ÖKO-TEST Dezember 2016

16 antihaftbeschichtete Bratpfannen im Test

Ob Spiegeleier braten oder Pfannkuchen backen: In einer beschichteten Bratpfanne sollte das kein Problem sein. Für die meisten Pfannen in unserem Test gilt das auch. Aber wie sieht es mit anderen wichtigen Eigenschaften aus?

Weiterlesen

16 antihaftbeschichtete Bratpfannen im Test

30 Verdauungsmittel mit Artischocke im Test

Seit Jahrzehnten überliefert der Volksmund, die Artischocke lindere Verdauungsbeschwerden. Auch die Pharmaindustrie verkauft die Heilpflanze in Pillen, die den Magen beruhigen und die Verdauung anschieben sollen. Unser Test von 30 Präparaten entzaubert den Mythos.

Weiterlesen

30 Verdauungsmittel mit Artischocke im Test

Reaktionen: Rossmann Perlodent Med Brillantweiss

Im Test Zahncremes für weiße Zähne (ÖKO-TEST-Magazin 7/2015) hatten wir die Perlodent Med Brillantweiss (125 Millilitern für 65 Cent), Eigenmarke der Drogeriekette Rossmann, unter dem Testergebnis Weitere Mängel abgewertet, weil auf der Tube ein Hinweis fehlte, dass das Ergebnis weißender Zahncremes von der ursprünglichen Zahnfarbe abhängt. Zude...

Weiterlesen

Reaktionen: Rossmann Perlodent Med Brillantweiss

28 Öko-Stromtarife im Test

Das "Interesse an Öko-Strom erlahmt" verkündete im Sommer die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Wirklich? Und wenn ja, woran liegt das? Vielleicht auch daran, dass völlig unklar ist, wie sich Öko-Strom überhaupt definiert. Wir haben geprüft, wie grün die Tarife tatsächlich sind.

Weiterlesen

28 Öko-Stromtarife im Test

Reaktionen: CP Gaba Elmex Kinder-Zahnpasta

Auf der Verpackung der Elmex Kinder-Zahnpasta (50 Milliliter für 1,35 Euro) war im Test Kinder- und Juniorzahncremes im ÖKO-TEST-Magazin 9/2016 die Anwendungsempfehlung nicht so differenziert, wie es die zahnärztlichen Empfehlungen vorsehen. Das hat der Anbieter CP Gaba nun verbessert: Er empfiehlt jetzt einen dünnen Film einmal täglich ab dem e...

Weiterlesen

Reaktionen: CP Gaba Elmex Kinder-Zahnpasta

Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Jumbokreiden

Nach unserem Test Straßenmalkreide für Kinder (ÖKO-TEST 4/2016) fielen uns Jumbokreiden von Müller negativ auf: Sie enthalten bis heute rote Kreidestifte. Die Analyse ergab prompt: mit 2,4-Toulylendiamin belastet. Wir würden sie daher auch mit bestenfalls "mangelhaft" bewerten.

Weiterlesen

Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Jumbokreiden

11 Akku-Handstaubsauger im Test

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Akkubetriebene Handstaubsauger können praktisch sein, um die lästigen Knabberreste schnell und gezielt zu beseitigen. Von elf Geräten im Test verrichten vier ihren Dienst "gut" und eins "sehr gut". Zwei fallen aber auch mit "mangelhaft" durch.

Weiterlesen

11 Akku-Handstaubsauger im Test

Reaktionen: Waschbär Kinderbett Leon

Schon mit Veröffentlichung unseres Tests Kinderbetten (ÖKO-TEST-Magazin 7/2016) teilte uns die Firma Waschbär mit, die Verarbeitungsmängel am Waschbär Kinderbett Leon, natur umgehend zu beseitigen. Die Schrauben an Kopf- und Fußteil fassten zu kurz, die für die Höhenverstellung des Lattenrosts vorgesehene Einsatzmuttern waren nicht bündig und sc...

Weiterlesen

Reaktionen: Waschbär Kinderbett Leon

Reaktionen: Returbo

Crowdinvestments gelten als besonders "hippe" Form der Geldanlage, doch die Risiken sind enorm, warnte ÖKO-TEST bereits im August dieses Jahres (ÖKO-TEST-Magazin 8/2016). Anleger stecken ihr Geld beim Crowdinvesting schließlich in neu gegründete Unternehmen. Das ist hochriskant. Immerhin geht fast jedes dritte Start-up-Unternehmen innerhalb der ...

Weiterlesen

Reaktionen: Returbo

Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Straßenmalkreideset mit Halter

Straßenmalkreide der Drogeriemarke Müller ist weiterhin mit krebserregenden Farbbestandteilen belastet. Im Straßenmalkreideset mit Halter wies ein beauftragtes Labor erhöhte Mengen 2,4-Toluylendiamin nach. Der Stoff ist laut Europäischer Chemikalienagentur krebserregend. Bei Ratten sorgt er bereits durch Maulkontakt für Tumore.
Gesamturteil bl...

Weiterlesen

Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Straßenmalkreideset mit Halter

20 Spielzeug-Klassiker im Test

Käthe Kruse, Steiff, Playmobil: Kinder von heute spielen oft mit denselben Marken wie schon ihre Eltern oder Großeltern. Traditionsfirmen versprechen Qualität. Doch halten sie die ein? Mehrheitlich ja, wie unser Test zeigt. Problemkinder Nummer eins: Puppen.

Weiterlesen

20 Spielzeug-Klassiker im Test

15 Kindermatratzen im Test

Die meisten Kindermatratzen hielten unserer Schadstoffprüfung stand. Der Praxistest offenbarte jedoch: Alle Modelle weisen Mängel auf, die sich mit etwas gutem Willen seitens der Hersteller leicht beheben ließen. Eine Markenmatratze ist ein totaler Reinfall - sie birgt eine potenzielle Erstickungsgefahr.

Weiterlesen

15 Kindermatratzen im Test

Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Straßenmalkreide

Straßenmalkreide der Drogeriemarke Müller ist weiterhin mit krebserregenden Farbbestandteilen belastet. In der Müller Straßenmalkreide wies ein beauftragtes Labor erhöhte Mengen 2,4-Toluylendiamin nach. Der Stoff ist laut Europäischer Chemikalienagentur krebserregend. Bei Ratten sorgt er bereits durch Maulkontakt für Tumore. Schon in unserem Tes...

Weiterlesen

Reaktionen: Müller Drogeriemarkt Straßenmalkreide

Reaktionen: Lavera Basis Sensitiv Q10 Anti-Falten Feuchtigkeitscreme

In unserem Test Anti-Aging-Linien (ÖTM 9/2015) hatte die Lavera Basis Sensitiv Q10 Anti-Falten Feuchtigkeitscreme (50 Milliliter für 9,99 Euro) mit dem Gesamturteil "gut" abgeschnitten. Das "sehr gute" Testergebnis Inhaltsstoffe wurde dadurch getrübt, dass der Hersteller Laverana uns zwar eine vollständige Studie vorgelegt hatte, deren Autoren d...

Weiterlesen

Reaktionen: Lavera Basis Sensitiv Q10 Anti-Falten Feuchtigkeitscreme

22 Teure Gesichtscremes im Test

Drei oder fünfzig Euro für eine Gesichtscreme - rechtfertigen Qualitätsunterschiede solche Preisspannen oder ist es nur geschicktes Marketing? Wir haben uns 22 höherpreisige Gesichtscremes angeschaut. Das Fazit: Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Weiterlesen

22 Teure Gesichtscremes im Test
Alle Inhalte der Ausgabe
ÖKO-TEST Dezember 2016

Gedrucktes Heft bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Ausgabe als ePaper bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Die Tests
Akku-Handstaubsauger: Krümelmonster
Bratpfannen, antihaftbeschichtet: Pfanntastisch
Gesichtscremes, teure: Falscher Glanz
Matratzen, Kinder: Passt nicht
Öko-Stromtarife: Nicht ganz grün
Spielzeug, Klassiker: Marke oder Makel?
Verdauungsmittel mit Artischocke: Pupsig

Für Sie getestet
Für Sie untersucht: Reinert Bärchen-Wurst Vegetarische Mortadella

Reaktionen
CP Gaba Elmex Kinder-Zahnpasta: Verbesserte Anwendungsempfehlung
Lavera Basis Sensitiv Q10 Anti-Falten Feuchtigkeitscreme: Neue Studie
Müller Drogeriemarkt Jumbokreiden: Bestenfalls mangelhaft
Müller Drogeriemarkt Straßenmalkreide: Nicht verbessert
Müller Drogeriemarkt Straßenmalkreideset mit Halter: Weiterhin krebserregender Stoff
Rossmann Perlodent Med Brillantweiss: Hinweise jetzt korrekt
Waschbär Kinderbett Leon: Schrauben schauen weiterhin heraus

Magazin
Au-pairs: Hilfst du mir, helf ich dir
Geschenke für Digital Natives: Fun, Fun, Fun
Geschenke für Gartenfreunde: Vorfreude ist die schönste Freude
Geschenke für Heimwerker: Trautes Heim
Geschenke für Leseratten: Zeit für Gefühle
Geschenke mit Hintergedanken: Tiefgang auf dem Gabentisch
Hülsenfrüchte: Von Schoten und Samen
Marotten und Gewohnheiten: Tickst du richtig?
Tiefkühlkost für Babys: Wärmstens zu empfehlen?

