1. Home
  2. Tests

Hausratversicherung-Test: Nur zwei Angebote liefern wirklich Höchstleistungen

15 Hausratschutz-Policen im Test

ÖKO-TEST Februar 2017 | Autor: Uwe Schmidt-Kasparek & Online-Redaktion | Kategorie: Geld und Recht | 28.02.2017

Hausratversicherung-Test: Nur zwei Angebote liefern wirklich Höchstleistungen
Foto: 2M media/Shutterstock

Hausratversicherungen mit Höchstleistungsgarantie sind eine der neuesten Erfindungen in einem hart umkämpften Markt. Doch nicht alle halten, was sie versprechen. Wir haben uns 15 Hausratversicherungen genauer angesehen.

Video

ÖKO-TEST Februar 2017:

Hausratversicherungen mit Höchstleistungsgarantie

Eine Versicherungen für den Hausrat mit sogenannter Höchstleistungsgarantie: Die Idee ist gut – aber für viele immer noch neu. Was genau ist mit "erweiterter Leistungsgarantie" (Ammerländer), "Max-Leistungsschutz" (Maxpool) oder "Best-Leistungs-Garantie" (VHV) gemeint?

Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie haben vor dem Winterurlaub die Heizung versehentlich ausgeschaltet und stehen nun vor einem teuren, frostbedingten Leitungswasserschaden. Dann müssen Sie damit rechnen, dass Ihre Hausratversicherung hohe Abzüge bei der Entschädigung macht. Denn das Nichtheizen ist eine grob fahrlässige Pflichtverletzung.

Das bietet eine Hausratversicherung mit Höchstleistungsgarantie

Dann stoßen Sie auf eine andere Versicherung, die ihren Kunden trotzdem den vollen Schaden ersetzt. Daraufhin erklärt sich Ihre eigene Versicherung plötzlich bereit, ebenfalls für den gesamten Schaden aufzukommen – denn Sie haben dort klugerweise eine dieser neuartigen Policen mit Höchstleistungsgarantie abgeschlossen.

Das bedeutet, dass Sie immer das Beste bekommen, was der Markt zu bieten hat – zumindest theoretisch. Denn es gibt, wie bei allen Versicherungen, Haken und natürlich das Kleingedruckte.

Konkret bedeutet das: Sie müssen selbst auf die Suche nach einem Versicherer gehen, der mehr zahlen würde als Ihrer. Sie müssen also Versicherungsbedingungen durchforsten, was oft nicht einmal Fachleuten gelingt. Und das Kleingedruckte sorgt mit Ausschlüssen und Einschränkungen dafür, dass die Theorie die eine Seite der Medaille ist, die Praxis die andere. Wir helfen Ihnen, den Überblick zu behalten.

Jetzt alle 15 Test-Ergebnisse freischalten

15 Hausratversicherungen im Test

Wir haben über 100 Unternehmen angeschrieben und gefragt, ob sie Policen mit Höchstleistungsgarantie anbieten. Übrig geblieben ist eine überschaubare Zahl von 13 Versicherern und Konzeptanbietern mit insgesamt 15 Tarifen. Was uns beim Vergleich der Anbieter besonders auffiel:

Hohe Leistungen. Was die angebotenen Leistungen ohne Schutz vor Elementarschäden betrifft, landen alle 15 Tarife auf guten oder sogar sehr guten Rängen. Doch mit ihrem Versprechen, durch die Höchstleistungsgarantie sogar noch besser – nämlich spitze – zu sein, haben sich etliche Versicherer zu weit aus dem Fenster gelegt.

Die Garantie ist teilweise bloße Theorie: Um die Wirkung der Höchstleistungsgarantie zu testen, haben wir für jeden Leistungsbereich bis zu zwei Punkte vergeben, beispielsweise für die oben erwähnte volle Leistung trotz eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen Sicherheits- und Obliegenheitsvorschriften. So konnten die Tarife im besten Fall 40 Punkte einheimsen.

Das schaffen allerdings nur zwei von 15 Angeboten. Auffällig: Die Höchstleistungsgarantie macht starke Tarife sogar noch stärker. Denn gut die Hälfte der zu vergebenden Punkte hätten die beiden Siegertarife auch ohne Höchstleistungsgarantie erhalten.

Hausratschutz zeigt Schwächen bei Elementarschäden

Schwächen beim Schutz vor Elementarschäden. Nicht ganz so gut ist das Testergebnis, wenn wir den Schutz vor Schäden durch Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Erdfall, Schneedruck, Lawinen und Vulkanausbruch bewerten.

Hier schwächeln fast alle Anbieter: Nur ein Versicherer erreicht den 1. Rang, sodass die Höchstleistungsgarantie besonders große Wirkung zeigen könnte. Doch das tut sie nicht.

Denn die Anbieter fordern mit einer Ausnahme eine recht hohe Selbstbeteiligung von bis zu 5.000 Euro pro Schaden. Daher erhalten die Tarife mit Elementarschadenschutz in unserer Bewertung bestenfalls 0,2 Punkte für ihre jeweilige Höchstleistungsgarantie.

Hausratversicherung besser über Makler abschließen

Wie ans große Geld kommen? Das große Problem der Höchstleistungsgarantie in der Hausratversicherung beginnt, wenn der Kunde die Leistung einfordern will. Er muss dem Versicherer in der Regel schriftlich nachweisen, dass es zum Schadenzeitpunkt am Markt einen besseren Tarif mit höheren Leistungen gegeben hat.

Nur eine einzige Haftpflichtkasse verspricht ihren Kunden eine "proaktive Schadenregulierung". Im Schadenfall will das Unternehmen recherchieren, ob es einen besseren Tarif gegeben hätte. Eine Garantie für eine vollkommene Markterfassung gibt der Versicherer aber nicht.

Helfen können aber Versicherungsmakler oder Versicherungsberater. Wer seine Police direkt bei einem Versicherungsmakler kauft, hat nach Einschätzung des Bundesverbands mittelständischer Versicherungs- und Finanzmakler (BMVF) aus Hagen ein Anrecht auf Hilfe im Schadenfall und eine Recherche im Rahmen der Höchstleistungsgarantie.

Notfalls muss der Makler für Fehler sogar haften. Im Schadenfall kann zudem ein Versicherungsberater eingeschaltet werden, der gegen ein Honorar nach einem besseren Tarif fandet.

Jetzt alle 15 Test-Ergebnisse freischalten

Versicherungspreise variieren erheblich

Günstige Prämien: Trotz Höchstleistungsgarantie bleiben die Angebote vielfach günstig. Schon für rund 134 Euro pro Jahr gibt es für die Musterwohnung mit 100 Quadratmetern in Aalen einen Hausratschutz bei einem der getesteten Anbieter.

Insgesamt schwanken die Prämien jedoch deutlich. Das teuerste Angebot mit Superschutz in Aalen liegt mit 249 Euro fast doppelt so hoch. Ähnliches gilt für eine Wohnung in Köln. Auch hier können die Preise um mehr als das Doppelte auseinanderliegen.

ÖKO-TEST rät

  • Bei der Hausratversicherung sollte ein Tarif mit einer garantiert hohen Grundleistung gewählt werden. Höchstleistungsgarantien sind nur das i-Tüpfelchen auf einem guten Tarif.
  • Im Schadenfall muss der Kunde bei Policen mit Höchstleistungsgarantien selbst nach besseren Leistungen anderer Anbieter suchen. Das dürfte häufig schwerfallen. Daher sollte die Versicherung über Makler oder Berater abgeschlossen werden: Sie helfen im Schadenfall und haften für Fehler.
  • Bestimmte Leistungen fallen grundsätzlich nicht unter die Höchstleistungsgarantie. Das gilt etwa für Angebote, die zuschlagpflichtig sind – also beispielsweise die Mitversicherung eines teuren Fahrrads.

Weiterlesen auf oekotest.de:


Testverfahren

So haben wir getestet

Zur Ermittlung der Gesamtnote haben wir durch einen Sachverständigen für Hausrat vom Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter e. V. (BDSF) aus Weil am Rhein zunächst das Schadensrisiko abschätzen lassen.

Es beläuft sich hochgerechnet auf einen versicherten Hausrat von 65.000 Euro für Gefriergut auf 866,67 Euro, für Diebstahl aus verschlossenem Kfz auf 1.040,00 Euro, für Urkunden und Wertpapiere auf 1.300,00 Euro, für Fahrraddiebstahl auf 1.950,00 Euro, für Seng- und Schmorschäden ohne Feuererscheinung auf 2.166,67 Euro, für Überspannungsschäden auf 3.033,33 Euro; für Sachverständigenkosten auf 3.466,67 Euro, für Aufräumungskosten, Kostenvorsorge und Außenversicherung jeweils auf 6.500,00 Euro, für Hotelkosten auf 7.800,00 Euro, für Verpuffung und Implosion auf jeweils 10.400,00 Euro, für Schmuck, Edelsteine, Münzen, Gold und Platin auf 10.833,33 Euro, für Pelze, Teppiche, Kunst, Silber und Antiquitäten auf 13.000,00 Euro, für Rauch und Ruß ohne versicherten Brandherd auf jeweils 32.500,00 Euro, für Nutzwärmeschäden, grobe Fahrlässigkeit (Herbeiführung des Versicherungsfalls) und grobe Fahrlässigkeit (Obliegenheiten und Sicherheitsvorschriften) auf je 65.000 Euro.

