe.

Waschmittel-Test mit den besten Vollwaschmitteln im Vergleich

Das Ergebnis: Lediglich 15 Prozent der getesteten Pulver können wir empfehlen. Insgesamt erhalten nur vier das Gesamturteil "gut". Die meisten Waschmittel im Test schneiden "befriedigend" ab – darunter viele der bekannten Marken, aber etwa auch günstige Produkte aus der Drogerie und von Aldi, Lidl und Co.

Die Waschleistung der meisten Pulver überzeugt im Test. Doch an den Mitteln selbst gibt es einiges zu bemängeln. Das betrifft vor allem die Inhaltsstoffe, die ein Problem für die Umwelt sind: allen voran eingesetzte synthetische Polymere, aber auch Duftstoffe.

Damit es keine Verwechslungen gibt: Wir schreiben nicht "Mikroplastik". Wir schreiben "Kunststoffverbindungen" oder eben "synthetische Polymere", weil unter die Definition von Mikroplastik nur feste Plastikteilchen fallen. Die Stoffe, die in den getesteten Waschmitteln eingesetzt sind, sind aber löslich.

Umweltproblem: Kunststoffverbindungen in Waschmittel

Schlecht für die Umwelt ist beides. Denn auch wenn die Kunststoffverbindungen löslich sind, gelangen sie durch das Abwasser in die Umwelt und sind dort, je nach Verbindung, mehr oder weniger schlecht abbaubar. Die Kläranlagen filtern zwar einen Großteil heraus, aber der gelangt mit dem Klärschlamm als Dünger auf die Felder. Der Rest landet im Meer. 

Laut mehrerer Hersteller im Test gebe es derzeit keine Alternative zu synthetischen Polymeren in Vollwaschmitteln. Diese haben, je nach Polymer, ganz unterschiedliche Funktionen in Waschmitteln. Sie sollen den Schaum reduzieren oder dafür sorgen, dass der Schmutz sich künftig weniger gut festsetzt und beim Waschen besser rausgeht. Jedoch kommen 4 von 26 Waschmitteln im Test ganz ohne umstrittene Kunststoffverbindungen aus. Sie brauchen sie nicht für die Waschleistung, nicht für die Fleckenentfernung, nicht für das angebliche Überschäumen in Waschmaschinen. 

Problematisch sind auch optische Aufheller, die in 22 Vollwaschmitteln stecken. Sie sollen die Wäsche strahlend weiß machen, weißer als sie eigentlich ist. Sie belasten allerdings die Umwelt, weil sie schwer abbaubar sind. Gelangen sie außerdem aus den Fasern auf die Haut, können sie in Kombination mit Sonnenstrahlen allergische Reaktionen hervorrufen. 

Weiter zu den getesteten Produkten

Waschleistung der Waschmittel im Test überzeugt meist 

In der Waschleistung unterscheiden sich die meisten Produkte nur wenig, fast alle schneiden hier "gut" ab. Sie waschen im Praxistest zwar ordentlich, mit einigen besonders hartnäckigen Flecken wie Lippenstift oder Motorenöl haben aber alle mehr oder weniger Probleme. Die meisten bekommen zumindest Make-up und Kugelschreiber halbwegs raus.

Notenabzüge gibt es, wenn der gelöste Schmutz sich wieder stark am Polyestergarn der Nähte ablagert oder sich die Wäsche verfärbt. Nach fünf bis zehn Wäschen wurden einige Shirts blasser, oft leicht violett. Die weißen T-Shirts, die mit in die Wäsche kamen, nahmen dagegen nach einigen Wäschen oft einen leichten Rosaton an. Zwei Discounter-Waschmittel schaffen es bei der Waschleistung  gerade noch so auf ein "sehr gut" (Noten:1,47 und 1,49). 

Duftstoffe in Vollwaschmittel auch problematisch für Umwelt

In einem Vollwaschmittel im Test steckt der Duftstoff Lilial, der im begründeten Verdacht steht, die Fortpflanzung zu beeinträchtigen. Das ist nun offenbar auch dem Anbieter aufgefallen, wenn auch spät. Das Vollwaschmittel habe jetzt eine neue Rezeptur ohne den umstrittenen Duftstoff, teilte er uns mit.

Lilial und andere Duftstoffe sind ein Umweltproblem, weil sie schwer abbaubar sind. Einige Duftstoffe sind sogar giftig für Wasserorganismen. Außerdem kann Parfüm beim Wäschetrocknen die Raumluft belasten. Schade, dass die Hersteller von 25 Vollwaschmitteln den frischen Duft für wichtiger halten.