Glossar / Verzeichnis der Anbieter
Anbieter
Glossar
Testmethoden

Leserfragen: Gefragt, gesagt, getan
25 Jahre Haltbarkeit?
Alles ein Käse?
Babykopfkissen sind überflüssig
Beweglichkeit und Maximalkraft steigern
Grausame Haltung

Reaktionen
Returbo: Crowdfinanzierung - erste Millionenpleite

Meldungen
Unfug des Monats: Blanx White Shock mit LED
"Enke-App" für Depressive
Abnehmen klappt ohne Fitnesstracker besser
Ampel auf "Rot" - Finger weg
Arzneimittelkosten so hoch wie nie
Augen auf beim Tannenkauf
Bakterium setzt Kastanien zu
Broschüre "Gesunde Blase"
CD-Tipp: Unter meinem Bett 2
Chemie in Verpackungen
Ein Ball pro Woche
Erkältungsarzneien können fahruntüchtig machen
Erste-Hilfe-Kurse für Kinder
EuGH konkretisiert Tierversuchsverbot für Kosmetik
Familienfreizeit
Färbemittel für Wimpern
Frankreich: Mikroplastikverbot
Für Werbung verurteilt
Gesetzesentwurf für Gentechnik-Verbot
Grüne Reistipps: Portugal: Überwintern auf Reguengo
Grüne Reistipps: Freiluftschwimmen im Winter
Grüne Reistipps: Amsterdam: Wohnen auf dem Hausboot
Grüne Reistipps: Alaska in der Schweiz: Husky-Lodge
Holz mit weniger Feinstaub verbrennen
Homöopathische Tropfen zur Behandlung von Ohrenleiden verboten
Im Land der Papierverschwender
Importkosten für fossile Rohstoffe gespart
Informationszwang für Makler
Infos für Alleinerziehende auf Youtube
Interview: Politik bremst Solarbranche aus
Jeder Dritte im Krankenhaus wird auch operiert
Jedes fünfte Medikament wird falsch eingenommen
Kein Brot vom Vortag
Luftverkehr soll Emissionen regulieren
Mannheimer darf offiziell Marihuana anbauen
Mehrweggeschirr am Strand
Öko-Strom-Umlage steigt
Osteuropa Spitzenreiter bei Arzneifälschungen
Richtig suchen im Internet
Sanierungsworkshops für Frauen
Schädliche Förderungen
Schluss mit süß!
Sicher mit Einschränkungen
Smarte Mama
Taschengeld "zum Üben"
Textilbündnis stagniert
Übungen für gute Haltung
Vegane Wurst mit Fleisch
Versteckte Werbung in der Schule
Was ist eigentlich ...: ein Bewegungskindergarten?
Wird der Mensch maximal 125 Jahre alt?
Zahl des Monats
ZDF-Fernsehtipp: Die Kürbis-Flatrate

Weitere Informationen

Akku-Handstaubsauger

Clatronic International, Industriering Ost 40, 47906 Kempen, Tel. 0 21 52 / 20 06-0.
Dyson Deutschland, Lichtstr. 43 b, 50825 Köln, Tel. 08 00 / 3 13 13 18.
Electrolux Hausgeräte Vertriebsgesellschaft/AEG-Electrolux, Fürther Str. 246, 90429 Nürnberg, Tel. 09 11 / 3 23-0.
Fakir-Hausgeräte, Industriestr. 6, 71665 Vaihingen/Enz, Tel. 0 70 42 / 9 12-0.
Groupe SEB Deutschland/Rowenta
Werke, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/M., Tel. 0 69 / 85 04-0.
Philips, Unternehmensbereich Elektrohausgeräte, Lübeckertordamm 5, 20099 Hamburg, Tel. 0 18 03 / 38 68 52.
Robert Bosch Hausgeräte, Carl-Wery-Str. 34, 81739 München, Tel. 0 89 / 45 90-01.
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66.
Royal Appliance International / VAX, Jagenbergstr. 19, 41468 Neuss, Tel. 0 18 05 / 10 90 19.
Severin Elektrogeräte, Röhre 27, 59846 Sundern, Tel. 0 29 33 / 9 82-4 60.
Vorwerk & Co., Mühlenweg 17-37, 42270 Wuppertal, Tel. 02 02 / 5 64-0.

Beschichtete Bratpfannen

Ballarini Deutschland, Bahnhofsplatz 6, 56410 Montabaur, Tel. 0 26 02 / 9 47 55-0;
Edeka Zentrale, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 0 18 03 / 33 35 20;
Elo-Stahlwaren Karl Grünewald & Sohn, Dalberger Str. 20, 55595 Spabrücken, Tel. 0 67 06 / 9 14-0;
Fissler, Harald-Fissler-Str. 1, 55743 Idar-Oberstein, Tel. 0 67 81 / 4 03-5 56;
Fulltrade International, Schlüterstr. 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 08 00 / 50 35 75 18 oder 50 35 75 22;
Groupe SEB Deutschland/Tefal,Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/M., Tel. 0 69 / 85 04-0;
GSW Gäns Stahlwaren, Gewerbegebiet 2, 55595 Spabrücken, Tel. 0 67 06 / 93 04-0;
Heinrich Berndes Haushaltstechnik, Wiebelsheidestr. 55, 59757 Arnsberg, Tel. 0 29 32 / 4 75-0;
Ikea Deutschland, Am Wandersmann 2-4, 65719 Hofheim-Wallau, Tel. 0 61 92 / 9 39 99 99;
Kaufland, Rötelstr. 35, 74172 Neckarsulm, Tel. 08 00 / 1 52 83 52;
Le Creuset, Einsteinstr. 44, 73230 Kirchheim unter Teck, Tel. 0 70 21 / 97 49-0;
Norbert Woll, Heinrich-Barth-Str. 7-11, 66115 Saarbrücken, Tel. 06 81 / 9 70 49-0;
Real Handelsgesellschaft, Schlüterstr. 5, 40235 Düsseldorf, Tel. 08 00 / 5 03 54 18;
Tchibo, Überseering 18, 22297 Hamburg, Tel. 0 40 / 63 87-0;
WMF Group, Eberhardstr. 35, 73312 Geislingen/Steige, Tel. 0 73 31 / 25-1;
Zwilling J.A. Henckels, Grünewalder Str. 14-22, 42657 Solingen, Tel. 02 12 / 8 82-0.

Hochwertige Gesichtscremes

Beauty Brands International/Marbert, Otto-Schott-Str. 33, 97877 Wertheim, Tel. 0 93 42 / 9 67 91-00;
Börlind, Lindenstr. 15, 75365 Calw, Tel. 0 70 51 / 60 00-8 71;
Clarins, Petersbrunner Str. 13, 82319 Starnberg, Tel. 0 81 51 / 26 03-59;
Estée Lauder Companies/Division Clinique, Domagkstr. 10, 80807 München, Tel. 0 89 / 23 68 60;
La Mer Cosmetics, Hinrich-Wilhelm-Kopf-Str. 3, 27478 Cuxhaven, Tel. 0 47 23 / 79 00-0;
L'Occitane Deutschland, Königsallee 63-65, 40215 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 15 97 79-17;
L'Oréal Deutschland (L'Oréal, Biotherm, Lancôme), Georg-Glock-Str. 18, 40474 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 54 41 33 77;
Nuxe Deutschland, Hirschstr. 26, 70173 Stuttgart, Tel. 07 11 / 21 57-99 40;
Procter & Gamble Service, Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach, Tel. 08 00 / 0 23 87 49;
Troll Cosmetics Deutschland, Postfach 3510, 88116 Lindau, Tel. 0 83 82 / 96 15-0.

Hochwertige Gesichtscremes, zertifizierte Naturkosmetik

i+m Naturkosmetik Berlin, Greifswalder Str. 214, 10405 Berlin, Tel. 0 30 / 44 32 48 40-10;
Kneipp-Werke, Winterhäuser Str. 85, 97084 Würzburg, Tel. 0 08 00 / 56 34 77 46 36;
Kneipp-Werke/Laboratoire Cattier, Winterhäuser Str. 85, 97084 Würzburg, Tel. 0 08 00 / 02 28 84 37;
Laverana, Berliner Str. 1-3, 30952 Ronnenberg, Tel. 05 11 / 5 45 49-8 68;
Logocos Naturkosmetik, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 0 51 53 / 8 09-2 00;
Martina Gebhardt Naturkosmetik, St.-Wendelin-Str. 3, 86935 Rott am Lech OT Pessenhausen, Tel. 0 81 94 / 93 21-0;
Santaverde Gesellschaft für Naturprodukte, Borsteler Bogen 27B, 22453 Hamburg, Tel. 0 40 / 4 60 99-1 10;
Tautropfen Naturkosmetik, Kaiserstr. 5, 60311 Frankfurt/M., Tel. 0 69 / 24 74 80-5 10;
Wala-Heilmittel, Bosslerweg 2, 73087 Bad Boll/Eckwälden, Tel. 0 71 64 / 9 30-1 81;
Weleda, Dychweg 14, 4144 Arlesheim, Schweiz, Tel. 0 71 71 / 9 19-4 14.

Gute Geschenke

Babyöle, zertifizierte Naturkosmetik

Laverana, Berliner Str. 1-3, 30952 Ronnenberg, Tel. 05 11 / 5 45 49-8 68;
Martina Gebhardt Naturkosmetik, St.-Wendelin-Str. 3, 86935 Rott am Lech, Tel. 0 81 94 / 93 21-0;
Weleda, Dychweg 14, 4144 Arlesheim, Schweiz, Tel. 0 71 71 / 91 94 14.

Badefarben

Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Einseifer, Hohlweg 2, 01662 Meißen, Tel. 03 51 / 8 41 22 56;
Ideapro, Binnenhafenstr. 7, 68159 Mannheim, Tel. 06 21 / 10 75 63-00;
Tinti, Mittelgewannweg 10, 69123 Heidelberg, Tel. 0 62 21 / 75 11-100;
Varia Color, Döbelner Str. 13, 04769 Mügeln, Tel. 03 43 62/3 08 71.

Coffee-to-go-Becher

Alfi Isoliergefäße, Metall- und Haushaltswaren, Ernst-Abbe-Str. 14, 97877 Wertheim, Tel. 0 93 42 / 8 77-0;
Emsa, Grevener Damm 215-225, 48282 Emsdetten, Tel. 0 25 72/13-0;
Peter Bodum, Kaiserstr. 2-4, 60311 Frankfurt, Tel. 0 41 91 / 99 83-0;
Starbucks Coffee Deutschland, Arnulfstr. 19, 80335 München, Tel. 089 / 55 15 55-9 00.