Für Elementarschäden haben wir zur Ermittlung der Gesamtnote einen Dipl.-Bausachverständigen des Verbandes der Bausachverständigen Deutschlands (VBD) in Hannover zunächst das Schadensrisiko abschätzen lassen. Es beläuft sich hochgerechnet auf einen versicherten Hausrat von 65.000 Euro für Rückstau durch Überschwemmung und Schneedruck auf 32.500,00 Euro, für Überschwemmung, Erdbeben, Erdsenkung, Erdfall, Erdrutsch, Lawinen und Vulkanausbruch auf jeweils 65.000 Euro.

Zur Ermittlung der Gesamtnoten wurde die Differenz zwischen versichert (mindestens bis zur Höhe des Schadensrisikos) und nicht versichert jeweils in sechs gleich große Klassen geteilt: Rang 1 / Note sehr gut / sehr hohe Leistung; Rang 2 / Note gut / hohe Leistung; Rang 3 / Note befriedigend / erhöhte Leistung; Rang 4 / Note ausreichend / mäßige Leistung; Rang 5 / Note mangelhaft / niedrige Leistung; Rang 6 / Note ungenügend / sehr niedrige Leistung.

Zur Abwertung um je zwei Noten führen: mehr als 2.000 Euro Selbstbeteiligung bei Elementarschäden (jeweils bei Rückstau durch Überschwemmung, Schneedruck, Überschwemmung, Erdbeben, Erdsenkung, Erdfall, Erdrutsch, Lawinen, Vulkanausbruch).

Zur Abwertung um je eine Note führen: a) beim Fahrraddiebstahl eine Nachtzeiteinschränkung; b) ein separates Schloss als Leistungsvoraussetzung (Rahmenschloss reicht nicht); c) bei Sachverständigenkosten eine Mindestschadenhöhe von mehr als 5.000 Euro; d) eine Selbstbeteiligung an den Sachverständigenkosten; e) eine Rückstauklappe als Leistungsvoraussetzung für Rückstau durch Überschwemmung; f) bis 2.000 Euro Selbstbeteiligung bei Elementarschäden (jeweils bei Rückstau durch Überschwemmung, Schneedruck, Überschwemmung, Erdbeben, Erdsenkung, Erdfall, Erdrutsch, Lawinen, Vulkanausbruch).

