1. Home
  2. Ratgeber

Ratgeber: Beauty und Kosmetik

Mit kritischem Auge

Spezial Vegetarisch / Vegan | Kategorie: Kosmetik und Mode | 12.10.2017

Ratgeber: Beauty und Kosmetik

Naturkosmetik ohne tierische Stoffe zu finden, ist heute nicht mehr schwer: Viele Anbieter haben sich auf die gestiegene Nachfrage eingestellt. Und wenn trotzdem nichts Passendes dabei ist, gibt es ja immer noch die Do-it-yourself-Lösung. Vom Peeling über Deo bis zur Seife kann mit ein bisschen Grundwissen und -zubehör alles selbst angerührt werden.

Vegane Naturkosmetik

Hau(p)tsache ohne Tier

Wer als Verbraucher sowohl Wert auf zertifizierte Naturkosmetik als auch auf vegane Beautyprodukte legt, findet dafür mehr und mehr Anbieter. Es gibt kleine Firmen aus dem In- und Ausland, die neu auf dem Markt sind, aber auch etablierte Naturkosmetikhersteller, die komplett oder einzelne Produktlinien vegan herstellen.

Die Vorreiter mit komplettem Sortiment

Zu den Pionieren der Naturkosmetikbranche, die ausschließlich vegane Pflege- und Kosmetikprodukte im Angebot haben, gehört I+M-Naturkosmetik aus Berlin. Die Vorreiter produzieren ihre Kosmetik bereits seit 2000 ausschließlich nach den Kriterien der Vegan Society. Auch das Unternehmen Santaverde, bei dessen Kosmetikprodukten reiner Aloe-vera-Saft im Mittelpunkt steht, stellt seine Pflegeserien komplett ohne tierische Inhaltsstoffe her.

Naturkosmetikhersteller mit veganen Linien

Bis auf wenige Ausnahmen - Bienenwachs, Wollwachs (Lanolin), Lactose, Honig oder Ziegenmilch - verwendet Weleda ausschließlich Rohstoffe nichttierischen Ursprungs. Vegane Produkte sind mit dem firmeneigenen Vegan-Info-Label gekennzeichnet. Auch bei Lavera sind 90 Prozent der Naturkosmetikprodukte vegan und mit dem Label der Vegan Society gekennzeichnet. Logona

hat neben seinen pflanzlichen Haarfarben vegane Pflegelinien, etwa die Silicium-Vegetal-Serie, die Balance-Gesichtspflege mit Bambuspulver oder die Körperpflegeserien Harmony, Energy und Vitality. Bei Primavera steht Aromatherapie im Mittelpunkt. Schon deshalb sind - bis auf den Honigextrakt - alle ätherischen Öle, Pflanzenwässer und Pflegeöle vegan. In den Naturkosmetikprodukten sind es mehr als zwei Drittel. Speick hat mit seinem neuen Duschgel Organic 3.0 nicht nur ein palmölfreies, sondern auch veganes Produkt auf den Markt gebracht. Auch die Speick-Serien Men, Men active und Thermal sensitiv sind vegan. Eco Cosmetics, spezialisiert auf Sonnenschutz, ist Mitglied der Vegan Society und komponiert fast alle Rezepturen aus veganen Rohstoffen.

Die Newcomer aus Deutschland

Zu den recht neuen deutschen Naturkosmetikherstellern, die ganz auf vegane Produkte setzen, gehören beispielsweise: Angel Minerals: Hinter der kleinen Manufaktur aus Hessen steckt die Farbberaterin Karin Hunkel, die seit 2011 natürliches Make-up aus rein mineralischem Puder, Foundation, Rouge, Lidschatten, Concealer, Mascara sowie Lippenkosmetik herstellt. Sie verzichtet dabei konsequent auf Zutaten tierischen Ursprungs, Palmöl und synthetisches Glycerin.

Stop the water while using me: Das 2011 gegründete Label mit dem puristischen Design ruft zum nachhaltigen Umgang vor allem mit Wasser auf. Ein Teil der Erlöse für die Shampoos, Conditioner, Duschgele, Seifen oder Zahnpflege fließt in weltweite Projekte zur Trinkwassergewinnung. Die Produkte sind - bis auf die Lemon-Honey-Serie - vegan.

Lenz-Naturpflege: Dahinter verb...

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.