Duo-Kunstfaserbettdecken

BDSK Handelsgesellschaft, Mergentheimer Str. 59, 97084 Würzburg, Tel. 09 31 / 2 50 92 29 99 00;
Beco Matratzen, Daimlerstr. 16, 32312 Lübbecke, Tel. 0 57 41 / 34 07-0;
Billerbeck Betten-Union, Eppinger Str. 40-44, 76703 Kraichtal-Münzesheim, Tel. 0 72 50 / 75-0;
Brinkhaus, Vennweg 22, 46395 Bocholt, Tel. 0 28 71 / 2 19 70-0;
Dänisches Bettenlager, Stadtweg 2, 24976 Handewitt, Tel. 0 46 30 / 9 75-0;
Erwin Müller Versandhaus, Abt. Haushaltsprodukte, Buttstr. 2, 86646 Buttenwiesen, Tel. 01 80 / 5 24 46 44;
f.a.n. Frankenstolz Schlafkomfort, Industriestr. 1-3, 63814 Mainaschaff, Tel. 0 60 21 / 7 08-0;
Galeria Kaufhof, Leonhard-Tietz-Str. 1, 50676 Köln, Tel. 02 21 / 2 23-0;
Ikea Deutschland, Am Wandersmann 2-4, 65719 Hofheim-Wallau, Tel. 0 61 92 / 9 39 99 99;
Irisette/ Badenia Bettcomfort, Niederschopfheimerstr. 1, 77948 Friesenheim, Tel. 0 78 08 / 89-0;
John Cotton Home, Nunbrook Mills, Mirfield, West Yorkshire, WF14 0EH, Großbritannien, Tel. 00 44 / 19 24 49 91 98;
KBT Bettwaren Vertrieb, Boschweg 47, 48351 Everswinkel, Tel. 0 25 82 / 66 28-0;
KHG, Postfach 97 03 01, 12703 Berlin, Tel. 0 30 / 3 74 44-02;
Paradies, Rayener Str. 14, 47506 Neukirchen-Vluyn, Tel. 0 18 01 / 72 72 34.

Fototapeten

Behang Expresse BV, Argonstraat 48, 2718 SM Zoetermeer, Niederlande, Tel. +31 / 79-3 61 01 66;
Consalnet, Parnemannweg 19, 14089 Berlin, Tel. 0 30/ 21 78-28 87.

Handcremes, zertifizierte Naturkosmetik

Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Fair Squared, Hermann-Heinrich-Gossen-Str. 4, 50858 Köln, Tel. 0 22 34 / 9 29 66-00;
Laverana, Berliner Str. 1-3, 30952 Ronnenberg, Tel. 05 11 / 5 45 49-8 68;
Logocos Naturkosmetik, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 0 51 53 / 8 09-2 00;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 07 31 / 1 74-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
Weleda, Dychweg 14, 4144 Arlesheim, Schweiz, Tel. 0 71 71 / 9 19-4 14.

Honig

Alnatura Produktions- und Handelsgesellschaft, Darmstädter Str. 63, 64404 Bickenbach, Tel. 0 62 57 / 93 22-0;
Breitsamer + Ulrich, Berger-Kreuz-Str. 28, 81735 München, Tel. 0 89 / 45 05 62-0;
Breitsamer + Ulrich/Erlbacher Honighaus, Weingartenweg 10, 91459 Markt Erlbach, Tel. 0 91 06 / 9 24 95-0;
Fürsten-Reform Dr. Med. Hans Plümer Nachf., Am Salgenholz 2, 38110 Braunschweig, Tel. 0 53 07 / 92 00-0;
Imkerei Michael Högler, Im Gewerbegebiet 18, 63846 Laufach, Tel. 0 60 21 / 5 82 16 65;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Rewe-Zentral, Domstr. 20, 50668 Köln, Tel. 02 21 / 1 49-0;
Rhein-Main Reformwaren - Kraushaar, Sangenweg 14-16, 64589 Stockstadt, Tel. 0 61 58 / 99 02-0.

Hochstühle

Dawost, Calmontstr. 8, 56814 Bremm, Tel. 0 26 75 / 9 11 44-0;
Hauck, Frohnlacher Str. 8, 96242 Sonnefeld, Tel. 0 95 62 / 9 86-0;
Stokke, Burghaldenstr. 2, 71065 Sindelfingen, Tel. 0 70 31 / 6 11 58-0.

Kinderbetten

Avalon Naturtextil, Raiffeisenstr. 44, 58093 Hagen. Tel. 0 23 31 / 35 02 50;
Bopita - Lion International B.V., Edisonweg 3, 6662 NW Elst, Niederlande, Tel. +31 / 4 81-37 57 17;
Ikea Deutschland, Am Wandersmann 2-4, 65719 Hofheim-Wallau, Tel. 0 61 92 / 9 39 99 99;
Paidi Möbel, Hauptstr. 87, 97840 Hafenlohr, Tel. 0 93 91 / 5 01-0;
Wellemöbel, Zum Strothebach 11, 33175 Bad Lippspringe, Tel. 0 52 52 / 98 90-0.

Kindergartenrucksäcke

F. O. Bags, Vogelsanger Str. 78, 50823 Köln, Tel. 02 21 / 53 97 05-1 00;
Habermaaß, August-Grosch-Str. 28-38, 96476 Bad Rodach, Tel. 0 95 64 / 9 29-0;
Jack Wolfskin, Jack-Wolfskin-Kreisel 1, 65510 Idstein/Ts., Tel. 0 61 26 / 9 54-0;
Jako-O, Werner-von-Siemens-Str. 23, 96476 Bad Rodach, Tel. 0 95 64 / 9 29 11 11;
Lutz Mauder Verlag, Birksiefenweg 5, 52159 Roetgen, Tel. 0 24 71 / 13 41-10;
VauDe Sport, Vaude Str. 2, 88069 Tettnang, Tel. 0 75 42 / 53 06-0.

Kindergeschirr

Coppenrath Verlag/Die Spiegelburg, Hafenweg 30, 48155 Münster, Tel. 02 51 / 4 14 11-0;
Geda Labels, Gropiusstr. 3, 31137 Hildesheim, Tel. 0 51 21 / 7 03 13-0;
Habermaaß, August-Grosch-Str. 28-38, 96476 Bad Rodach, Tel. 0 95 64 / 9 29-0;
Ikea Deutschland, Am Wandersmann 2-4, 65719 Hofheim-Wallau, Tel. 0 61 92 / 9 39 99 99;
Jako-O, Werner-von-Siemens-Str. 23, 96476 Bad Rodach, Tel. 0 95 64 / 9 29 11 11;
Lässig, Im Riemen 32, 64832 Babenhausen, Tel. 0 60 73 / 7 44 89-0;
P:OS Handelsgesellschaft, Ostenallee 1-3, 59063 Hamm, Tel. 0 23 81 / 8 71 33-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16,30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
Sigikid - Scharrer & Koch, Am Wolfsgarten 8, 95511 Mistelbach, Tel. 0 92 01 / 70-0;
Sterntaler, Werkstr. 6-8, 65599 Dornburg-Dorndorf, Tel. 0 64 36 / 5 09-0;
Stor S.L., Pº General Martínez Campos 53, 28010 Madrid, Spanien, Tel. +34 / 91-1 21 34-62.

Kinderhausschuhe

Catwalk Vertrieb/Nanga Shoes, Niederfeldweg 5, 6230 Brixlegg, Österreich, Tel. 0 89 / 52 05 71 99-0;
Iesse Schuh/Haflinger, Schweppenkamp 8, 38644 Goslar, Tel. 0 53 21 / 37 09-0.

Kinderschminke

Jofrika Cosmetics, Hüttenstr. 45-47, 51469 Bergisch Gladbach, Tel. 0 22 02 / 1 04-0;
Livos, Auengrund 10, OT Emern, 29568 Wieren, Tel. 0 58 25 / 88-30.

Mizellen-Gesichtswasser, zertifizierte Naturkosmetik

Kneipp-Werke /Laboratoire Cattier, Winterhäuser Str. 85, 97084 Würzburg, Tel. 0 08 00 / 02 28 84 37;
Laverana, Berliner Str. 1-3, 30952 Ronnenberg, Tel. 05 11 / 5 45 49-8 68;
L'Occitane/Geschäftsbereich Melvita, Königsallee 63-65, 40215 Düsseldorf, Tel. 0211/159779-25;
Rossmann, Isernhägener Str 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66.

Ohrthermometer

Beurer/Hans Dinslage, Söflinger Str. 218, 89077 Ulm, Tel. 07 31 / 39 89-0;
ETV - Elektro-Technische Vertriebsgesellschaft, Industriering-Ost 40, 47906 Kempen, Tel. 0 21 52 / 51 99 71;
Helen of Troy - Kaz Europe Sàrl, Place Chauderon 18, 1003 Lausanne, Schweiz, Tel. +41 / 21-6 44 01 10;
Olympia Business Systems Vertriebsgesellschaft, Weg zum Wasserwerk 10, 45525 Hattingen, Tel. 01 80 / 5 00 75 14;
Reer, Mühlstr. 41, 71229 Leonberg, Tel. 0 71 52 / 9 28 52-0;
Wepa Apothekenbedarf, Am Fichtenstrauch 6-10, 56204 Hillscheid, Tel. 0 26 24 / 1 07-3 61.

Parfüm, zertifizierte Naturkosmetik

L'Occitane/Geschäftsbereich Melvita, Königsallee 63-65, 40215 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 1 59 77 9-25;
Speick, Benzstr. 9, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Tel. 07 11 / 16 13-0;
Taoasis Natur Duft Manufaktur, Dahlbrede 3, 32758 Detmold, Tel. 0 52 31 / 4 59 89-0;
Weleda (Jardin de Vie Agrume), Dychweg 14, 4144 Arlesheim, Schweiz, Tel. 0 71 71 / 91 94 14.

Skihelme

Alpina Sports, Hirschbergstr. 8-10, 85254 Sulzemoos, Tel. 0 81 35 / 9 94 70-0;
Casco International, Gewerbering Süd 11, 01900 Bretnig-Hauswalde, Tel. 0 35 95 / 58 39-0;
Connective Sport Handelsgesellschaft, Heroalstr. 2, 4870 Vöcklamarkt, Österreich, Tel. +43 / 76 82 33 57;
K2 Sports Europe, Seeshaupter Str. 60, 82377 Penzberg, Tel. 0 88 56 / 9 01-0;
Marker Völkl International, Ruessenstr. 6, 6341 Baar, Schweiz, Tel. +41 / 41-7 69-73-00;
Scott Sports SA, Route du Crochet 17, 1762 Givisiez, Schweiz, Tel. +41 / 26-4 60 16-16.

