1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 20 Wandfarben im Test

20 Wandfarben im Test

Streichliste

Jahrbuch für 2016 | Kategorie: Bauen und Wohnen | 09.10.2015

20 Wandfarben im Test

Die meisten Wandfarben im Test kann man bedenkenlos verstreichen. Und auch für Allergiker haben wir eine gute Nachricht: Eine der Farben ist gänzlich frei von Konservierungsmitteln - und bietet Bakterien und Schimmelpilzen dennoch wirksam Paroli.

Neuer Artikel vorhanden: 21 Wandfarben im Test

Die meisten Wandfarben tragen das Label Der Blaue Engel, das unter anderem Vorgaben für ausgasende Stoffe und Konservierungsmittel macht. Ist es also um die Qualität der Farben gut bestellt?

Dafür haben wir 20 weiße Wandfarben eingekauft und überprüft, inwieweit sie mit problematischen Stoffen belastet sind und ob sie verbraucherfreundlich deklariert sind.

Das Testergebnis

Fast zwei Drittel der Wandfarben sind insgesamt "sehr gut" und noch mehr Produkte überzeugen, wenn wir nur die Inhaltsstoffe betrachten. Isothiazolinonallergiker müssen jedoch bei fast allen Testmarken auf der Hut sein. Die Dulux-Farbe schneidet mit "befriedigend" ab, das Relius-Produkt bekommt nur ein "ausreichend". Die Deklarationen der Wandfarben sind im Vergleich zu früheren Tests besser und verbraucherfreundlicher geworden.

Das ist heute Stand der Technik bei Dispersionswandfarben: Sie enthalten keine oder nur ganz geringe Mengen an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC). In der Hornbach Wand- und Deckenfarbe wurde jedoch eine schwerflüchtige Glykolverbindung nachgewiesen, die langsam und daher lange Zeit ausgasen kann und die auch immer wieder bei Raumluftmessungen nachgewiesen wird. Abgewertet haben wir die Verbindung nicht, sehr sensible Menschen sollten das jedoch beachten.

In den Farben Dulux Wohnweiß Plus und Relius Volldecker 4xff wurden Formaldhyd/-abspalter nachgewiesen - noch dazu in Kombination mit Isothiazolinonen. Die Hersteller wollten hier wohl ganz auf Nummer sicher gehen. Fast alle Produkte sind mit Isothiazolinonen konserviert, die meisten jedoch in Mengen, die unter unserer Abwertungsgrenze liegen. In zwei Fällen halten wir den Gehalt an Methylisothiazolinon (MIT) aber für zu hoch. Für Isothiazolinonallergiker gibt es eine echte Alternative: Unsere Labore konnten in der als "frei von Konservierungsstoffen" ausgelobten Wandfarbe Opus1 Wohnraum Weiss von Rühl-Farben in der Tat keine solchen nachweisen. Zur Sicherheit ließen wir prüfen, inwieweit das Produkt mit Bakterien und Schimmelpilzen belastet ist oder schon nach wenigen Wochen umkippen kann. Das war nicht der Fall; im Gegenteil, die Farbe konnte sogar vom Labor zugesetzte Mikroorganismen abbauen. Auch eine weitere Wandfarbe, die Pronatur Sonnenblumenweiß, enthielt nur ganz geringe Mengen an Isothiazolinonen. Chlorierte Isothiazolinone (CIT), die ein besonders hohes sensiblisierendes Potenzial haben und die in einigen Fällen auch deklariert waren, hat das Labor, wenn überhaupt, nur in ganz geringen Mengen unterhalb der Bestimmungsgrenze nachgewiesen.

