Startseite

Waschgele & -lotionen für Kinder

So haben wir getestet

Der Einkauf
Wir haben in Drogerien, in Supermärkten, Onlineshops und im Naturwarenhandel 20 Waschlotionen und -gele eingekauft. Sie sind für Babys und Kleinkinder gedacht, mit den Produkten lassen sich Körper und Haare waschen. Knapp die Hälfte ist als Naturkosmetik zertifiziert. 200 Milliliter kosten etwa zwischen einem und zehn Euro.

Die Inhaltsstoffe
Wenn Parfüm oder ätherische Öle auf der Verpackung stehen, haben wir eine umfangreiche Duftstoffanalyse beauftragt. Wir wollten auch wissen: Stecken bedenkliche Konservierungsmittel oder andere problematische Stoffe in den Saubermachern? Anhand der Deklaration haben wir nach PEG/PEG-Derivaten geschaut, die die Haut für Fremdstoffe durchlässiger machen können, sowie nach bestimmten synthetischen Polymeren (Mikroplastik), die letztlich in der Umwelt landen.

Die Weiteren Mängel
Weder der Haut noch der Umwelt sollen Kosmetika schaden. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung der Waschlotionen belasten die Umwelt bei ihrer Herstellung und Entsorgung. ÖKO-TEST wertet sie als Weitere Mängel ab.

Die Bewertung
Die Haut der Kleinsten ist noch besonders empfindlich, deshalb wollen Eltern Produkte ohne kritische Inhaltsstoffe. Wir nehmen Punktabzüge für den Einsatz umstrittener PEG/PEG-Derivate vor und kritisieren auch umweltbelastendes Mikroplastik.

So haben wir getestet

Für Verbraucher schwer zu durchschauen sind die Inhaltsstofflisten. Hinter der Bezeichnung "Acrylates Copolymer" steckt eine chemische Verbindung, die wir als Mikroplastik abwerten.

Kinderschuhe, Sandalen

So haben wir getestet

Der Einkauf
Klassische Riemchen-, robuste Leder- und Trekkingsandalen, von glitzernd mit Einhorn bis schlicht dunkelblau: Wir haben 14 Modelle für Jungen und Mädchen aus verschiedenen Materialien in den Größen 30 und 31 für 18 bis 80 Euro eingekauft.

Die Gebrauchseignung
Lassen sich Riemen leicht aus- oder zerreißen? Geht nach einer kleinen Schädigung des Profils rasch die ganze Sohle kaputt? Und färben die Schuhe an schwitzende Kinderfüße ab?

Die Inhaltsstoffe
Alle chromhaltigen Lederteile haben wir auf das verbotene Chromat (Chrom VI) untersuchen lassen. Auf der langen Liste der analysierten Inhaltsstoffe standen außerdem Konservierungsmittel, Weichmacher und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Außerdem fahndeten die Labore nach problematischen Farbstoffen und Lösemitteln, die Allergien auslösen können.

Die Weiteren Mängel
Ein kurzes Stück Nähgarn mit optischen Aufhellern und kleine Teile am Riemen aus PVC/PVDC/chlorierten Verbindungen sind erst mal kein Problem für den Menschen. Die Umwelt wird durch die massenweise Produktion aber durchaus belastet.

Die Bewertung
Weil Sandalen oft direkten Hautkontakt haben, gewichten wir das Testergebnis Inhaltsstoffe mit 60 und das Testergebnis Gebrauchseignung mit 40 Prozent. Für ein "ungenügendes" Testergebnis Inhaltsstoffe reichen bereits fünf Noten Abwertung. Eine Kindersandale, die wir für ihre Inhaltsstoffe um mehr als zehn Noten abwerten, weist so viele gravierende Mängel auf, dass auch das Gesamturteil nicht besser als "ungenügend" sein kann.

So haben wir getestet

Ende Gelände. Die Laufsohle der Jack Wolfskin Puno Beach Sandal brach in der Dauerbiegeprüfung durch.

Laufräder

So haben wir getestet

Der Einkauf
Wir haben zehn Laufräder eingekauft. Acht haben einen Rahmen aus Metall, zwei sind aus Holz. Sechs besitzen Reifen aus Vollgummi oder Plastik, vier haben welche zum Aufpumpen. Für das günstigste Produkt zahlten wir rund 35 Euro, für das teuerste fast 200 Euro.

Die Praxisprüfung
Laufräder müssen viel aushalten. Die Kleinen lassen sie fallen, rasen damit gegen ein Hindernis oder Große setzen sich zum Spaß drauf. Szenarien wie diese simulierte das von uns beauftragte Praxislabor. Die Experten schauten sich die Verarbeitung und Ausstattung genauestens an: Wie stabil sind sie? Wie gut ist der Lack? Gibt es gefährliche Quetschstellen? Ist der Abstand der Sattelstütze oder des Seitenständers zum Boden hoch genug, damit Kinder nicht an der Bordsteinkante hängen bleiben? Haben die Griffenden an den Lenkern einen ausreichend großen Prallschutz, damit die Kleinen sich nicht verletzen, falls sie auf den hochgestellten Lenker fallen?

