1. oekotest.de
  2. Ratgeber
  3. Ratgeber: Wasserkreislauf

Ratgeber: Wasserkreislauf

Ozeanströme auf der Kippe

Spezial Umwelt 6: 2012 | Kategorie: Freizeit und Technik | 16.11.2012

Ratgeber: Wasserkreislauf

Wassermassen transportieren beständig die Wärme der Tropen und die Kälte der Pole selbst in entfernte Regionen der Erde. So beeinflussen sie das gesamte Klima. Doch was, wenn der globale Temperaturanstieg diesen Ausgleich bremst oder gar einzelne Ströme umleitet? Dass der Nordpol 2012 so viel Eis verloren hat wie nie zuvor, ist ebenso ein Warnsignal wie auch neue Forschungsergebnisse.

Der Härtetest für Segler: Die Umrundung von Kap Hoorn, der Südspitze Amerikas, fordert Mensch und Material alles ab. Eisige Gicht brodelt aus dem aufgewühlten Ozean, Orkane brüllen mit 160 Kilometern die Stunde: Hier ist der Abstand zwischen Südamerika und den Eismassen des Südpols gering. Wie durch eine Düse zwängt sich ein gewaltiger Wasserstrom durch diese enge Passage, getrieben von stürmischen Westwinden. Der Druck ist riesig: eine Geburtsstätte des Weltklimas. Denn von diesem gigantischen antarktischen Zirkularstrom zweigen kalte Wasserströme nach Norden ab: Besonders starke fließen östlich von Madagaskar in den Indischen Ozean, bei Neuseeland in den Pazifik und entlang der Küste Namibias in den Atlantik.

Dort zeigt sich der Einfluss dieser Ströme auf das Klima: Die Stadt Swakopmund meldet 15 Grad Celsius im Jahresmittel; das auf gleicher geografischer Höhe liegende Rio de Janeiro gut 22 Grad. Weite Teile Namibias sind sehr trocken oder gar Wüste, weil aus dem kalten Meer kaum Wolken aufsteigen. Die Wassermassen ziehen weiter gen Nordwesten in die Karibik, werden von der Tropensonne aufgeheizt und nach Nordosten Richtung Europa gelenkt - hoch hinauf Richtung Nordpol, vorbei an der Küste Norwegens. Dort in Tromsø sorgt die maritime Gratisheizung für eine Jahresdurchschnittstemperatur von immerhin plus drei Grad Celsius, während das Thermometer auf gleicher Höhe in Ilulissat im Westen Grönlands minus vier Grad anzeigt.

Könnte dieser für Europa so wichtige Nordatlantikstrom total versiegen? Auszuschließen ist das nicht. Unter Führung von Professor Hans Joachim Schellnhuber, Leiter des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), hat ein internationales Expertenteam ermittelt, welche Mechanismen, die das Klima ganzer Kontinente bestimmen, sich bei fortschreitender Erderwärmung abrupt ändern, ja sogar regelrecht umkippen könnten. Zu diesen Kipp-Elementen zählen im Pazifik die Verhältnisse vor der Westküste von Südamerika, deren Änderung öfter zu schweren Wetterkapriolen führen würde, die selbst in Europa und in Asien zu spüren wären - und eben der Kreislauf von Strömungen im Atlantik. Bei einer globalen Erwärmung um drei bis fünf Grad Celsius können sich diese Meeresströme radikal verändern, warnen die Experten. Der Nordatlantikstrom könnte im Extremfall ganz stoppen, weil das aus der Karibik zum Nordmeer strömende Wasser nicht mehr nach Süden zurückfließen würde. Dieser Rückfluss erfolgt bisher nach einem verblüffenden System: Da der warme Nordatlantikstrom an der Meeresoberfläche fließt, gibt er auf seinem Weg viel Wasserdampf an die Atmosphäre ab, das verbleibende Wasser wird dadurch noch salziger und damit schwerer; zudem kühlt es ab, was sein Gewicht weiter erhöht. Nördlich von Island ist es so weit: Das Wasser des Nordatlantikstroms ist schwerer als das darunterliegende Wasser und sinkt wie ein gewaltiger Wasserfall 3.000 Meter hinunter zum Ozeanboden. Die Fallenergie treibt es dann als kalten Tiefenstrom zurück zur

Ratgeber: Wasserkreislauf
Spezial Umwelt 6: 2012 Seite 90
Spezial Umwelt 6: 2012 Seite 91
Spezial Umwelt 6: 2012 Seite 92
Spezial Umwelt 6: 2012 Seite 93

4 Seiten
Seite 90 - 93 im Spezial Umwelt 6: 2012
vom 16.11.2012
Abrufpreis: 0,53 €

Aktuelle Ausgabe
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
ÖKO-TEST Dezember 2018: Schwerpunkt Lachs
Zugehörige Ausgabe:
Spezial Umwelt 6: 2012
Spezial Umwelt 6: 2012

Erschienen am 16.11.2012

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.