Auch wenn sich in den vergangenen Jahren viel getan hat und mittlerweile auf allen Produkten eine Allergikerhotline und häufig auch die Konservierungsstoffe genannt werden, sind wir mit einigen Angaben oder fehlenden Informationen nicht einverstanden. So ließen Akzo Nobel und Relius die Formaldehyd/-abspalter unter den Tisch fallen, und das obwohl zumindest die Relius-Farbe den Blauen Engel trägt;


Wandfarben: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

Swingcolor Arktisweiss, matt/schneeweiss
  • Bauhaus

Pronatur Sonnenblumenweiß
  • Baufan

Volvox Dispersionsfarbe Doppeldecker
  • Ecotec

Vincent Profi Deckweiss
  • Hellweg

Düfa Premiumweiss Plus
  • Meffert

Relius Volldecker 4xff
  • Relius

Dulux Wohnweiß Plus, matt
  • Akzo Nobel Deco

Baufix Maler-Raumweiß
  • Baufix (Versand)

Leinos Naturharz-Dispersionsfarbe 660
  • Leinos

Renovo Meisterweiss, matt
  • Zeus/Hagebau

Hornbach Wand- und Deckenfarbe
  • Hornbach

Opus1 Wohnraum Weiss
  • Rühl Farben

Schöner Wohnen Polarweiss
  • J.D. Flügger

Livos Dubron Nr. 412 Natur-Dispersionsfarbe
  • Livos

Primaster Raumweiss Extra
  • Globus-Baumarkt

Obi Arcticweiss Plus
  • Obi

Alpina Spritz-Frei Weiss
  • Alpina Farben

Auro Plantodecor Nr. 524
  • Auro

Ultra-Color Ultra Weiss X-IQ, matt
  • J.W. Ostendorf

Toom Premiumweiss, matt
  • Toom-Baumarkt

20 Wandfarben im Test
Jahrbuch für 2016 Seite 224
Jahrbuch für 2016 Seite 225
Jahrbuch für 2016 Seite 226
Jahrbuch für 2016 Seite 227

4 Seiten
Seite 224 - 227 im Jahrbuch für 2016
vom 09.10.2015
Abrufpreis: 1,50 €

Testverfahren

So haben wir getestet

Der Einkauf

... umfasste 20 weiße Wandfarben, überwiegend aus Baumärkten und Malerfachgeschäften, darunter auch wichtige Marken aus dem Naturfarbenbereich, sowie mit Baufix eine Marke aus einem Onlineshop, die zeitweise auch bei Discountern angeboten wird. Die Preise variieren deutlich von circa 25 bis über 70 Euro für zehn Liter.

Die Inhaltsstoffe

Wie üblich wurden die Rezepturen auf den Prüfstand gestellt: Gasen die Farben flüchtige organische Verbindungen (VOC) aus? Werden problematische oder umstrittene Konservierungsmittel wie Formaldehyd/-abspalter, Isothiazolinone oder Zinkpyrithion eingesetzt? Enthalten die Farben umstrittene halogenorganische Verbindungen?

Die Deklaration

Außerdem nahmen wir die Deklaration unter die Lupe: Werden Verbraucher über die verwendeten Inhaltsstoffe, vor allem die Konservierungsmittel, aufgeklärt? Gibt es für Allergiker Hinweise auf sensibilisierende Stoffe und eine kompetente Allergiker-Hotline, die sie im Zweifelsfall anrufen können? Auch der Blaue Engel fordert, dass die eingesetzten Konservierungsstoffe genannt werden müssen. Sind gefährliche Stoffe deklariert, wie es das Gefahrstoffrecht fordert? Eine aktuelle Neuregelung, wonach Isothiazolinonverbindungen schon bei Gehalten, wie sie häufig in Wandfarben vorkommen, auf der Verpackung mit dem Hinweis "Kann allergische Reaktionen hervorrufen" genannt werden müssen, kommt aufgrund einer Abverkaufsfrist bis 2017 noch nicht zum Tragen.

Die Bewertung

Die Inhaltsstoffe haben für uns höchste Priorität. Wir kritisieren Formaldehyd/-abspalter als Konservierungsmittel sowie hohe Gehalte an Isothiazolinonen. In diesem Test betrifft es die Verbindung Methylisothiazolinon (MIT), auf die bisher mehr Menschen allergisch reagieren als auf Benzisothiazolinon (BIT). Das Testergebnis Deklaration, in das verschiedene Deklarationsmängel sowie Weitere Mängel einfließen, wird mit einem Anteil von 30 Prozent gewichtet.

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
Zugehörige Ausgabe:
Jahrbuch für 2016
Jahrbuch für 2016

Erschienen am 09.10.2015

Jahrbuch für 2016
Jahrbuch für 2016

Gedrucktes Heft bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Ausgabe als ePaper bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.