Spieluhren

C & A Mode & Co., Wanheimer Str. 70, 40468 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 98 72-0;
Ernsting's Family, Industriestr. 1, 48653 Coesfeld-Lette, Tel. 0 18 03 / 33 18 33;
Fehn, Badergasse 58, 96472 Rödental, Tel. 0 95 63 / 74 99-0;
Habermaaß, August-Grosch-Str. 28-38, 96473 Bad Rodach, Tel. 0 95 64 / 9 29-0;
Kallisto - Brigitte Schulze, Monumentenstr. 33/34, 10829 Berlin, Tel. 0 30 / 76 76 58 90;
Margarete Steiff, Richard-Steiff-Str. 4, 89537 Giengen/Brenz, Tel. 0 18 05 / 13 11 00;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
Simba Toys, Werkstr. 1, 90765 Fürth, Tel. 09 11 / 97 65-01.

Standmixer

Bianco di Puro, Maarweg 255, 50825 Köln, Tel. 02 21 / 50 80 80-0;
De Longhi Deutschland, Carl-Ulrich-Str. 4, 63263 Neu-Isenburg, Tel. 0 61 02 / 5 99 95 00;
De Longhi Deutschland / Geschäftsbereich Kenwood, Carl-Ulrich-Str. 4, 63263 Neu-Isenburg, Tel. 01 80 / 2 00 04 22;
Electrolux Hausgeräte Vertriebsgesellschaft, Fürther Str. 246, 90429 Nürnberg, Tel. 09 11 / 3 23-0;
Philips, Unternehmensbereich Elektrohausgeräte, Lübeckertordamm 5, 20099 Hamburg, Tel. 0 18 03 / 38 68 52;
Robert Bosch Hausgeräte, Carl-Wery-Str. 34, 81739 München, Tel. 0 89 / 45 90-01;
VARTA Consumer Batteries/Russell Hobbs, Alfred-Krupp-Str. 9, 73479 Ellwangen, Tel. 0 79 61 / 8 37 70.

Stillkissen

Artsana Germany/Chicco, Borsigstr. 1-3, 63128 Dietzenbach, Tel. 0 18 05 / 78 00 05;
Candide Baby Group, Allée des Poiriers, Z.I d'Ecouflant B.P. 10 33, 49015 Angers cedex, Frankreich, Tel. 0 68 32 / 8 08 00 24;
Ergobaby Europe, Gotenstr. 12, 20097 Hamburg, Tel. 0 40 / 42 10 65-0;
Green Avenue, Borsteler Chaussee 85-99 a, 22453 Hamburg, Tel. 0 40 / 23 80 28 28;
Julius Zöllner, Kaullache 4, 96328 Küps-Schmölz, Tel. 0 92 64 / 8 07-0;
SA Delta Diffusion NV (Doomoo), Chausée de Namur 39, bte 6, 1457 Nil-Saint-Vincent, Belgien, Tel. +32 / 10-65 19-90;
Theraline, Industriepark Nord 56, 53567 Buchholz-Mendt, Tel. 08 00 / 5 10 51 05;
Mudis Naturkissen und mehr, Augustin Schlegel-Str. 20, 87755 Kirchhaslach, Tel. 0 83 33 / 72 17;
Prolana (Avalon), Am Langholz 3, 88289 Waldburg-Hannober, Tel. 0 75 29 / 97 21-0.

Straßenmalkreide

Allround General Merchandise Europa, Freiligrathstr. 34, 40479 Düsseldorf, Tel. 02 11 / 43 42 35;
Ökonorm, Bahnhofstr. 3 A, 38836 Dedeleben, Tel. 03 94 22 / 9 51-10;
SES Nederland, P.O. Box 39 94, 7500 DZ Enschede, Niederlande, Tel. 0 59 21 / 7 59 14;
Stylex Schreibwaren, Twentestr. 3, 48527 Nordhorn, Tel. 0 59 21 / 8 81 70;
Lyra-Bleistift-Fabrik, Willstätter Str. 54-56, 90449 Nürnberg, Tel. 09 11 / 68 05-0;
Vivid Deutschland/Binney & Smith, An der Mühlhecke 19-21, 64569 Nauheim, Tel. 0 61 52 / 7 12 42-10.

Superfood

Alnatura Produktions- und Handelsgesellschaft, Darmstädter Str. 63, 64404 Bickenbach, Tel. 0 62 57 / 93 22-0;
Basic Lebensmittelhandel, Richard-Strauss-Str. 48, 81677 München, Tel. 0 89 / 3 06 68 96-0;
Dr. Goerg, Heidchenstr. 9, 56424 Bannberscheid, Tel. 0 26 02 / 9 34 69-0;
Egesun, An der Autobahn 28, 28876 Oyten, Tel. 0 42 07 / 68 84-60.

Tragehilfen (Tücher, Tragen)

Amazonas, Am Kirchenhölzl 15, 82166 Gräfelfing, Tel. 0 89 / 18 92 88-0;
Didymos Erika Hoffmann, Alleenstr. 8/1, 71638 Ludwigsburg, Tel. 0 71 41 / 9 75 71-0;
Emeibaby, Bichl 605, 6284 Ramsau, Österreich, Tel. +43 / 7 20 30 34 09;
Hoppediz Baby-Tragetücher, Zum Scheider Feld 10, 51467 Bergisch-Gladbach, Tel. 07 00 / 01 00 18 70;
Kokadi, Domagkstr. 7, 85551 Kirchheim, Tel. 0 89 / 2 48 81 04-44;
Koszewa & Koszewa, Bußmannstr. 18, 45896 Gelsenkirchen, Tel. 02 09 / 60 48 89-13;
Moby Wrap Inc., P.O.Box 10 66, Chico CA 95927-1066, USA, Tel. +1/8 88-6 29-97 27;
Storchenwiege Kaul und Dix, Birkenstr. 31 b, 01328 Dresden, Tel. 03 51 / 2 63 30 51;
Wickelkinder, Zelterstr. 1, 35043 Marburg, Tel. 0 64 24 / 9 28 69-0.

UV-Schutzanzüge

Hyphen, Neureutherstr. 26, 80799 München, Tel. 0 89 / 27 37 01-20.

Wasserkocher, mit und ohne Temperaturregler

Robert Bosch Hausgeräte, Carl-Wery-Str. 34, 81739 München, Tel. 0 89 / 45 90-01;
De Longhi Deutschland, Geschäftsbereich Braun Haushaltsgeräte, Carl-Ulrich-Str. 4, 63263 Neu-Isenburg, Tel. 01 80 / 50 00 05 02;
Groupe SEB Deutschland/Tefal, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt/M., Tel. 0 69 / 85 04-0;
Kitchen Aid Europe, P.O.Box 5, 2018 Antwerpen 11, Belgien, Tel. 08 00 / 5 03 50 05;
Krups, Postfach 10 16 64, 63016 Offenbach, Tel. 0 69 / 85 04-0;
Philips, Unternehmensbereich Elektrohausgeräte, Lübeckertordamm 5, 20099 Hamburg, Tel. 0 18 03 / 38 68 52;
Siemens-Electrogeräte, Postfach 83 01 01, 81701 München, Tel. 0 18 05 / 22 23.

Wimperntusche, zertifizierte Naturkosmetik

Alva Naturkosmetik, Gewerbepark 19, 49143 Bissendorf, Tel. 0 54 02 / 6 44 79-0;
Cosmondial, Industriestr. 23 b, 63834 Sulzbach am Main, Tel. 0 60 28 / 9 98 78-0;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 0800/3658633;
Laverana, Berliner Str. 1-3, 30952 Ronnenberg, Tel. 05 11 / 5 45 49-8 68;
Logocos Naturkosmetik, Zur Kräuterwiese, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 0 51 53 / 8 09-2 00;
MüllerLtd.&Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 07 31 / 1 74-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
Wala-Heilmittel, Bosslerweg 2, 73087 Bad Boll/Eckwälden, Tel. 0 71 64 / 9 30-1 81.

Spielzeugklassiker

Blankenburger Spielwaren/Wader Quality Toys, Westfeld 3, 39397 Schwanebeck, Tel. 03 94 24 / 94 69 91;
Brio, O'Brien Str. 3, 91126 Schwabach, Tel. 0 91 22 / 98 97-0;
Bruder Spielwaren, Bernbacher Str. 94-98, 90768 Fürth, Tel. 09 11 / 7 52 09-0;
Bullyland, Bully-Str. 1, 73565 Spraitbach, Tel. 0 71 76 / 3 03-0;
Geobra Brandstätter, Brandstätterstr. 2-10, 90513 Zirndorf, Tel. 09 11 / 96 66-0;
Habermaaß, August-Grosch-Str. 28-38, 96476 Bad Rodach, Tel. 0 95 64 / 9 29-0;
Käthe Kruse, Augsburger Str. 18, 86609 Donauwörth, Tel. 09 06 / 7 06 78-0;
Lego, Werner-von-Siemens-Ring 14, 85630 Grasbrunn, Tel. 0 08 00 / 53 46 55 55;
Margarete Steiff, Richard-Steiff-Str. 4, 89537 Giengen/Brenz, Tel. 0 73 22 / 1 31-1;
Mattel, Solmsstr. 4, 60486 Frankfurt/M., Tel. 08 00 / 7 89 87 97 (D), 08 00 / 10 23 07 (AT) ;
Schildkröt Puppen und Spielwaren, Reitgasse 10, 96528 Rauenstein, Tel. 03 67 66 / 8 00-40;
Schleich, Am Limes 69, 73527 Schwäbisch Gmünd, Tel. 0 71 71 / 80 01-0;
Schmidt Spiele, Lahnstr. 21, 12055 Berlin, Tel. 0 30 / 68 39 02-0;
Selecta Spielzeug, Römerstr. 1, 83533 Edling, Tel. 0 80 71 / 10 06-0;
Sieper, Schlittenbacher Str. 60, 58511 Lüdenscheid, Tel. 0 23 51 / 8 76-0;
Sigikid - Scharrer & Koch, Am Wolfsgarten 8, 95511 Mistelbach, Tel. 0 92 01 / 70-0;
Simba Toys, Werkstr. 1, 90765 Fürth, Tel. 09 11 / 97 65-01;
Sterntaler, Werkstr. 6-8, 65599 Dornburg-Dorndorf, Tel. 0 64 36 / 5 09-0;
Zapf Creation, Mönchrödener Str. 13, 96472 Rödental, Tel. 0 95 63 / 7 25-10.

