Startseite
Reaktionen: Käthe Kruse Spieluhr Sambär

ÖKO-TEST Januar 2010
vom 30.12.2009

Käthe Kruse Spieluhr Sambär

Zwei Mängel bleiben

94 | 0
30.12.2009 | ÖKO-TEST-Magazin 10/2009: So niedlich die Spieluhren in unserem Test auch aussahen: Über die Hälfte war schlichtweg "ungenügend". Eine davon: Der Sambär von Käthe Kruse. Sein "LaLeLu" dudelte zwar in einer akzeptablen Lautstärke, aber ansonsten gab es viel zu bemängeln: Strangulierungsgefahr durch das Bären-Halstuch, Material, das nicht speichel- und schweißecht ist, der Einsatz der bromierten Flammschutzmittel PBDE und DecaBDE, die in Elektro- und Elektronikgeräten verboten sind, optische Aufheller und eine Verpackung, die aufgrund ihres Ziehbands gegen die Norm verstößt. Inzwischen hat sich der Sambär gebessert: auf üble Flammschutzmittel wird verzichtet, das Halsband ist kein Problem mehr, auch die Verpackung ist nun in Ordnung. So richtig speichel- und schweißecht ist der Dudelbär allerdings noch immer nicht, was im Testergebnis Praxisprüfung für eine Note Abzug sorgt, die optischen Aufheller werten wir unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe um eine Note ab.

Gesamturteil von "ungenügend" auf "gut"