Startseite
10 Flüssigseifen im Test

ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik für 2013
vom 09.11.2012

Flüssigseifen

Eine saubere Sache

Händewaschen ist ein Muss. Viele Verbraucher benutzen dafür Flüssigseife. Dagegen haben wir nur wenig einzuwenden: Die meisten Produkte in unserem Test waren in Ordnung.

1023 | 15

09.11.2012 | Sie rasen über die Computertastatur, waschen ab, schieben die Pizza in den Ofen oder tragen Umzugskartons - Hände leisten täglich Schwerstarbeit. Sie sind immer in Aktion und dabei Schmutz, Wasser, Hitze und Kälte ausgesetzt. Da ist regelmäßiges Waschen Pflicht - schließlich beseitigt man dadurch nicht nur sichtbaren Dreck, sondern schützt sich auch vor Erkältungen. In den vergangenen Jahren hat sich bei dem Kauf von Seife ein klarer Trend abgezeichnet - und der ist flüssig.

ÖKO-TEST wollte wissen, ob Flüssigseifen frei von problematischen Inhaltsstoffen sind, daher haben wir zehn Produkte in verschiedene Labore geschickt. Wir haben sie in Drogerien, Supermärkten und Naturwarenläden gekauft.

Das Testergebnis

Die Seifen sind weitestgehend sauber: Keine ist schlechter als "befriedigend".

Zwar sind alle Seifen parfümiert, doch problematische Duftstoffe haben wir nur in zwei Produkten gefunden. In der Dusch Das Silk Moments Flüssigseife steckt Lyral, in der Fa Cremeseife Joghurt Aloe Vera Hydroxycitronellal. Beide zählen zu den Duftstoffen, die Allergien auslösen können.

In acht Seifen schäumen umstrittene PEG/PEG-Derivate. Diese Tenside können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen.

Die Ja! Creme Seife Mandelmilch wird mit Parabenen konserviert. Einige Vertreter dieser Stoffgruppe sind in Verdacht geragen, hormonell wirksam zu sein.

ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik für 2013

Online lesen?

ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik für 2013 für 7.99 € kaufen

Zum ePaper