1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 17 Schwarze Strumpfhosen im Test

17 Schwarze Strumpfhosen im Test

Gut gelaufen

ÖKO-TEST Januar 2010 | Kategorie: Kosmetik und Mode | 30.12.2009

17 Schwarze Strumpfhosen im Test

Alle untersuchten schwarzen Strumpfhosen schneiden mit "sehr gut" oder "gut" ab. Die beauftragten Labore fanden weder bedenkliche Farbstoffe noch Schwermetalle. Allerdings schwächelten einige Modelle beim Belastungstest.

Neuer Artikel vorhanden: 17 Schwarze Strumpfhosen im Test

Was trägt frau zu kurzem Rock und Winterstiefeln? Natürlich eine blickdichte, schwarze Strumpfhose. Schwarz geht immer. Schwarz passt zu fast allem und Schwarz macht schlank. Das stimmt tatsächlich. Denn Schwarz absorbiert Licht, wohingegen helle Farbflächen Licht reflektieren. Schwarz wird so praktisch von der Umgebung überstrahlt und fällt viel weniger auf als Weiß oder leuchtende Farben. Schwarze Gegenstände wirken deshalb kleiner, Beine in schwarzen Hosen oder Strumpfhosen optisch schmaler.

Gerade im Winter sind dickere Qualitäten mit Baumwollanteil gefragt. "Das wärmt mehr als eine reine Synthetikstrumpfhose und der Anteil an Naturfasern wird von den Kunden sehr geschätzt", sagt Monika Lischka, Vertriebsleiterin für den Bereich Strickstrumpf bei der Firma Esda und Rogo, die im sächsischen Oberlungwitz Strumpfwaren produziert. Baumwolle ist gut hautverträglich und nimmt viel Feuchtigkeit auf. Und sie hat auch ein besseres Image als Wolle: "Mit Wolle im Strumpfbereich ist es ein bisschen schwierig", weiß Lischka. "Viele meinen, Wolle würde kratzen oder einlaufen, auch wenn dies gar nicht der Fall ist."

Strumpfhosen mit Baumwolle sind hautfreundlich und vor allem im Winter beliebt

Ganz ohne Kunstfasern kommen aber auch Baumwollstrumpfhosen nicht aus, schließlich sollen sie schön elastisch sein und sich dem Bein perfekt anpassen. Das Zauberwort für einen perfekten und faltenfreien Sitz heißt Elastan, es steckt in den meisten Strumpfhosen. Diese Chemiefaser ist sehr dehnbar und wird in verschiedenen Kombinationen eingesetzt. Sie kann zum Beispiel mit Polyamid umsponnen sein und in Kombination mit einem Baumwollfaden in der gesamten Strumpfhose verstrickt werden. Es gibt aber auch mit Baumwolle umsponnenes Elastan.

Durch die moderne Maschinentechnik ist eine Vielzahl von Mustern möglich geworden, vom klassischen Rippen- über Rautenmuster bis zu durchbrochenen Lochmusterungen, den Ajourmustern. Neben schwarzen Strumpfhosen sind zurzeit Varianten in Beerentönen gefragt. Kräftige Farben bilden einen schönen Kontrast zu den oftmals gedeckten Winterklamotten. Ob nun bunt oder schwarz, die Zeiten, in denen blickdichte Feinstrumpfhosen oder dicke Strickstrumpfhosen nur zum Wärmen unter der Kleidung getragen wurden, sind jedenfalls vorbei. Heute muss die Optik stimmen und auch dickere Strumpfhosen sind zum modischen Accessoire geworden.

Wir haben 17 schwarze Strumpfhosen mit hohem Baumwollanteil eingekauft und in die Labore geschickt. Darunter einfache, glatte Modelle, aber auch Exemplare mit Mustern. Wir wollten zum einen wissen, ob die Beinkleider schädliche Stoffe enthalten. Zum anderen haben wir prüfen lassen, wie es um die Materialeigenschaften bestellt ist. Geben die Strumpfhosen beim Reiben Farbe ab? Bilden sich lästige Knötchen?

Das Testergebnis

Der Test ist gut gelaufen: Zwölf Produkte schneiden mit "gut" ab, fünf sogar mit "sehr gut" - ein wirklich erfreuliches Ergebnis.

Kaum Kritik an den Inhaltsstoffen. Einziger Schwachpunkt: optische Aufheller

Weder krebserregende Azo-Farbstoffe noch allergisierende Dispersionsfarbstoffe haben die beauftragten Labore in den Strumpfhosen gefunden. Auch umstrittene halogenorganische Verbindungen oder giftige Schwermetalle stecken in keiner Marke.