Zur Ermittlung der Wirkung der Höchstleistungsgarantie wurde für jede Leistung eine Höchstleistung als Benchmark ermittelt. Für die Erfüllung der Benchmark aus dem eigenen Tarif oder über die Wirkung der Höchstleistungsgarantie wurden Punkte vergeben. Für Wertsachen: Urkunden und Wertpapiere und Schmuck galt als Benchmark der Ammerländer Tarif Excellent mit inklusiver Absicherung bis zur Versicherungssumme und einer Bewertung von einem Punkt; für Urkunden und Wertpapiere außerhalb geeigneter Verwahrung (Rheinland Premium) mit 50.000 Euro (1 Punkt); für Schmuck, Edelsteine, Münzen, Gold, Platin (Ammerländer Excellent) bis zur Versicherungssumme (1 Punkt); für Schmuck, Edelsteine, Münzen, Gold, Platin außerhalb geeigneter Verwahrung Platin (Ammerländer Excellent) mit 50.000 Euro (1 Punkt); für Pelze, Teppiche, Kunst, Silber, Antiquitäten (Ammerländer Excellent) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Aufräumkosten (Signal Exklusiv) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Hotelkosten (Interrisk XXL) für die gesamte Dauer der Unbewohnbarkeit der Wohnung bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Sachverständigenkosten (Adcuri Top Schutz) bis zur Versicherungssumme (1,6 Punkte); für Mindestschadenhöhe bei Sachverständigenkosten (Adcuri Top Schutz) bis 5.000 Euro (0,2 Punkte); für Selbstbeteiligung bei Sachverständigenkosten (Adcuri Top Schutz) 0 Euro (0,2 Punkte); für Kostenvorsorge (Rhion Premium) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Diebstahl aus verschlossenem Kfz (Ammerländer Excellent) bis zur Versicherungssumme (1,8 Punkte); für Ausschlüsse bei Diebstahl aus verschlossenem Kfz (Medien Premium+) keine Ausschlüsse (0,2 Punkte); für Schäden an Gefriergut (Ammerländer Excellent) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Implosion (Ammerländer Excellent) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Nutzwärmeschäden durch Feuer (Ammerländer Excellent) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Rauch ohne versicherten Brandherd (Gegenseitigkeit Top-Vit) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Verrußung ohne versicherten Brandherd (Gegenseitigkeit Top-Vit) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Seng- und Schmorschäden ohne Feuererscheinung (Adcuri Top Schutz) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Verpuffung (Gegenseitigkeit Top-Vit) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Außenversicherung (Ammerländer Excellent) bis zur Versicherungssumme (1,8 Punkte); für Dauer der Außenversicherung (Ammerländer Excellent) bis 12 Monate (0,2 Punkte); für grobe Fahrlässigkeit - Herbeiführung (Adcuri Top Schutz) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für grobe Fahrlässigkeit - Verletzung von Obliegenheiten und Sicherheitsvorschriften (Gegenseitigkeit Top-Vit) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Fahrraddiebstahl ohne Nachtzeitausschluss (NV Hausrat Premium 2.0) bis 2 Prozent inklusive (1,6 Punkte); für Fahrraddiebstahl ohne Nachtzeiteinschränkung (keine Pflicht der Unterstellung in Fahrradkeller) (NV Hausrat Premium 2.0) (0,2 Punkte); für Fahrraddiebstahl Leistungsvoraussetzung Schloss (NV Hausrat Premium 2.0) kein separates Schloss erforderlich (0,2 Punkte); für Überspannungsschäden (Zurich Multi Plus) bis zur Versicherungssumme (2 Punkte); für Rückstau durch Überschwemmung (Signal Exklusiv) bis zur Versicherungssumme (1,6 Punkte); für Selbstbeteiligung Rückstau (Signal Exklusiv) 0 Euro (0,2 Punkte); keine Erforderlichkeit einer Rückstauklappe (Signal Exklusiv) (0,2 Punkte); für Überschwemmung, Erdbeben, Erdsenkung, Erdfall, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch (Stuttgarter Komfort) bis zur Versicherungssumme (jeweils 1,8 Punkte) sowie für null Euro Selbstbeteiligung (jeweils 0,2 Punkte). Insgesamt konnten die Tarife bei voller Benchmark-Erfüllung ohne weiteren Elementarschutz 40 und mit weiterem Elementarschutz 58 Punkte erreichen.

Alle Daten wurden auf Basis eines Vorgängertests von 2014 erhoben und den Unternehmen zu einer Plausibilitätsprüfung und Verifizierung zurückgespielt. Die abschließende Auswahl der Kriterien und das abschließende Ranking der Tarife wurden von ÖKO-TEST vorgenommen.

Anforderungen an die Tarife: Versichert wird im Modellfall 1 eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit massiver Bauweise und harter Bedachung in 73433 Aalen, Bogweg 3 und im Modellfall 2 in 50997 Köln, Blasiusstraße 25. Für beide Modellfälle gilt eine Wohnungsgröße von 100 qm und ein Unterversicherungsverzicht. Der Versicherungsbeginn ist der 1.1.2017; Fahrräder sind mit mindestens vier Prozent der Versicherungssumme eingeschlossen; Wertsachen mit mindestens 30 Prozent; zudem sind weitere Elementargefahren versichert. Der Versicherungsnehmer ist 30 Jahre. Es gilt ein Jahresvertrag und eine jährliche Zahlweise. Der fiktive Kunde hat eine Vorversicherung und in den letzten fünf Jahren keinen Schaden.

Testlegende

Tarife ohne Elementarschadenschutz mit weniger als 35 Punkten wurden mit dem Gesamturteil 3. Rang bewertet. Für weniger als 39 Punkte gab es den 2. Rang. Tarife mit Elementarschadenschutz mit weniger als 56 Punkten wurden mit dem Gesamturteil 3. Rang bewertet. Für weniger als 57 Punkte gab es den 2. Rang.

Stand: Januar 2017

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.