Startseite
Reaktionen: Vliese und Vliestapeten

ÖKO-TEST März 2010
vom 26.02.2010

Reaktionen: Vliese und Vliestapeten

BUND fordert Phthalat-Verbot

245 | 5
26.02.2010 | ÖKO-TEST-Magazin 2/2010: Unser Test hat gezeigt, dass die meisten strukturierten Vliestapeten mit PVC aufgeschäumt sind und jede Menge Phthalate enthalten, die in Babyartikeln und Kinderspielzeug reglementiert sind. Sie stehen im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken. Aufgrund dieser Ergebnisse fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND) von Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner ein Verbot von Weichmachern in Tapeten. "Es ist inakzeptabel, dass in unseren Wohnungen, in öffentlichen Räumen und Büros Materialien eingesetzt werden, die in anderen verbrauchernahen Anwendungen aus gutem Grund verboten sind", erklärt BUND-Chemieexpertin Patricia Cameron. Bei Tapeten sei das besonders gefährlich, weil die Substanzen großflächig ausgasen würden. Besonders für Kinder, die sich einen Großteil des Tages in Innenräumen aufhielten, gehe eine besondere Gefahr aus. Untersuchungen des Umweltbundesamtes haben im Urin zahlreicher Kinder hohe Konzentrationen an Weichmachern nachgewiesen.

Diesen Artikel Reaktionen: Vliese und Vliestapeten vom 26.02.2010 erhalten Sie im kostenlosen Abruf als PDF-Datei.

Bitte beachten Sie: das Speichern und Betrachten von PDF-Dateien auf mobilen Geräten erfordert möglicherweise zuvor die Installation einer App oder die Änderung von Einstellungen.