Verdauungsmittel mit Artischocke

Aar pharma, Alleestr. 11, 42853 Remscheid, Tel. 0 21 91 / 92 30-16;
Abtei Omega Pharma, Benzstr. 25, 71083 Herrenberg, Tel. 0 70 32 / 91 54-2 00;
Aldi Süd, Burgstr. 37, 45476 Mühlheim, Tel. 02 08 / 99 27-0;
Aliud Pharma, Gottlieb-Daimler-Str. 19, 89150 Laichingen, Tel. 0 73 33 / 96 51-0;
Ardeypharm, Loerfeldstr. 20, 58313 Herdecke, Tel. 0 23 30 / 9 77-6 77;
Aristo Pharma, Wallenroderstr. 8-10, 13435 Berlin, Tel. 0 30 / 7 10 94-42 00;
Ascopharm, Im Bruchanger 6, 38855 Wernigerode, Tel. 0 39 43 / 94 81-10;
Bio-Diät-Berlin, Selerweg 43-45, 12169 Berlin, Tel. 0 30 / 25 32 60-20;
Dm-Drogerie Markt, Carl-Metz-Str. 1, 76185 Karlsruhe, Tel. 08 00 / 3 65 86 33;
Dolorgiet, Otto-von-Guericke-Str. 1, 53754 St. Augustin/Bonn,Tel. 0 22 41 / 3 17-0;
Edeka Zentrale, New-York-Ring 6, 22297 Hamburg, Tel. 0 18 03 / 33 35 20;
Kaufland, Rötelstr. 35, 74172 Neckarsulm, Tel. 0800/7322277;
MCM-Klosterfrau/Cassella-med, Gereonsmühlengasse 1-11, 50670 Köln, Tel. 02 21 / 16 52-5 00;
Medicom Pharma, Feringastr. 4, 85774 Unterföhring, Tel. 08 00 / 7 37 77 30;
MIT Gesundheit, Stechbahn 20-22, 47533 Kleve, Tel. 0 28 21 / 72 77-0;
Müller Ltd. & Co., Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 0731/174-0;
Quiris Healthcare, Am Kreuzkamp 5-7, 33334 Gütersloh, Tel. 0 52 41 / 4 03 43-0;
Rodisma-Med Pharma, Kölner Str. 48, 51149 Köln, Tel. 0 22 03 / 91 20-0;
Roha Arzneimittel/Börner, Rockwinkeler Heerstr. 100, 28355 Bremen, Tel. 04 21 / 25 79-0;
Rossmann, Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 08 00 / 76 77 62 66;
Sanotact/Biolabor, Hessenweg 10, 48157 Münster, Tel. 02 51 / 14 21-02;
Stada Arzneimittel, Stadastr. 2-18, 61118 Bad Vilbel, Tel. 0 61 01 / 6 03-0;
Tetesept Pharma, Eckenheimer Landstr. 100, 60318 Frankfurt/M., Tel. 0 69 / 15 03-1;
Ursapharm Arzneimittel, Industriestr.35, 66129 Saarbrücken-Bübingen, Tel. 0 68 05 / 92 92-0;
Walther Schoenenberger Pflanzensaftwerk, Hutwiesenstr. 14, 71106 Magstadt, Tel. 0 71 59 / 4 03-0;
Zirkulin Naturheilmittel, Rockwinkeler Heerstr. 90, 28355 Bremen, Tel. 04 21 / 25 42 08.

Nachwirkungen

CP Gaba (Elmex Kinder-Zahnpasta), Beim Strohhause 17, 20097 Hamburg, Tel. 0800 / 8 85 63 51.
Laverana (Lavera Basis Sensitiv Q10 Anti-Falten Feuchtigkeitscreme), Berliner Str. 1-3, 30952 Ronnenberg, Tel. 05 11 / 5 45 49-8 68.
Müller Ltd. & Co. (Müller Straßenmalkreide), Albstr. 92, 89081 Ulm-Jungingen, Tel. 07 31 / 1 74-0.
Paradies, Rayener Str. 14, 47506 Neukirchen-Vluyn, Tel. 0 18 01 / 72 72 34.
Rossmann (Perlodent Med Brillantweiss), Isernhägener Str. 16, 30938 Burgwedel, Tel. 0800 / 76 77 62 66.
Waschbär (Kinderbett Leon), Wöhlerstr. 4, 79108 Freiburg, Tel. 0180 / 5 82 72 10.

Für Sie untersucht

Reinert Westfälische Privat-Fleischerei (Bärchen-Wurst Vegetarische Mortadella), Mittel-Loxten 37, 33775 Versmold, Tel. 0 54 23 / 96 63 10.

A

Acetyltributylcitrat (ATBC) -> Weichmacher.

Antimon ist ein toxisches Spurenelement. Wenn es in das Blut gelangt, wirkt es sehr giftig. Antimon wird zur Produktion von Polyesterfasern oder als Flammhemmer eingesetzt. Neuere Untersuchungen weisen darauf hin, dass Antimonverbindungen Haut und Schleimhäute reizen. Vermutlich lösen sie sich aus Kunststoff und Textilien. Antimonverbindungen belasten das Abwasser.

C

Chinolingelb ist ein synthetischer Farbstoff, der für Ratten und Mäuse als unschädlich angesehen wird, jedoch mangels vertrauenswürdiger toxikologischer Daten nicht abschließend bewertet werden kann. In den USA für Lebensmittel verboten. Hierzulande müssen Lebensmittel mit diesem Farbstoff seit 2010 den Hinweis tragen: Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen.

D

DEHA (Diethylhexyladipat) wird als Weichmacher hauptsächlich in Weich-PVC verwendet. Wegen seiner guten Fettlöslichkeit wandert DEHA bei engem Kontakt leicht aus PVC-Verpackungen in fetthaltige Lebensmittel. DEHA ist akut wenig giftig. In hohen Dosen ruft es bei Ratten Vergiftungen hervor. Auf Haut und Augen wirkt DEHA leicht reizend. In der EU gilt ein Grenzwert von 18 mg DEHA pro Kilogramm Lebensmittel.

DEHT (Diethylhexylterephthalat) ist ein Weichmacher aus der Stoffgruppe der Terephthalate und gilt als eine Alternative zur Gruppe der bedenklichen Phthalatweichmacher. Wie Phthalate entweicht auch DEHT aus dem Material, über die Aufnahmemenge von DEHT ist noch nichts bekannt.

DiNCH (Diisononylcyclohexan-1,2-dicarboxylat), vom Hersteller BASF auch Hexamoll genannt, ist ein Weichmacher, der als Alternative zur Gruppe der bedenklichen Phthalatweichmacher gilt. Der Stoff wurde von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) für den Einsatz in Lebensmittelverpackungen und Medizinprodukten zugelassen. Grundlage dafür sind allerdings ausschließlich Studien des Herstellers bzw. Studien, die von BASF bezahlt wurden. Wie andere Weichmacher entweicht auch DiNCH aus dem Material, über die Aufnahmemenge von DiNCH ist noch nichts bekannt.

Duftstoffe, die Allergien auslösen können: Studien und Datenvergleiche des Informationsverbundes Dermatologischer Kliniken (IVDK) zeigen, dass die Duftstoffe Eichenmoos (Evernia prunastri extract), Baummoos (Evernia furfuracea extract), Methylheptincarbonat (Inci: Methyl 2-octynoate), Isoeugenol und Cinnamal sehr potente Allergene sind. Weniger potente, aber immer noch problematische Stoffe sind Cinnamylalkohol, Hydroxycitronellal und Lyral (= Handelsname, Inci: Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene carboxaldehyde). Als Allergene weitaus seltener in Erscheinung treten Farnesol, Citral, Citronellol, Geraniol, Eugenol, Coumarin, Amylcinnamylalkohol, Benzylcinnamat. Der IVDK ist ein Netzwerk von Hautkliniken, in dem die diagnostizierten Fälle von Kontaktallergie (pro Jahr > 10.000) zentral ausgewertet werden. Ziel: Früherkennung ansteigender Trends von bekannten und neuen Allergenen (www.ivdk.org).

E

Ersatzweichmacher: -> Weichmacher.

F

Flammschutzmittel, bromierte: Hierzu gehören Stoffe wie Tetrabromdiphenylether und Pentabromdiphenylether. Pentabromdiphenylether ist ein Stoff, der durch Einatmen oder durch Berührung mit der Haut Gesundheitsschäden verursachen und sich im menschlichen Fettgewebe anreichern kann.

Fluorid macht den Zahnschmelz widerstandsfähiger gegen Karies. Daher ist ein Fluoridzusatz von 500 mg/kg in Zahnpasten für Kinder bis fünf Jahren und von 1.000 bis 1.500 mg/kg für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene wünschenswert. Fluorid beschleunigt die Wiedereinlagerung von Mineralien in den Zahnschmelz und verhindert, dass Mineralien herausgelöst werden. Es wirkt vor allem lokal, wenn der Mineralstoff direkt mit den Zähnen in Berührung kommt. Wenn zusätzlich Fluoridtabletten genommen werden, sollte allerdings eine Zahncreme ohne Fluorid gewählt werden. Zu viel Fluorid kann Dentalfluorose verursachen.

H

Halogenorganische Verbindungen sind eine Gruppe von mehreren Tausend Stoffen, die Brom, Jod oder (meistens) Chlor enthalten. Viele gelten als allergieauslösend, manche erzeugen Krebs, fast alle reichern sich in der Umwelt an. Die Hersteller wenden oft ein, dass es unschädliche und sogar nützliche halogenorganische Verbindungen gibt. Dabei handelt es sich aber zumeist um natürliche, nicht um künstlich hergestellte Stoffe. Wegen der Vielzahl der halogenorganischen Verbindungen ist mit der Testmethode, die das von uns beauftragte Labor anwendet, die genaue Verbindung nicht feststellbar. Auch die Hersteller wissen meist nicht, welcher Stoff in ihrem Produkt vorkommt. Wer jedes Risiko meiden will, muss daher zu Produkten ohne halogenorganische Verbindungen greifen.

K

Künstlicher Moschusduft: Dazu zählen polyzyklische Moschus-Verbindungen, die sich im menschlichen Fettgewebe anreichern. Neuere Tierversuche geben Hinweise auf Leberschäden.

N

Nonylphenol (synonym: Isononylphenol) ist ein Hilfsstoff, der unter anderem häufig in Waschmitteln für industrielle Zwecke eingesetzt wird. In Kunststoffen kann der Stoff als Teil der Stabilisatoren enthalten sein. Es greift die Haut an, wirkt im Körper als Hormon und wird für Missbildungen und Fruchtbarkeitsstörungen verantwortlich gemacht. Nonylphenol reichert sich in der Umwelt an.