Einziger Kritikpunkt bei den Inhaltsstoffen sind optische Aufheller. Sie sind in den Etiketten von neun Strumpfhosen nachgewiesen worden und wären leicht verzichtbar. Optische Aufheller können mit dem Schweiß auf die Haut gelangen, sie sind aufwendig in der Herstellung und Entsorgung und biologisch nur schwer abbaubar.

Bei den Falke-Strümpfen war nach dem Belastungstest das Rautenmuster im Eimer

Wenn Strumpfhosen längere Zeit getragen werden, sehen sie nicht mehr aus wie am ersten Tag. Weil das Strickgewebe gegen Stoff oder Stiefel scheuert, bilden sich kleine Pillingknötchen oder empfindliche Muster werden abgewetzt. Bei der Pillingprüfung im Labor haben sich bei sechs Produkten besonders viele störende Knötchen gebildet, dafür gibt es eine Note Abzug. Auch teure Marken finden sich unter den schlechter geprüften. Bei der Falke Seasons Strumpfhose beispielsweise war nach dem Belastungstest vom ursprünglichen Rautenmuster nicht mehr viel übrig.

Im trockenen Zustand geben die Strumpfhosen keine oder kaum Farbe ab. Sind die Textilien nass, sieht das schon anders aus. Dann ist die Reibechtheit bei den meisten niedrig, die schwarzen Strumpfhosen färben ab. Allerdings entspricht dies dem Qualitätsstandard für Maschenware und der Test zur Reibechtheit ist sehr hart, deshalb haben wir die Produkte dafür nicht abgewertet.

Die richtige Größe

"Größen bei Strumpfhosen - das ist eine Philosophie für sich." Die Frau, die das sagt muss es wissen. Ute Bund betreibt seit 22 Jahren "Die Sockenkiste", ein Strumpfwarenfachgeschäft in Frankfurt Bornheim. Die Strumpfhersteller betonen zwar, mit den neuesten Maßangaben des Textilforschungsinstituts Hohenstein und professionellen Konfektionsgrößensystemen zu arbeiten. In der Realität können zwischen Konfektionsgröße und Strumpfhosengröße aber Welten liegen. "Das kann um vier Konfektionsgrößen auseinanderdriften", weiß Ute Bund. Logisch, denn eine Frau mit Größe 38 kann 1,60 Meter oder 1,75 groß sein, sie kann sehr lange Beine haben oder auch sehr kurze. Deshalb gilt: eher größer als kleiner kaufen, wer mit langen Beinen oder kräftigen Oberschenkeln gesegnet ist, packt besser ein, zwei Größen obendrauf. Manche Hersteller geben Größentabellen heraus, die Körpergröße und Gewicht mit einbeziehen. Sie bieten Orientierung, aber keine Garantie. Am besten funktioniert immer noch gute Beratung im Fachhandel. "Wir packen die Produkte aus und halten an", erklärt Ute Bund. Und wenn die Strumpfhose trotzdem nicht passt, kann sie problemlos umgetauscht werden.

Kleines Strumpflexikon

Ajour: Muster mit kleinen, sichtbaren Durchbrüchen. Dazu werden bei Maschenware einzelne Maschen von der Nadel abgehoben und auf Nachbarnadeln umgehängt.

Den: Maßeinheit für die Stärke des Strumpfgarns, wird in der Regel bei Feinstrumpfhosen verwendet. Die Den-Zahl gibt an, wie viel Gramm 9.000 Meter Garn wiegen. Je kleiner die Zahl, je feiner das Garn, blickdichte Strumpfhosen haben 60 bis 80 Den.

Komfortbund: Früher war am Bund oft ein Gummi eingenäht und zeichnete sich unter enger Kleidung ab. Heute ist der Bund meist mit dickerem Elastan verstärkt und schön flach.

Laufmaschen kann es theoretisch bei allen gestrickten Sachen geben: Je feiner das Gestrick, je größer die Wahrscheinlichkeit, dass Laufmaschen entstehen. Um Laufmaschen beim Anziehen zu vermeiden, Strumpfhosenbein mit beiden Händen aufkrempeln. Strumpfhosenbein gleichmäßig bis zum Knie ziehen, das Gleiche mit dem anderen Bein, dann die Strumpfhosenbeine nacheinander über die Oberschenkel ziehen.

