Startseite
Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Straßenmalkreide

ÖKO-TEST Dezember 2016
vom 24.11.2016

Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Straßenmalkreide

Nicht verbessert

727 | 0
24.11.2016 | Straßenmalkreide der Drogeriemarke Müller ist weiterhin mit krebserregenden Farbbestandteilen belastet. In der Müller Straßenmalkreide wies ein beauftragtes Labor erhöhte Mengen 2,4-Toluylendiamin nach. Der Stoff ist laut Europäischer Chemikalienagentur krebserregend. Bei Ratten sorgt er bereits durch Maulkontakt für Tumore. Schon in unserem Test Straßenmalkreide für Kinder (ÖKO-TEST 4/2016) fiel die in Eimern verkaufte Müller Straßenmalkreide mit "mangelhaft" durch. Damals wies das Labor in den roten Stiften des Sets hohe Mengen des Krebserregers nach. Im August teilte die Drogerie Müller zunächst mit, man habe die Farbe Rot dauerhaft entfernt. Ein Nachtest der neuen Eimerversion ergab jedoch: Auch in den violetten Klötzen stecken erhöhte Mengen 2,4-Toluylendiamin.

Gesamturteil bleibt "mangelhaft"

ÖKO-TEST Dezember 2016

Gedruckt lesen?

ÖKO-TEST Dezember 2016 ab 4.50 € kaufen

Zum Shop

ÖKO-TEST Dezember 2016

Online lesen?

ÖKO-TEST Dezember 2016 für 3.99 € kaufen

Zum ePaper