O

Optische Aufheller belasten die Umwelt, weil sie kaum abgebaut werden. Ihre Herstellung ist sehr aufwendig. Da die Weißmacher für Textilien nicht fest in der Faser gebunden sind, können sie mit dem Schweiß auf die Haut gelangen und bei gleichzeitiger Sonneneinstrahlung allergische Reaktionen hervorrufen.

P

Bedenkliche Parabene schützen wie auch weitere Parabene Kosmetika und Arzneimittel vor Keimbefall und Schimmel. Sie gehören zu den am häufigsten eingesetzten Konservierungsstoffen. Gemessen daran sind die Sensibilisierungsquoten relativ niedrig. Jedoch sind die längerkettigen Vertreter dieser Gruppe wie Butyl- und ? Propylparaben in Verdacht geraten wie ein Hormon zu wirken und waren im Tierversuch fortpflanzungsgefährdend. Daher hat die EU-Kommission die Höchstkonzentrationen dieser längerkettigen Parabene in Kosmetika generell beschränkt sowie in Kosmetika verboten, die auf der Haut bleiben und für den Windelbereich von Kindern unter drei Jahren gedacht sind. Die neue Regelung ist am 16. Juli 2015 in Kraft getreten. Schon seit November 2014 sind aufgrund von Datenlücken die Isoformen beider Verbindungen sowie Phenyl-, Benzyl- und Pentylparaben in Kosmetika verboten.

Paraffine/Erdölprodukte/Silikone: Meist aus Erdöl hergestellt. Diese künstlichen Stoffe integrieren sich nicht so mühelos ins Gleichgewicht der Haut, wie die Bestandteile natürlicher Öle, die beispielsweise in Naturkosmetikprodukten stecken. Paraffinhaltige Kosmetika sind häufig mit aromatischen Kohlenwasserstoffen (MOAH) verunreinigt. MOAH stehen in Verdacht, Krebs zu erregen.

PEG/PEG-Derivate verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. In Salben werden sie eingesetzt, um die Bestandteile gleichmäßig zu mischen; in Shampoos dienen sie auch als Tenside.

Phthalate stehen im Verdacht, Leber, Nieren und Fortpflanzungsorgane zu schädigen und außerdem wie ein Hormon zu wirken. In der Umwelt werden Phthalate kaum abgebaut. Drei als fortpflanzungsgefährdend eingestufte Phthalate, nämlich Diethylhexylphthalat (DEHP), Dibutylphthalat (DBP) und Butylbenzylphthalat (BBP), sind in der EU in Spielzeug und Babyartikeln ab 0,1 Masse-% verboten. Diisononylphthalat (DINP), Diisodecylphthalat (DIDP) und Di-n-octylphthalat (DNOP) dürfen in Babyartikeln und Spielzeug aus Weich-PVC, die von Kindern in den Mund genommen werden können, ab 0,1 Masse-% nicht enthalten sein. Dipropylheptylphthalat (DPHP) hat sich nach Informationen des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) im Tierversuch als schädlich für Schilddrüse und Hirnanhangsdrüse erwiesen. Das BfR plädiert deshalb für ein Verbot von DPHP ähnlich den oben genannten Phthalaten. Das derzeit rechtlich noch nicht geregelte Diisobutylphthalat (DiBP) steht auf der Kandidatenliste der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) für besonders besorgniserregende Stoffe. Andere Phthalate gelten als unzureichend erforscht und deren Langzeitwirkungen als nicht hinreichend geklärt.

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK): Einige dieser Stoffe sind krebserzeugend, die meisten besitzen einen eindringlichen Geruch. Der bekannteste, gesundheitlich relevante Vertreter der PAK ist Benzo(a)pyren. PAK können über die Nahrung, die Atemwege und die Haut aufgenommen werden.

Propylparaben (Propyl-p-hydroxybenzoat (E 216), auch Propyl-4-hydroxybenzoat), gehört zu den PHB-Estern. Sie wirken gefäßerweiternd und wurden als Betäubungsmittel für Frösche vorgeschlagen. Ihre krampflösende Wirkung übertrifft die von Natriumbenzoat (E 211) um mehr als das Hundertfache. Die Ester haben östrogene Eigenschaften und wurden in menschlichen Brusttumoren nachgewiesen. Die Zulassung von E 216 in Lebensmitteln ist wegen gesundheitlicher Bedenken widerrufen worden. Propylparaben ist in Produkten im Windelbereich von Kleinkindern nicht mehr zugelassen.

PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen bilden in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine und belasten die Umwelt bei Herstellung und Entsorgung. Weich-PVC enthält große Mengen an Weichmachern.

S

Silikone sind meist aus Erdöl - einem nicht nachwachsenden Rohstoff - hergestellt und ein Ersatz für hochwertige pflanzliche Öle.

U

Umkartons belasten die Umwelt unnötig und sind nur akzeptabel, wenn sie eine Glasverpackung schützen oder mehrere unverzichtbare Teile/Produkte beinhalten.

Bedenkliche UV-Filter: Etliche chemische UV-Filter sind in den Verdacht geraten, wie Hormone zu wirken Für die Filter 4-Methylbenzylidencampher (4-MBC bzw. MBC), Ethylhexylmethoxycinnamat (Octylmethoxycinnamat, OMC), 3-Benzylidencampher (3-BC), Benzophenon-1 (BP1), Benzophenon-2 (BP2), Benzophenon-3 (Oxybenzon) wurde die hormonelle Wirksamkeit im Tierversuch gezeigt. Bei den Filtern Homosalat (Homomenthylsalicylat bzw. HMS), Octyl-Dimethyl-Para-Amino-Benzoic-Acid (OD-PABA), Octocrylen und Etocrylen liegen Hinweise auf eine hormonelle Wirkung aus Zellversuchen vor. Die EU-Kommission hat den Filter 3-Benzylidencampher (3-BC) inzwischen verboten, seit 18. Februar 2016 dürfen keine Kosmetika mehr mit dem UV-Filter auf dem Unionsmarkt bereitgestellt werden. Einige der Filter werden von der Haut aufgenommen und sind in der Muttermilch nachzuweisen. Benzophenon-1, Benzophenon-2 und Etocrylen sind in der EU nicht als Sonnenschutzfilter zugelassen, können aber als Zusatzstoffe eingesetzt werden. Benzophenon-2 kann als Zusatzstoff in Parfümölen stecken.

W

Weichmacher werden spröden Kunststoffen zugesetzt, um sie geschmeidig zu machen. Dazu gehört vor allem die Gruppe der -> Phthalate, außerdem Adipate -> DEHA, Citrate wie Acetyltributylcitrat (ATBC), Trimellitate und als neueste Alternative -> DINCH und das Terephthalat -> DEHT. Das Problem: Die Stoffe sind nicht fest gebunden und können sich bei Kontakt herauslösen und ausgasen. Daher sind sie ubiquitär verbreitet. Sie gehen besonders leicht in fette Lebensmittel über. Problematisch sind insbesondere Phthalate, die im Verdacht stehen, Leber, Nieren und Fortpflanzungsorgane zu schädigen und wie ein Hormon zu wirken.

Test Verdauungsmittel mit Artischocke
Testmethoden:
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse. Wirksamkeitsbelege und Beipackzettel: Begutachtung der Studien zur Wirksamkeit und Beurteilung der Beipackzettel durch Gutachter.

Test Akku-Handstaubsauger
Testmethoden
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen, Brom (Platine), weitere Elemente: Röntgenfluoresenzanalyse.
Materialscreening (Phthalate, Ersatzweichmacher, phosphororganische Verbindungen, sonstige Verbindungen): GC/MS nach Extraktion und Derivatisierung.
Saugleistungsprüfung: Akku voll geladen, Saugen auf höchster Leistungsstufe, eine Kante der Saugöffnung setzt auf der zu reinigenden Oberfläche auf, sodass der Abstand möglichst gering und die volle Saugkraft gegeben ist. 1. Krümel von Sesselpolster mit Fuge: Krümelmischung (10 g hartes Toastbrot gehäckselt, 5 g Semmelbrösel) wird gleichmäßig aufgebracht (1 Esslöffel in Fuge) und Fläche in parallellen Strichen abgesaugt (je Vor- und Rückwärtsbewegung, Fuge mit Fugendüse, sofern im Lieferumfang enthalten);
Prüffläche 50 x 50 cm Sofapolster mit angrenzender Fuge (2,5 cm tief); Bezug: Baumwolle, feine Struktur, eher glatt. 2. Feuchtes Kaffeepulver von Fliesen: 50 g feuchtes Kaffeepulver werden gleichmäßig aufgebracht, Fläche wird in parallellen Strichen abgesaugt (je Vor- und Rückwärtsbewegung mit und ohne Nassaufsatz); Prüffläche 50 x 50 cm Feinsteinzeug-Fliesen mit Fugen. 3. Zucker von Stofftischdecke: 10 g Zucker werden gleichmäßig aufgebracht, Fläche wird in parallelen Strichen abgesaugt (je Vor- und Rückwärtsbewegung); Prüffläche 50 x 50 cm Tisch mit Tischdecke; Baumwolle, feine Struktur, glatt. 4. Pflanzengranulat (Seramis) von Teppich: 100 g Seramis werden gleichmäßig aufgebracht, Fläche wird in parallelen Strichen abgesaugt (je Vor- und Rückwärtsbewegung); Prüffläche 35 x 50 cm Teppich, Kurzflor, synthetisch.
Staubemission: Aufsaugen von 2 g Mineralstaub (DMT Emissionstaub IEC 60312 5.1.2.5). Nach dem Aufsaugen des Staubs wird der Sauger eine Minute laufen gelassen. Der Gehäusebereich wird dabei mit einem Haushaltstuch abgedeckt. Dieses dient als Kontrollblatt, um anschließend durch Sichtprüfung festzustellen, an welchen Stellen Staub austritt. Ermittlung der emittierten Staubmenge durch Differenzwägung.
Lautstärke: Schallleistungspegel, Messwert [dBA].
Energieverbrauch: Messung der Leistungsaufnahme Erhaltungsladung [W].
Abschaltfunktion bei geringer Spannung: Messung der Akkulaufzeit bei höchster Leistungsstufe.
Ladestandsanzeige, Reichweite bei schwer zugänglichen Stellen, Anschalter/Schieberegler: Mängelbeurteilung durch zwei Laborexperten.