Zwickel: Der Zwickel ist das Einsatzstück im Schritt von Strumpfhosen. Meist ist er wie eine abgerundete Raute geschnitten. Es gibt auch größere Zwickel, die vom Schritt zum hinteren Bund oder von Bund zu Bund reichen.

So haben wir getestet

Der Einkauf

Für den Winter wollten wir etwas dickere Strumpfhosen mit Baumwollanteil testen. Wir haben die großen Strumpfmarken ebenso eingekauft wie Drogerieware und junge Modelabel. Apropos große Marken: Vom Traditionsunternehmen Ergee ist nur der Markenname geblieben, und der wurde vom Textildiscounter Kik gekauft. Ergee machte Ende 2008 Konkurs. Die Esprit-Strumpfhose im Test wird hingegen vom Traditionshersteller Falke produziert.

Die Inhaltsstoffe

Giftige Schwermetalle, krebserregende oder allergisierende Farbstoffe, umstrittene halogenorganische Verbindungen - all diese Schadstoffe können in Textilien stecken. Die beauftragten Labore sollten herausfinden, ob die schwarzen Strumpfhosen damit belastet sind und ob die eingenähten Wäscheetiketten optische Aufheller enthalten.

Materialeigenschaften

Wenn Stoff gegen Stoff scheuert wie das beim Tragen von Strumpfhosen der Fall ist, dann können sich lästige, unansehnliche Knötchen bilden. Die Fachwelt spricht von Pilling. In der Pillingprüfung im Labor haben die Experten das Tragen simuliert, um festzustellen, wie viele Knötchen sich bilden und wie stark das Gewebe abgewetzt wird. Dazu wurde der Strumpfhosenstoff gegeneinander gerieben, zunächst 1.000 Mal, dann 2.000 Mal - das simuliert eine lange Tragezeit. Außerdem haben die Textilexperten überprüft, ob die Strumpfhosen Farbe abgeben. Dazu wurde ein weißer Stoff auf einen Zapfen gespannt und über das Strumpfgewebe gerieben - je nachdem wie viel Farbe im weißen Stoff zurückblieb, fiel die Bewertung der Reibechtheit aus.

Die Bewertung

Materialeigenschaften und Inhaltsstoffe haben bei diesem Test gleiches Gewicht und sind zu jeweils 50 Prozent in die Bewertung eingegangen. Bei den Materialeigenschaften fiel vor allem die Pillingprüfung ins Gewicht, hier gingen die Noten bei der höchsten Belastungsstufe in die Bewertung ein.

Test kostenlos abrufen (PDF)

Bitte beachten Sie: das Speichern und Betrachten von PDF-Dateien auf mobilen Geräten erfordert möglicherweise zuvor die Installation einer App oder die Änderung von Einstellungen.

Schwarze Strumpfhosen: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Golden Lady Cotton Panty Art. 450
  • Golden Lady

    sehr gut

Grödo Rippstrumpfhose Art. 82043
  • Grözinger

    gut

Fascíno Strumpfhose Baumwolle 70 Den Art. 4441
  • Dm

    sehr gut

Nur Die My Bio Strumpfhose Art. 711558
  • Nur Die

    gut

Move Up Damen Baumwoll-Strumpfhose mit echter Rippe
  • Müller Drogeriemarkt

    gut

Ergee Strumpfhose aus Baumwolle Art. 39511
  • Kik

    gut

Kunert Fashion Medium Damen-Strumpfhose Art. 391010
  • Kunert

    sehr gut

Falke Seasons Strumpfhose Art. 48616
  • Falke

    gut

Esprit Strumpfhose Art. 19447
  • Falke

    gut

Hudson Strumpfhose Only Medium Art. 015601
  • Hudson

    gut

Waschbär Ajour-Strumpfhose Art. 6268652
  • Waschbär (Versand)

    sehr gut

Gina Benotti Cotton Strumpfhose mit Baumwolle
  • Ernsting's Family

    gut

Yessica Strumpfhose Warm Cotton
  • C & A

    gut

Manguun Strickstrumpfhose
  • Galeria Kaufhof

    gut

Via Cortesa Strick-Strumpfhose
  • Adler Modemärkte

    gut

H&M Tights Cotton Mix
  • H&M

    sehr gut

Rogo Strümpfe Damenstrumpfhose
  • Esda & Rogo

    gut

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
ÖKO-TEST November 2018: Schwerpunkt Mikroplastik
Zugehörige Ausgabe:
ÖKO-TEST Januar 2010
ÖKO-TEST Januar 2010

Erschienen am 30.12.2009