Die Inhaltsstoffe
Vor allem in Griffen und Sätteln stecken oft Schadstoffe. Wir ließen sie auf gesundheitsschädliche polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) untersuchen, die als Bestandteile von Weichmacherölen auf Mineralölbasis häufig in der Produktion von Gummi und Weichkunststoffen Anwendung finden. Zudem untersuchten die Labore Griffe und Sättel auf Phthalate und andere Weichmacher sowie auf phosphororganische Verbindungen.

Die Weiteren Mängel
Wie umständlich ist die Montage, wie verständlich die Anleitung? Stecken umweltschädliche chlorierte Verbindungen in Produktteilen?

Die Bewertung
Ein gutes Laufrad muss in erster Linie ein sicheres Fahren gewährleisten. Für das Gesamturteil ist daher das Testergebnis Praxisprüfung maßgeblich. Stecken allerdings zu viele Problemstoffe in dem Spielzeug, kann unter dem Strich kein "sehr gut" stehen.

So haben wir getestet

Im Praxislabor kamen die Räder auf den Prüfstand. Experten haben in Belastungstests geprüft, wie stabil die Laufräder sind.

Shampoos, Kinder

So haben wir getesteten

Der Einkauf
Schon in der Kinderabteilung gibt es eine recht große Auswahl an Haarpflegeprodukten - im besten Fall mit geschlechtsneutralen Motiven, häufig aber konkret an Mädchen gerichtet. Wir haben insgesamt 19 Shampoos und Shampoo-Spülung-Kombiprodukte ausgewählt. Dabei haben wir sowohl neutrale Produkte als auch Merchandise-Shampoos und solche mit geschlechtsspezifischer Färbung berücksichtigt. Die Shampoos kosten umgerechnet auf 200 Milliliter zwischen 30 Cent und 8,25 Euro.

Die Inhaltsstoffe
Im Labor haben wir unter anderem überprüfen lassen, ob die Shampoos problematische Duftstoffe oder Formaldehyd/-abspalter enthalten. Außerdem, ob PEG/PEG-Derivate, die als Tenside eingesetzt werden, mit dem krebsverdächtigen 1,4-Dioxan verunreinigt sind. Mit kritischem Blick haben wir uns die Rezepturen in Bezug auf Mikroplastik angeschaut.

Die Weiteren Mängel
Stecken in der Verpackung der Shampoos problematische PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen, die in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine bilden und die Umwelt bei Herstellung und Entsorgung belasten?

Die Bewertung
Zwar gab es in diesem Test Abzüge für PEG/PEG-Derivate, jedoch wurden in keinem Produkt problematische Mengen 1,4-Dioxan nachgewiesen. Nur ein Produkt erhielt zwei Noten Abzug für eine Verbindung, die wir als Mikroplastik einstufen.

So haben wir getestet

Die Inhaltsstoffliste liefert wichtige Hinweise für die Laboranalysen: Ein Produkt mit PEG/PEG-Derivaten kann krebsverdächtiges Dioxan enthalten.

Kinderkarnevalskostüme

So haben wir getestet

Der Einkauf
Auch wenn es jedes Jahr neue Trends gibt: Die Kinder von heute verkleiden sich zu Fasching nicht nur gerne wie Figuren aus "Star Wars" oder "Harry Potter", sondern auch ganz klassisch als Prinzessin, Ritter oder Clown. Wir haben 15 Karnevalskostüme eingekauft. Darunter sind Modelle für Kinder unter drei Jahren sowie Produkte für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter.

Die Materialprüfung
Ein Labor prüfte für uns, wie schnell sich die Synthetikfasern entzünden und ob die Produkte mit entsprechenden Warnhinweisen versehen sind. Die beiden Kostüme für Unterdreijährige, das Incharacter Lil' Froggy Babykostüm und Christys Dress Up Itsy Bitsy Spider, testeten die Laborexperten zusätzlich darauf, ob zum Beispiel eine Erstickungs- oder Strangulierungsgefahr durch herausquellende Füllwatte, Schnüre oder andere Produktteile besteht.

Die Inhaltsstoffe
Karnevalskostüme aus dem Handel sind meist aus Polyester, selten aus Baumwolle genäht. Wir haben sie in den Laboren deshalb auf Schadstoffe wie Antimon untersuchen lassen, die für Synthetik typisch sind. Das giftige Halbmetall wird häufig als Katalysator bei der Produktion oder auch als Flammhemmer des leicht entzündbaren Polyesters eingesetzt. Alle Kostüme ließen wir auf problematische Farbbestandteile prüfen sowie auf optische Aufheller, die meist in den weißen Anteilen und Etiketten stecken. In Applikationen, Aufdrucken oder Accessoires aus Gummi oder Kunststoff stecken oft Weichmacher oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, Baumwollanteile können mit Formaldehyd belastet sein.

Die Bewertung
Selbst wenn sie nur in der fünften Jahreszeit getragen werden: Mit ihren Kostümen kommen die Kinder mehrere Tage in Berührung. Das Wichtigste ist deshalb für uns, dass die Materialien frei von Schadstoffen sind. Für jeden Problemstoff ziehen wir Noten ab. Stecken umweltschädliche chlorierte Verbindungen in der Verpackung oder fehlen Warnhinweise, verbuchen wir das unter den Weiteren Mängeln.

So haben wir getestet

Leicht entflammbar: In Polyesterkostüme gehört ein Warnhinweis.