Test Spielzeugklassiker
Testmethoden:
(Je nach Zusammensetzung des Produktes)
Elemente und PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.
Halogenorganische Verbindungen: repräsentative Mischprobe; Elution mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehaltes. Untersucht wurde eine repräsentative Mischprobe gemäß Materialzusammensetzung.
Optische Aufheller: qualitativer Nachweis (UV-Licht).
Antimon im Eluat: Elution von Schwermetallen mittels saurer Schweißlösung, Elementbestimmung mittels ICP-MS. Untersucht wurden Polyesteranteile.
Lösliches Nickel aus Metallteilen: Elution der Proben mittels saurer Schweißlösung; Elutionsdauer eine Woche; Elementbestimmung mittels ICP-MS. Untersucht wurden Produktteile aus Metall bzw. Nickel.
Aromatische Amine in mg/kg: Analytik entsprechend § 64 LFGB 82.02-2 (Januar 2013), Prüfung mit und ohne vorherige Extraktion. Bei Hinweisen auf 4-Aminoazobenzol zusätzliche Prüfung entsprechend § 64 LFGB 82.02-15 (Januar 2013). Bestimmungsgrenze 5 mg/kg, GC/MS, Dünnschichtchromatografie. Zusätzliche Prüfung auf Anilin und Xylidine. Untersucht wurden Textilien.
Allergisierende Dispersionsfarbstoffe: Analytik entsprechend § 64 LFBG 82.02-10, Norm DIN 54231 (November). Dünnschichtchromatografie, HPLC mit DAD (UV/Vis-Detector). Untersucht wurden Textilien.
Nonylphenolethoxylate: LC-MS/MS nach Extraktion. Untersucht wurden Textilien.
Speichel-/Schweißechtheit: Methode: Nach DIN 53160-1,2 Speichel-/Schweißechtheit; die Bewertung der Echtheitsprüfungen erfolgt unter den in der Norm festgelegten Bedingungen mittels Graumaßstab (Lichtechtheit mittels Blaumaßstab), wobei Note 5 die beste Note darstellt und Note 1 die schlechteste.
Formaldehyd/-abspalter: In Holz/Lacken: DIN EN 717-3 (Flaschenmethode) i.A.: Abweichung: Bezug der Formaldehydabgabe auf die ungetrocknete Probe.
In Textilien: Vorabscreening: Nachweis mit Carbazol/Schwefelsäure. Falls positiv: Analyse nach DIN EN ISO 14184-1:2011-12 und § 64 LFGB 82.02-1:1985-06. Untersucht wurde eine repräsentative Mischprobe gemäß Materialzusammensetzung.
Weichmacher/Phthalate, sonstige Weichmacher, sonstige Verbindungen: GC/MS nach Extraktion und Derivatisierung, untersucht wurden Kunststoffbestandteile.
Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe: GC-MSD (getestet auf 25 polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe nach EU/EPA/JECFA). Untersucht wurden Kunststoffbestandteile.
Auffälligkeiten DIN EN 71 Teil 1: EN 71-1, Mechanische und Physikalische Tests, mechanische und physikalische Eigenschaften.
Auffälligkeiten DIN EN 71 Teil 2: EN 71-2, Mechanische und Physikalische Tests, Entflammbarkeit.

Test Gesichtscremes
Testmethoden
(je nach Zusammensetzung der Produkte): Formaldehyd/-abspalter: saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Fotometrie. Deklarationspflichtige Duftstoffe/Moschus-Verbindungen/Diethylphthalat: Extraktion mit TBME, GC-MS. Halogenorganische Verbindungen (falls nicht deklariert): a) Wasserdampfdestillation, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts; b) Reinigung der Proben mit Kieselgel, Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Diethylhexyladipat (DEHA): GC-MS. Paraffine/Erdölprodukte/Silikone: NLPC-RI. Aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH): GC-FID. Konservierungsstoffe/Parabene: LC-UV. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Testmethoden Bratpfannen
Gleichmäßigkeit der Temperaturverteilung: Puderzuckertest; Rezept der Puderzucker-Alkohol-Mischung: 50 % Puderzucker und 50 % Isopropanol; Testverfahren: In Anlehnung an DIN CEN/TS 12983-2:2005 wurden die Topfböden mit einer dünnen Schicht Puderzucker (gelöst in Isopropanol) bedeckt. Die Pfannen wurden auf eine Heizquelle mit entsprechendem Durchmesser erhitzt. Die Zeitspanne vom Erscheinen des "hot spots" (heißester Punkt, wo der Zucker zu schmelzen beginnt) bis zum vollständigen Schmelzen der Zuckerschicht wurde festgehalten, ebenso die Temperaturdifferenz, und beurteilt. Die Prüfungen erfolgten an drei verschiedenen Heizarten/Heizquellen: Zubereitung auf Glaskeramikkochfeld ("HiLight"), Zubereitung auf Gaskochfeld, Zubereitung auf Induktionskochfeld.
Pfannkuchen backen: in neuer Pfanne; Rezept (für ca. 4 Pfannkuchen): 150 g Weizenmehl, ohne Triebmittel (Type 405); 300 g Milch, Fettgehalt 3,5%; 120 g verquirltes Ei; 3 g Salz; 5 g Pflanzenöl (für die Pfanne); Das Rezept für die Pfannkuchen basiert auf EN 60350. Teigmenge pro Pfannkuchen: 90 g. Die Zubereitung der Pfannkuchen basiert auf DIN EN 60350:2011-07, Absatz 7.3. Der Test wurde auf einer Heizkochplatte durchgeführt. Leistungsstufe der Koch Zone: Vorheizen auf Stufe 3 (ca. 2000 W), Backen auf Stufe 2 (ca. 1000 W). Der Teig wurde in die Pfanne gegeben, als der Pfannenboden (mit Öl) eine Temperatur von 230 °C ± 5 K aufwies. Die sensorische Bewertung der vier Pfannkuchen erfolgte an der Oberseite (erste gebackene Seite des jeweiligen Pfannkuchens): Anteil der gebräunten Fläche, Differenz zwischen minimaler und maximaler Bräunung, Farbton der vorwiegenden Bräunung (laut NCS Farbfächer).
Pfannkuchen backen: nach Scheuerprüfung: der Test wird mit den Pfannen durchgeführt, die zuvor der Scheuerprüfung unterzogen wurden; Einstellungen der Koch Zone: Vorheizen bei hoher Einstellung; Backen bei reduzierter Einstellung; die Pfanne (ohne Öl) wird auf 230 °C erhitzt; Teigmenge für Pfannkuchen: 90 g; es wird lediglich ein Pfannkuchen zubereitet; nach ca. 1 min Zubereitungsdauer wird der Pfannkuchen mit Hilfe eines Holz-Pfannenwenders entnommen
Spiegeleier braten: nach Scheuerprüfung: der Test wird mit den Pfannen durchgeführt, die zuvor der Scheuerprüfung unterzogen wurden; Einstellungen der Koch Zone: Vorheizen bei hoher Einstellung; Backen bei reduzierter Einstellung; die Pfanne (ohne Öl) wird auf 100 °C erhitzt; es wird lediglich ein Ei zubereitet; nach Zubereitungsdauer wird das Ei mit Hilfe eines Holz-Pfannenwenders entnommen.
Spiegeleier braten: Rezept (für 3 Spiegeleier), 5 g Pflanzenöl (für die Pfanne); 3 Stück Eier (Größe L); Der Test wurde auf einer Heizkochplatte durchgeführt.Leistungsstufe der Koch Zone: Vorheizen auf Stufe 3 (ca. 2000 W), Braten auf Stufe 2 (ca. 1000 W); Die Eier wurden einzeln in die Pfanne gegeben, als der Pfannenboden (mit Öl) eine Temperatur von 100 °C ± 5 K aufwies; Es wurden 3 Spiegeleier gleichzeitig zubereitet; Es wurde gebraten bis das Eiweiß durchgängig gestockt war; Sensorisch wurden beurteilt: Gleichmäßigkeit der Eiweißgerinnung (Oberseite), Beschaffenheit der Eigelbhaut (Oberseite), Aussehen der Unterseite, Ein Handhabungsurteil darüber, wie einfach die Entnahme der Spiegeleier aus der Pfanne war, wurde vergeben.
Prüfung der Antihaft-Eigenschaften mit Eiern - "Release Test Egg": Vorbehandlung der Pfanne: Die neue Pfanne wird vorab mit Spülmittel gereinigt und getrocknet. Anschließend Aufheizen der Pfanne auf 300 °C für 30 min. Durchführung der Prüfung: Pfannenboden auf 180 - 190 °C aufheizen, Ei ohne Öl 100 s lang braten, 10-mal wiederholen, Beurteilung der Entnahme nach der 10-ten Zubereitung; Die weiteren Zubereitungszyklen werden wie folgt durchführt: bis zweimal das Urteil "1" vergeben wird oder nach Beendigung von 10 Bratzyklen (100 Eier).
Prüfung der Antihaft-Eigenschaften mit Milch nach NF21-511 - "Release Test Milk": Vorbehandlung der Pfanne: Die neue Pfanne wird vorab mit Spülmittel gereinigt und getrocknet. Durchführung der Prüfung: 25 ml Milch (3,5 % Fettgehalt) werden in die Pfanne eingefüllt. Die Pfanne wird auf ein Gaskochfeld gestellt; Energiezufuhr ca. 2000 W. Die Milch wird gekocht, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann verkohlen lassen, bis gleichmäßiges Anbrennen und Rauch erreicht ist. Pfanne wird von der Kochstelle genommen. Die Pfanne wird unter einen Wasserstrahl - in einem Winkel von 135° - gehalten
(Wasserdruck 2 - 3 bar bei einem Durchmesser von ca. 20 mm) und es wird versucht, die Milchschicht ohne mechanische Hilfe (max. 3 min lang) zu entfernen. Wenn sich die Milchschicht dadurch nicht entfernen lässt: 5 min lang mit 20 ml Wasser einweichen, Rückstände mit einem Schwamm entfernen
Thermische Sicherheit: Beurteilungsskala nach DIN EN 13732-1, Referenz: DIN EN ISO 13732-1 : 2008: Bewertungsverfahren für menschliche
Reaktionen bei Kontakt mit Oberflächen - Teil 1 Heiße Oberflächen; Temperaturmessung in heißem Zustand (Öl-Füllhöhe: 10 mm; Öl-Temperatur: 200 °C).
Die Höchsttemperaturen nach 30 min wurde gemessen. Nach DIN EN 12983-1 : 2000 / 7.7 darf die Höchsttemperatur am Messpunkt (Griff: 0,33 Länge) folgende Werte nicht überschreiten: Metall: 55 °C; Kunststoff: 70 °C; Holz: 89 °C; Glas: 66 °C. Gemäß DIN EN ISO 13732-1:2008 darf zusätzlich keine Verbrennungsgefahr bestehen. Zusätzliche gemessene und beurteilte Messpunkte waren: am Ende des Greifbereiches (Fingerstopp, Formgebung ...); weitere kritische heiße Stellen mit hoher Kontakt-Wahrscheinlichkeit
Hitzebeständigkeit: Stabilität des Pfannenbodens (bei 200 °C): Prüfung gemäß EN 12983-1 : 2005 / 9.2. Der Pfannenboden wurde Termperaturschocks ausgesetzt. Dafür wurde die Pfanne auf 200±5 °C aufgeheizt und mit Wasser (20±5 °C) bis zu 50 % des Nennvolumens gefüllt. Die Verbiegung des Pfannenbodens wurde vor und nach dem ersten und dann nach insgesamt 5 Abschreckversuchen gemessen. Wenn die Verbiegung größer war als 0,05 mm, wurden weitere Abschreckversuche durchgeführt und nach jeweils 5 Abschreckversuche gemessen (bis zu höchstens 20 Versuchen). Gemäß EN 12983-1 : 2005 / 9.2 darf der Pfannenboden keine konvexe Form aufweisen.
Gitterschnittprüfung: Prüfung nach EN 12983-1:2005 / 8.4.1 und in Anlehnung an DIN EN ISO 2409. Gitterschnittprüfung an PTFE beschichtete Pfannen: Schneidabstand 1 mm. An Pfannen mit Keramikbeschichtung: Gitterschnittprüfung mit einem Cutter-Messer und einem Schneidabstand von 2 mm (aufgrund der Härte der Beschichtung und der starken Splitterneigung).
Abriebbeständigkeit: Die Pfanne wird auf einem um 15° geneigten Drehteller platziert. Zum späteren Vergleich wird ein kleines Quadrat (1 cm x 1 cm) abgeklebt. Es werden 150 Stahlkugeln und ein Gemisch aus Scheuermilch, Wasser und feinem Sand in die Pfanne gegeben. Die Pfanne wird 30 Minuten lang mit dem Drehteller gedreht. Nach dieser Behandlung wird der Zustand der Beschichtung beurteilt.
Biegefestigkeit des Griffs: Prüfung nach EN 12983-1:2005 / 7.5. Eine vertikale Kraft von 100 N wird 10 mm vom Ende des Griffes entfernt schrittweise ohne Ruck aufgebracht bis das Gewicht abgestützt ist oder das Befestigungssystem versagt. Das Griffbefestigungssystem muss eine Biegekraft von 100 N ohne Versagen des Befestigungssystems, z. B. Nieten, Schweißungen, etc. überstehen.
Falltest: Erster Fallversuch: die Pfanne wird bis zum nutzbaren Volumen mit Wasser gefüllt und aus 1 m Höhe fallen gelassen.
Korrosionsfestigkeit: Die Prüflinge werden mit einer 10%-igen Salzwasserlösung eingesprüht und anschließend 48 Stunden bei +35 °C Umgebungstemperatur und einer Luftfeuchtigkeit von 95 % rel. Feuchte gelagert. Nach dieser Behandlung wird der Zustand sowie die korrodierten Teile beschrieben und beurteilt.