Was im Test Vollwaschmittel sonst noch aufgefallen ist:

  • Ein bekanntes Markenprodukt schneidet am schlechtesten von allen 26 Vollwaschmitteln ab. Die Hauptgründe: synthetische Polymere, optische Aufheller, Deklarationsmängel und eine im Vergleich mittlere Waschleistung. Es war das einzige Mittel im Test, bei dem das weiße T-Shirt schon nach der ersten Wäsche nicht mehr rein, sondern rosa war – Schutz vor Anfärben geht anders.
  • Vier Waschmittel im Test schneiden mit "gut" ab – eins ist aber, wenn man genau rechnet, mit einer 1,8 das beste Produkt im Test. Kein Parfüm, keine optischen Aufheller, keine Kunststoffverbindungen.
  • Alle anderen Vollwaschmittel enthalten Enthärter und Flecken­entferner. Ersteren braucht man je nach Härtegrad des Wassers überhaupt nicht, Fleckenentferner nur bei Flecken, also stark verschmutzter Wäsche.

Weiter zu den getesteten Produkten

Umweltproblem auch im Colorwaschmittel-Test   

Während Vollwaschmittel vor allem für stark verschmutzte und weiße Wäsche geeignet sind, werden Colorwaschmittel für Buntwäsche genutzt. Diese sind im Gegensatz zu Vollwaschmitteln frei von Bleichstoffen, können dafür farbschützende Inhaltsstoffe enthalten. 

In unserem letzten Colorwaschmittel-Test aus dem Jahr 2014 konnten wir viele der insgesamt 18 Produkte mit "gut" empfehlen. Auffällig: Alle Colorwaschmittel im Test belasteten das Abwasser mit Chemikalien, weil sie – um ein Beispiel zu nennen – parfümiert waren. Immerhin: Besonders starke Allergene wurden im Labor nicht festgestellt. Der Test ist zuletzt im Jahrbuch 2015 erschienen.

Hinweis: In unserem Colorwaschmittel-Test von 2014 gab es noch keinen Notenabzug für umweltproblematische Kunststoffverbindungen. Colorwaschmittel würden heute in einem Test höchstwahrscheinlich häufiger schlechter als "gut" abschneiden, da Hersteller in Colorwaschmitteln oft lösliche Kunststoffverbindungen, aber auch feste Mikroplastikpartikel einsetzen.

Vollwaschmittel: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

  • Wenn Sie ein umweltschonendes Waschmittel kaufen wollen, wählen Sie am besten eins ohne synthetische Polymere: Das sind zwei "gute" Waschpulver im Test. Synthetische Polymere sind zwar deklariert, verbergen sich aber hinter komplizierten chemischen Bezeichnungen. Daher ist es für den Verbraucher nicht leicht zu erkennen, ob sie im Waschmittel enthalten sind oder nicht.   
  • Bis auf ein Waschmittel enthalten alle Produkte automatisch Fleckenentferner und Enthärter. Fleckenentferner braucht man nur für stark verschmutzte Wäsche, Enthärter je nach Härtegrad gar nicht. Wer die Umwelt schonen will, greift daher auf ein Baukastensystem zurück.

    Zur Erklärung: Mit Baukastensystemen können Sie Basis-Waschmittel, Wasserenthärter und Bleichmittel getrennt voneinander dosieren, sodass Sie die Menge von Wasserenthärter und Bleichmittel abhängig von der örtlichen Wasserhärte und der Hartnäckigkeit der Flecken einsetzen können. 

Die Testsieger, die Testtabelle sowie das gesamte Ergebnis im Detail lesen Sie im ePaper.

Weiterlesen auf oekotest.de:


Testverfahren

Im Test: 26 Vollwaschmittel, und zwar Kompaktwaschmittel­Pulver, darunter bekannte Marken wie Ariel, Persil, Weißer Riese sowie die Eigenmarken der Drogerieketten und der Discounter. Nur, wenn ein Anbieter kein parfümhaltiges Waschmittelpulver anbietet, haben wir das ohne Duftstoffe gekauft. Vier der Waschmittel bieten die Hersteller ausschließlich oder auch in Bio­Läden an. Allerdings gibt es keine verbindlichen Anforderungen für ein Bio­ oder Öko-­Waschmittel. Sie enthalten meist keine synthetischen waschaktiven und waschunterstützenden Substanzen und auch keine optischen Aufheller.

Bei einem Waschmittel interessieren vor allem die Waschleistung und Fleckenentfernung. Für diesen Härtetest verteilten Labormitarbeiter 15 berüchtigte Fleckarten auf jeweils fünf Gewebestreifen aus Baumwolle und einem Baumwolle­Polyester­Misch gewebe, darunter Rotwein, Frittierfett, Make­up, Lippenstift und Karottenbrei. Sie alterten mindestens sieben Tage, bevor die Stoffe in die Waschmaschine wanderten. Wegen der starken Verschmutzungen wurde bei 60 Grad gewaschen. Zwei geschulte Experten beurteilten am Ende, ob und wie stark die Flecken noch sichtbar waren. Für zehn weitere Wäschen bei 40 Grad landeten schwarze und weiße T­Shirts in der Trommel. Dieser Test zeigt, inwieweit die Gewebe ausbleichen oder sich verfärben. So kann beispielsweise das Weiß durch das Ausbluten von Schwarz sogar rosa werden.

Bewertungslegende 

Bewertung Testergebnis Waschleistung: Unter dem Testergebnis Waschleistung wird zunächst die Note Fleckentfernung aus dem Mittelwert der beiden Einzelnoten Baumwoll­ und Mischgewebe gebildet. Zur weiteren Abwertung um jeweils 0,5 Noten führen: a) eine starke Nahtanschmutzung an Polyestergarn; b) etwas stärkeres Anfärben (weißer Wäsche) bzw. etwas stärkere Farbänderungen (sowohl Anfärben weißer Wäsche wie auch Abfärben schwarzer Wäsche) nach zehn Wäschen (entspricht einer Punktbewertung von 3 bis weniger als 4 Punkte von maximal 5 Punkten); c) etwas stärkeres Anfärben bereits nach der 1. Wäsche (siehe oben). Flecken, deren Entfernung das Labor im Mittel mit weniger als 2 Punkten bewertet hat, werden in der Tabelle als „kaum entfernt“ aufgeführt. Flecken, deren Entfernung das Labor im Mittel mit 2 bis weniger als 3 Punkten bewertet hat, werden in der Tabelle als „deutlich sichtbar“ aufgeführt. Eine Note von kleiner als 1,5 ergibt ein Testergebnis Waschleistung „sehr gut“, eine Note von 1,5 bis kleiner 2,5 ein Testergebnis „gut“, eine Note von 2,5 bis kleiner 3,5 ein Testergebnis „befriedigend“.

Bewertung Testergebnis Ausgewählte Inhaltsstoffe: Unter dem Testergebnis Ausgewählte Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten: Lilial. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Parfüm, falls nicht schon Lilial abgewertet wurde; b) optische Aufheller.

Bewertung Testergebnis Weitere Mängel: Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um zwei Noten: als Kunststoffverbindungen synthetische Polymere wie Acryl­/Maleinsäure Copolymer, Sodium Acrylic Acid/MA Copolymer, Sodium Acrylate/Maleate Copolymer, Anionic modified Polyester, Sodium Acrylate, Sodium Polyacrylate, Polycarboxylate­NA, Dimethicone, Simethicone, Siloxanes and Silicones, Siliconpolymer, Silicone Compound, Dimethyl Methyl(2-Phenylpropyl)Siloxane, Polyethylenterephthalat sulfoniert und/oder Polypropylene Terephthalate. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Inhaltsstoffliste im Internet nicht unter der auf der Verpackung angegeben Webseite zu finden; b) ein abweichender Produktname auf der Inhaltsstoffliste im Internet; c) eine nicht verbraucherfreundliche Inhaltsstoffliste (kleines Fenster zum Scrollen, keine komplette Ansicht möglich); d) Deklarationsmangel: eine unüblich hohe Maximaldosierung (Verschmutzungsgrad „sehr stark“); e) Deklarationsmangel: unzureichende Hinweise zum umweltfreundlichen Waschen auf der Verpackung (nur Verweis auf das Internet, nur Piktogramme ohne Beschreibung, nur Logo von Cleanright); f) unvollständige Dosierangaben (mindestens zwei der Angaben zu Minibeladung, Maxibeladung und Handwäsche fehlen).

In das Gesamturteil gehen das Testergebnis Waschleistung zu 60 Prozent (gerechnet mit Dezimalstelle) und das Testergebnis Ausgewählte Inhaltsstoffe zu 40 Prozent ein. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „mangelhaft“ oder „ungenügend“ ist, verschlechtert das Testergebnis Ausgewählte Inhaltsstoffe um zwei Noten. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Testergebnis Ausgewählte Inhaltsstoffe um eine Note. Deklarationsmängel im Sinne der Bewertung sind Angaben der Hersteller auf der Verpackung, die wir – unabhängig davon, ob es sich um Verstöße gegen gesetzliche Vorgaben handelt oder nicht – als fehlerhaft, unzureichend oder verwirrend für Verbraucher ansehen.

