Startseite
Reaktionen: Edeka Bancetto Aceto Balsamico di Modena

ÖKO-TEST März 2009
vom 27.02.2009

Reaktionen: Edeka Bancetto Aceto Balsamico di Modena

Leicht verbessert

79 | 0
27.02.2009 | ÖKO-TEST-Magazin 5/2007

Drei Balsamicoessige im Nachtest haben zwar immer noch Mängel, sie sind aber in jeweils einem Punkt besser geworden. So weisen die Produkte von Edeka (Bancetto Aceto Balsamico di Modena) und Real (Tip Aceto Balsamico di Modena) laut einer neuen Untersuchung nur noch Spuren beziehungsweise kein Ochratoxin A mehr auf. Das Schimmelpilzgift kann bei der Lagerung der zu Essig verarbeiteten Trauben entstehen. Der Hersteller des Rossini Aceto Balsamico di Modena verzichtet inzwischen auf die Werbung mit Traubenmost, obwohl als Hauptzutat Weinessig eingesetzt wird. Alle drei Produkte enthalten jedoch immer noch braune Zuckerkulör - die Reife vortäuschen soll - und den Konservierungsstoff Sulfit - der Allergien auslösen kann. Ebenfalls unverändert: der Hinweis auf Traubenmost beim Tip-Balsamico, obwohl er hauptsächlich aus Weinessig hergestellt wird.

Bancetto: Gesamturteil von "ausreichend" auf "befriedigend"

Rossini: Gesamturteil von "ausreichend" auf "befriedigend"

Tip: Gesamturteil von "mangelhaft" auf "ausreichend"

Diesen Artikel Reaktionen: Edeka Bancetto Aceto Balsamico di Modena vom 27.02.2009 erhalten Sie im kostenlosen Abruf als PDF-Datei.

Bitte beachten Sie: das Speichern und Betrachten von PDF-Dateien auf mobilen Geräten erfordert möglicherweise zuvor die Installation einer App oder die Änderung von Einstellungen.