Startseite
15 Gütesiegel für Büroausstattung und Technikprodukte im Test

Kompass Gütesiegel
vom 18.03.2010

Büro & Technik

Bitte mehr Sendungsbewusstsein!

Das Schnurlostelefon ist strahlungsarm, das Druckerpapier total öko, der Fernseher verbraucht kaum Strom - die Technikwelt ist derzeit auf einem wahren Öko-Trip. Dahinter steckt allerdings mehr Marketing als grünes Denken.

176 | 2

Diesen Artikel aus unserem Archiv erhalten Sie kostenlos im Abruf!

18.03.2010 | Ein Leben ohne Handys, Schnurlostelefone und W-LAN ist heute kaum noch denkbar. Eines ohne Hausstrom, Trafos und Hochspannungsleitungen schon gar nicht. Der unsichtbare Haken daran: Elektrosmog. Über dessen krank machende Nebenwirkungen wird seit Jahren gestritten. Tatsache ist aber, dass inzwischen viele Menschen die Belastung durch hoch- und niederfrequente Felder minimieren möchten. Das ist im Prinzip durchaus möglich: Wenn etwa all die Schnurlostelefone in deutschen Haushalten nur noch beim Telefonieren statt rund um die Uhr strahlen würden, wären wir ein ganzes Stück weiter. Babyfone könnten sogar gleich ganz auf die überflüssige DECT-Technik verzichten.

Die Eco-Welle, die derzeit durch die Elektronikmärkte schwappt, trifft also den Nerv der Zeit. Aber sie bringt uns kaum weiter, das zeigen unsere Tests von DECT-Telefonen und Babyfonen immer wieder: Wo "Eco" oder "strahlungsarm" draufsteht, ist noch lange nicht "öko" und "strahlungsarm" drin. Aber woran soll der Verbraucher erkennen, dass ein Produkt wirklich hält, was die Verpackung großspurig verspricht? Ein verlässliches Gütesiegel könnte die Entscheidung wesentlich einfacher machen. Neben dem Siegel Der Blaue Engel gibt es nur wenige Label, die sich um das Thema Elektrosmog kümmern. Wir haben für Sie überprüft, welche den Verbrauchern auf der Suche nach einem vernünftig strahlenreduzierten Produkt weiterhelfen. Darüber hinaus stellen wir eine Auswahl von Gütezeichen rund um das Thema Büro und Technik vor.