Startseite
Reaktionen: Valorsol Solarfonds

ÖKO-TEST März 2010
vom 26.02.2010

Reaktionen: Valorsol Solarfonds

Fondskosten gesenkt

218 | 0
26.02.2010 | ÖKO-TEST-Magazin 1/2010: Der Valorsol Solarfonds I von Marschalek Solar S.L. fiel in der Übersicht der Beteiligungsangebote durch vergleichsweise hohe Nebenkosten auf (Weichkosten insgesamt 47,6 Prozent vom Eigenkapital inkl. Agio). Noch während der Platzierungsphase ist es dem Anbieter jedoch gelungen, durch einen Vorvertrag zur schlüsselfertigen Erstellung der projektierten Solarkraftwerke in Ronda und San Juan del Puerto in Spanien die Fondsnebenkosten um insgesamt 600.000 Euro spürbar zu senken. Mithin machen die Nebenkosten jetzt "nur" noch 39,46 Prozent vom Eigenkapital inkl. Agio aus. Darüber hinaus wurde die Zeichnungsfrist für den geschlossenen Fonds um sechs Monate bis zum 30. Juni 2010 verlängert.

Diesen Artikel Reaktionen: Valorsol Solarfonds vom 26.02.2010 erhalten Sie im kostenlosen Abruf als PDF-Datei.

Bitte beachten Sie: das Speichern und Betrachten von PDF-Dateien auf mobilen Geräten erfordert möglicherweise zuvor die Installation einer App oder die Änderung von Einstellungen.