Testmethoden 

Methoden Waschleistung: Fleckentfernung: Trägergewebe in Form geschnitten und mit einem 100%igen Polyestergarn umkettelt; Auftrag von 15 Flecken auf zwei Gewebearten, 100 % Baumwolle und 50/50 % Baumwolle/Polyester, Alterung mindestens 7 Tage; Fleckarten: Rotwein, Erben Dornfelder, 10 Tropfen aus einer 3-ml-Einwegpipette; Fruchtsaft, Gut & Günstig Schwarzer Johannisbeer-­Nektar, 10 Tropfen aus einer 3-ml-Einwegpipette; Tomatenmark, Gut & Günstig, ½ Spatellöffel und kreisförmige Bewegung bis vollflächig aufgetragen; Karottenbrei, Bevita, ½ Spatellöffel und kreisförmige Bewegung bis vollflächig aufgetragen; Senf, Gut & Günstig, ½ Spatellöffel und kreisförmige Bewegung bis vollflächig aufgetragen; Schokoladensauce, Schwartau, ½  Spatellöffel und kreisförmige Bewegung bis vollflächig aufgetragen; Kugelschreiber, Schneider blau, senkrechte Bewegung bis vollflächig, kreisförmig aufgetragen; Matsch, ½ Spatellöffel und kreisförmige Bewegung bis vollflächig aufgetragen; Gras, kreisförmige Bewegung bis vollflächig aufgetragen; Blut vom Schwein, 10 Tropfen aus einer 3-ml-Einwegpipette; Motoröl gebraucht, 2 Tropfen aus einer 3-ml-Einwegpipette; Speisefrittierfett gebraucht, ½ Spatellöffel und kreisförmige Bewegung bis vollflächig aufgetragen; Make-up, Maybelline Dream Satin Liquid, 60 Caramel, 1 Pump-Hub aus der Make-up-Flasche, mit Spatel kreisförmig aufgestrichen; Lippenstift, Maybelline Pleasure Me Red, 547, kreisförmige Bewegung bis vollflächig aufgetragen; Zahnpasta, Elkos Fluorfresh in blau/weiß, ½ Spatellöffel und kreisförmige Bewegung bis vollflächig aufgetragen.

Waschbehandlung bei 60 °C mit Waschmittel und Füllwäsche inklusive Fleckenmonitore; 5-fach-Bestimmung. Wasch­programm: Miele, Koch-/Buntwäsche, mit Zusatz von je 4 Schmutzballaststoffen, 2 kg Füllwäsche inklusive der Fleckenmonitore; Dosierung Waschmittel gemäß Herstellerempfehlung (Wasserhärte mittel, Verschmutzungsgrad normal), Waschdauer 1  Std. 56 Min., Fuzzy-Logik ausgeschaltet, 2 Spülgänge, Temperatur- und Wasserkontrolle (14 Liter im Hauptwaschgang). Trocknung liegend auf Horden (Siebe), anschließend Bügeln mit mittlerer Temperatur (zwei Punkte). Auswertung: Die Entfernung der 15  Flecken wird mit Noten von 5 (vollständig entfernt) bis 1 (nicht entfernt, kein Unterschied zum Vergleichsmuster) in Abstufung von 1/4-Noten bewertet. Gesamtnote durch arithmetisches Mittel; zusätzlich wird die Nahtverschmutzung angegeben. Sekundär-Wascheffekt, Farb­änderung/Vergrauung: 3 schwarze T-Shirts werden mit Ballast mit dem jeweiligen Waschmittel bei 40 °C Normalprogramm (Miele, Koch-/Buntwäsche) 10 x gewaschen, 2 kg Füllmenge; je ein weißes T-Shirt wird zur Beurteilung des Anblutens nach der 1., 5. und 10.  Wäsche mitgewaschen, Dosierung nach Herstellerangaben; Auswertung durch visuelle Beurteilung mit maximal 5 Punkten (5 = keine Farbänderung, 4 = schwache Farbänderung, ­3  =  mittelmäßige Farbänderung, 2 = deutliche Farbänderung, 1 = starke Farbänderung) mittels Graumaßstab durch 2 Personen unter genormten Lichtbedingungen (genormte Beurteilungskammer unter Tageslicht D65); die schwarzen T-Shirts werden auf ­Änderung der Farbe gegenüber dem Original und die weißen T-Shirts auf Anbluten gegenüber dem Original jeweils nach der 1., 5. und 10. Waschbehandlung gewertet.

Methoden Inhaltsstoffe: Optische Aufheller, Parfüm, deklarationspflichtige Duftstoffe, synthetische Polymere: per Deklaration. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Einkauf der Testprodukte: Mai 2019.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.