Startseite
Ratgeber: Schäden im Kindesalter

Spezial Rücken
vom 17.04.2015

Schäden im Kindesalter

Haltung bewahren

Stundenlang zu sitzen gehört zum Alltag vieler Schulkinder. Ohne sportlichen Ausgleich können sich Haltungsschwächen entwickeln, die sich spätestens im Erwachsenenalter zu echten Schäden und langwierigen Problemen auswirken. Gezieltes Training kann Haltung und Gleichgewichtssinn verbessern.

65 | 7

17.04.2015 | Fast die Hälfte aller Kinder zeigt bereits vor der Einschulung Haltungsschwächen, hat Schwierigkeiten, die Wirbelsäule aufzurichten oder längere Zeit aufrecht zu sitzen. Orthopäden und Kinderärzte schlagen Alarm, weil sie schon bei den Kleinen deutliche Schäden sehen. Auch Eltern können das erkennen: Das Internetportal www.kid-check.de hilft dabei. Dort gibt es verschiedene Selbsttests, die Hinweise auf muskuläre Defizite und Fehlhaltungen bei Kindern geben. Das Projekt wurde von der Universität des Saarlandes und der Saarbrücker Zeitung ins Leben gerufen, um schon im Kindesalter Haltungsschwächen und -schäden vorzubeugen, vor allem auch chronischen Rückenleiden, die im Erwachsenenalter vielen das Leben schwer machen.

Die Ursachen können vielfältig sein und schon bei den ganz Kleinen anfangen. Etwa wenn Eltern ihr Kind zu früh hinsetzen, ohne dass der kleine Rücken schon stabil genug ist. Dafür müssen Babys nämlich ihre Muskeln trainieren. Das tun sie im Liegen, mit ständigem Strampeln. Erst wenn sich die kleinen Racker von ganz allein aufsetzen, ist die Zeit dafür wirklich gekommen. Aus diesem Grund sehen manche Experten das (lange) Sitzen in Babyschalen und ähnlichen Sitzgelegenheiten kritisch. Die Belastung für den kleinen Körper könnte zu groß sein.

Auch das richtige Tragen des Babys beeinflusst die Entwicklung der Wirbelsäule. Die angehockte Haltung, die Kinder im Tragetuch oder einer guten Trage einnehmen, wird in der medizinischen Fachliteratur befürwortet und sogar zur Behandlung von Hüftgelenksanomalien empfohlen. Ideal sind Tragesitze oder -säcke, die wie kleine Rucksäcke vorgeformt sind, oder Ringslings, bei denen die Stoffbahnen durch zwei Metallringe festgezogen werden und die ihre Stärken vor allem beim Tragen der Kinder auf der Hüfte haben.

Tragetücher erfordern beim Binden anfangs ein wenig Übung. Dafür ermöglichen sie eine Vielzahl an Tragetechniken. Wer es kann, ist damit genauso schnell wie mit einer "Fertigtrage". Neben den herkömmlichen gewebten Tüchern bieten einige Hersteller elastische Tücher aus Baumwolljersey an. Sie gelten als besonders anschmiegsam und werden deshalb gern bei Neugeborenen verwendet. Allerdings erlauben sie weniger Bindevarianten, und auch das Maximalgewicht ist oft eingeschränkt.

Wenn die Kleinkinder erst einmal stehen, ist die Entwicklung der Füße und passendes Schuhwerk im Laufalter für den Rücken ebenfalls wichtig. Fußfehlstellungen können sich ungünstig auf die Haltung auswirken. Tipp: Lassen Sie die kleinen Läufer, so oft es geht, barfuß gehen, empfiehlt der Kinderarzt und ÖKO-TEST-Berater Dr. Falko Panzer. Das trainiert die Muskeln in den Füßen. Barfuß laufend lernen Kinder, richtig abzurollen, und die Muskulatur der Füße entwickelt sich so, dass sie den Menschen aufrecht durchs Leben tragen können. Dieser Prozess läuft ganz von allein ab.

Weil sich das Leben aber nicht nur an sommerlichen Sandstränden und über Fußbodenheizungen abspielt, sondern auch auf Bürgersteigen und Spielplätzen m

Spezial Rücken

Gedruckt lesen?

Spezial Rücken ab 5.80 € kaufen

Zum Shop

Spezial Rücken

Online lesen?

Spezial Rücken für 4.99 € kaufen

Zum ePaper

Ratgeber: Schäden im Kindesalter

Spezial Rücken Seite 126
Spezial Rücken Seite 127
Spezial Rücken Seite 128
Spezial Rücken Seite 129
Spezial Rücken Seite 130
Spezial Rücken Seite 131

6 Seiten
Seite 126 - 131 im Spezial Rücken
vom 17.04.2015
Abrufpreis: 0.79 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.