1. Home
  2. News

Bebe-Lippenpflege im Test nur "ungenügend"

Autor: Ann-Cathrin Witte | Kategorie: Kosmetik und Mode | 07.01.2021

Die Bebe-Lippenpflege von Johnson & Johnson ist im Test durchgefallen.
Foto: ÖKO-TEST

Besonders in der kalten Jahreszeit werden Lippen schnell trocken und rissig. Lippenpflegestifte versprechen, dagegen zu helfen. Im Fall der von uns getesteten Bebe-Lippenpflege enthält die Rezeptur jedoch einige unerwünschte Inhaltsstoffe. Das hat zur Folge, dass sie nur "ungenügend" abschneidet.

Das Ergebnis unseres Tests von 20 Lippenpflegestiften ist überwiegend positiv. Der Großteil der getesteten Produkte ist empfehlenswert. Ein Viertel der Produkte fällt in unserem Test allerdings durch. Der Grund: Diese fünf Lippenpflegestifte enthalten problematische Inhaltsstoffe. Einer der Kandidaten ist die Bebe Classic Lippenpflege, die wir im Test mit "ungenüged" bewerten.

Folgende Inhaltsstoffe kritisieren wir an diesem Produkt: 

  • Paraffine, die sich nicht so gut ins Gleichgewicht der Haut integrieren,
  • aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH),
  • umweltgefährdende Kunststoffverbindungen

Bebe-Lippenpflege im Test enthält Mineralöl

Wir erläutern die Problemstoffe genauer: Paraffine sind künstliche Stoffe, die meist aus Erdöl hergestellt werden. Ihr Problem: Sie integrieren sich nicht nicht so gut ins Gleichgewicht der Haut wie beispielsweise natürliche Öle. Erschwerend kommt hinzu, dass viele paraffinhaltige Kosmetikprodukte mit aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen (MOAH) verunreinigt sind. Einige dieser Stoffe stehen im Verdacht, Krebs zu erregen.

Auch im Fall der Bebe-Lippenpflege im Test hat das von uns beauftrage Labor MOAH nachgewiesen. Hersteller Johnson & Johnson ist jedoch nicht das einzige Unternehmen, dessen Produkt im Test MOAH aufweist – sie stecken insgesamt in fünf Lippenpflegestiften. Paraffine haben wir in vier Produkten gefunden.

Wer regelmäßig Lippenpflege-Produkte verwendet, verschluckt zwangsläufig einen Teil.
Wer regelmäßig Lippenpflege-Produkte verwendet, verschluckt zwangsläufig einen Teil. (Foto: Alina Belych/Shutterstock)

Kunststoffe in Bebe-Lippenpflege im Test

Zusätzlich enthält die Bebe-Lippenpflege im Test synthetische Polymere. Diese Kunststoffverbindungen sind aus unserer Sicht bedenklich, weil sie über das Abwasser in die Umwelt gelangen können. Gleichzeitig bauen sie sich teilweise nur langsam wieder ab. Welche langfristigen Folgen das für die Umwelt hat, ist bisher nicht abschließend geklärt.

Genausowenig ist klar, was diese Stoffe im Körper auslösen können. Trotzdem kommen synthetische Polymere relativ häufig in Kosmetik vor. Insgesamt waren synthetische Polymere in unserem Test auf drei Produkten deklariert.

Weitere Minuspunkte kassiert die Bebe-Lippenpflege im Test dafür, dass sie eine Umverpackung aus Karton enthält. Da sie kein Glas schützt, halten wir diese für überflüssig, denn es entsteht unnötiger Müll.

So setzt sich das Gesamturteil zusammen

Weil die überprüfte Bebe Classic Lippenpflege aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH) und Paraffine enthält, ziehen wir jeweils zwei Noten ab. Deswegen lautet das Teilergebnis Inhaltsstoffe "mangelhaft".

Zusätzliche Notenabzüge kassiert das Produkt, weil in der Rezeptur Kunststoffverbindungen eingesetzt werden. Zudem verwendet Hersteller Johnson & Johnson einen aus unserer Sicht unnötigen Umkarton. Daher lautet das Teilergebnis Weitere Mängel "ausreichend".

Das Gesamturteil setzt sich aus den Teilergebnissen Inhaltsstoffe und Weitere Mängel zusammen. Somit schneidet die Bebe-Lippenpflege insgesamt mit "ungenügend" ab. Details zu Bewertung und Prüfmethoden lesen Sie auf der Infoseite zum Test im Abschnitt Testverfahren.

Jetzt kaufen: 20 Lippenpflegestifte im Test

Unser Test zeigt: Mehr als die Hälfte der getesteten Lippenpflegestifte ist "sehr gut". Allerdings fallen fünf Produkte durch. Sie enthalten unter anderem Problemstoffe wie Mineralölbestandteile, allergieauslösende Duftstoffe und Kunststoffverbindungen. Mehr dazu lesen Sie hier: Lippenpflege im Test: Mit einigen Stiften schmieren Sie Mineralöl auf die Lippen.

Weiterlesen auf oekotest.de: