Startseite

Ratgeber Kleinkinder 2016
vom

Training für das Immunsystem

Angriff ist die beste Verteidigung

Das hat die Natur fein eingerichtet: Der Körper ist in der Lage, sich vor vielen Krankheitserregern selbst wirksam zu schützen. Doch erst einmal muss er lernen, sich zu verteidigen. Leider geht das nicht ohne wiederholte Infekte.

2618 | 93

08.09.2016 | Die kleine Sara besucht seit einem halben Jahr die Kita. An sich kein Problem, denn der 22 Monate alte Blondschopf fühlt sich in der Gruppe wohl. Allerdings ist Sara immer wieder krank, seitdem sie täglich mit anderen Kindern zusammen ist: Husten, Schnupfen und Mittelohrentzündung ertragen die Eltern der Kleinen inzwischen mit Gelassenheit - auch wenn es sie stresst, dass sie nachts oft drei oder viel Mal raus müssen, um sich um ihre kranke Tochter zu kümmern. Nach einer solchen mehr oder weniger schlaflosen Nacht wird der nächste Arbeitstag zur Qual. Insbesondere, wenn Sara ihren Infekt zu allem Überfluss auch noch an Mama oder Papa weiterreicht.

Als die Kleine aber vor einiger Zeit einen Fieberkrampf bekam, war es um die stoische Ruhe der Eltern geschehen. Voller Panik riefen sie den Notarzt. Der konnte sie beruhigen: Solche Krämpfe kommen bei kleinen Kindern häufiger vor und sehen meist bedrohlicher aus als sie sind. Saras Papa Markus jedoch war nachhaltig erschüttert: "Ich hatte keine Ahnung, dass kleine Kinder so oft krank sind - und wie schlimm das werden kann." Manchmal verflucht er heimlich die Kita, aus der seine kleine Tochter ihre Malaisen "mitbringt".

Dennoch belegen deutsche und amerikanische Studien, dass Krippenkinder insgesamt nicht häufiger krank sind als zu Hause betreute Kinder. Sie sind nur früher von Infekten betroffen. Erklärbar ist das schlicht durch die größere Anzahl der Kontakte zu anderen Menschen. Wenn die Kleinen nicht in die Krippe gehen, sind sie eben später im Kindergarten häufiger krank. Kinder, die den Kindergarten nicht besuchen, erwischt es in der Schule.

Dennoch sorgen sich viele Mütter und Väter um ihre ständig kränkelnden Sprösslinge, die vor allem im Winter chronisch erkältet sind. Eltern vermuten dann oft ein geschwächtes Immunsystem und fürchten beispielsweise, aus einem hartnäckigen Husten könnte sich eine Lungenentzündung entwickeln. Auch Magen-Darm-Erkrankungen mit Durchfall oder Erbrechen kommen bei Kleinkindern relativ häufig vor.

Kinderärzte finden daran nichts Ungewöhnliches. Acht bis zwölf leichte Infekte im Jahr bis zum Schuleintritt, das ist aus Sicht der Hamburger Kinderärztin Annette Lingenauber ganz normal. Wobei mit "leicht" gemeint ist: Das Kind muss nicht ins Krankenhaus, es trinkt weiter, das Fieber lässt sich gut senken und der Infekt tritt nicht immer an der gleichen Stelle auf. Und auch, dass bereits einjährige Kitakinder betroffen sind, wundert erfahrene Mediziner wie Lingenauber nicht.

Ratgeber Kleinkinder 2016

Gedruckt lesen?

Ratgeber Kleinkinder 2016 für 7.50 € kaufen (zzgl. Versand)

Zum Shop

Ratgeber Kleinkinder 2016

Online lesen?

Ratgeber Kleinkinder 2016 für 6.99 € kaufen

Zum ePaper

Ratgeber: Training für das Immunsystem

Ratgeber Kleinkinder 2016 Seite 176
Ratgeber Kleinkinder 2016 Seite 177
Ratgeber Kleinkinder 2016 Seite 178
Ratgeber Kleinkinder 2016 Seite 179
Ratgeber Kleinkinder 2016 Seite 180

5 Seiten
Seite 176 - 180 im Ratgeber Kleinkinder 2016
vom 08.09.2016
Abrufpreis: 0.66 €

Artikel bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.

Weiterlesen?