Kindermatratzen
Testmethoden Inhaltsstoffe: Halogenorganische Verbindungen (Bezug): Elution mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur; Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Formaldehyd (Mischprobe aus Bezug und Wattierung): qualitativer Nachweis mit Carbazol/Schwefelsäure. Phthalate, Ersatzweichmacher, Flammschutzmittel, antimikrobielle Substanzen (Mischprobe aus Bezug, Watterierung, Matratzenkern): GC/MS nach Extraktion und Derivatisierung. Optische Aufheller: qualitativer Nachweis (UV-Licht). Antimon im Eluat (Mischprobe aus Bezug/Wattierung mit Polyester): Elution von Elementen mittels saurer Schweißlösung, Elementbestimmung mittels ICP-MS. Silber (Bezüge falls antimikrobielle Ausrüstung ausgelobt): Totalaufschluss in der Mikrowelle, Elementbestimmung mittels ICP-MS. Pestizide (Latexkokos, Schafwollauflage): GC/MS-Screening. Nitrosamine (Latex, Latexkokos): Bestimmung des Nitrosamingehaltes in der Prüfkammerluft gemäß Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften, BGI 505-23. Prüfkammerbedingungen gemäß DIN ISO 16000-6, Abweichung: Beprobung der Prüfkammerluft zwei Tage nach Einbringen der Probe.
Testmethoden Praxisprüfung: Prüfung der Matratzenhärte im Neuzustand / nach dem Waschen des Bezugs: nach E DIN EN 16890:2015-08, Kugeltest nach 8.2.3 Matratzenhärte und 8.5.1 Schrumpfung. Maße im Neuzustand / nach dem Waschen des Bezugs: nach E DIN EN 16890:2015-08, 8.1.1 Fangstellen zwischen der Matratze und den Seitenteilen sowie Breite und Länge +/1 10 mm, 8.5.1 Schrumpfung und 8.6 Matratzendicke. Aufgeklebte Etiketten/Aufkleber: nach E DIN EN 16890:2015-08, 8.2.1 Etiketten und Aufkleber. Prüfung der Klebekraft von Kunststoffaufklebern/-folien: nach E DIN EN 16890:2015-08, 8.2.4. Prüfung auf Kleinteile: nach E DIN EN 16890:2015-08, 8.3. Drehmoment- und Zugprüfung. Prüfung Zugang zur Füllung bei abnehmbaren Matratzenbezügen: E DIN EN 16890:2015-08, 8.3.2.1.3 abnehmbare Matratzenbezüge. Gebrauchs- und Warnhinweise: nach E DIN EN 16890:2015-08, 9.3. Waschbarkeit und Wiederbezug der Matratze: nach E DIN EN 16890:2015-08, 8.5.1 Schrumpfung sowie Beurteilung durch drei Experten. Die Beurteilungen erfolgten in einer fünfstufigen Skala von 1 = schlechteste Beurteilung bis 5 = beste Beurteilung. Verarbeitungsqualität: Die Beurteilung der Verarbeitungsqualität erfolgte durch drei Experten. Die Beurteilungen erfolgten in einer fünfstufigen Skala von 1 = schlechteste Beurteilung bis 5 = beste Beurteilung.
PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung: Röntgenfluoreszenzanalyse.

Tests Neue Produkte

Kinder & Familie:
Reinert Bärchen-Wurst Vegetarische Mortadella
Abwertungen: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um zwei Noten: a) Nachweis von Tier-DNA; b) Zusatz von Eisen. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Zusatz von Aromen; b) erhöhter Salzgehalt von mehr 2 g/100 g; c) eine erhöhte aerobe Gesamtkeimzahl von mehr als 50 Millionen KBE/g. Testergebnis Inhaltsstoffe: "ungenügend".
Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zu Abwertung um zwei Noten: Deklarationsmangel: genaue Herkunft des Fetts nicht aufgeschlüsselt (hier: "Pflanzenfett"). Testergebnis Weitere Mängel: "befriedigend".
Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das "befriedigend" oder "ausreichend" ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note.
Testmethoden: Molekularbiologische Untersuchungen: Qualitativer Nachweis der Tierart mittels PCR-basierter Verfahren, LCD-Array; Nachweisgrenze 0,5 %; untersuchte Tierarten: Rind, Schwein, Huhn, Pute/Truthahn, Schaf, Ziege, Pferd/Esel, Büffel, Rotwild, Damwild, Rehwild, Gans, Stockente, Moschusente. Gesamtkeimzahl, aerob: DIN EN ISO 4833-2:2014; Enterobacteriaceen: ISO 21528-2:2004, koagulase-positive Staphylokokken: ASU L00.00-55; präsumtive Bacillus cereus: ASU L00.00-33; Salmonellen: ASU L00.00-20; E.coli: DIN ISO 16649-1:2009; L. monocytogenes: ASU L00.00-22; Clostridium perfringens: ASU L00.00-57. Glyphosat, Glufosinat, AMPA, Paraquat, Diquat: LC-MS/MS. Mineralöl (MOSH/POSH, MOAH): LC-GC/FID.
Nachweis von gentechnisch veränderten Bestandteilen: 2 unabhängige DNA-Extraktionen in Anlehnung an § 64 LFGB. PCR-Analysen im Doppelansatz. Analysemethode: Verwendung der Realtime PCR-Analyse mit 45 Zyklen. Kontroll-Reaktionen: Positivkontrollen mit 20 DNA-Kopien der genetisch modifizierten Pflanzen-DNA oder interner Positivkontrolle (IPC) zur Bestätigung des inhibitionsfreien Ablaufs der PCR. Negativkontrollen in Form von Extraktionskontrollen, die die reale Probe in Aufarbeitung und Analyse begleiten. Einzeltests: 35S promoter, SAMS/ALS modification, CV127rec soybean, Agro border II; Identifizierung mit Roundup Ready soy modification, Event MON89788 Soja, CaMV Virus; Quantifizierung mit Roundup Ready quantification (soy), Event MON89788 Quantification (soy). 3-MCPD- und Glycidylester: DGF C-VI 18(10). Fettgehalt: ASU L 06.00-6 mod. (Anwendung auf andere Matrix). Natrium: Aufschluss: DIN EN 13805:2014; Messung: ASU L 00.00-144: 2013 mod. (ICP-MS statt ICP-OES). Salzäquivalente: berechnet. Sensorische Prüfung: in Anlehnung an ASU L 00.90-11/2 nach Zubereitung der Produkte laut Packungsangaben. Aroma: per Deklaration. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen: Röntgenfluoreszenzanalyse.