Startseite
Ratgeber: Rückenfreundlicher Alltag

Spezial Rücken
vom 17.04.2015

Ratgeber: Rückenfreundlicher Alltag

Rührt euch!

Lieber falsch bewegen als gar nicht, sagen Orthopäden. Denn Wirbelsäule und Bandscheiben halten viel aus. Es gibt aber durchaus Situationen, die das Rückgrat oder vielmehr die Rückenmuskulatur unnötig strapazieren. Mit ein bisschen Umsicht lässt sich zu Hause, in der Freizeit und im Büro einiges rückenfreundlicher bewältigen.

291 | 13

17.04.2015 | Die Wissenschaft hat den Therapeuten jahrelang eingetrichtert, dass sie mit ihren Patienten sogenanntes rückengerechtes Verhalten im Alltag üben. "Das ist inzwischen überholt, vermeintlich falsches Bücken schadet der Wirbelsäule sicher nicht", sagt Michael Tiemann, Professor am Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und Präventionsreferent der AOK Nordwest. Hauptsache bewegen, lautet die Devise heute. Wer also mit einem krummem Rücken am Schreibtisch sitzt, braucht kein schlechtes Gewissen zu haben: "Wer oft und lange sitzen muss, sollte jedoch seine Position öfter wechseln und zwischendurch aufstehen", sagt Tiemann. Und sich auch sonst viel bewegen. Denn selbst der beste ergonomisch eingerichtete Arbeitsplatz nutzt einem Menschen wenig, der seinen ganzen Tag dort eher träge und bewegungslos verbringt.

Der Sportwissenschaftler warnt: "Die ständige Beschäftigung mit einer vermeintlich rückengerechten Haltung im Alltag führt bei vielen Menschen zu Angst und übertriebener Sorge davor, etwas falsch zu machen. Die Konsequenz ist dann häufig, auf bestimmte Aktivitäten ganz zu verzichten." Dabei gilt körperliche Schonung bei Rückenschmerzen als kontraproduktiv.

Leider hat sich in vielen Köpfen die Vorstellung festgesetzt, der Rücken sei empfindlich und zerbrechlich. Davon wollen Orthopäden und Sportwissenschaftler weg. "Die Wirbelsäule ist eine der stabilsten Strukturen des Körpers. Sie besteht aus soliden Knochen und bekommt durch die Bandscheiben und die Wirbelgelenke sowohl Festigkeit als auch Beweglichkeit. Für zusätzliche Stabilität sorgen kräftige Sehnen und Bänder sowie Muskeln." So lautet eine Kernbotschaft, die sich an den Europäischen Leitlinien zur Prävention von Rückenschmerzen orientiert. Gleichwohl ist unbestritten, dass schwere Lasten am besten mit angespannter Rumpfmuskulatur körpernah angehoben werden sollen. Überhaupt ist eine gut trainierte Rumpfmuskulatur wichtig. Sie stützt die Wirbelsäule und ermöglicht es, auch größere Gewichte ohne Schaden zu bewegen.

Ein Gewicht multipliziert sich beim Bücken mit durchgestreckten Beinen durch die Hebelwirkung um ein Vielfaches. Bestimmte Verhaltensweisen bleiben also sinnvoll, allerdings nicht verbissen oder überängstlich auf Kosten der Bewegungsfreude.



Laufen: Flache Schuhe sind für den Rücken besser

Hohe Absätze sind eine Qual für den Fuß, denn sie verlagern zu viel Gewicht auf den Vorderfuß. Wer ständig High Heels trägt, riskiert, dass der Querbogen einbricht und ein Spreizfuß entsteht. Auch muss der Körper seine Balance suchen, die Muskulatur verkrampft, der Rücken fällt ins Hohlkreuz. Flache Schuhe sind für den Rücken besser: Das Gewicht ruht zu 90 Prozent auf dem hinteren Teil des Fußes. Sind die Sohlen weich, wirken sie zusätzlich wie Stoßdämpfer für Wirbelsäule und Gelenke.

Birkenstock und Co. bieten dem Fuß eine bequeme Trittfläche und sind physiologisch genau richtig. Die viele Jahre als Öko-Gesundheitslatschen


Ratgeber: Rückenfreundlicher Alltag
Spezial Rücken Seite 106
Spezial Rücken Seite 107
Spezial Rücken Seite 108
Spezial Rücken Seite 109
Spezial Rücken Seite 110
Spezial Rücken Seite 111

6 Seiten
Seite 106 - 111 im Spezial Rücken
vom 17.04.2015
Abrufpreis: 0.79 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
Spezial Rücken

Gedruckt lesen?

Spezial Rücken ab 5.80 € kaufen

Zum Shop

Spezial Rücken

Online lesen?

Spezial Rücken für 4.99 € kaufen

Zum ePaper