Startseite
Reaktionen: Meyers Exklusiv Geflügel Junge deutsche Gans

ÖKO-TEST Januar 2018
vom 28.12.2017

Reaktionen: Meyers Exklusiv Geflügel Junge deutsche Gans

Gans Transparent

4622 | 0
28.12.2017 | Im Testergebnis Tierhaltung und Transparenz hatte die Meyers Exklusiv Geflügel Junge deutsche Gans im TEST Weihnachtsgänse (ÖKO-TEST-Magazin 12/2017) mit einer glatten Sechs abgeschnitten, weil wir keine Antwort auf unseren Fragebogen zur Tierhaltung erhalten hatten. Auch eine erneute Nachfrage unsererseits blieb ohne Antwort. Der Geflügelhof Meyer hat sich nun gemeldet: Er habe uns den Fragebogen zugeschickt - nur kam der nie bei uns an. Die Sechs wollte der Geflügelhof aber nicht auf sich sitzen lassen und hat uns deswegen unsere Fragen beantwortet und sämtliche Belege dazu geschickt. Die von uns eingekaufte Gans lebte ab der sechsten Woche in Freilandhaltung mit Schwimmmöglichkeit und wurde 24 Wochen alt. Antibiotika hat sie keine bekommen. Wir kritisieren, dass sie nur etwa zehn Quadratmeter Platz auf der Weide hatte. Ob sie gentechnisch verändertes Futter bekam, möchte der Geflügelhof nicht verraten - auch dafür gibt es Punktabzug. Für die Gans von knapp 4,9 Kilo bezahlten wir 39,01 Euro.

Testergebnis Tierhaltung und Transparenz von ungenügend auf gut

ÖKO-TEST Januar 2018

Gedruckt lesen?

ÖKO-TEST Januar 2018 ab 4.50 € kaufen

Zum Shop

ÖKO-TEST Januar 2018

Online lesen?

ÖKO-TEST Januar 2018 für 3.99 € kaufen

Zum ePaper